Videospielreihe: The Last of Us & The Last of Us Part 2

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

02.07.2020 - 11:20 Uhr
SPOILER
Fand die Verfolgungsjagd im Krankenhaus sehr stark, gerade dieses runterfallen lassen, wo die Soldaten sich dann abseilen und unten die Clicker sind. Habe erstmal alle Molotowcocktails „entsorgt“.


Viel Spaß im zweiten Durchgang, wenn die Ressourcen noch begrenzter sind. So manches Mal half mir da nur noch panisches Weglaufen. :D

Rote Arme Fraktion

Postings: 3015

Registriert seit 13.06.2013

02.07.2020 - 11:31 Uhr
2. Durchlauf?

Das war ein Spoiler ;)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

02.07.2020 - 11:46 Uhr
Nein nein, ich meine "New Game +". Hatte das Spiel abgeschlossen und dann noch mal gestartet. Bei diesem zweiten Gang ist dann alles noch etwas schwerer und die Ressourcen noch weniger vorhanden. Aber was macht man nicht alles für die Trophäen. :)

Rote Arme Fraktion

Postings: 3015

Registriert seit 13.06.2013

02.07.2020 - 11:50 Uhr
Danke für die Aufklärung.

Bin bei dem Spiel auch auf die Trophies scharf, aber Platin wird es am Ende eh nicht.

Analog Kid

Postings: 1288

Registriert seit 27.06.2013

02.07.2020 - 12:29 Uhr
Shit, will gar nicht wissen wie viele Karten oder Münzen mir durch die Lappen gegangen sind. Und ich bin eigentlich jemand, der wirklich jeden Winkel durchsucht.
Selbst die "Alle Orte in Seattle besucht"-Trophäe blieb mir vorenthalten, naja, gibt's noch ein paar Goals für nen zweiten Durchlauf. War echt der Meinung auf dem Pferd im Zentrum alles abgeklappert zu haben.

Nette Easter Eggs auch noch:

Der Jak-X-Combat-Racer-Spielautomat (gabs tatsächlich auf der PS2, leider nie gezockt) in der Arcadehalle und das Precursor-Ei (seltsames Relikt) im Safe in Chinatown.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

02.07.2020 - 13:04 Uhr
Nette Easter Eggs auch noch:

Der Jak-X-Combat-Racer-Spielautomat (gabs tatsächlich auf der PS2, leider nie gezockt) in der Arcadehalle und das Precursor-Ei (seltsames Relikt) im Safe in Chinatown.


Ja, und Gustavo Santaolalla sitzt am Anfang in Jackson und spielt Banjo. :)

XTRMNTR

Postings: 998

Registriert seit 08.02.2015

02.07.2020 - 13:17 Uhr
Ist New Game Plus wirklich schwerer?
Man nimmt doch alle Fähigkeiten und Waffenmods mit.
Der Ring von Nathan Drake war mein Lieblings-Easteregg.
Spiele jetzt aber nochmal Teil 1. Habe ich seit der PS3 nicht mehr.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

02.07.2020 - 13:48 Uhr
Ist New Game Plus wirklich schwerer?
Man nimmt doch alle Fähigkeiten und Waffenmods mit.


Deswegen wird es ja schwerer. Nicht viel. Gegner erkennen dich etwas schneller und sind etwas stärker und Du findest halt weniger Beute. Sonst fliegt man ja komplett durch mit der ganzen Ausrüstung und den Fähigkeiten. :)

Rote Arme Fraktion

Postings: 3015

Registriert seit 13.06.2013

02.07.2020 - 14:14 Uhr
@Jennifer

Hat man denn nach dem ersten Durchgang alle oder fast alle Spielerfähigkeiten freigeschaltet? Also unter der Voraussetzung, das man fast alle Pillen im Spiel entdeckt.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

02.07.2020 - 14:27 Uhr
Hat man denn nach dem ersten Durchgang alle oder fast alle Spielerfähigkeiten freigeschaltet? Also unter der Voraussetzung, das man fast alle Pillen im Spiel entdeckt.

Ja. Kommt natürlich ein bisschen drauf an, wie fleißig Du beim Suchen (bzw. Finden) warst. In einem Durchgang schafft man meines Wissens nach aber weder alle Waffen-Mods noch alle Fähigkeiten (das war auch beim ersten Teil so). Im zweiten geht das dann recht flott.




*****SPOILER*******

Bin jetzt gerade noch mit Ellie und Jesse unterwegs und hab meine Waffen vollständig ausgerüstet sowie alle Fähigkeiten erlernt. Ich finde also auch gar keine Teile oder Pillen mehr. Bei Abby wird mir da noch ein bisschen was fehlen aus der ersten Runde.

*****SPOILER-ENDE*******




Ich hab das nach TLOU1 halt auch gemacht, dieses New Game +, weil ich 1. alles hochgelevelt haben wollte und 2. mich auch noch mal in Ruhe umschauen möchte. Macht schon Bock, was man da doch noch alles neu entdeckt, aber klar: Überrascht wird man dann nicht mehr wirklich. Hatte jetzt allerdings auch ein paar Tage Pause, weil es doch auch ein Stück emotional anstrengend ist.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3015

Registriert seit 13.06.2013

02.07.2020 - 14:53 Uhr
Ich kann das Spiel im Normalfall nicht länger als 1 Stunde am Stück spielen. Diese permanente Anspannung halte ich nicht so lange aus.

XTRMNTR

Postings: 998

Registriert seit 08.02.2015

02.07.2020 - 14:56 Uhr
Bei mir war es das genaue Gegenteil.
Hatte letzten Samstag mal richtig Zeit, und direkt 10h am Stück versenkt.
Die Welt hatte mich komplett gefangen genommen.

Analog Kid

Postings: 1288

Registriert seit 27.06.2013

02.07.2020 - 18:55 Uhr
Die letzte Session gestern war eindeutig zu lang :)

+++SPOILER+++

Auf der Farm mit Ellie und Dinah hab ich echt jeden Moment den Abspann erwartet, weil ich auch echt durch war, nach dem ganzen Terror auf Scar-Island und so, deswegen konnte ich die finale Action in dem Hotel nicht mehr so richtig geniessen, meine Versuche da mehr so durchzurushen waren leider nicht von Erfolg gekrönt, so dass ich da leicht ungeduldig wurde, so nach dem Motto "Wie lange geht das jetzt noch???" :)
Ist bei mir bei Games auf den letzen Metern immer so.
Wär für mich auch echt ein vernünftiges Ende gewesen auf der Farm. Das danach wirkte für mich so ein bisschen rangeklatscht. Bis auf das eigentliche Ende, das fand ich seltsamerweise dann wieder ganz gut. Naja whatever...

Rainer

Postings: 636

Registriert seit 22.03.2020

03.07.2020 - 00:50 Uhr
Bin jetzt nach 26 Stunden Spielzeit durch. Was für ein Ritt! Uff...

Eins kann ich aber schon mal sagen:
Den Hate (wie beim Metacritic-User-Score zu sehen) kann ich nicht teilen.

Das Spiel macht einen buchstäblich fertig. Selten sowas intensives und gleichzeitig hochklassig inszeniertes gezockt. Besonders bei den Terror-Momenten hat man gegenüber dem Vorgänger ne ganze Schippe drauf gelegt. Im ersten Teil gab's vielleicht zwei, drei richtig creepy Momente, davon bietet der Nachfolger ne ganze Ecke mehr.
Heftiges Spiel!

XTRMNTR

Postings: 998

Registriert seit 08.02.2015

03.07.2020 - 09:46 Uhr
Finde auch, dass der perfekte Abschluss etwas verpasst wurde (bzw mit Absicht).
Der Teil in Kalifornien war zwar erstklassig inszeniert, aber ich war da eigentlich auch durch mit dem Game.
War ja absehbar, dass Ellie durch ihre Rache, alles verliert (Fähigkeit Gitarre zu spielen, Dina, die Farm).
Mir persönlich, hätte das Ende auf der Farm auch gut gefallen, aber ich sehe schon die Intention von ND.

Analog Kid

Postings: 1288

Registriert seit 27.06.2013

08.07.2020 - 08:06 Uhr
Hab mal ein bisschen durch die ganzen schlechten User-Kritiken bei Metacritics gescrollt um mal zu gucken was da nun das Hauptproblem bei dem ganzen "Shitstorm" war.

+++Spoiler+++

Also ca. 80% der 0 Punkte Wertungen gehen so "Bäh, die haben meinen Lieblingscharakter gekillt, wie können die nur" und "Abby ist voll doof und uninteressant". Kommt grösstenteils eher lächerlich rüber.
Was ich allerdings inzwischen nachvollziehbar finde, Ellie killt hunderte von Leuten, um dann letztendlich beim eigentlichen Ziel der ganzen Aktion plötzlich die Sinnlosigkeit von Rache einzusehen, ok, kann man kritisieren, ist halt ein generelles Problem bei solchen Games, siehe Nathan Drake, der symphatische und witzige Massenmörder-Dude :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

08.07.2020 - 08:49 Uhr
***SPOILER****

Was ich allerdings inzwischen nachvollziehbar finde, Ellie killt hunderte von Leuten, um dann letztendlich beim eigentlichen Ziel der ganzen Aktion plötzlich die Sinnlosigkeit von Rache einzusehen, ok, kann man kritisieren, ist halt ein generelles Problem bei solchen Games, siehe Nathan Drake, der symphatische und witzige Massenmörder-Dude :)

Ja, das hat mich tatsächlich auch etwas gestört, weil ja beide - also Ellie UND Abby - plötzlich eine solche Erkenntnis haben und dass das bei beiden im Grunde durch die Figur des Lev ausgelöst wurde. Diese Holzhammer-Epiphanie war mir dann auch ein wenig zu viel, aber dadurch wurde mir das Spiel nicht versaut.
Was ich sonst noch rausgelesen habe bei so einigen Negativbewertungen, war schlicht und einfach Homophobie. Ganz viele fanden es wohl total schrecklich, dass da zwei junge Frauen als Liebespaar inszeniert wurden. Und dass sie auch noch zwei Weiber spielen mussten! Das komplette Game über! Will gar nicht wissen, wieviele danach erstmal mit bloßen Händen einen Elch erwürgen mussten, um sich wieder männlich zu fühlen.

Rainer

Postings: 636

Registriert seit 22.03.2020

08.07.2020 - 11:44 Uhr
Der moderne männliche Mann guckt doch heutzutage DMAX.

XTRMNTR

Postings: 998

Registriert seit 08.02.2015

08.07.2020 - 11:59 Uhr
Schwierig. Ich kann die Kritik schon nachvollziehen.
Wenn ich die Charaktere aus 1 liebgewonnen habe, und mich auf eine neue Reise freue (was die Trailer auch vorgegaukelt haben), schaue ich bei Teil 2 schon ziemlich in die Röhre.
Ich hätte Abby auch nicht gebraucht (bzw nicht so ausufernd) zumal man eh das gleiche macht, wie mit Elli.
Homophobie sehe ich bei dem Punkt nicht. Der Cahrakter ist einfach nicht jedermanns Sache. Kann ich verstehen.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

08.07.2020 - 12:04 Uhr
Homophobie sehe ich bei dem Punkt nicht. Der Cahrakter ist einfach nicht jedermanns Sache. Kann ich verstehen.

Es wurde in so mancher User-Meinung zum Spiel explizit die lesbische Beziehung kritisiert und abwertend beschrieben. Das hatte nix mit "Der Charakter liegt mir nicht" zu tun. :)

XTRMNTR

Postings: 998

Registriert seit 08.02.2015

08.07.2020 - 13:19 Uhr
Keine Frage. Die Reviews gibt es.
Aber den Kritikpunkt an den Charakterentscheidungen sehe ich schon.

Analog Kid

Postings: 1288

Registriert seit 27.06.2013

08.07.2020 - 13:28 Uhr
Die krassen homophoben Kommentare gabs wohl eher auf 4chan und reddit. Bei metacritics geht's tatsächlich hauptsächlich gegen Abby als unsympathischen und nicht genügend ausgearbeiteten Charakter. Kann ich auch zum Teil verstehen, wenn einem ein Character nicht schmeckt und man aber "gezwungen" ist, den zu spielen, siehe Geralt. Ist dann halt Geschmackssache. Ich fand die ja nach ner Eingewöhnungsphase durchaus ok. Etwas zu dicke Oberarme aber definitiv :)

Und ja, viele haben sich anscheinend auch wieder auf Joel als Sidekick gefreut, ist natürlich Pech dann.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 1874

Registriert seit 14.03.2017

09.07.2020 - 16:32 Uhr
+++SPOILER+++

Puuh, ich hab mich ganz schön schwer getan. Hatte es am ersten Tag gekauft aber hab es erst jetzt durch mit etwa 26 Stunden. Die Anspannung ging beim Spielen schneller durch die Decke als beim ersten Teil. Die Anzahl der Tode war auch deutlich höher ( alleine das Vieh mit Abby im Krankenhaus hat mich rund 40mal das Leben gekostet ).
Find den Schwierigkeitsgrad unausgeglichen. Bei Passagen mit Soldaten und hohem Gras konnte ich zB durchatmen und sicher sein, dass ich meine Ammu ein bisschen auffüllen kann weil ich hinterher viele durch Schleichen erledigen konnte. Aber immer wenn es gegen die Riesenviecher ging, sah ich ganz schön alt aus und da wurde die Ammu auch immer wieder knapp.


Ich hab innerlich auch ganz schön protestiert als sie so früh im Spiel Joel rausgenommen haben. Dinah mochte ich dann auch nicht so sehr. Ich fand, sie und Elli passen irgendwie nicht so gut zusammen.
Das war neben der atemberaubend schönen Welt dann doch erstmal ein ziemlicher Dämpfer.
Mit der Zeit hab ich mich dran gewöhnt, bin immer mehr ins Spiel reingekommen. Gab ja auch immer mal wechselnde Sidekicks. Und dann wurde es immer großartiger und packender bis zum Moment wo man dann Abby übernimmt. Ich dachte erst, das Spiel würde uns nur kurz ihre Motive zeigen.Etwas derartiges hatte ich ohnehin vermutet. Aber dass sie dann letztlich genauso viel Spielzeit bekommt wie Elli fand ich schon krass. Aber hat mich nicht minder gepackt. Abby ist ein anderer, erwachsener wirkende Charakter als Elli, war immer wieder spannend zu beobachten.
Highlight war für mich wo sie mit Lev in seinem Dorf waren. Das mit dem Feuer sah alles auch so unfassbar gigantisch gut aus^^

Ich hab, als man dann auf der Farm war, auch gedacht,was da denn jetzt noch kommen soll.Die waren einfach quitt, bin da sogar mehr auf Abbys Seite. Elli sollte es ruhen lassen weil man ein derartiges Trauma ja auch nicht durch Rache überwindet. Fand das denn etwas schade, dass sie doch nochmal loszog.
Die Begegnung und das Ende fand ich dann aber doch nochmal ultra. Weil es aus ihrer Sicht notwendig war um zu verstehen und weil es sie halt alles gekostet hat.



Alles in allem ein äußerst packendes,erwachsenes, mitunter brutales und unfassbar schön aussehendes Spiel mit vielen schönen, berührenden und schaurigen Momenten zum innehalten und ziemlich authentisch daherkommenden Hauptfiguren.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

09.07.2020 - 16:44 Uhr
Stimme Dir in vielen Punkten zu. Was ich aber eigentlich sagen will: Tolle Rezension! :)

Analog Kid

Postings: 1288

Registriert seit 27.06.2013

09.07.2020 - 17:27 Uhr
+++Spoiler+++

Am ätzendsten an dem Vieh im Krankenhauskeller fand ich ja den kleinen Scheisser, der sich während des Fights von dem Fetten loslöst, und den man dann hinterher noch plattmachen darf, mit ca. 1000 Shotgun-Treffern :) DAS war der Moment wo ich dann doch leicht ungeduldig wurde:)

Blablablubb

Postings: 369

Registriert seit 20.04.2014

10.07.2020 - 10:50 Uhr
Moin,

wer kann mir sagen wie viel Spielzeit ich in etwa noch vor mir habe wenn ich in Kalifornien bin? Aber bitte keine inhaltlichen Spoiler! ;)


Analog Kid

Postings: 1288

Registriert seit 27.06.2013

10.07.2020 - 11:01 Uhr
So ca. 1- anderthalb Std hab ich dafür gebraucht, hab mich aber auch selten dämlich angestellt. Also vllt ne Stunde noch. Danach ist dann definitiv Ende :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

10.07.2020 - 11:06 Uhr
***SPOILER***

wer kann mir sagen wie viel Spielzeit ich in etwa noch vor mir habe wenn ich in Kalifornien bin? Aber bitte keine inhaltlichen Spoiler! ;)

Wenn man es richtig anstellt, ist der Aufenthalt in der Villa ziemlich schnell vorbei. :D

Blablablubb

Postings: 369

Registriert seit 20.04.2014

10.07.2020 - 11:16 Uhr
Ah krass, ich dachte ich hätte noch 6 Stunden oder so... ;D

Danke!

Analog Kid

Postings: 1288

Registriert seit 27.06.2013

10.07.2020 - 11:23 Uhr
@Jennifer

Was meinst du? Gibt's da noch ne spezielle Lösung ausser durchballern oder durchsneaken?
Ich wollte es halt schnell hinter mich bringen, weil ich wie gesagt so langsam ungeduldig wurde wie lange das nun noch geht, aber dann kriegt mans mit ner tierischen Übermacht zu tun, bin da blöderweise tausendmal draufgegangen, war da echt genervt so kurz vor Schluss, dabei ist das ja nochmal n sehenswertes Ambiente.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2919

Registriert seit 14.05.2013

10.07.2020 - 11:35 Uhr
***SPOILER***

Was meinst du? Gibt's da noch ne spezielle Lösung ausser durchballern oder durchsneaken?

Bei mir ging das total schnell. Direkt zu Beginn den ersten Clicker von seinen Fesseln befreit, der hat die ersten zwei oder drei Wachen erledigt, bevor er niedergeschossen wurde. Um die anderen in dem Bereich hab ich mich dann gekümmert. Weiter zum Pool-Bereich. Erste Wache erledigt, aufs Dach geklettert, dort sämtliche Clicker ebenfalls "befreit". Alle Wachen rennen aus der Villa, entweder die wurden dann attackiert oder ich hab sie mittels Kopfschuss erwischt. Auf dem Dach einfach ein bisschen rumrutschen, dann sieht einen da auch niemand. Von dort aus durchs Haus in den letzten Teil. Links ins Haus rein, hinter den Tisch. Von dort aus ebenfalls mit Kopfschüssen und Molotovs alle übrigen Wachen ausschalten und weiter gehts. Das alles hat bei mir keine Viertelstunde gedauert und gestorben war ich auch nicht. Fands sogar fast zu einfach.

Analog Kid

Postings: 1288

Registriert seit 27.06.2013

10.07.2020 - 11:46 Uhr
+++Spoiler+++

Achso, die Zombies befreien, stimmt, das hab ich ganz am Anfang einmal aus Versehen gemacht, dann komischerweise gar nicht mehr auf die Idee gekommen. Macht natürlich vieles einfacher. War so genervt, dass ich alle per Handarbeit alle machen musste :D

Blablablubb

Postings: 369

Registriert seit 20.04.2014

10.07.2020 - 13:42 Uhr
Puh, nach 23 Stunden und 20 Minuten bin ich durch. Erst mal sacken lassen. ;p

XTRMNTR

Postings: 998

Registriert seit 08.02.2015

10.07.2020 - 13:48 Uhr
Spiele aktuell nochmal den ersten und bin wirklich angetan, wieviel ND in Part 2 davon aufgenommen hat.
Elli erzählt in Part 1, sie wäre gerne Astronautin geworden und Joel antwortet daraufhin, sein Traum war immer Sänger zu sein.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 1874

Registriert seit 14.03.2017

10.07.2020 - 15:09 Uhr
@ Jennifer:
Danke Dir, gegen Deine Rezis hab ich aber natürlich keine Schnitte :)


Muss sagen, dass das Spiel noch ganz schön nachwirkt bei mir. Das war emotional ne ziemlich intensive Reise.
Und die "Begegnungen" haben unterm Strich schon wahnsinnig gebockt. Das merke ich grad beim nochmal ein bisschen "nachzocken". Und selbst da merke ich wie schnell die Spannung wieder steigt und wie sehr ich nach Abschluss einer Begegnung immer noch im Spiel bleiben will.
Ich sträube mich aber vor einem New Game+ u.a. weil die Shambler(oder wie die dicken hießen) einfach mega-ätzend waren und ich auch einfach viel zu oft gestorben bin und das zu sehr an meinen Nerven zehrt.
Verdammt, was ein Spiel^^

Blablablubb

Postings: 369

Registriert seit 20.04.2014

10.07.2020 - 15:37 Uhr
SPOILER SPOILER SPOILER

Ein paar (aktuelle) Gedanken zum Spiel:

Gut gefallen hat mir:

- das Gameplay:

die Neuerungen zum Vorgänger finde ich absolut gelungen. Durch das kriechen hat das spiel noch mehr "stealth"-charakter, was mir sehr zusagte.

- die Grafik:

empfand ich als grandios. Rdr2 mag vielleicht noch besser Wettereffekte etc. haben, wirkt aber aufgrund der starken Körnung / Blur-Effekte (oder wie das heißt) nicht so plastisch und realistisch wie Tlou2 wie ich finde. Zu den der Lebendigkeit in den Gesichtern wurde ja schon viel gesagt - einfach klasse! Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Spiele auf der PS5 deutlich besser aussehen werden.

weniger gut gefallen hat mir:

- die Story:

Joel`s Tod ist für mich - im gegensatz zu vielen anderen - nicht der Grund warum mir die Story nicht zu 100% gefällt. es geht mir auch nicht um ein happy-end etc. das ganze setting mit den verschiedenen, verfeindeten Gruppen die gegeneinander kämpfen war mir teilweise etwas zu "the walking-dead" lastig, d.h. immer mehr Charaktere, welche immer schnell sterben usw. (welchem ich am ende auch stark überdrüssig war). dazu sind die nebencharaktere eher blass und auch ellys sowie abbys motivation manchmal nur sehr schwer verständlich. prinzipiell ist der perspektiv-wechsel aber eine gute idee gewesen.

Insgesamt gabs schon ein paar Momente im Spiel wo mir persönlich auch der Spannungsbogen gefehlt hat (nicht vom gameplay her!), manchmal zog es sich einfach.


Müsste ich eine Wertung abgeben, würde sie wohl derzeit bei 7/10 liegen.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3015

Registriert seit 13.06.2013

21.07.2020 - 22:31 Uhr
Bin durch. Was für ein Trip, unglaublich.

SPOILER
Bin ziemlich sicher, das Ellie am Ende Dina nicht verloren hat. Sie hatte Dina vor der weiteren Reise nach Santa Barbara das Armband zurückgegeben, trägt es am Ende aber wieder, als sie zur verlassenen Farm zurückkommt.

Meine These: Dina ist mit dem Kleinkind in Jackson, Ellie hat Dina bereits getroffen und sich mit ihr versöhnt. Die Rückkehr auf die Farm ist ein Abschied von Joel. Als Metapher dafür lässt sie die Gitarre im Haus, das soll zeigen, das sie Joels Tod und ihre Rache deswegen überwunden hat.

Analog Kid

Postings: 1288

Registriert seit 27.06.2013

22.07.2020 - 20:29 Uhr
Spoiler SPOILER SPOILER

Interessant. Kam mir ehrlich gesagt auch am Ende gar nicht so depri vor, wie es ja viele offenbar verstanden haben. Das mit dem Armband ist mir gar nicht aufgefallen. Aber stimmungsmäßig kams mir irgendwie auch eher versöhnlich vor.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: