Banner, 120 x 600, mit Claim

How To Destroy Angels - Welcome oblivion

User Beitrag
how to destroy amin
01.03.2013 - 00:02 Uhr
*gähn* Album der Woche?
Naja.
Auweia
01.03.2013 - 00:12 Uhr
"Label: Columbia / Sony"

SELLOUT!!!!
Reznor, du Hur€!
Demon Cleaner
01.03.2013 - 10:36 Uhr
Etwas obsessiv mit dem "The Fragile" Vergleich, die Rezi. Liest sich aber interessant.

Ist das Album denn besser als die EPs? Die fand ich zwar gut, aber von 8/10 doch weit entfernt.
Demon Cleaner
01.03.2013 - 11:04 Uhr
Hm, die "An Omen" ist ja zu 2/3 auf dem Album enthalten, sehe ich gerade.
Donny
02.03.2013 - 12:07 Uhr
Das Album ist wirklich gut geworden, überrascht mich dann doch. Volles Potenzial mit Kopfhörern!
HNO-Arzt
02.03.2013 - 15:17 Uhr
Immer schön weitermachen...irgendwann kommste zu mir, Donny, dauert nicht mehr lang. Hehe. *händereib*
@Ta-Dah!!
06.03.2013 - 10:35 Uhr
Völlig zurecht, wie ich finde. Die letzte Großtat aus dem Hause Reznor (auf Plattenlänge) war The Fragile. Oh…das ist ja schon 14 Jahre her! Zwischendurch gab es immer wieder einzelne Songhighlights, aber auf Albumlänge überzeugt hat mich nichts (obwohl The Slip doch recht gut als Album funktioniert hat).
Zero Points
06.03.2013 - 11:37 Uhr
Die Rezensionen von plattentest kann man net mehr ernst nehme. Sind die bei Armin alle taub oder warum hören die nicht, wie schlecht das ganze Zeugs ist?

06.03.2013 - 12:24 Uhr
Das ist Trent Reznor, die heilige Kuh. Der fabriziert seit Jahrzehnten nur Rotz, aber wird von den Leuten abgefeiert.
Heilige-Kuh-OK-Finder
06.03.2013 - 14:52 Uhr
Einspruch. Year Zero fand und find ich immer noch super, The Slip ging als Nachklapp zu besagtem Album ok. Das Ghost-Dingens hab ich zwar zugegebenermaßen seit Ewigkeiten nicht mehr gehört, aber lag mir seinerzeit auch ganz angenehm im Ohr. Also so RICHTIG scheiße fand ich in der Tat bisher keine Reznor-Produktion (kenne allerdings die Soundtracks nicht).

Hab HTDA bisher noch nicht gehört, hoffe doch aber stark daß es zumindest jetzt nicht sooo scheiße ist. Hatte mich ehrlich gesagt da ein bißchen drauf gefreut...
Demon Cleaner
06.03.2013 - 14:55 Uhr
Jop. "Year Zero" ist echt ein klasse Album, in der Liga der ersten drei Alben. "With Teeth" und "The Slip" haben die Zeit nicht so gut überstanden, "Ghosts" fand ich schon immer viel zu lang, ähnlich wie der Soundtrack letztens zu "The Girl With The Dragon Tattoo".

Hab die EPs noch mal angehört...irgendwie nichts wirklich Besonderes. Die weibliche Stimme stört in den meisten Fällen auch eher...
Anne Wizorek
06.03.2013 - 15:03 Uhr
'Die weibliche Stimme stört in den meisten Fällen auch eher...'

#Aufschrei
Demon Cleaner
06.03.2013 - 15:10 Uhr
Wenn sie aufschreien würde, wäre das durchaus spannender.
Demon Cleaner
06.03.2013 - 15:11 Uhr
Meistens versucht sie aber nur, wie Reznor in weiblich zu klingen.
Flood
07.03.2013 - 22:11 Uhr
Gebt der Platte eine Chance. Da ist so viel NiN drin. Gibts bei Amazon mit zig Bonus Songs als mp3
loki
07.03.2013 - 22:26 Uhr
Habs mir vor ca.3 Tagen "blind" gekauft in Erwartung von etwas mindestens Gutem und jetzt erzählen alle wie scheiße die ist. Bin noch nicht dazu gekommen, reinzuhören. Werden jetzt meine Fähigkeiten zum "Schönhören" von Plattenfehlkäufen mal wieder auf die Probe gestellt? Ich hoffe doch nicht...
qwertz
07.03.2013 - 22:38 Uhr
Ist eine grundsolide Angelegenheit. Wer die Beatlastigkeit von Year Zero mochte, kommt auch hier auf seine Kosten. Auch die Stimme finde ich eigentlich in Ordnung. Das Monotone fügt sich nach meinem Empfinden ganz gut in die Gesamtatmosphäre ein. Musikalisch lugt in jedem Song NIN hervor, weshalb das Album auch problemlos unter diesem Namen hätte veröffentlicht werden können.
Textlich leider unspektakulär wie eh und je. Nicht nur dass der Ausdruck "fade away" in der Popmusik überpräsent ist und auch in jedem dritten Reznor-Song Verwendung findet - hier heißt sogar ein Track exakt so. Das muss man sich erstmal trauen!
"Ice Age" bringt zwar einen ziemlichen Überraschungseffekt mit sich, nach dreimaligen Hören wird der Song aber leider mit jedem Mal etwas öder.

Gibts bei Amazon mit zig Bonus Songs als mp3

Die entsprechen übrigens der ersten EP. "The space in between" bleibt für mich wahrscheinlich der stärkste Song der "Band".
Albumchecker
21.04.2013 - 23:31 Uhr
Eindeutig zu wenig NIN-Gitarren.
cold
22.04.2013 - 16:13 Uhr
Kenne das neue Album noch nicht, bin aber von den EP`s schon ziemlich angetan. Parasite/ BBB richtig geil!!!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25367

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2021 - 23:02 Uhr
Geht mir irgendwie immer zu sehr unter, das Album. Echt eine tolle Atmosphäre...

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16900

Registriert seit 10.09.2013

25.04.2021 - 00:02 Uhr
Ja. Und "Ice age" ist unglaublich.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8674

Registriert seit 23.07.2014

25.04.2021 - 10:54 Uhr
Joa, schon ganz nett, aber so richtig bekommen hat es mich leider nie.

fuzzmyass

Postings: 5313

Registriert seit 21.08.2019

26.04.2021 - 10:57 Uhr
Finde es absolut auf NIN Niveau - ganz großartiges Album, für mich auch total unterbewertet

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: