Samenspender

User Beitrag
Urteil
07.02.2013 - 12:38 Uhr
Kein Recht auf Anonymität
Tja
07.02.2013 - 14:48 Uhr
Bis zu 14 Halbgeschwister für Sarah
07.02.2013 - 23:25 Uhr
Nach Aussage des Essener Fortpflanzungsmediziners Katzorke kommen auf jeden Spender in seiner Samenbank bis zu 15 Kinder.
Bis zu 14 Halbgeschwister für Sarah
07.02.2013 - 23:26 Uhr
Nach Aussage des Essener Fortpflanzungsmediziners Katzorke kommen auf jeden Spender in seiner Samenbank bis zu 15 Kinder.
Überlegungen zu Versicherungsschutz für Samenspender
08.02.2013 - 13:00 Uhr
„Einen gewissen Schutz kann eine Freistellungsvereinbarung bieten, mit der die Paare den Samenspender von künftigen Unterhaltspflichten oder Erbansprüchen befreien“. Für das Kind gelte dies jedoch nicht, es behalte einen lebenslangen Unterhaltsanspruch.
Maschinenbau-Student Dennis (23)
09.02.2013 - 03:33 Uhr
Ich bessere mein Bafög als Samenspender auf.
Asperger
09.02.2013 - 08:33 Uhr
Ich spende mein Sperma und begründe damit eine neue Rasse von Übermenschen.
Student
11.02.2013 - 19:09 Uhr
100 Männer, eine Frau
ich studier Maschinenbau
Currywurst & Apfelmus
11.02.2013 - 19:23 Uhr
Ich spende Samen.
Tochter sucht ihren leiblichen Vater
12.02.2013 - 13:52 Uhr
"Ich will bloß wissen, wer er ist"
Kamm
12.02.2013 - 15:13 Uhr
Ab in die Hölle ihr Gotteslästerer!
Castorp
12.02.2013 - 21:01 Uhr
*abspritz*
Maschinenbauer
12.02.2013 - 22:04 Uhr
Karohemd und Samenstau,
ich studier Maschinenbau!
Fitze Schneid
13.02.2013 - 12:10 Uhr
Wenn ich das hier teilweise so lese, hoffe ich, dass von euch Volldeppen niemand Samen spendet!
22:15 Stern TV
13.02.2013 - 22:02 Uhr
Sarah P. wurden die Daten über ihren biologischen Vater zugesprochen. Ist das richtig? Und hat sie den Spender nun gefunden? stern TV hat sie und weitere Spenderkinder getroffen, wie auch Samenspender

tja
13.02.2013 - 22:22 Uhr
Wäre gut, wenn das jetzt mal zum Anlass genommen wird, so manche Reglung in unserm Land zu ändern. Wer sich fortpflanzt (oder es riskiert) trägt nunmakl Verantwortung. Samenspende ist ja ok (Eizelle meiner Meinung nach auch...), aber eben nicht anonym. Wenn es dann keiner mehr macht ist das natürlich in Einzelfällen schade, aber letztlich Pech.
Cazeba
14.02.2013 - 14:49 Uhr
Dürfen eigentlich auch Sch­wule Samen spenden?
Auf keinen Fall!
14.02.2013 - 15:02 Uhr
Nein, den deren Samen ist vergiftet.
Fitze Schneid
14.02.2013 - 15:03 Uhr
@ tja: Nun ja, es ist natürlich leicht, zu sagen, es ist dann halt einfach "Pech", wenn man selbst nicht betroffen ist.

@ Cazeba: Ich habe keine Ahnung, aber warum sollten sie denn nicht dürfen? Hast du die Befürchtung, dass sich das "Schwul-Sein" auf die Kinder überträgt???
Fitze Fatze
14.02.2013 - 15:07 Uhr
Spender-Information
Anforderungen
Asperger
14.02.2013 - 15:50 Uhr
Heute niste ich mich ein einige Eierstöcke ein, morgen erobere ich ganz Deutschland und bald werden wir Asperger-Übermenschen die ganze Welt unterwerfen. Schlechte Zeiten für NTs brechen an.

Die Zeitenwende ist nah!
Tja
15.02.2013 - 19:51 Uhr
Die Spender der Cryobank München dürfen keine physischen ProbIeme haben, in ihrer Herkunftsfamilie dürfen keinerlei Erbkrankheiten sowie keine chronischen Erkrankungen bekannt sein und auch bei den aufwendigen Blut-, Sp­erma und Ur­inuntersuchungen dürfen keinerlei Infektionen nachweisbar sein.

Außerdem muss ein Spender ein ansehnliches Erscheinungsbild und ein gepflegtes Äußeres haben und sollte auf sich und sein Aussehen achten.

Eine gute Ausbildung, Freude und Engagement im Beruf, aber auch an Hobbies, Freunden und Familie sind ebenso eine Voraussetzung wie Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und ein guter Charakter.



http://www.cryobank-muenchen.de/Samenspende/Anforderungen
Geld ist Geld
03.03.2013 - 19:16 Uhr
Arbeit ist Arbeit.
@wedler (bei der arbeit)
03.03.2013 - 19:52 Uhr
Du dürftest wohl kaum die oben genannten Voraussetzungen erfüllen.
wedler II (bei der arbeit)
03.03.2013 - 19:59 Uhr
Als ob die das ernsthaft nachvollziehen und nachweisen könnten.
wedler (immernoch wedelnd)
03.03.2013 - 20:08 Uhr
Welche Voraussetzungen? Das Ejakulat herauskommt aus'm Stöpsel?

03.03.2013 - 21:53 Uhr
NEIN
wedler (bei der arbeit)
28.03.2013 - 15:45 Uhr
muss ich halt weiter flaschen sammeln.
Ironie?
28.03.2013 - 15:56 Uhr
Ich finde es ja interessant, auf wie viele Charakterzüge bzw. -eigenschaften des Samenspenders wertgelegt wird. Als würde sich soetwas weitervererben. Absurd, denn wenn dem so wäre wären alle so entstandenen Nachkömmlinge automatisch Wichser.
Neuer Link
28.03.2013 - 15:59 Uhr
Für Kandidaten, die sich bei der Berliner Samenbank als neue Spender bewerben möchten, gelten die folgenden Anforderungen (Auszug):

Der Kandidat soll gesund sein, keine Dauermedikamente einnehmen und keine erblichen Leiden aufweisen. Auch in seiner Familie dürfen keine Krankheiten wie Diabetes, Epilepsie oder Geisteskrankheiten vorgekommen sein.
Alter mindestens 20 bis maximal 38 Jahre.
Vom Kandidaten wird erwartet, regelmäßig zu spenden, und zwar im 3-Wochen-Zyklus mit regelmäßiger Blutentnahme für die Dauer von mindestens einem Jahr.
Wir bevorzugen Kanditaten, die in Berlin leben oder hier arbeiten, um ihnen bei regelmäßigen Besuchen in der Samenbank keine übermäßigen Fahrtzeiten zuzumuten.
Angehörige so genannter Risikogruppen können wir wegen der Gefahr der Ansteckung mit einer Geschlechtskrankheit als Kandidaten nicht akzeptieren (Drogenabhängige, Männer mit häufig wechselnden Sexualpartnern, Homosexuelle).
Der Kandidat darf kein aktiver Spender bei einer anderen Samenbank sein.



http://www.berliner-samenbank.de/spender/anforderungen/
Ironie??
28.03.2013 - 16:01 Uhr
Okay, dann korrigiere ich:

Ich finde es ja interessant, auf wie viele Charakterzüge bzw. -eigenschaften des Samenspenders wertgelegt wird. Als würde sich soetwas weitervererben. Absurd, denn wenn dem so wäre wären alle so entstandenen Nachkömmlinge automatisch chronische Dauerwichser.
Und das ist auch gut so
28.03.2013 - 16:02 Uhr
Die nehmen halt nicht jeden.
Vergütung für Samenspender
28.03.2013 - 16:04 Uhr
Der Spender erhält für jede Samenprobe ausreichender Qualität eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 105,00 Euro. Dieser Betrag wird in 2 Teilen überwiesen. Zum Monatsende werden für jede Probe des vergangenen Zeitraumes zunächst 35,00 Euro erstattet. Wenn die Kontrolluntersuchungen nach 6 Monaten ergeben haben, dass auch weiterhin keine neue Infektionskrankheit besteht, werden die Restbeträge in Höhe von 70,00 Euro ausgezahlt.
Spritzer
28.03.2013 - 19:05 Uhr
Blöd, dachte da gibt's bar was auf die Kralle. Ich liefere ja auch direkt.
Spritzer
28.03.2013 - 19:09 Uhr
Da ich eh nicht die Mindestanforderungen erfülle, komme ich erst gar nicht in Betracht.
Spritzer
28.03.2013 - 19:21 Uhr
Hammer Fakeattacke. Und so kreativ.
Ich sollte Dir ins Auge spritzen und Dich blenden.
Spritzer
28.03.2013 - 19:23 Uhr
q. e. d.
Spritzer
28.03.2013 - 20:08 Uhr
Nur der Neid, nur der Neid...
Tja
28.03.2013 - 20:15 Uhr
Die Spender dürfen keine physischen ProbIeme haben, in ihrer Herkunftsfamilie dürfen keinerlei Erbkrankheiten sowie keine chronischen Erkrankungen bekannt sein und auch bei den aufwendigen Blut-, Sp­erma und Ur­inuntersuchungen dürfen keinerlei Infektionen nachweisbar sein.

Außerdem muss ein Spender ein ansehnliches Erscheinungsbild und ein gepflegtes Äußeres haben und sollte auf sich und sein Aussehen achten.

Eine gute Ausbildung, Freude und Engagement im Beruf, aber auch an Hobbies, Freunden und Familie sind ebenso eine Voraussetzung wie Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und ein guter Charakter.
Spritzer
28.03.2013 - 20:16 Uhr
Ich bin raus.
imhubschrauberschIeudersitzbetaetiger
28.03.2013 - 20:16 Uhr
mein papa heißt so mit vornamen.

mia san mia.
Tja
28.03.2013 - 20:22 Uhr
20:15 = Fake
Tja
28.03.2013 - 20:26 Uhr
20:22 Uhr = Dumm
Spritzer
28.03.2013 - 20:41 Uhr
Ok, ich gebe mich gschlagen. Wahrscheinlich hast Du Recht. In einem öffentlichen und anonymen Forum zu faken zeugt von wahrer Größe und Intelligenz.
Danke, Du bringst mich jetzt auf den richtigen Weg...




















































































und bald zur nächsten Samenbank, Freundchen.
Tomy
28.03.2013 - 20:50 Uhr
hier kommt der erguß
Tomy
28.03.2013 - 20:52 Uhr
Ich bin ü­brigens gay
am ende zahlt man nur drauf
29.03.2013 - 12:45 Uhr
http://www.sueddeutsche.de/panorama/wichtige-fragen-zum-samenspende-urteil-im-rechtlichen-graubereich-1.1592794
am ende zahlt man nur drauf
29.03.2013 - 13:26 Uhr
da ich eh nicht die mindestanforderungen erfülle, betrifft es mich sowieso nicht.
Studenten als Samenspender:
10.05.2013 - 14:49 Uhr
Wir kommen gern
Pascal
10.05.2013 - 15:43 Uhr
Auch eben gelesen. Super Titel!

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: