Hipster sind gefährliche, angepasste Spießer

User Beitrag
Ich habe es immer gewusst...
04.03.2013 - 18:17 Uhr
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/der-traum-vom-eigenheim-wir-sind-jetzt-alle-bausparer-a-885941.html


Eigenheim: Hort der Spießer, Traum der Hipster


Von Alexander Demling

Einst propagierten die Deutschen das Eigenheim als Festung der Bürgerlichkeit, dann geriet es in Verruf: als Hort der Piefigkeit. Heute ist die Entscheidung für den Hauskauf eine Frage des Geldes, nicht der Einstellung. Wir sind jetzt alle Bausparer.

...
Ich habe es immer gewusst...
04.03.2013 - 18:17 Uhr
Mein Nick ist übrigens geschützt, ich bin also unfakebar, ihr Spackos!!
Hipster
04.03.2013 - 18:21 Uhr
Ich halt mich da lieber raus.
Hipster mit dem Hipsterbart und der Hipsterbrille
04.03.2013 - 18:22 Uhr
Mein Bart und meine Brille beweisen, dass ich im Recht bin.
Claus Hipp
04.03.2013 - 18:25 Uhr
Dafür steh ich mit meinem Namen.
Ich habe es immer gewusst...
04.03.2013 - 19:50 Uhr
echt jetzt?
NAMBA NAINU
04.03.2013 - 20:01 Uhr
GEFAHR! ein hipster.
Hipsterbart
05.03.2013 - 14:28 Uhr
Sei schlau, spar für'n Bau! Ihr Würmer!
Genervter
05.03.2013 - 14:51 Uhr
Diese ganze Spießigkeits-Diskussion, die seit Jahren läuft, ist völliger Blödsinn.
Warum muss von einem immer auf das andere geschlossen werden? Warum ist jemand ein Spießer, weil er für seine Familie ein schönes, geräumiges Zuhause mit Garten haben möchte, ein Nest für die Familie. Ist es so schlimm, Familie zu haben und für diese sorgen zu wollen? Ist es so schlimm, dafür einen Bausparvertrag abzuschließen? In was für einer Welt leben wir eigentlich, wo Menschen verurteilt, in Schubladen gesteckt und angefeindet werden, weil sie ein Haus kaufen/bauen?
Wenn jemand lieber zur Miete in einer Wohnung oder WG wohnt, dann soll er das tun. Auch das gefällt vielen und ist für sie die richtige Art zu leben. In ein paar Jahren gilt das wahrscheinlich als "spießig". Alles völlig überflüssig. Jeder soll das Leben leben, welches er für richtig hält. Alle anderen haben sich da rauszuhalten.
weil:
05.03.2013 - 14:54 Uhr
ein Nest

Alle anderen haben sich da rauszuhalten.


Hinter verschlossenen Türen herrscht oft die Hölle.
:liew
05.03.2013 - 15:04 Uhr
Das Internet bringt manchmal die fiesesten Seiten der Menschen ans Licht!
Niemand
05.03.2013 - 15:13 Uhr
Hipster sind vieles, aber bestimmt nicht gefährlich.
auch genervt ein bisschen
05.03.2013 - 15:29 Uhr
spiessig sind va. die leute,die diese extreme katalogisierung von leuten betreiben...also oftmals eben genau die sog. "hipster"! wobei alleine der wirbel um den ganzen begriff spätestens seit ein paar monaten schon dermassen lächerlich ist.
vh
05.03.2013 - 15:35 Uhr
sicher. sieht man doch an HV. schaffe, schaffe und schön pro S21
mein Alter Herr
05.03.2013 - 15:36 Uhr
Hipster hat man früher Gammler genannt: so verzogene Typen aus reichem Elternhaus,die in der Grosstadt auf Papas kosten den urbanen Hammel machen,shön pseudo-alernativ und abgefuckt ,die aber va viel zu unselbständig und langweilig sind,um irgendetwas auf die Reihe zu bekommen.
mein Alter Herr
05.03.2013 - 15:38 Uhr
PS: Sorry,bin ein bisschen dumm und weiß nicht,dass man nach einem Komma immer ein Leerzeichen schreibt.
mein Alter Herr-Faker
05.03.2013 - 16:59 Uhr
PS: sorry, ich weiss sowas halt auch und ein klein bisschen selbstbestätigung brauche ich auch ab & zu und wenns vom korinthenkacken is'.
xD
05.03.2013 - 18:52 Uhr
Warum ist jemand ein Spießer, weil er für seine Familie ein schönes, geräumiges Zuhause mit Garten haben möchte, ein Nest für die Familie. Ist es so schlimm, Familie zu haben und für diese sorgen zu wollen? Ist es so schlimm, dafür einen Bausparvertrag abzuschließen

schlimm ist es nicht unbedingt, aber es ist eben... spießig :)


Wenn jemand lieber zur Miete in einer Wohnung oder WG wohnt, dann soll er das tun. In ein paar Jahren gilt das wahrscheinlich als "spießig".

lol geeeenau das wird auf jeden fall passieren. spießigkeit ist ein modebegriff der sich alle paar monate wandelt und verändert so wie der dschunelkönig jap genau ich verstehe klingt euchleuchtend und logisch natürlich natürlich natürlich

unterm Strich
05.03.2013 - 19:26 Uhr
Keiner will Spießer sein.
Viele sind's (genau deshalb) trotzdem.
Ein Haus geräumiges, schönes Haus haben ist cool (viele denken, sie hätten da Geschmack).
Miete zahlen ist nicht cool aber notwendig fpr die meisten.Spiessig sein ist unnötig.Hipster auch.

05.03.2013 - 20:30 Uhr
was ist eigentlich nicht spießig? in nem pappkarton wohnen oder was?
xD
05.03.2013 - 20:34 Uhr
ja, nur in einem pappkarton wohnen ist nicht spießig. alles andere ist spießig auch unter der brücke wohnen.
Ich habe es immer gewusst...
05.03.2013 - 20:39 Uhr
TestTestTest
Realist
07.03.2013 - 02:55 Uhr
Hipster?

Tripster?

Fliptser?

Hipster sind keine Menschen. Sei sind Opfer des Mediellen Einflusses auf ihren Geist Sie wollen cool, hippi, trippi und flippi sein. Sind es aber nicht. Sitzen in ihren pseudo trendigen Clubs und Cafes, nuckeln an ihren Club Mates-aber sie sind alle auf der Suche nach eines: Identität. Ein Deckmantel über die Kleinbürgerlichkeit und oft auch gesellschaftlichen wie beruflichen Versagens.

Trendvorraussage 2015: Hartzter

Die Steigerung des Hispters. Nachdem Jahrelang das Hipstetum ausgelebt wurde, der eigene Körper durch Mate Getränke, Stürze mit dem Fixie hinüber ist, ist der Homo Sapiens in der nächsten Evolutionsstufe angekommen. Der Vollbart bei dem Mann ist einem Schnauzer in Form eines viereckigen Tablett PCs gewichen, bei den Frauen ist der Dutt verschwunden-sie tragen Glatze weil es angesagt ist. Britney Spears trägt auch eine. Ihr Comeback ist ein viertes Mal gelungen

Trendvorraussage 2025: Jailster





spieß
20.01.2015 - 20:13 Uhr
er
bankster
06.05.2015 - 01:36 Uhr
was kommt nach jailster?
Malte
02.06.2017 - 09:03 Uhr
Japanischer Whiskey.
Luis Trinker
02.06.2017 - 09:15 Uhr
Lieber Single Malte Whisky

Achim

Postings: 6236

Registriert seit 13.06.2013

23.08.2017 - 13:39 Uhr
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-08/cdu-jens-spahn-hipster-parallelgesellschaft

Vollkommen legitim, das so zu sehen.

(A.)
Achmed
23.08.2017 - 13:45 Uhr
Vollkommen legitim, wenn sich ein postpolitisch Aktiver über Randgruppenphänomene ärgert und das dann auch in einer Zeitung publiziert wird.
Es ist ja schließlich ein Meinungsmedium.

(A.)

fesie
23.08.2017 - 13:53 Uhr
Endlich ne ungefährliche Minderheit, gegen die man Hetzen kann.

Beim Spahn höre ich übrigens auch nie nen richtigen Dialekt, damit setzt er sich klar von seinem Heimatort ab und distanziert sich vom einfachen Volk.
Iro Nie
23.08.2017 - 14:09 Uhr
Hat der Spahn das ernst gemeint? Ich wäre an seiner Stelle eher besorgt über Parallelgesellschaften, die nur türkisch oder arabisch sprechen als über englischsprachige Hipster, zumal es sich bei Hipsters eher um eine (auch polizeilich) unauffällige und für die Bevölkerung ungefährliche Gruppe handelt.
Iro Nie
23.08.2017 - 14:13 Uhr
Der Hipster, also der, der proletarische Kleidung und Verhaltensweisen sich angeeignet hat, ist nämlich meistens reich.
So leave them alone. Ihr müsst eher auf die Ärmeren schauen und Sie drangsalieren!

Das einzige Problem
23.08.2017 - 16:46 Uhr
...mit den Hipstern ist, dass man manche aufgrund ihrer Barttracht auch mit einem Salafisten verwechseln kann.
Das einzige Problem
23.08.2017 - 16:51 Uhr
Ich bin soooo wiiiiitzzzziiiggg!!!!
Bitte scheisst mir in den Mund!!!!
hey
25.08.2017 - 17:36 Uhr
was der popper in den 80ern war ist heute der hipster, oder?
gefährlich sind die eigentlich nicht, hin und wieder kommen sie nur als unsympathen rüber wenn sie überheblich mit wohlstand protzen
B. Urteiler
25.08.2017 - 17:56 Uhr
Angepasste Spießer? - Ja. Das heutige Spießertum erkennt mann nicht mehr an Feinrippunterhemden und Gartenzwergen, sondern an vermeintlicher Mondänität, veganen Bio-Wraps und lässigen Bärten.

Gefährlich? - Nee. Wieso?
Nuhr zur Info
25.08.2017 - 21:46 Uhr
Hipster sind keineswegs Spießer, sondern urbane Großstadtbewohner - nicht zu verwechseln mit Mitgliedern von Großfamilien in städtischen No-Go-Area-Kiezen.
Pürree Bourdieu
25.08.2017 - 22:50 Uhr
Mipster = Migrant + Hipster.
frei schnautze
26.08.2017 - 00:52 Uhr
solche nicht klar genug definierten begriffe und deren folglich etwas relative bedeutung sind oftmals sozusagen zwingend mainstreamkonform, manchmal nervt das irgendwie..
-H-H-M-
12.07.2018 - 21:48 Uhr
gelentlich haben die geschniegelt und gebügelten hipster das bedürfnis sich obgleich ihrer besonderen erlauchtheit zu bepinschern.
sie werden irgendwann an eine böse hexe geraten die ihnen einen strick um die stählernen eier bindet um sie auf verdammt softe art auf weiterführende abwege zu geleiten, von denen die lackaffen dieser parfümierten modelmachofraktion bisher nur zu träumen wagte.
rock`n`roll bis die gefetzten f.otzen fliegen yeah
yeah
13.07.2018 - 00:13 Uhr
die legen manchmal demonstrativ wert drauf dass man ihre stinkefingergrossen ohrlöcher oder grottenhässlichen tattoos mit unlesbar geschnörkelten schriftzügen die sie sich irgendwann wirklich noch mal wegwünschen ehrfürchtig bewundert.
manchmal tragen sie fertig vorgefetze jeans zum heftigen aufpreis vorgelocht und geben viel kohle aus für ihre auffallend offensichtliche borstentonsur samt ziegenbärtchen.
aber ich glaub die meisten werden bald gemässigter
Armin L.
13.07.2018 - 00:15 Uhr
Umfrage: Wer will meine Klabusterbeeren naschen?

A: Ich
B: ICH!
C: Muss nicht sein
D: ICH!!!
Nipster
11.07.2019 - 14:58 Uhr
Im Vergleich zu anderen rechtsextremistischen Gruppen gelten die Anhänger der „Identitären“ als intellektuell und hip. Wegen ihres Lebensstils werden sie auch „Nazi-Hipster“ oder „Nipster“ genannt.

https://www.mopo.de/hamburg/politik/in-hamburg-und-bundesweit--identitaere-bewegung--gilt-jetzt-offiziell-als-rechtsextrem-32841328

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: