Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Keane - Hopes and fears

User Beitrag
Kai-Ollie
24.07.2005 - 19:53 Uhr
Ich habe es bei der Premiere beim MTV News Mag verpasst.
Runterladen ist bei mir nicht. Mich gibt es leider nur im Internetcafé.
Ist das Video auf einer der beiden Singles drauf?
Armin
25.07.2005 - 13:33 Uhr


GOLDSTATUS FÜR KEANES "HOPES & FEARS" IN DEUTSCHLAND

Die britischen Newcomer KEANE haben mit ihrem Debütalbum "Hopes & Fears" die magische 100.000er Marke überschritten und sich hierzulande ihre erste Goldene Schallplatte verdient. Die Veröffentlichung aus dem Jahre 2004 zählt somit zu den erfolgreichsten internationalen Newcomer-Alben der jüngsten Vergangenheit. In UK kann sich die Band sogar eines sensationellen Siebenfach-Platin-Statusses erfreuen.

Keine Geringeren als die irischen Rock-Ikonen U2 baten das junge Trio nur folgerichtig auf ihrer aktuellen Europatournee um mehrfache Support-Shows, die KEANE im Rahmen ihrer "Hopes & Fears" Liveaktivitäten am 3.08. auch noch einmal nach Deutschland führen werden. Dann werden sie im Münchener Olympiastadion für die vier Iren eröffnen. Mit dabei dann sicherlich auch die aktuelle Single "Bend & Break", der Track, der bereits vielen Sportfans aus der ZDF-Berichterstattung zur Tour de France bekannt sein sollte. "Bend & Break" steht ab diesem Montag im Handel.



Glückwunsch!
Pelo
29.11.2005 - 17:35 Uhr
Glückwunsch.

Immer wieder schön dieses Album zu hören :)
musie
07.04.2010 - 16:03 Uhr
es gibt eine neue deluxe auflage von hopes & fears mit schickem digipack, neuen fotos und kommentaren und insgesamt 37 songs. dieses album ist definitiv auf der guten seite.
Gordon Fraser
28.10.2011 - 16:16 Uhr
"This Is The Last Time" ist so grandios, dass mir jetzt noch ein Schauer über den Rücken läuft.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

23.10.2013 - 09:14 Uhr
Gestern wieder gehört. Eines der besten Popalben des letzten Jahrzehnts. Zumindest in der UK-Version.
Gerade wenn man nach 7 Songs denkt, dass es langsam ermüdend wird, hauen die in der Folge "Sunshine", "This Is The Last Time", "On A Day Like Today", "Untitled 1" und "Bedshaped" (!!!) raus. Für mich ein Paradebeispiel von Album-Sequencing.
Schade, dass der deutschen Version nicht nur "On A Day Like Today" fehlt, sondern durch das Positionieren von "This Is The Last Time" auf Position 2 das Album diesen Effekt verliert und zudem wieder typisch single-frontloaded ist.

Bonzo

Postings: 2286

Registriert seit 13.06.2013

03.02.2017 - 23:50 Uhr
Danke für den Tipp mit der UK-Version. Klassiker mit wahnsinnigen Singles.

Till

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 103

Registriert seit 19.08.2016

04.02.2017 - 01:04 Uhr
"Bedshaped" ist und bleibt der ganz große Song von einem ohnehin großen Album.
ganzschönspätschon
04.02.2017 - 04:06 Uhr
Bedshaped ist in der Tat ein Meisterwerk,
muss ich mir unbedingt mal wieder anhören.
Aleme
12.06.2018 - 21:29 Uhr
Ein Meisterwerk. Das meiner Meinung nach beste Album der 00er Jahre. Leider hat die Band in Deutschland noch nie die Akzeptanz erfahren die ihnen zusteht. Auch nervt mich das Keane's Musik immer als Schwiegermuttermusik abgetan wird. Dürfen nicht auch Männer auf sanftere Musik stehen? Außerdem haben Keane auch andere Lieder im Gepäck.
Gefällt meiner Mutter
12.06.2018 - 21:31 Uhr
Nuff said.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8195

Registriert seit 26.02.2016

12.06.2018 - 22:14 Uhr
Sie kamen halt da nie wieder ran. Die Nachfolger sind nicht schlecht, aber "Hopes And Fears" schon sehr besonders.
ja mei is es denn a wunder?
13.06.2018 - 00:40 Uhr
dieser klassiker auf der "hopes and fears" und es wäre noch perfekter:

https://www.youtube.com/watch?v=fVe_KVzBFOo

Gordon Fraser

Postings: 2154

Registriert seit 14.06.2013

27.05.2019 - 22:44 Uhr
Nach all den Jahren packt mich das Album immer noch so sehr. Ja, das ist oft Kitsch und ein bisschen bieder, aber mir geht's ganz nahe.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8195

Registriert seit 26.02.2016

28.05.2019 - 09:02 Uhr
Somewhere Only We Know 9/10
Bend And Break 7/10
We Might As Well Be Strangers 8/10
Everybody's Changing 7/10
Your Eyes Open 7/10
She Has No Time 6/10
Can't Stop Now 6/10
Sunshine 8/10
This Is The Last Time 9/10
On A Day Like Today 10/10
Untitled 9/10
Bedshaped 10/10

Der Abschluss, Mensch. Könnte ich auch mal wieder hören.

lumiko

Postings: 1137

Registriert seit 09.09.2015

28.05.2019 - 10:50 Uhr
"Bedshaped"ist für mich der beste Song auf dem Album.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4631

Registriert seit 14.05.2013

28.05.2019 - 11:33 Uhr
Für mich "On a day like today". Aber kurz danach "Bedshaped".

Gordon Fraser

Postings: 2154

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2019 - 11:52 Uhr
"On A Day Like Today" war auf meiner Albumversion gar nicht drauf... bester Song ist natürlich die Megaschnulze "This Is The Last Time".

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8195

Registriert seit 26.02.2016

28.05.2019 - 12:13 Uhr
"On A Day Like Today" war auf meiner Albumversion gar nicht drauf

Dann hast du die deutsche Version. Das originale UK-Tracklisting (siehe mein Beitrag) ist besser, unter anderem wegen dieses großen Songs. Das es glaub ich bei Streamingdiensten.

Der Song klingt übrigens so:



Editor
28.05.2019 - 13:13 Uhr
"On A Day Like Today" war auf meiner Version auch nicht drauf.
Hab den Song dann Live kennengelernt. Ehrlich, der ging fast direkt in die Tränendrüsen.
Nochmal größer als "Bedshaped" und das will was heißen.

Dieses mantramäßige "I don't know why..."
Herrlich.

Komischerweise habe ich mir nie mehr ein anderes Album von ihnen gegönnt?
Hab ich was versäumt?
Bescheiden
28.05.2019 - 14:55 Uhr
Nicht viel.

Andreas

Postings: 203

Registriert seit 29.12.2013

28.05.2019 - 15:23 Uhr
Doch!

https://www.youtube.com/watch?v=M9SVzapqfNU

Gordon Fraser

Postings: 2154

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2019 - 17:41 Uhr
Komischerweise habe ich mir nie mehr ein anderes Album von ihnen gegönnt?
Hab ich was versäumt?


Einzelne Perlen gab es immer mal wieder auch auf den Alben danach, aber das Debüt (und die B-Seiten aus der Zeit!) ist klar das beste.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8195

Registriert seit 26.02.2016

28.05.2019 - 19:38 Uhr
Ich würde sagen, aus den Alben danach könnte man eines zusammenstellen, das in etwa so gut ist wie "Hopes And Fears". Wobei da halt noch nicht mal so Songs wie "Bedshaped" oder "On A Day Like Today" dabei wären.
Robby Keane
28.05.2019 - 22:09 Uhr
Top Album aber Keanes bestes ist Under The Iron Sea!

horstkevin

Postings: 59

Registriert seit 21.08.2019

07.06.2022 - 10:56 Uhr
In den letzten Tagen wieder intensiv gehört, für mich ein absolutes Meisterwerk mit so vielen Perlen. Toll.

flow79

Postings: 318

Registriert seit 09.09.2020

08.06.2022 - 17:57 Uhr
Ein wirklich tolles Album, ja ein Klassiker.

Grizzly Adams

Postings: 2449

Registriert seit 22.08.2019

08.06.2022 - 18:12 Uhr
Stimmt… Das Album hat auch bei mir Nachhaltigkeit bewiesen. :-) Immer noch ein gern hervorgeholter Liebling in der richtigen Stimmung.

Takenot.tk

Postings: 1893

Registriert seit 13.06.2013

09.06.2022 - 16:49 Uhr
Vielleicht müsste ich da auch mal reinhören...kam mir damals immer wie eine weichgespülte Version von Coldplay vor (das klingt heutzutage auch wie blanker Hohn), aber den Song Walnut Tree vom OC California Soundtrack (glaube ja auf keinem anderen Album von denen drauf) fand ich immer großartig.

Z4

Postings: 1424

Registriert seit 28.10.2021

09.06.2022 - 17:52 Uhr
Bestes Album der Travis-Coldplay-Britpop-Spielart.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8195

Registriert seit 26.02.2016

09.06.2022 - 18:26 Uhr
"A Rush Of Blood To The Head" finde ich schon besser, "The Man Who" gleichauf. Aber ja, ein wirklich tolles Album.

köttbullar

Postings: 125

Registriert seit 03.10.2019

09.06.2022 - 18:44 Uhr
Großartiges Album. Hat für mich außer des Zeitpunkts nix mit Coldplay und Travis zu tun. Der Hamburg Song aus der Ära war auch top. Vor allem live. Ist dann auf Album 2 gelandet.

Grizzly Adams

Postings: 2449

Registriert seit 22.08.2019

09.06.2022 - 19:43 Uhr
Ich möchte das Album gar nicht mit Coldplay oder anderen Bands vergleichen, auch wenn es naheliegt.
Keane haben den Keyboard/Klavier/Piano-Sound auf diesem Album schon ein bisschen mehr in den Fokus gerückt. Dieser trägt jede Komposition, ist nicht nur Komponente. Und die melancholisch-wärmende und dabei gleichzeitig irgendwie leidende Stimme Tom Chaplins führen dann zu einem Ergebnis, dem man (ich) sich nur schwer entziehen kann. Auch die Nachfolger waren gut, in meinen Ohren aber nur noch durch die Vocals von Chaplin besonders.
Beim Debüt stimmt das Paket. Darum ein besonderes Album, das einen Platz in meinem Herzen hat. Und es hat über die Jahre bewiesen, dass es diesen dort behaupten kann. :-)

flow79

Postings: 318

Registriert seit 09.09.2020

10.06.2022 - 14:03 Uhr
Ich würde auch nicht Coldplay und Travis direkt mit Keane vergleichen wollen.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: