Anschluss der EU an den Ozeanischen Block

User Beitrag
Dutschke
13.02.2013 - 21:03 Uhr
So hatte das Orwell aber nicht vorgesehen. Dürfen wir uns bald auf Monsanto und ähnliche Ausgeburten aus der Hexenküche des Raubtierkapitalismus US-amerikanischer Spielart freuen? Und wie kann man dem Einhalt gebieten? Was meint Ihr?

PS: pro-amerikanische Jubelperser-Postings, die natürlich alle vom NSA in Auftrag gegeben wurden, werden sofort gelöscht.
Dutschke
13.02.2013 - 21:05 Uhr
Deutschland ist der geilste Club der Welt, Club der Welt, Club der Wehehelt.
Victoria Nuland
07.02.2014 - 20:50 Uhr
Fu.ck the EU!
@Dutschke
13.05.2014 - 14:20 Uhr
Europa, wie wir es kennen, wird ausgelöscht... (Editiert vom Verfasser am 05.05.14 um 03:34)
Herr Troll (mehr als 1000 Beiträge seit 28.01.05)

...wenn es nach der paneuropäischen Stiftung geht, die sich auf Ideen
des Herrn Coudenhove-Kalergi gründet.

Da braucht es keine Nazis.

Die wenig bekannte, dafür um so einflussreichere paneuropäische
Coudenhove-Kalergi-Stiftung verlangt für Europa, dass die
Europäischen Völker durch Zuwanderung zu einer "Mischlingsrasse"
werden, die von einer neuen Aristokratie regiert wird.

Träger dieser Aristokratie sollen übriggebliebene Blaublütler und
Juden sein, denen die Stiftung ausdrücklich und als einzigem Volk
die Bewahrung seiner Identität zugesteht.

Die Stiftung verleiht Preise an jene Politiker, die sich um diese
Idee besonders verdient gemacht haben.

Hier die Liste der Geehrten :

1978
Raymond Barre, Premierminister Frankreichs

1980
Constantin Tsatsos, Staatspräsident von Griechenland

1982
Rudolf Kirchschläger, Bundespräsident Österreichs

1984
Sandro Pertini, Staatspräsident Italiens

1986
Juan Carlos I. de Borbón y Borbón, Spanischer König und
Staatsoberhaupt

1988
Franz-Josef Strauss, Ministerpräsident von Bayern

1990
Helmut Kohl, Kanzler der Bundesrepublik Deutschland

1992
Ronald Reagan, Expräsident der USA

1994
Otto von Habsburg, Präsident der Paneuropa Union und Europa-
Abgeordneter; Sonderpreis zum Coudenhove-Kalergi Jahrhundert

1994
Alois Mock, Vizekanzler und Außenminister Österreichs

1996
Lennart Meri, Staatspräsident von Estland

1998
Emil Constantinescu, Staatspräsident von Rumänien

1999
Yehudi Menuhin, Violonist; Sonderpreis posthum

2002
Franjo Komarica, Katholischer Bischof von Bosnien

2004
Ibrahim Rugova, Präsident des Kosovo

2006
Vaira Vike-Freiberga, Staatspräsidentin der Republik Lettland

2008
Wladyslaw Bartoszewski, Staatssekretär der Republik Polen

2010
Angela Merkel, Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

2012
Herman Van Rompuy, Europäischer Ratspräsident

Nicht fehlen darf hier der Lügner Juncker - er ist der neueste
Preisträger.

Seit Europa an Bedeutung verloren hat, ist die unverbrüchliche
transatlantische Treue ebenfalls Voraussetzung für die Preisträger.

Konstatiere : Gegen diese Truppe waren die Nazis naiv.
@Dutschke
13.05.2014 - 14:42 Uhr
Aber ich bin doch selber Nazi...
Die EU hat die besten Argumente
13.05.2014 - 20:13 Uhr
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/voteman-wahlwerbung-blamage-fuer-daenische-politiker-a-969200.html
Nur zum Ludwig VXI.
31.05.2014 - 15:17 Uhr
Die EU-Nomenklatura ist die neue Aristokratie, die wir uns weder leisten können noch wollen.
Martin­
07.12.2017 - 16:13 Uhr
Schulz will Vereinigte Staaten von Europa bis 2025

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: