Banner, 120 x 600, mit Claim

Karnivool - Asymmetry

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20302

Registriert seit 08.01.2012

10.07.2013 - 22:24 Uhr
KARNIVOOL "Asymmetry" erscheint am 19. Juli 2013 via Sony Music


Mit ihrem allseits hochgelobten Debüt „Themata“ (2005) und dem wegweisenden Follow-Up „Sound Awake“ (2009) etablierten sich Karnivool als eine der vitalsten Kräfte in der progressiven, modernen Musik. Mittlerweile ist die Band weltweit eine Attraktion, tritt bei großen Festivals wie The Big Day Out, Sonisphere (Frankreich), Download (UK), SXSW (US) und Hurricane (Deutschland) auf, heimst Lobeshymnen der internationalen Presse (Rolling Stone, Billboard Magazine, Kerrang!, Rocksound etc.) ein und straft mit dem dritten Album „Asymmetry“ einmal mehr alle Erwartungen Lüge. In den vergangenen zwei Jahren tüftelten die fünf Musiker in ihrem Studio in Perth an den neuen Songs, bevor sie sich mit dem legendären Produzenten Nick DiDia (Rage Against The Machine, Mastodon) in die Byron Bay’s Studios 301 zurückzogen.

„Jedes Mal, wenn sich Karnivool an ein neues Album machen, wollen wir neues musikalisches Gebiet erschließen“, beschreibt Sänger Ian Kenny den Songwriting-Prozess der Band. „Wir öffnen die Türe zu unserem musikalischen Keller, machen das Licht aus und stolpern die Treppen hinunter, um in was-auch-immer zu landen. Und jedes Mal, wenn wir das Licht wieder einschalten, sind wir eine andere Band.“

„Asymmetry“ ist das bislang überzeugendste und organischste Karnivool-Album. Von den weitläufigen Arrangements bis hin zu Didias geradezu apokalyptischer Abmischung klingt der Longplayer wie nichts, was die Band zuvor veröffentlicht hat. Und wie alle guten Platten fordert sie dem Hörer einiges ab. „Asymmetry“ überwältigt mit seiner Schönheit und mit seiner Brutalität; doch auch mit diesen Qualitäten, die scheinbar in Widerspruch zueinander stehen, entsteht ein Gleichgewicht. Die wahre Kraft des Albums liegt allerdings in seiner fehlerhaften Symmetrie; in der einzigartigen Pracht seiner Unvollkommenheit.
Oceantoolhead
11.07.2013 - 13:24 Uhr
Gibts denn dieses mal eine Rezension zu dem Album ? Oder wird diese Band wieder ignoriert um potentielle 10/10 zu vermeiden ?
unbeindruckter
11.07.2013 - 19:58 Uhr
5/10 ist angemessen für deren alben

Watchful_Eye

User

Postings: 2363

Registriert seit 13.06.2013

12.07.2013 - 00:06 Uhr
@Oceantoolhead

Tool und Oceansize potentielle 10/10: Ja! Aber Karnivool spielen nicht in deren Liga, die sind mehr so 7/10.
Oceantoolhead
12.07.2013 - 15:28 Uhr
hasst du dir die letzte Platte mal angehört ? Eine 7/10 ist das bestimmt nicht. Mal ganz davon abgesehen das man von den von dir genannten Bands keine Alben mehr erwarten dürfte.
Kurzer Einwurf
12.07.2013 - 18:28 Uhr
Karnivool spielen mittlerweile eine Liga über Tool, Oceansize und Konsorten.
schmunzler
12.07.2013 - 20:06 Uhr
*schmunzel*
Es gibt so viele frustrierte Ignoranten...
12.07.2013 - 22:30 Uhr
Themata 5/10
Sound Awake 11/10

Donny

Postings: 262

Registriert seit 13.06.2013

12.07.2013 - 22:32 Uhr
Sound Awake ist dermaßen grandios!
Oceantoolhead
13.07.2013 - 12:27 Uhr
dies hier ist im übrigen die erste Single :

http://vimeo.com/68269384
Patagonia
14.07.2013 - 13:01 Uhr
Also Sound Awake hätte meiner Meinung nach wirklich eine 10/10 verdient. Kenne kein Tool Album, das da mithalten kann.
unglaublich
14.07.2013 - 13:05 Uhr
Wofür braucht man eine Registrierungsfunktion, wenn es dann hier dennoch so zugeht?

Haben die Verantwortlichen das Down-Syndrom?
@unglaublich
14.07.2013 - 13:28 Uhr
Wo ist dein Problem ? Sind doch vergleichsweise wenig Trollposts hier oder ?

Andi

Postings: 87

Registriert seit 14.06.2013

18.07.2013 - 18:14 Uhr
Also der erste Durchlauf lässt mich ehrlich gesagt etwas ratlos zurück. Dieses ungläubige Wow-Gefühl, das sich bei der Sound Awake (10/10, aber sowas von) direkt von Anfang an eingestellt hatte, blieb zumindest bei mir erstmal weitestgehend aus.

Der Sound ist wieder etwas roher, also in Richtung Themata. Klingt alles sehr ambitioniert und der Albumname ist erstmal Programm. Auf den ersten Hör wollten sie vielleicht ein bisschen viel. Aber das Ding braucht definitiv noch ein paar Durchgänge für ein etwas fundierteres Zwischenfazit.
@Andi
18.07.2013 - 19:48 Uhr
Wo hasst du das Album denn schon hören können ?

Donny

Postings: 262

Registriert seit 13.06.2013

18.07.2013 - 20:53 Uhr
z.B.

http://www.karnivool.com.au/listentoasymmetry


Zwischenfazit: Jui!

Charlotte

Plattentests.de-Programmiererin

Postings: 492

Registriert seit 12.05.2013

19.07.2013 - 13:23 Uhr
Habe mir jetzt die Sound Awake mehrmals reingezogen, aber die Vergleich mit Tool oder Oceansize kann ich irgendwie so gar nicht nachvollziehen. Erinnert mich eher an proggigen Metal, wie ihn die neueren Cynic oder Mastodon machen. Und stellenweise was Riffs und v.a. den Gesang betrifft, sehr an At The Drive-In. Leider kommen Karnivool mit Sound Awake für mich an keine der genannten Bands ran, obwohl sie ja eigentlich nichts falsch machen, aber der Funke will einfach nicht überspringen.

Nachdem Asymmetry seit heute bei Spotify ist, will ich der Band aber noch mal eine Chance geben. Irgendwann müssen doch mal Leute daherkommen, die die schmzerhafte IsisOceansizeAereogramme-Lücke halbwegs füllen können.
@Charlotte
19.07.2013 - 15:55 Uhr
Wo erinnert der Gesang denn bitteschön an At the drive in ? Und als Metal würd ich das ganze jetzt auch nicht bezeichnen.
naja
19.07.2013 - 16:57 Uhr
Postmetal eben.
naja
19.07.2013 - 17:10 Uhr
ich habe keine Ahnung wovon ich rede...

Charlotte

Plattentests.de-Programmiererin

Postings: 492

Registriert seit 12.05.2013

19.07.2013 - 18:21 Uhr
@@Charlotte: Hast du die "Traced in Air" von Cynic mal gehört? Das gehört IMO stilistisch durchaus in eine ähnliche Richtung, und ob Traced in Air noch "richtiger" Metal ist, darüber kann man natürlich streiten.

Zu ATDI: Z.B. Set Fire to the Hive im letzten Teil. Ist vielleicht auch nicht so sehr nur der Gesang, sondern eher die Kombination aus Gesang und Riffs. Zu Oceansize und Tool hab ich wie gesagt hingegen bislang (leider) keine Ähnlichkeiten gefunden.


Asymmetry
19.07.2013 - 19:37 Uhr
10/10

Donny

Postings: 262

Registriert seit 13.06.2013

19.07.2013 - 20:14 Uhr
Also:

Letzten Endes ist es völlig nichtig, ob Karnivool nun Oceansize oder TOOl-Tendenzen haben, wie auch ob der Sänger bei irgendeinem Song nach ATDI klingt (oder nicht).

Denn:

Alles ist im Musikbereich lediglich eine Weiterentwicklung eines vorigen Sounds. Oceansize wurden von FaithNoMore und TOOl beeinflusst (...), TOOl wiederum haben den Sound von Led Zeppelin und King Crimson weiterentwickelt (etc. etc.).

Generell:

Vergleiche ziehen Energie und sind schlichtweg unnötig, wie auch die meisten Kommentare im Forum die sich stets um das Gleiche (nämlich "Vergleiche") drehen. Wenn ich einen neuen Menschen kennenlerne (oder in Behandlung habe) dann fang ich auch nicht gleich an ihm mitzuteilen, an wen er mich erinnert/an wen nicht, wie originell/unoriginell er ist, etc.


Wichtig:

Asymmetry ist ein enorm gutes Album geworden, radikaler im Songwriting, rauher im Sound, mutig in der Produktion. Ein Zenit aus Spaß.
Oceantoolhead
22.07.2013 - 20:46 Uhr
Und natürlich keine Rezension zu dem Album .
Aeons
25.07.2013 - 17:51 Uhr
Immerhin hat laut eine. Die geben aber unverständlicherweise nur 4/5.
Oceantoolhead
25.07.2013 - 18:47 Uhr
Ne eine 4/5 ist schon okay. Die Sounds Awake war besser. Irgndwie haben sie's auf der neuen ein bisschen übertrieben mit der vertracktheit

keenan

Postings: 3564

Registriert seit 14.06.2013

08.08.2013 - 20:04 Uhr
gute platte, gefällt mir besser als der vorgänger, denn hier hört sich die band eigenständig an und nicht wie für mich zu sehr nach tool light
Gilgamensch
20.01.2014 - 20:19 Uhr
Das Finale von "We are" ist ein Wahnsinns-Moment.

Atzenkaiser

Postings: 4

Registriert seit 10.09.2014

10.09.2014 - 13:09 Uhr
Nach einigen Durchläufen(und ja die scheibe braucht ne menge durchläufe) find ich die jetz auch endlich gut. Nich ganz der große Wurf wie bei der Sound Awake. Dafür aber deutlich eigenständiger. Weiterhin stört mich nur der Sound(insbesondere die Drums) und das Fehlen von so epischen Endlosaufbauten wie bei den letzten drei Songs der Sound Awake.

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

26.10.2014 - 16:36 Uhr
Höre ich wieder. Unglaublich Cool !

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25589

Registriert seit 07.06.2013

05.11.2015 - 17:10 Uhr
Was für eine Rezension, ey! :D
Mal reinhören.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25589

Registriert seit 07.06.2013

04.06.2021 - 14:45 Uhr
Ist die Band eigentlich noch aktiv? Das Album ist ja inzwischen 8 jahre alt.

Oceantoolhead

Postings: 1819

Registriert seit 22.09.2014

04.06.2021 - 19:24 Uhr
Haben vor 2 Wochen Sound Awake via Livestream gespielt. Im Zugabenblock befand sich ein neuer Track.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: