Jim Jarmusch

User Beitrag
escobar
01.02.2010 - 23:42 Uhr
ghost dog eine 3/10 zu geben, zeugt nicht gerade von kompetenz.
Phaon
02.02.2010 - 00:32 Uhr
Ich schaue sehr gerne Filme und mag auch die Arbeiten ausgefallenerer Regisseure, zum Beispiel Lynch, Tarkovsky, Zulawski, Klimov, Noe, Haneke, Chan-Wook. Von daher würde ich mir schon ein gewisses Maß an filmischer Kompetenz (was auch immer dieser Begriff auszusagen vermag) zuschreiben. Trotzdem habe ich "Ghost Dog" mit 3/10 bewertet, weil der Film in meinen Augen einfach so schlecht ist. Ich wollte ihn ja gut finden, und ehrlich gesagt beinhalten die drei Punkte noch einen gewissen Sympathie- bzw. Schlechtes-Gewissen-Bonus. Ich bestreite nicht, dass meine Wertung sehr subjektiv ist, aber glaube mir, sie ist authentisch und hat nichts mit irgendeiner Troll-Provozier-Haltung zu tun. Filme sind für mich weitgehend subjektive Angelegenheiten und daher brauche ich keinem Film eine gute Wertung zu geben, der mir nicht gefallen hat, nur weil andere ihn toll finden.
Wolffather
02.02.2010 - 00:53 Uhr
1. es gibt keinen Jarmush-Film, dem ich weniger als 8/10 geben würde ()

2. Down By Law ist für mich einer der besten Filme überhaupt... ein herrlicher Moment folgt dem nächsten.. Tom Waits, John Lurie und Benigni sind ein famoses Trio

3. Hier wird das fantastische Strange Than Paradise zu Unrechtr vernachlässigt

ergometer
02.02.2010 - 10:15 Uhr
die szene mit armin müller-stahl und seiner blöden mütze hat aber schon deutliches fremdschämpotential...
Fänger im Roggen
02.02.2010 - 10:48 Uhr
Oh ja.

http://www.schoene-nachrichten.de/wp-content/uploads/2008/08/080812_night-on-earth-1.jpg
The MACHINA of God
02.02.2010 - 11:31 Uhr
WHAT? Armin Müller-Stahl ist doch groß. Wieso fremdschämen? Finde Helmut sympathisch.
Wolffather
02.02.2010 - 14:01 Uhr
wie man Night on Earth oder Ghost Dog schlecht finden kann, ist mir übrigens ein Rätsel
Norman Bates
02.02.2010 - 14:18 Uhr
Würde Ghost Dog als meinen Lieblingsfilm von Jim Jarmusch bezeichnen. Dicht gefolgt von Dead Man.

Nobody
24.03.2010 - 14:28 Uhr
Dead Man 10/10
Night On Earth 10/10
Ghost Dog 10/10
Broken Flowers 9,5/10
The Limits Of Control 9,5/10
Coffee & Cigarettes 9/10
Stranger Than Paradise 8,5/10
Down By Law 8/10
Mystery Train 8/10
Permanent Vacation 7/10

DM ist atmosphärisch unübertrefflich, NOE beinhaltet eine ganze Palette des Humors: Lakonik, Ironie, Groteske, Sarkasmus, Schwarzer Humor, Tragikomik.
Fremdschämen? Nicht nachvollziehbar.
@ Phaon: Du lieferst Gründe, weshalb Du ihn nicht magst. Abere weshalb man sich fremdschämen müsste, wird nicht deutlich. Fremdschämen muss man sich für einen Großteil sogenannter Komödien aus BRD, die von Pro7/Sat1 produziert werden.

Mit Werken wie Dead Man, Ghost Dog und The Limits Of Control muss man sich stärker auseinandersetzen, sie als sinnlos zu bezeichnen ist zu einfach. Vor allem TLOC ist sein schwierigster Film.

Von Jarmusch sind alle Filme gut bis brilliant. Einzig Permanent Vacation hat mich nicht ganz so erreicht. Gerade im Gegensatz zu seinem Nachfolger STP.
Jack White
28.12.2013 - 13:03 Uhr
Stranger Than Paradise 9/10
Mystery Train 10/10
Down By Law 10/10
Night On Earth 9/10
Ghost Dog 9/10
Dead Man 7/10
Coffee & Cigarettes 8/10
Broken Flowers 9/10
The Limits Of Control 9/10
Only Lovers Left Alive 9/10
Eurodance Commando
12.07.2019 - 10:42 Uhr
Hat mit "The Dead Don't Die" seinen grottigsten Film rausgebracht. Wow, war das schlecht. Noch schlechter als TLOC. (Danke Wortfilter, lächerlich)
2/10

MopedTobias

Postings: 11845

Registriert seit 10.09.2013

12.07.2019 - 11:13 Uhr
Ich würde das nicht so extrem bewerten, aber ist wohl wirklich sein schwächster. Bevor die Zombies kommen, ist das alles noch ganz gut, aber danach fällt ihm nicht mehr viel ein. Zu viel Jarmusch-Autopilot. 5-6/10.
Ehm joa
12.07.2019 - 11:16 Uhr
Ihr habt wohl den Film bzw. den Humor nicht verstanden.

The Dead Don't Die 8/10
fuzzmyass
12.07.2019 - 11:18 Uhr
TLOC ist ein grandioser Film in jeder Hinsicht.

Aber ja, Dead Don't Die ist leider sein mit Abstand schwächster Film. Würde auch so 6/10 geben.
fuzzmyass
12.07.2019 - 12:51 Uhr
Doch, ich habe den Film und den Humor sowie die Kritik an die moderne apathische Gesellschaft verstanden und fand die OK, aber gerade für Jarmusch-Verhältnisse nicht besonders gelungen und originell.

Da fand ich Paterson, Only Lovers und TLOC (alle mindestens 9/10) deutlich besser

MopedTobias

Postings: 11845

Registriert seit 10.09.2013

12.07.2019 - 13:15 Uhr
Gesellschaftskritik im Zombiefilm ist halt auch schon 50 Jahre alt. Jarmusch hat da jetzt nicht viel mehr zu zu sagen als Romero mit "Night of the Living Dead" '68.

Der Humor ist ja ordentlich, klassisch Jarmusch mit der Lakonie, dem Absurden, den Cameos. Ist ja allein schon lustig, RZA, Tom Waits und Iggy Pop in so nem Kontext zu sehen :) Aber sein Stil hat sich noch nie so abgenutzt wie hier angefühlt.
fuzzmyass
12.07.2019 - 14:51 Uhr
sehe ich auch so wie Moped... den Lieferservice WU PS von RZA fand ich schon lustig btw...

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: