Jim Jarmusch

User Beitrag
vilfer
04.03.2004 - 13:18 Uhr
wie findet ihr jim jarmusch? welcher film gefällt euch am besten? warum? usw.
enough
04.03.2004 - 13:39 Uhr
Night On earth - weil ich selber mal Taxifahrer war ....
Moses
04.03.2004 - 13:49 Uhr
Ich habe erst "Night On Earth" und "Dead Man" von ihm gesehen.
Ich muß sagen, ich finde "Dead Man" einen Hauch besser. Obwohl "Night On Earth" auch super ist (meine Favoriten sind die letzte Fahrt in Finnland und die Fahrt mit Helmut Grokenberger (Armin Mueller-Stahl)).
vilfer
04.03.2004 - 13:54 Uhr
das sind auch meine favoriten. die fahrt mit der blinden kann ich nicht ertragen. das ist so belehrerisch und die charaktere sind zu genau. schade. aber dead man ist auch mein favorit, obwohl auch ghost dog...na eben
Moses
04.03.2004 - 14:04 Uhr
Der Soundtrack von Dead Man ist halt einfach der Hit!
Da hat Neil Young wirklich ganz großartiges geleistet.
Ich mag den Film außerdem weil er es einfach grandios schafft eine Gesamtatmosphäre zu entwickeln (ich weiß nicht, wie ich das besser ausdrücken soll...).
Mal ganz abgesehen davon ist das Ende super!
vilfer
04.03.2004 - 14:06 Uhr
als alle sterben...ja ganz gross. kennst du down by law oder ghost dog?
littlesceptic
04.03.2004 - 14:10 Uhr
Also, ich finde Jim Jarmush im gesamten genial, denn zum beispiel "ghost dog" wäre nicht so cool ohni die parallelen zu "dead man", ich finde jeden einzelnen film den ich von jim jarmusch kenne super, ich finde es grossartig, wie er es fertig bringt Kulturkonflikte auf der Leinwand darzustellen ("Ghost dog", "dead man", "night on earth") einfach genial
Moses
04.03.2004 - 14:12 Uhr
Ich kenne nur die beiden, die ich genannt habe. Aber ich habe einen Kumpel, der die anderen beiden auch hat. Werde sie mir mal bei gelegenheit ansehen!
enough
04.03.2004 - 14:20 Uhr
unbedingt empfehlen kann ich auch 'Mystery Train' - 2 Japaner auf der Suche nach den Rock'n'Roll Wurzeln in Memphis - klasse !
Moses
04.03.2004 - 15:11 Uhr
Ah-ha. Hab ihn schon auf imdb.com gefunden (geniale Seite, übrigens).
Danke für den Tip. Werd' mal sehen, ob den eine unserer Videotheken hat...
blues
04.03.2004 - 15:43 Uhr
Stranger than paradise und ten minutes older nicht vergessen. Letzteres sind individuelle Filme von großen Regisseuren die das Thema "Zeit" behandeln. Darunter findet man Namen wie Jarmusch, Wenders, Aki Kaurismäki, Spike Lee usw.


Hoffentlich kommt coffee & cigarettes bald ins Kino. Wenn man der imdb Wertung Vertraunen schenken darf, erwartet uns da etwas ganz großes.
vilfer
04.03.2004 - 15:46 Uhr
der kommt höchstwahrscheinlich nicht. warte schon lange...
vilfer
17.04.2004 - 23:54 Uhr
hab gesehen. unglaublich. geht
dörfchen
18.04.2004 - 12:31 Uhr
coffee & cigarettes sind ganz große filmchen.. vor allem der mit tom waits und iggy pop, echt grandios...

bekommt man im netz und ansonsten laufen die zumindest bei uns ab und an als vorfilm im Programmkino (das letzte mal vor einem Kaurismäki Film gesehen)
vilfer
18.04.2004 - 15:34 Uhr
ja, kommt den der bei euch nicht vollständig in die kinos...alle (ungefähr) zehn?
dörfchen
19.04.2004 - 07:35 Uhr
hab jetzt erst geschnallt, dass es die jetzt als "ganzen" Film sprich auch mit neuen Geschichten gibt.
Dann kommt der auch unter Garantie in die Programmkinos bei uns.
Dachte wäre nch die Rede von den ersten drei...
BOB
19.04.2004 - 10:08 Uhr
http://www.apple.com/trailers/mgm/coffee_and_cigarettes/
Wolffather
09.09.2008 - 13:18 Uhr
Mystery Train 10/10
Down By Law 10/10
Night On earth 9/10
Ghost Dog 9/10
Dead Man 7/10
Coffee & Cigarettes 8/10
Broken Flowers 9/10

Irgendwie find ich Dead Man komischerweise nicht so gut wie alle sagen, weiß auch nicht warum...

Down By law ist mein Liebster von Jarmush, dicht gefolgt von Mystery Train
micha
09.09.2008 - 16:22 Uhr
ein wort zu stranger than paradise könnte auch mal fallen: echt einer der wunderbarsten filme über menschliche irrungen und wirrungen
Wolffather
09.09.2008 - 16:41 Uhr
Stranegr Than paradise habe ich noch gar nicht gesehen... wollte ich immer mal machen, bin aber noch nie dazugekommen
Aki
11.01.2009 - 22:52 Uhr
kennt zufällig jemand filme anderer regisseure, die stilmäßig mit denen von jarmusch zu vergleichen sind?
aregergreg
12.01.2009 - 01:49 Uhr
James Cameron
Uwe Boll
logan
12.01.2009 - 02:21 Uhr
Meine Einschätzung:

Ghost Dog 9,5/10
Coffee & Cigarettes 9/10
Night On Earth 9,5/10
Down By Law 9/10
Broken Flowers 8,5/10


@ Aki:

Er hat ja einen Teil zu "Ten Minutes Older: The Trumpet" beigesteuert; und da passt er auch gut rein. Aus dem Rahmen fällt dort eigentlich nur der Teil zur Bush-Wahl.

Sonst fiele mir da noch "La Tigre e la neve" von Roberto Benigni ein.
logan
01.04.2009 - 22:04 Uhr
"The Limits of Control" wird sicherlich wieder ein cineastischer Hochgenuss. Hochkarätige Besetzung, und dann auch noch feiner Drone im Soundtrack. Der Regisseur ist sowieso über jeden Zweifel erhaben.
Wolffather
01.06.2009 - 18:22 Uhr
Vervollständigung:

Stranger Than Paradise 8/10
Mystery Train 10/10
Down By Law 10/10
Night On earth 9/10
Ghost Dog 9/10
Dead Man 7/10
Coffee & Cigarettes 8/10
Broken Flowers 9/10
The Limits Of Control 8,5/10

Der Mann kann keine schlechten Filme machen
ui
01.06.2009 - 18:48 Uhr
Aber ausgerechnet "Dead Man" der schlechteste?
Phaon
01.06.2009 - 18:49 Uhr
Dead Man: 7/10
Ghost Dog: 3/10

Der Mann ist wohl tendentiell nichts für mich. Bleib lieber bei Haneke.

Tufkalüdge
01.06.2009 - 18:51 Uhr
Ghost Dog: 3/10

:O
Wolffather
01.06.2009 - 19:00 Uhr
ich weiß auch nicht, irgendwie konnte ich mit Dead Man nicht so warm werden, da sind mir die Charaktere etwas zu abgehoben bzw sonderbar
Marianne
05.06.2009 - 20:34 Uhr
Stranger Than Paradise 8/10
Mystery Train 9/10
Down By Law 9/10
Night On Earth 10/10
Ghost Dog 8/10
Dead Man 7/10
Coffee & Cigarettes 6/10
Broken Flowers 8/10

The Limits Of Control 9/10
Telecaster
05.06.2009 - 20:44 Uhr
Stranger Than Paradise 9/10
Mystery Train 8/10
Down By Law 9/10
Night On Earth 10/10
Dead Man 10/10
Ghost Dog 8/10
Coffee & Cigarettes 7/10
Broken Flowers (nur einmal vor langer Zeit gesehen - daher ohne Wertung)
The Limits of Control 6 oder 7/10 - schwierig, schwierig...
logan
05.06.2009 - 21:30 Uhr
ghost dog´imd dead man fand ich bisher am besten, stranger... und mystery... muss ich noch schauen. bin gespannt auf limits..!
Aki
06.06.2009 - 00:35 Uhr
ja, limits of control konnte mich leider auch nicht vollends überzeugen. Mag sein, das er im Originalton besser gewirkt hätte (ziemlich sicher sogar), aber an manchen Stellen habe ich mich sogar ertappt, dass mir langweilig wurde... der film hat einfach nicht so viel charme wie die anderen.
Wolffather
06.06.2009 - 00:40 Uhr
Ich fand Limits Of Control vollkommen überzeugend... er ziehnt einen vollkommen in den Bann und die Bilder sind größtenteils atemberaubend, dazu noch der fantastische Soundtrack, ganz toll
Paul Paul
06.06.2009 - 08:08 Uhr
Schließe mich allgemein Wolffather an.
Telecaster
06.06.2009 - 08:35 Uhr
Limits of Control ist ein langer, langsam voranschreitender Film, in dem nichts passiert - eigentlich toll, aber der Aha-Effekt bleibt aus. Vielleicht hätte er mir im Originalton auch mehr gegeben. Muss ihn eh nochmal kucken, bin im Kino zwei oder dreimal eingeschlafen...
Telecaster
06.06.2009 - 09:02 Uhr
Ach ja, der Soundtrack ist aber super, eh klar!
Phaon
01.02.2010 - 17:44 Uhr
Mittlerweile hab ich auch mehr von dem guten Mann gesehen:

Dead Man: 7/10
Ghost Dog: 3/10
The Limits Of Control: 9/10
Night on Earth: 5/10

Wie konnte dieser Jarmusch einen solchen Status erreichen? Einzig "The Limits of control" gefällt mir wirklich, "ghost dog" ist grottenschlecht, nervt dafür aber zum Glück nicht sonderlich. "Night on Earth" ist zwar etwas besser, hat aber so viele Fremdschäm-Momente, dass ich einige Male versucht war, das Kino zu verlassen. Ohne die Finnland-Episode wäre der Film miserabel.
Hans
01.02.2010 - 19:09 Uhr
@ Phaon

Alles Quatsch.

Kameni
01.02.2010 - 19:28 Uhr
Down by Law 7/10
Night on Earth 8/10
Dead Man 5/10
Ghost Dog 8.5/10
Broken Flowers 7.5/10


Schon ein toller Regisseur, bin auf The Limits of Control natürlich gespannt. Einzig Dead Man fand ich dann doch etwas zu spröde und letztlich langweilig, müsste vielleicht noch ne zweite Chance bekommen.
logan
01.02.2010 - 19:59 Uhr
"Down By Law" zieht sich und ist etwas ziellos, aber ich mag ihn trotzdem. Der hat irgendwie was, einige richtig schöne Momente.
"Broken Flowers" gefiel mir auch ganz gut, lebt wieder stark von den Schauspielern. "Night On Earth", vor allem aber "Ghost Dog" und "Dead Man" sind wahre Meisterwerke. Auch "Coffee & Cigarettes" ist einfach toll, ein einfaches aber gutes Konzept mit erstklassigen Schauspielern und/oder viel Humor schön umgesetzt. Jarmusch hat einfach Stil. Auf "The Limits Of Control" freue ich mich dementsprechend sehr. Hat bisher leider noch nicht geklappt, den zu sehen.
fremdschämer
01.02.2010 - 20:50 Uhr
"Night on Earth" ist zwar etwas besser, hat aber so viele Fremdschäm-Momente, dass ich einige Male versucht war, das Kino zu verlassen.

bitte kurz aufzählen, damit jeder weiß, wovon du sprichst.
Agent Cooper
01.02.2010 - 20:55 Uhr
Night on Earth 8,5/10
Dead Man 9/10
Ghost Dog 9/10
Coffee & Cigarettes 7,5/10
Broken Flowers 8,5/10
The Limits of Control 3/10

Ich mag Jim Jarmusch wirklich aber "Limits of Control" war absoluter Mist. Langweilig, langatmig, sinnlos und unwitzig. Einzig die Art wie Architektur gezeigt wurde war toll.
Der Pfaffe aus dem Film Requiem von Hans Christian Schmid
01.02.2010 - 20:58 Uhr
"Wovon... sprichst du?? Vom Teufel?!??"
Hans
01.02.2010 - 21:18 Uhr
"Night On Earth" ist mein Liebster von Jarmush. Eine äußerst unterhaltsame und herrlich schräge Collage, die die typische, inkonsequente Natur der meisten unserer täglichen Begegnungen feiert. Natürlich passiert nicht wirklich irgendetwas, aber wie pflegt man so schön zu sagen: Das Leben hat keine Plot.
Edit:
01.02.2010 - 21:21 Uhr
Das Leben hat keinen Plot.
Phaon
01.02.2010 - 22:16 Uhr
Ich hatte mich ja auch auf den Film gefreut, da ich schon viel Positives über "Night on Earth" gehört hatte. Da kam die gelegenheit, ihn im O-Ton im Kino zu sehen, gerade recht. Am Anfang hat er mir auch gefallen: Wunderbare Eröffnungscredits, wunderbare Musik, doch dann ist da plötzlich Wynona Rider. Ganz ehrlich, ich habe selten eine so schlechte schauspielerische Leistung in einem Film gesehen. Überhaupt ist die gesamte erste Episode ein Ärgernis. Da will sie eben kein Filmstar werden, aha. Und das soll die Pointe sein? Äußerst bescheiden.

Die zweite Episode war dann sogar noch schlimmer: Lächerliche Dialoge ("You shut up!"), ein kindischer, flacher Humor ("Helmut - helmet - haha"), und das Ganze zieht sich dann auch noch so in die Länge. In der Mitte der zweiten Episode war es dann auch, dass ich kurz überlegte, das Kino zu verlassen.

Die dritte Episode entschädigt dann wieder ein wenig, wobei auch hier die lächerlichen Wortwitze ("Y voit rien") vorhanden sind. Die vierte Episode ist dann wieder eher schlecht, Benigni nervt bis zum Geht-nicht-mehr und der Humor ist wieder extrem fehl am Platz.

Aber dann kam die fünfte Episode und war wie eine Offenbahrung für mich. Hier stimmte einfach alles: Charaktere, die einem nicht egal sind, das wunderbare Einfangen der Nachtatmosphäre in Helsinki, endlich so etwas wie eine bewegende Geschichte. Daher gebe ich auch noch eine knappe 5/10.

Jedenfalls kenne ich keine Regisseur, dessen Filme eine so große Spannweite in Sachen Qualität haben. Bei einem Jim-Jarmusch-Film ist für mich jedes Urteil möglich: Von "abgrundtief schlecht" zu "überwältigend gut".
Hans
01.02.2010 - 22:25 Uhr
Zu Wionona Rider

Sie hatte die Rolle der Corky, die schnippische, kettenrauchende Taxifahrerin der ersten Episode ("Männer? Man kann nicht mit ihnen leben, man kann sie aber auch nicht töten.") Die Faszination galt (damals) nicht so sehr ihrem schauspielerischen Talent als vielmehr der Tatsache, dass die Beziehung der 19-Jährigen und Johnny Depp gerade zu Ende gegangen war.
Um darüber hinwegzukommen, verbarrikadierte sich Winona jeden Abend zuhause, rauchte Zigaretten und hörte Tom-Waits-Alben. Aber ihre Arbeit sollte darunter nicht leiden, ihre Darstellung ist mit die beste in NIGHT ON EARTH.
Edit::
01.02.2010 - 22:27 Uhr
Winona Ryder

Der alkohol!!!
Phaon
01.02.2010 - 22:35 Uhr
Tja, so gehen die Meinungen auseinander. Ich fand sie unerträglich. Ich will dabei auch niemandem seine Meinung nehmen, aber bei "Night On Earth" frage ich mich wirklich, wie man diesen Film irgendwie gut finden kann. Mein Begeliter fand ihn übrigens sehr gut.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: