Graham Coxon

User Beitrag
MrSifter
21.02.2004 - 10:24 Uhr
Hallo,
wer von euch hat schon Freaking out von Graham Coxon gehört? Bin ziemlich begeistert davon und freu mich schon aufs neue Album.. :)
zztop
21.03.2004 - 19:42 Uhr
das album soll im netz aufgetaucht sein,wo krieg ich es her ?

titel: happiness in magazines
ruud
22.04.2004 - 00:02 Uhr
geiles album !
Raventhird
22.04.2004 - 12:28 Uhr
Schon wieder ne Coxon CD ?! Was für einen Output hat der Typ eigentlich ? Mir gefiel eigentlich bisher nur die Crow sit on Blood Tree, der Rest eher weniger...
Inga
22.04.2004 - 17:02 Uhr
an alle die schomma reingelauscht haben: wie is dsa denn im vergleich zum letzten ("the kiss of morning") ?

ja das "crow sit on blood tree" is wirklich total gut...
er kommt ja auch zum southside *freu* :)
ruud
22.04.2004 - 22:29 Uhr
sein bestes album bisher !
ruud
01.08.2004 - 20:01 Uhr
ist am 24.11. in köln
Mosarik
10.08.2004 - 18:12 Uhr
"Bittersweet Bundle Of Misery" is auch ein super Song. Hab mir das Album jetzt ein paar mal angehört und es wird immer besser.
ruud
14.08.2004 - 12:37 Uhr
auf alle fälle.
muud
15.09.2004 - 22:26 Uhr
Hi, kann jemand sagen warum Mr. Coxon von Blur verbannt wurde??
Hab heute erst erfahren das der Kerl ehemals Gitarrist bei denen war.
ernst
15.09.2004 - 22:28 Uhr
er wurde doch nicht verbannt!war seine eigene entscheidung sich von blur zu verabschieden
JJonaz
16.09.2004 - 00:58 Uhr
hier ein paar antworten dazu:

http://www.hoersturz.net/Music/Interviews/graham_coxon.htm
macca
16.09.2004 - 12:47 Uhr
nettes interview, danke für den link....solange blur weiterhin so großartigkeiten wie think tank herausbringen ist doch eh alles in bester ordnung...muss man auch akzeptieren, wenn der gute mr.coxon mal seine freiheit haben will. HiM hat mir allerdings jetzt nicht so gefallen...es ist ein gutes album, aber die vorherigen sachen waren einfach ehrlicher und hatten mehr tiefe.....denke mal schon, dass wir ihn in ein paar jahren wieder zurück in der band sehen werden (sofern es sie bis dahin noch gibt)



muud
16.09.2004 - 19:11 Uhr
cool, danke für den link
das hat mir sehr geholfen ;)
ein lauer Kalauer:
21.09.2004 - 16:03 Uhr
Get your cox on!
Armin
19.11.2004 - 13:00 Uhr
Liebes Redaktionsteam!

Freakin' out mit Graham Coxon? Wer kann dazu schon 'nein' sagen!?
Das aktuelle Album des Ex - Blur Gitarristen "Happiness In Magazines" gehört bereits jetzt zu den Gitarren - Schönheiten des Jahres und kann deshalb gar nicht genug abgefeiert werden.
Oder um Herrn Coxon zu zitieren: "There's nothing on the telly and the radio's shit, so I'm gonna blow you off with my meteorite"

Und schon am kommenden Sonntag startet nun Coxons Tour durch Deutschland, nachdem er ja bereits im Sommer die Festivals unsicher gemacht hat!

Es wäre also klasse, wenn ihr noch ganz kurzfristig die Tourtermine featuren könntet (sofern ihr es nicht schon getan habt)!
Solltet ihr ganz schnell sein, habe ich sogar noch ein paar wunderschöne Coxon - Shirts zum Verlosen im Petto! ;-)

Hier die Tourtermine:

21.11. München / kleine Elserhalle

22.11. Berlin/ColumbiaClub

23.11. Hamburg/Logo

24.11. Köln/Gloria

musie
19.11.2004 - 14:19 Uhr
bitte ein graham-shirt für mich! :-)
ano
23.09.2005 - 11:16 Uhr
17 September, 2005
GRAHAM: NEW ALBUM DONE
Graham confirms that his new “sentimental, despondent, whiny, stingy, horrible” record is finally finished. And while the new album may not be in the shops yet, there’s already talk of another “more acoustic” album in the pipeline. Speaking to Xfm Online, Graham explained that he has all the tracks for the follow-up to ‘Happiness In Magazines’ in the can. All he has to do is select the final cut, and decide what the hell it’s about…

http://www.grahamcoxon.com/

Ein Veröffentlichungstermin steht noch nicht.
tamara
18.09.2006 - 19:54 Uhr
der mach seeehr feine musik, so solo!
und sieht dabei noch hübsch aus :)
Apfelbaum
18.09.2006 - 20:00 Uhr
Ja, is ne gute sorte, kriegen nur kein richtig schönes rot hin...
sonic the hedgehog
02.01.2008 - 15:23 Uhr
Wie sind Graham Coxons Solosachen im Vergleich mit Blur? Ich würde gerne einsteigen, da ich seine Arbeit mit Blur und auch seine Stimme sehr grossartig finde. Wäre The Golden D ein guter Einstieg? Das wäre nämlich aktuell sehr preiswert.
lüdgenbrecht
02.01.2008 - 15:28 Uhr
Ich habe nur "Happiness In Magazines", das mir ganz gut gefällt, vor allem die Britpunkpop-Songs, wie "Freaking Out" oder "Spectacular"

6/10
swami
02.01.2008 - 15:35 Uhr
Hab mir die letzten 2 Alben zugelegt und find ehrlich gesagt beide nicht so gut. Irgendwie zündet er solo einfach nicht richtig. Er sollte sich einer guten Band anschliessen, z.B. Blur.

swami
02.01.2008 - 15:35 Uhr
Hab mir die letzten 2 Alben zugelegt und find ehrlich gesagt beide nicht so gut. Irgendwie zündet er solo einfach nicht richtig. Er sollte sich einer guten Band anschliessen, z.B. Blur.

markus w.
02.01.2008 - 19:27 Uhr
@Sonic
Ich wäre sehr vorsichtig, was "The Golden D" angeht. Sehr brachiales Album, mit völig durchgerauschten Hardcore-Referenzen. Hinzu kommen noch allerdunkelste Texte, die mitten in einer tiefen, selbstzerstörenden Depression stecken. Ich mag's nur bedingt. Manches ist mir dann doch zu derb. Nicht zu vergleichen mit seinen Songs bei Blur.
Sein Solodebüt "Sky is to high" ist ganz nett, mehr Songwriting, weniger Soundkulisse, aber noch nicht ganz ausgereift.
"Crow sit on blood tree", Album Nr. 3, würde ich ebenfalls als düsteres, mehr depressives Album bezeichnen, besticht aber im Vergleich zu "The Golden D" durch einen roten Faden, feine Akustiknummern und weniger Chaos.
"The kiss of morning" ist bis heute mein Favorit. Wunderschönes, melancholisches, zerstreutes Songwriteralbum, mit grandiosen Texten und ab und an eine Prise gefühlvollem Arschtritt.
Der Nachfolger "Happiness in magazines" war zu seiner Zeit eine echte Überraschung, weil ich niemals mit einem so hymnischen Power-Pop-Post-Punk-Album gerechnet hätte, weg von dem dominierenden Akustikton. Gepaart mit ein paar sehr voll produzierten Balladen, war das wie eine neue Karriere für Graham. Hat bei mir mit den Jahren leicht an Qualität verloren, aber immer noch großartig. Schätze es beispielsweise viel höher ein, als die Rezension hier auf plattentests.
Zu "Love travels at illegal speeds" will ich gar nicht viel sagen. Sein schwächstes Album bisher. Hab's bis heute nur drei, vier Mal gehört.
Boadi
21.06.2013 - 20:06 Uhr
June 29, 2012I have been browsing onnlie more than three hours today, yet I never found any interesting article like yours Pls let us your Feedback. It's pretty worth enough for me. Personally, if all site owners and bloggers made good content as you did, the web will be a lot more useful than ever before.

Menikmati

Postings: 314

Registriert seit 25.10.2013

10.12.2019 - 13:52 Uhr
Coxon setzt mit seinen Beiträgen zur Serie "The end of the fucking world" gerade zum musikalischen Höhenflug an. Gebt euch mal: She knows, In my room oder Down to the sea - allesamt wunderbar!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: