The Cure - Wild mood swings

User Beitrag

Talibunny

Postings: 268

Registriert seit 14.01.2020

15.09.2020 - 21:38 Uhr
Nur ein kurzer Einwurf : The 13th ist ein Verbrechen.

lumiko

Postings: 825

Registriert seit 09.09.2015

15.09.2020 - 21:38 Uhr
Round ist wieder auch nicht so meins

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3166

Registriert seit 14.05.2013

15.09.2020 - 21:38 Uhr
Ich find das Album insgesamt etwas schlapp. Als würden sie alle nicht richtig in die Gänge kommen. Auch jetzt bei "Round & round & round", das gibt mir einfach nicht viel.

jo

Postings: 1988

Registriert seit 13.06.2013

15.09.2020 - 21:38 Uhr
"Mint Car" geht schon in Ordnung. Aber mehr auch nicht.

"Round & Round & Round" mag ich da mehr. Wäre für mich auch die bessere Single gewesen. Es drückt aber wieder aus, dass sie echt gar nicht wussten, wohin sie mit dem Album wollen.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3166

Registriert seit 14.05.2013

15.09.2020 - 21:39 Uhr
"Gone" find ich wieder nervig.

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

15.09.2020 - 21:40 Uhr
"Ich find das Album insgesamt etwas schlapp. Als würden sie alle nicht richtig in die Gänge kommen"

Ja, absolut. Irgendwie hatte ich das Album auch weniger "egal" in Erinnerung, dachte das würde stärker zwischen grandios und furchtbar pendeln. Hält aber ein solides Durchschnittslevel.

myx

Postings: 1349

Registriert seit 16.10.2016

15.09.2020 - 21:40 Uhr
"Gone" für mich auch ein Lowlight.

lumiko

Postings: 825

Registriert seit 09.09.2015

15.09.2020 - 21:40 Uhr
Gone auch wieder schwierig, viele verschiedene Sounds auf dem Album

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

15.09.2020 - 21:41 Uhr
Gone! . . . gelungen! Leicht angejazzter Groove. Ja, der geht gut.

Autotomate

Postings: 2412

Registriert seit 25.10.2014

15.09.2020 - 21:42 Uhr
Find "Gone" auch ganz nett. Nichts besonderes allerdings.

Autotomate

Postings: 2412

Registriert seit 25.10.2014

15.09.2020 - 21:43 Uhr
Aber ich mag das Album heute mehr denn je: Ein lazy Spätsommerabendalbum, mit Anflügen von kommender herbstlicher Melancholie und letzter Euphorie des großartigen Sommers.

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

15.09.2020 - 21:44 Uhr
Der Groove von "Gone" ist schon cool.

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

15.09.2020 - 21:44 Uhr

. . . ja ok, Gone! wäre eher eine Nummer für Simply Red.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3166

Registriert seit 14.05.2013

15.09.2020 - 21:44 Uhr
Die Kommentare hier sind so bunt gemischt wie die Sounds auf dem Album. :)

myx

Postings: 1349

Registriert seit 16.10.2016

15.09.2020 - 21:44 Uhr
Bei "Numb" dafür wieder Daumen hoch. Mir gefällt hier der orientalische Einschlag, dafür sind die Streicher manchmal fast etwas too much.

jo

Postings: 1988

Registriert seit 13.06.2013

15.09.2020 - 21:44 Uhr
Also, ich sehe es auch so wie die meisten. Das ist letztlich mal gefällig, mal weniger. Aber so "egal" sind oder so sehr "als Hintergrundmusik" dienen sie sonst ja eher nicht.

lumiko

Postings: 825

Registriert seit 09.09.2015

15.09.2020 - 21:46 Uhr
Numb - mein zweites Highlight, typisch melancholischer Cure-Song, würde von der Stimmung her auch auf Bloodflowers passen

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

15.09.2020 - 21:46 Uhr

Numb . . . auch ok. Schöne Melodie, alles da. und dann noch Shankar an der Violine.

jo

Postings: 1988

Registriert seit 13.06.2013

15.09.2020 - 21:47 Uhr
Das Album ist generell mehr streicherlastig als sonstige. Und obwohl es auch von der grandiosen Audrey Riley arrangiert wurde, reißen auch die mich selten mit. Nett eingesetzt sind sie dennoch immer.

myx

Postings: 1349

Registriert seit 16.10.2016

15.09.2020 - 21:47 Uhr
Auch ein toller Schlusssatz dann: "And that makes me cry."

Autotomate

Postings: 2412

Registriert seit 25.10.2014

15.09.2020 - 21:47 Uhr
Auch wieder schön. "Numb", dem hatte ich irgendwann mal ne 5 verpasst. Warum auch immer...

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

15.09.2020 - 21:48 Uhr
Ich hab mich bei vergangenen Cure-Sessions ja oft beschwert, dass sie ihre Alben oft nicht so gut abschließen wie sie beginnen, aber hier ist das Schlussdrittel das beste. "Numb" sehr im melancholisch-schwelgerischen Modus.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3166

Registriert seit 14.05.2013

15.09.2020 - 21:48 Uhr
"Return" mag ich. Da gefällt mir das Aufgesetzte, Üppige auch wieder mehr.

myx

Postings: 1349

Registriert seit 16.10.2016

15.09.2020 - 21:49 Uhr
"Return" kehrt dann wieder zur schlechteren Seite zurück, find ich.

myx

Postings: 1349

Registriert seit 16.10.2016

15.09.2020 - 21:50 Uhr
Wirklich sehr gemischt hier. ;)

lumiko

Postings: 825

Registriert seit 09.09.2015

15.09.2020 - 21:50 Uhr
Return gibt mir leider nicht viel

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3166

Registriert seit 14.05.2013

15.09.2020 - 21:50 Uhr
Mensch myx, jetzt waren wir uns die ganze Zeit so schön einig!

myx

Postings: 1349

Registriert seit 16.10.2016

15.09.2020 - 21:50 Uhr
Sorry ... :)

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

15.09.2020 - 21:50 Uhr
Bei "Return" passen die Bläser gut rein und die Melodie gefällt auch.

Autotomate

Postings: 2412

Registriert seit 25.10.2014

15.09.2020 - 21:51 Uhr
Na endlich: "Return" ist immer noch die 5, die ich schon immer dafür übrig hatte. So überkonstruiert und doch so schlecht verklebt.

jo

Postings: 1988

Registriert seit 13.06.2013

15.09.2020 - 21:51 Uhr
"Return" finde ich auch schön.

Das finde ich bei dem Album aber auch etwas schade - mir kommt es so vor, als wollten sie einiges Neues probieren und als hätten sie auch echt Lust darauf gehabt (manchmal läuft Robert in den Songs ja auch zur Bestform auf), aber es kam einfach zu wenig Greifbares dabei herum. Klingt öfter mal nach Skizzen, die nicht zu Ende gedacht wurden.

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

15.09.2020 - 21:51 Uhr
Return . . . wenn die Songs (zu) schnell sind wird's für Smith eng.

Autotomate

Postings: 2412

Registriert seit 25.10.2014

15.09.2020 - 21:53 Uhr
Bei "Trap" gefällt mir eigentlich nur das Gitarrenriff.

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

15.09.2020 - 21:53 Uhr
OK, so richtig gut ist "Return" auf die Länge auch nicht. Mit "Jupiter crash" tauschen, dann haben wir das gute Schlussdrittel :)

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

15.09.2020 - 21:54 Uhr
Trap . . . rock, yeah. Gitarren sind schon klasse.

lumiko

Postings: 825

Registriert seit 09.09.2015

15.09.2020 - 21:55 Uhr
Ja, das Gitarrenriff auf Trap ist gut,
für mich ists aber auch wieder ein skip-song

myx

Postings: 1349

Registriert seit 16.10.2016

15.09.2020 - 21:56 Uhr
"Treasure" wieder ein Highlight für mich, tolle Streicher, Stimmung auch.

Autotomate

Postings: 2412

Registriert seit 25.10.2014

15.09.2020 - 21:56 Uhr
Jetzt "Treasure", der ist so geil, die Instrumentierung alleine...

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3166

Registriert seit 14.05.2013

15.09.2020 - 21:57 Uhr
Kommt, auf "Treasure" können sich doch bestimmt alle hier einigen. Das ist klasse.

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

15.09.2020 - 21:57 Uhr
Treasure . . . hat eine schöne Stimmung. Wieder etwas barock.

myx

Postings: 1349

Registriert seit 16.10.2016

15.09.2020 - 21:58 Uhr
Jetzt "Treasure", der ist so geil, die Instrumentierung alleine...

Genau. :)

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

15.09.2020 - 21:58 Uhr
"Treasure" ist wahrlich ein treasure, eine wundervolle Meditation mit traurig-schönen Lyrics.

Autotomate

Postings: 2412

Registriert seit 25.10.2014

15.09.2020 - 21:59 Uhr
Und wie er da parallel flüstert :D erinnert mich an "Apart", der Song ist echt super.

jo

Postings: 1988

Registriert seit 13.06.2013

15.09.2020 - 21:59 Uhr
Ja, "Treasure" ist gut.

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

15.09.2020 - 22:00 Uhr
Ganz starkes Arrangement mit den Streichern, Piano, Synthies + Gitarre.

myx

Postings: 1349

Registriert seit 16.10.2016

15.09.2020 - 22:02 Uhr
Schön schwebende Gitarre im Schlusssong, kommt aber insgesamt nicht ganz an "Treasure" ran.

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

15.09.2020 - 22:02 Uhr
Bare . . . und noch ein gelungener Rausschmeißer a la the Cure runden den Gesamteindruck ab.

Autotomate

Postings: 2412

Registriert seit 25.10.2014

15.09.2020 - 22:02 Uhr
"Bare" ist schon ein schöner resignativer Closer. So auf der Sommerwiese liegen, und weinend in den Sternenhimmel driften...

VelvetCell

Postings: 2684

Registriert seit 14.06.2013

15.09.2020 - 22:03 Uhr
Ich komme in bisschen spät, ich weiß.
Aber Treasure ist prima, ja. Schön organisch, wie manches auch Wild Mood Swings. Aber auf Wish würde es zu den Lowlights zählen.

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

15.09.2020 - 22:03 Uhr
"Bare" trägt die Stimmung schön weiter und bohrt sich tief rein. Auf "Wish" fand ich ja die Popsongs besser als die elegischen, hier ist es umgekehrt.

Seite: « 1 2 3 4 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: