Serie: Hannibal (NBC)

User Beitrag
Srics213
17.02.2013 - 17:33 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=hnfnJa1Wwn0

Teaser Trailer zur NBC Serie Hannibal, die im Sommer startet. Riecht nach CSI und einem leichten Hauch Dexter. Man darf gespannt sein und auch gerne ein wenig skeptisch bleiben. Schon Hannibal Rising war in seiner Entmystifizierung ungewollt überflüssig. Mads Mikkelsen ist natürlich eine Bank.
Srics213
02.03.2013 - 07:07 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=lZYtRHLX0hA

Hier mal ein längerer Einblick. Sieht gar nicht mal übel aus. Jedenfalls besser, als sein letzter Spielfilm ableger.
Hannibal
06.04.2013 - 15:27 Uhr
Lecker Menschenfleisch.

20.04.2013 - 15:47 Uhr
Die Serie macht Appetit.
michael madsen
20.04.2013 - 15:49 Uhr
Mads Mikkelsen ist natürlich eine Bank.

leider spricht er furchtbares (pigmin-?)-englisch im stile eines skandinaviers.

hatten sie keinen besseren darsteller für die rolle?
Die interessantere Frage ist doch
22.04.2013 - 19:22 Uhr
Ob der irgendwann aufliegt?
Will Graham
22.04.2013 - 23:43 Uhr
Season 4 soll wohl ne Adaption von Red Dragon werden... sollte die Serie so lange laufen.
Brian
26.04.2013 - 11:56 Uhr
Folge #4 wurde wegen des Boston-Attentats nicht gezeigt und ist nur teilweise online.
mikkelsen
26.04.2013 - 12:40 Uhr
nicht dein ernst, oder? puritanisches und bigottes völkchen, diese verdammten yankees.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

21.07.2013 - 13:39 Uhr
leider spricht er furchtbares (pigmin-?)-englisch im stile eines skandinaviers.

Soll wohl eher osteuropäisch sein (wegen Herkunft und so).

Schaue grad die erste Folge. Mats ist schon klasse und auch laurence Fishburne. Der Hauptdarsteller ist mir bisschen zu sehr "psyche" und auch die Inszenierung hätte ich klassischer und weniger "modern" angemessener gefunden. Mal sehen, was die Serie auf mittlere Sicht so kann.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2013 - 17:40 Uhr
http://insidetv.ew.com/2013/04/04/hannibal-bryan-fuller-the-shining/
morgen auf sat.1
09.10.2013 - 20:51 Uhr
haha, die roten toiletten-räume, goil!

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

31.10.2013 - 23:26 Uhr
Läuft gerade wieder...Mads gibt vielleicht den besten Lecter. Ja...noch vor Hopkins. Wer die Bücher kennt, weiß was ich meine.

Dan

Postings: 235

Registriert seit 12.09.2013

01.11.2013 - 00:11 Uhr
Mads hat, finde ich, sein Potenzial noch nicht ganz erreicht... Bin jetzt bei Episode 7, aber ich denke, da kommt noch mehr.

Hugh Dancy finde ich hingegen großartig in seiner Rolle. Er spielt das sehr glaubwürdig, hatte den Schauspieler davor gar nicht auf dem Schirm.

Pelo

Warer Magot

Postings: 50

Registriert seit 13.06.2013

03.11.2013 - 20:12 Uhr
Hannibal - Staffel 1 8/10. Sehr düster und nichts für schwache Nerven. Bis ins kleinste Detail durchdacht und formvollendet umgesetzt. Gänsehaut Pur! Vorallem das Staffelfinale und die letzte Szene der Staffel, richtig stark. Und eine 2. Staffel wurde ja schon angekündigt!
Sehr empfehlenswert.

Leider waren die Quoten nur am Anfang der Staffel sehr stark, nahmen abe rmit jeder Folge ab. Ich denke das Format und die Umsetzung ist zu "schwer" für die Amis.
Ist echt sehr gut. Bin froh das ich sie angeschaut habe, war auch erst am grübeln ob ich es wirklich tun soll. Schauspieler wie ich finde wirklich alle gut. Vorallem Mads und Hugh. Prost!
retro
03.11.2013 - 20:19 Uhr
kann mich pelos kommentar grösstenteils anschliessen. allerdings fand ich die auflösungen oftmals zu überhastet und konstruiert, da ja der jeweilige fall immer am ende der folge abgeschlossen wird.

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

03.11.2013 - 20:20 Uhr
@Pelo

Ich stimme dir zu. Gerade die letzte Folge war Gänsehaut pur. Genau so variiert man ein Thema, bricht aus vorgegebenen Linien, transportiert das ganze vorsichtig in die Neuzeit, verändert einige wichtige Figuren völlig und reißt das enge Korsett der Romanvorlage auf, ohne die Essenz zu vermurksen. Noch einen Film über Lecter hätte wohl kaum einer ausgehalten, aber das hier ist einfach wunderbar...gerade weil Lecter ehr im Hintergrund agiert. Genau wie in Silence. Bin gespannt was sie noch aus dem Thema machen, wünsche mir aber auch, das sie die Serie nicht unnötig strecken. Dexter...hüstel.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2013 - 20:29 Uhr
Gibt es das irgendwo in guter Qualität? Wo schaut ihr?

Knackschuh

Postings: 3762

Registriert seit 20.08.2013

03.11.2013 - 20:39 Uhr
"allerdings fand ich die auflösungen oftmals zu überhastet und konstruiert, da ja der jeweilige fall immer am ende der folge abgeschlossen wird."

Die Serie arbeitet also nicht mit sogenannten Cliffhangern, sodass man in jeder beliebigen Folge einsteigen kann, ohne den Anschluß verloren zu haben?

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

03.11.2013 - 20:44 Uhr
@Machina

Hab die ersten zwei Folgen im Netz gesehen und mir dann für zwanzig Öcken die UK DVD Box bestellt. Kommt am 5.12. auch in Deutschland raus und läuft natürlich auf SAT.1. Synchro ist bis auf Hugh Dancy solide.

@Knackschuh

Man sollte schon von Anfang an gucken. Großes Staffelthema mit vielen kleinen Subthemen pro Folge. Es lohnt sich.

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

03.11.2013 - 20:48 Uhr
Sorry...20. Dezember. Also genau das richtige für den Weihnachtsbaum. Ich glaube dieses Jahr schmeckt mir Weihnachten...ha.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2013 - 20:51 Uhr
Nee, also in Sachen Synchro gehöre ich eher zu den Nazis. :) Dann lieber UK-Box oder klassisch semi-legal.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

03.11.2013 - 21:25 Uhr
Ich finde die Serie bis jetzt auch ziemlich stark. Diese trostlose, kalte Atmosphäre macht das Ganze extrem reizvoll. Dazu noch schön edel im David-Slade-Stil gefilmt (beim kurzen Vorspann bekomme ich jedes Mal eine Gänsehaut, was wohl auch an dieser fröstelnden Musik liegen mag; da weiß man sofort: diese Serie nimmt keine Gefangenen!) und gespickt mit vielen Shining-Referenzen (Set-Designs, Hauptcharakter driftet in den Wahnsinn ab und besitzt das "Shining" etc.) - siehe auch Link weiter oben.

Ich könnte aber auch verstehen, wenn die Serie nichts für Jedermann ist, die verursacht bei einigen wohl arge Albträume, ist so gut wie humorfrei (also hat keinen "comic relief") und einige Unterbelichtete/Ungeduldige dürfte die ersten Folgen derartig verwirren und nachhaltig verärgern, weil man erst mal ein bisschen überlegen muss, was zum Teufel nochmal mit der Hauptfigur los ist und wer er eigentlich ist...keine guten Aussichten, um ein Mainstream-Klassiker zu werden. (aber wen kümmert's?)

Im Grunde genommen ist Mikkelsen als Hannibal sogar noch besser als Hopkins (ich weiß, dass das fast wie ein Sakrileg klingt und ich mag ihn auch), weil einem bei Hopkins der Wahnsinn in jeder Minute anspringt, während Mikkelsen viel unscheinbarer und "sympathischer" daherkommt (bei ihm kann einfach besser verstehen, dass er unhöfliche, stillose Menschen gerne zum Abendessen verspeist), umso größer ist dafür die Wucht, wenn sich die Hintergründe um ihn langsam entfalten...ist nur meine Meinung (klar, wessen sonst?).
Frank
03.11.2013 - 21:29 Uhr
Sieht doch lustig aus die Serie: http://www.youtube.com/watch?v=hm7zY6QatsQ

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

03.11.2013 - 21:31 Uhr
Sorry, eigentlich müsste das "bei ihm kann man einfach besser verstehen und mit ihm sympathisieren, dass er unhöfliche, stillose Menschen gerne zum Abendessen verspeist" heißen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2013 - 22:01 Uhr
Ich nehm noch mal Anlauf und ver such die Staffel.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2013 - 21:01 Uhr
Der Soundtrack ist manchmal ganz schön penetrant. Und immer dasselbe. Wäre sparsam eingesetzter angenehmer gewesen.
retro
12.11.2013 - 22:19 Uhr
die musik soll ja vielleicht auch nicht angenehm sein, sondern aufdringlich und penetrant?

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

14.11.2013 - 23:19 Uhr
Jetzt auf sat.1

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

15.11.2013 - 12:42 Uhr
Wieder ein gelungenes Shining-Zitat (das Hotel-Badezimmer mit dem Herzschlag). ;)

Anna Chlumsky ist ganz schön alt geworden.

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

20.12.2013 - 07:54 Uhr
Hannibal - Staffel 1(2013)

Machen wir uns nichts vor. Selbst der härteste Lecter Fan war 2007 doch ehr ratlos und musste erkennen, dass die Luft aus dem Treiben des sympathischen Kannibalen doch raus war. Schon das Remake von MANHUNTER(1986) im Jahre 2002 konnte nicht mehr vollends begeisterund und ruhte sich etwas zu sehr auf seinen in die Jahre gekommenen Hauptdarsteller Anthony Hopkins aus. Auch wenn das Remake etwas runder und spannender inszeniert war, konnte man der Materie nur wenig neues oder gar sinnvolles abgewinnen. 2007, wie gesagt, kam der Tiefpunkt. Dabei fing alles noch ganz gut an. Der Roman HANNIBAL RISING war solide, aber überflüssige Kost. Hier wird die prägende Kindheit und Jugend einer so geheimnissvollen Figur entlarvt und eine dramaturigisch wichtiger Schleier weggezogen, dass es sehr schade um die bis dahin gehütete Mystik war. Auch im Roman HANNIBAL(1999) wurde das in einem erträglichen Maß geschildert, ohne der Figur die Bedrohung zu nehmen.

Gerade Anthony Hopkins' enorm theatralischer Leistung und "dem NICHTWISSEN" um seiner Leinwandfigur, machten doch die Faszination aus. Soviel dazu. Auf jeden Fall lies mich der Kinobesuch zu HANNIBAL RISING doch erkennen und flüstern...bitte macht nicht noch einen Film über die letzte fehlende Station in seinem leben. Nämlich der Zeit zwischen RISING und RED DRAGON. Und siehe da...die lieben Rechteinhaber kündigen eine TV Serie an. Autsch!

Aber es kam ins Rollen. Namen wie Laurence Fishburne, David Slade(Regisseur von 30 DAYS OF NIGHT) und nicht zuletzt Mads Mikkelsen als Hannibal Lecter hörten sich verdammt gut an und die alte Faszination, die nach dem Roman HANNIBAL spürbar wich, belebte die Hoffnung, es hier mit einer interessanten Variation vorgesetzt zu bekommen.

Varaiation ist das richtige Stichwort! Es wird nocht nur schnöde eine PRE-RED DRAGON Story in den Siebzigern verwurstet und klein auf jeden Punkt der Roman- und Filmvorlagen eingegangen. NEIN! Ein fettes Nein. Man macht alles anders und spendiert dem Fan älteren Datums eine ganz und gar neue Erfahrung. Da ist Jack Crawford auf einmal schwarz und Laurence Fishburne schultert diese Nebenfigur aus den ersten beiden Romanen einfach süffisant und später auch sehr dramatisch. Der schleimige Sensationsreporter Freddie Launce wird zur sexy Cyberamazone und das wichtigste; die Handlung wurde ins hier und jetzt verlegt. Handys, Computer, modernste Ermittlungsmethoden und ein Artdesign, das zu den besten im TV gehört.

Die düstere, fahle Optik ist einfach nur fantastisch und mit der gegeben Laufzeit kommt eine Unterschwelligkeit zum tragen, die sich über 13 Folgen kontinuierlich steigert und in ein packendes Finale mündet, das wirklich überzeugt und auch ohne eine weitere Season bestehen könnte. Natürlich werden viele Referenten der RED DRAGON und auch der SILENCE OF THE LAMBS Ära verarbeitet, aber eben doch anders abgeschmeckt. Und das ist, wie bereits erwähnt, das größte Plus der Serie. Denn aufgewärmt sieht anders aus. Die Autoren nehmen Themen, wie das glasige Gefängnis des 1991er Klassikers oder eben den, im Roman nur beiläufig genannten, Serienmörder Garret Jacob Hobbs und variieren und verändern nur soviel, das einfach alles möglich ist. Sehr spannend und absolut der richtige Weg für eine gelungene Weiterführung des Themas.

Die Lecter und Graham Frage.

Der überirdische Anthony Hopkins, der großartige Brian Cox und der ebenfalls talentierte Gaspard Ulliel spielten bisher Hannibal Lecter. Mal mehr, mal weniger einprägsam, aber allesamt passend. Und nun wird da der Däne Mads Mikkelsen besetzt und mein erster Gedanke war...perfekt. Wer die Romane kennt, wird festgestellt haben, das Hopkins zwar der perfekte Theatraliker ist, aber mit der Buchvorlage geht das nicht komplett auf. Und hier haben die Produzenten und vor allem Mikkelsen genau das richtige gemacht. Das Spiel Mikkelsens ist einfach viel ruhiger, bedächtiger und subtiler. Mal davon abgesehen, dass die Figur Lecter ja hier noch nicht entlarvt wurde, trägt zu diesem beeindruckendem Spiel bei. Auch die Gewichtung Lecters allgemein wurde deutlich zurückgefahren und der kannibalsitsche Doktor agiert vornehmlich im Hintergrund, was den Doktor, zusammen mit der zeitlichen Neuasurichtung, wieder mehr an Mystik und Horrer erfahren lässt. Ein grandioser Schachzug, leider bei sämtlichen Preisverleihungen ignoriert, gehört Mikkelsens Leistung zu den unbestreitbar besten Hauptrollen in einer Serie überhaupt. Ich gehe sogar soweit, ohne die Leistung Hopkins schmälern zu wollen, dass dies die bisher beste Interpretation dieser interessanten Rolle ist.

Auch der "Ermittler" Will Graham wurde bisher von talentierten Schauspielern wie Edward Norton oder William Petersen verkörpert und Hugh Dancy, von dem ich bisher nie etwas gehört habe, macht die Sache dann doch ganz anders, aber ebenso gut. Hier hält man sich nur vage an die bisherigen Filme oder Geschichten um Graham. Dancy spielt ein psychisches Wrack an der Grenze zum Overacting und stellt den perfekten Gegenpol zu Mikkelsens Lecter dar. Die Szenen mit diesen beiden Schauspielern versprühen die lang vermisste Energie zischen Hopkins und Jodie Foster und machen deutlich wie gelungen dieses Casting auf dem heimischen Bildschirm passt. Auch diese Leistung wurde von sämtlichen Institutionen wie den Emmys oder den Golden Globes verleugnet. Eine Schande.

Fazit: Ein Neuanfang, der besser hätte nicht ablaufen konnte. Sehr hochwertige Inszenierung, eine spannende Geschichte mit vielen Haupt- und Nebenplots und eine äußerst gelungene Besetzung runden das Vergnügen ab. Die Drastik und Gewaltdarstellung wird wohl nicht jedem passen, aber das ist nun mal nicht nur CSI tralala, sondern eine tiefschürfende Charakterstudie ohne wandelnde Cliches. Einzig eine besserer Umgang mit dem Timing einiger Nebenfiguren und einiger konfuser Logikpatzer im zweiten Drittel verhindern die Höchstwertung. Vielleicht kommt ja bei Staffel 2 der Zenit.

8.3

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

20.12.2013 - 10:35 Uhr
Fasst es gut zusammen, auch wenn ich es nicht ganz so positiv sehe. Mir ist die Inszenierung manchmal zu dick aufgetragen und zu sehr "Spannungs"-Baukasten. Trotzdem frischer Wind, wie du gut zusammenfast.

Was mich noch interessieren würde:
einiger konfuser Logikpatzer im zweiten Drittel

Erzähl...

Dan

Postings: 235

Registriert seit 12.09.2013

20.12.2013 - 12:16 Uhr

Freue mich schon auf Staffel 2, erste Season hat mir sehr gut gefallen und Hugh Dancy ist eine sehr positive "Neuerscheinung" für mich auf dem ollen Hollywood-Tablet.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

20.12.2013 - 17:24 Uhr
@Dr. King Scholtz:
Perfekt zusammengefasst.

Ich würde sogar noch auf 9/10 aufrunden, weil die Serie für mich nahe an der Perfektion ist und ich nicht damit gerechnet hätte: unglaublich geile Set-Designs und Kostüme, die zum Mit-der-Zunge-Schnalzen sind (für die Anzüge und Krawatten von Lecter würde ich töten! :D), ein lynchesker Score, der zusätzlich am Unterbewusstsein herumschraubt, dazu tolle und überraschende Gaststars wie Gillian Anderson, Anna Chlumsky oder Eddie Izzard(*).

Ich würde sogar soweit gehen, dass das die atmosphärischste und albtraumhafteste Horror-Serie seit "Twin Peaks", "X-Files" und - mit Abstrichen - "Millenium" ist. ("True Blood" oder "Dexter" bspw. gelten für mich nicht, dafür steckt da zuviel an Humor und "comic relief" drin)

Ich wäre auch nicht betrübt, wenn die Serie am Ende nur 2 Staffeln bekäme, weil man so einen feinen Stoff nicht bis zur Endlosigkeit totweben sollte. Also bitte aufhören, wenn es am schönsten ist. ;)

Ich hatte es ja schon mal im Thread angemerkt und du bestätigst das ebenso: Mikkelsen übertrumpft Hopkins und wenn man sich all diese Kult-Sachen von damals ("I ate his liver blabla...", Hopkins' Schmatzen usw.) mit dem Wissen um die neue Serie zu Gemüte führt - bei Gott, ich will sie nicht missen, sie haben Filmgeschichte geschrieben -, nimmt die Hopkins-Darstellung fast schon clowneske, effekthascherische Züge an (eben: "theaterhaft"). ;D

Man muss eigentlich nur Mikkelsen volle Lippen in einer Einstellung zeigen, um sich zu ekeln (zumindest geht es mir so) und wenn man das bei einer Inszenierung hinbekommt, ist das ganz große Wir-ficken-dein-Unterbewusstsein-Film-Kunst!

Aber wo siehst du bei Dancy "Overacting"? Angesichts der traumatischen Ereignisse fährt Figur nun einmal exzessiv "aus ihrer Haut" und das stellt Dancy meiner Meinung nach sehr glaubwürdig dar und er hätte ebenso wie Mikkelsen einen Preis verdient (naja, bin aber eh nicht so der Film-Preis-Fan; daran sieht man doch mal wieder, wie wenig Aussagewert solche Emmies schlussendlich haben...).




(*) Für Fans: Izzard ist Anfang 2014 mit seinem deutschsprachigen(!) Programm auf deutschen Comedy-Bühnen zu Gast.

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

20.12.2013 - 21:00 Uhr
Spoiler

Speziell dann, wenn man die erste Staffe wiederholt in deutsch guckt, nervt die Ashton Kutcher Synchromstimme, mit der man Dancy fälschlicherweise "ausgerüstet" hat, besonders. Auch die Glaubwürdigkeit der Figur Graham nimmt gegen Ende beinahe Haarsträubende Züge an. Stichwort: Vormundschafft für Abigail Hobbs? Hallo?! Diesem Kerl würde doch keiner ein Sorgerecht einräumen. Ab da stört dann auch minimal, das Graham in dieser Verfassung überhaupt bei einer Behörde tätig ist.

Ebenfalls schade ist, dass Abigail Hobbs nicht stärker in die Handlung eingebunden wird und für etliche Folgen einfach verschwindet. Talentiert und interessant war diese Figur auf jeden Fall. Auch Dr. Gideon(das Highlight im letzten Drittel) hätte man ruhig noch intensiver angehen müssen. Trotzdem eine starke Serie.

Donny

Postings: 262

Registriert seit 13.06.2013

20.12.2013 - 21:22 Uhr
Nach der Hälfte der ersten Staffel ...


... eine dämliche-naive Serie, die in jedem Detail ein Superlativ unterbringt. Schade um Mads Mikkelsen, aber nichtsdestrotrotz bestimmt spaßig den Hannibal zu spielen.
ääähm
20.12.2013 - 21:41 Uhr
dämlich-naiv? warum denn?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

20.12.2013 - 21:43 Uhr
Speziell dann, wenn man die erste Staffe wiederholt in deutsch guckt,

*hust*...*husthust*...

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

20.12.2013 - 22:22 Uhr
Erst Englisch(sehr fein) und dann in deutsch(durchwachsen).

qwertz

Postings: 403

Registriert seit 15.05.2013

20.12.2013 - 22:32 Uhr
Ich dachte eigentlich, ich hätte in diesen Thread auch schon mal geschrieben, wie klasse ich die Serie fand. Und das, obwohl ich eigentlich nicht so auf explizite Gewalt stehe. Die Spannung zwischen den beiden Hauptcharakteren ist einfach großartig inszeniert. Von der ganzen Optik ganz zu schweigen. Von mir aus könnten es die Macher ruhig bei einer Staffel belassen. Das Ende empfand ich als sehr rund.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

21.12.2013 - 00:55 Uhr
@Dr. King Scholtz:
Da ist was dran. Das Blasierte (oder keine Ahnung, wie man das ausdrücken soll?) an der Synchro-Stimme lässt Graham teilweise unnötig arrogant wirken (aber das ist ja bei vielen Synchros der Fall).

Schande über mich;): ich kenne die Serie bis jetzt nur auf Deutsch. Denn bei aller Abneigung gegenüber Synchro, sehe ich es nicht ein, auf illegale Streams, Raubkopien oder Bezahl-TV zurückzugreifen, um eine Serie ganz normal und unverbindlich antesten zu wollen. Außerdem beginnt im deutschen TV ja langsam ein Umdenken, was das angeht: es wird Zeit, dass das zur Pro7-Sat.1-Sendergruppe gehörende Pro7Maxx "Hannibal" als OmU ausstrahlt (bei "House Of Cards" oder "Homeland" machen sie das ja auch schon). Wozu hat man sonst deutsches Kabelfernsehen, IPTV o.ä.??? :)

Ich freue mich jetzt schon auf die BluRay mit O-Ton, die ist mal sowas von gekauft...

"Ab da stört dann auch minimal, das Graham in dieser Verfassung überhaupt bei einer Behörde tätig ist."

Ich glaube, da treibt die Realität derzeit viel bizarrere Blüten, wenn du dir etwa in Deutschland den Fall Mollath oder die Ermittlungen beim NSU-Skandal ansiehst...da zweifelt man doch auch an den Behörden (und "zweifeln" ist noch weit untertrieben)...;)

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

21.12.2013 - 07:19 Uhr
@Castrop

Die Bluray ist aktuell bei Media Markt für nur 25 Euro(DVD 22Euro) zu haben. Für ein 4-Disc SET im Schuber relativ billig. O-Ton, gutes Bild, keine Werbung und vor allem sehr gute Extras mit mind. einer Stunde Laufzeit. Nicht ganz ohne Marketinggeschwafel, aber aber jeden Fall Lohnenswert.

@Machina

Obwohl man anmerken muss, das Mikkelsen hin und wieder sehr leicht, aber spürbar nuschelt. Hat mich jetzt nicht wirklich gestört, aber das könnte ihm vielleicht einige O-Ton-Fanatiker gekostet haben.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2013 - 01:34 Uhr
Embrace the madness - Staffel 2 ab Februar

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2013 - 02:21 Uhr
Ich habe gerade gelesen, dass die Original-Episoden der 1. Staffel durchweg französische Titel, die irgendwas mit Speisen zu tun haben (z.B. "Apéritif"), tragen, während die Deutschen - wieder mal - jeden Episoden-Titel komplett holzhammermäßig "niederdeutschen" mussten (z.B. "Pilze"). Okay, dafür sollte man den Deutschen aber wirklich mal den Lecter auf den Hals hetzen...diese kulturlose Unsitte tötet jedes noch so schöne, subtile Detail der ursprünglichen Macher.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2013 - 15:02 Uhr
Wird noch übertroffen von den deutschen Titeln der "Sopranos", die aller 3 Folgen auch noch Spoiler enthalten.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

09.01.2014 - 02:32 Uhr
http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=6298

Schöner Mist. Nur die Amis haben die "Unrated-Fassung" (ist mir gleich, ob die Schnitte jetzt nicht so weltbewegend sein sollen, es geht um das Prinzip) auf DVD/Blu Ray bekommen (und dann auch noch "regionlocked"). Kann mir jemand einen guten Region-Free-geschalteten Blu-Ray-Player empfehlen? Bei den Anbietern auf Ebay oder Amazon Marketplace bin ich immer skeptisch...

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

09.01.2014 - 07:23 Uhr
Also wegen der paar Miniszenen, die minimal verlängert ablaufen, lohnt das nicht wirklich. Mit der dt. Ausgabe kann mal voll zufrieden sein.

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4751

Registriert seit 02.07.2013

09.01.2014 - 11:22 Uhr
Großartiger Serie, aber ein paar Logikpatzer sind mir auch aufgefallen. Auch setzt man manchmal zu sehr auf Effekte, was auf Kosten der Glaubwürdigkeit geht.


S
P
O
I
L
E
R

In Folge 5, der Engelmörder mit dem Gehirntumor:
Wie hat er es bitte schön denn geschafft, sich da in der Scheune alleine hochzubringen
und sich da am Rücken rumzuschnippeln?
Das sieht ja bombastisch aus, als die Ermittler da reinkommen, ist aber wohl kaum zu bewerkstelligen.

Walenta

Postings: 273

Registriert seit 14.06.2013

03.03.2014 - 14:06 Uhr
Edlich gehts weiter, und dann gleich noch auf derart hohem Niveau: extrem vielversprechender Start in die neue Staffel. Der Flash Forward gleich zu Beginn ein netter Kniff, die Szene in der Will das Ohr gefüttert wird herrlich grindig. So darfs gerne weitergehen, zumal True Detective ja bald zu Ende ist....

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

18.03.2014 - 23:58 Uhr
Schon drei Folgen da und keiner mehr geschaut?
Ich schau jetzt mal den Beginn der neuen...

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: