Die Toten Hosen - Zurück zum Glück

User Beitrag
Armin
10.02.2004 - 17:21 Uhr
Hat schon jemand den Song gehört? In den kommenden Single-Charts steigt er von 0 auf 1 ein. Das gab's wohl schon lange nicht mehr bei der Band.

Von null auf eins - Die Toten Hosen sind mit Ihrer neuen Single "Friss oder stirb" gleich am ersten Verkaufstag an die Spitze der Media Control Trendcharts geschossen!

"Scheiß auf die neue Mitte, Propaganda kann uns mal" (Zitat "Friss oder stirb") - unter diesem Motto haben die fünf Düsseldorfer und ihre Fans nach über einem Jahr Veröffentlichungspause eindrucksvoll bewiesen, dass auch in Zeiten der Dschungelstars und Castingshows harter Rock mit politischem Einschlag durchaus mehrheitsfähig ist.

Die Single mit vier brandneuen Stücken ist ab heute überall erhältlich.

Die Toten Hosen kann man 2004 live erleben:

04.06.2004 - Rock im Park
06.06.2004 - Rock am Ring
10.06.2004 - Aerodrome (Flugfeld Wiener Neustadt) (A)
20.08.2004 - Open Air Gampel 2004 (CH)
21.08.2004 - Open Air Tufertschwil 2004 (CH)
Sebastian
10.02.2004 - 17:26 Uhr
Video läuft oft, is n nettes Teil

Würd mich mal interessieren, wie die Ep so is..
Adrian
10.02.2004 - 17:36 Uhr
In den kommenden Single-Charts steigt er von 0 auf 1 ein.

Ich nehme stark an, dass die Single-Charts nicht mit den zitierten Media Control Trendcharts identisch sind. Insofern: Entwarnung, schätze ich.
Demon Cleaner
10.02.2004 - 17:55 Uhr
AFAIK:

Trendcharts von jedem Wochentag zusammen = Single-Charts (der Woche)

Also kommts drauf an...
eric
10.02.2004 - 18:17 Uhr
ich finds auf jeden fall ein gutes stück besser, als alles, was die band in den letzten vier jahren zusammengebracht hat.
außer ein paar wenige halbwegs gelungene lieder war da ja nicht viel.
Stefan
10.02.2004 - 18:38 Uhr
pseudo revoluzzer ...
Lukas
10.02.2004 - 19:56 Uhr
Ich bin ja wirklich kein Freund der Band, aber diese Single bekäme Null Airplay, wenn sie von einer Nachwuchsband wäre. Lärmend, kein Stück eingängig und mit einem (ich greif das einfach mal auf) pseudorevolutionären Text, der jedem über 18 peinlich sein sollte.
lll sick 1000 [koLLeg3N]
10.02.2004 - 19:57 Uhr
die musik klingt wie werbung
für jogjurt oder so
und darauf prima abgestimmt
ist auch die punk-rock-show
laut bravo ist da irgendwo
sozialkritik versteckt
trotz intensiver suche
hab ich nichts davon entdeckt

und der golf tote hosen
ist schwarz und rot
und weil wir so rebellisch sind
steht er im parkverbot

nach ein paar jahren hampelmann
kann man es dann schaffen
und kommt ganz oft in's fernsehen
wie die zirkusaffen
da sitzt ihr in den talkshows
und gebt euch hart und ehrlich
und weils gut für die quote ist
auch einen hauch gefährlich

ihr spielt nach ihren regeln
habt euch darauf eingelassen
und trefft so auch ganz souverän
den geschmack der deutschen massen
jetzt seid ihr reich und fröhlich
weil ihr dazu gehört
und spielt noch für zwanzig jahre
den scheiss der keiner stört
Demon Cleaner
10.02.2004 - 20:59 Uhr
Ist das der Songtext? Peinlich, und das in dem Alter...
Lepra
10.02.2004 - 21:19 Uhr
nene, das ist ein Lied von 30'000 KOLLEGEN, deren erstes Lied auf ihrer Platte "allein auf weiter Flur" auch "neue Mitte" heisst...

pirk
10.02.2004 - 22:06 Uhr
...das haben die 30'000 Kollegen aber verdammt schnell geschrieben... (falls sich der rot/schwarze Golf auf die Farben im Video beziehen soll).
Patte
10.02.2004 - 22:17 Uhr
Wie lautet denn dann nun der HOSEN-Text? Haaaaalloooo!!!?
Lepra
10.02.2004 - 22:17 Uhr
huch!

die Platte habe ich schon letztes Jahr bekommen?!
Lepra
10.02.2004 - 22:24 Uhr
ist übrigens nicht schlecht, Knecht Ruprecht!
Patte
10.02.2004 - 22:41 Uhr
HAAAAAAAAALLOOO!?
Kackbrocken
11.02.2004 - 12:24 Uhr
Wo ist da die Rebellion? Da ist mir Alexander lieber, denn er gibt zu, sich mit den Medien arrangiert zu haben.
Sebastian
11.02.2004 - 12:52 Uhr
LoL, ich werd auch Alex Fan
Schon das neue Video gesehen und Lied gehört?
Is zu 90% so wie das alte, starke Aktion :D
mikedirnt
11.02.2004 - 14:09 Uhr
scheiss hoen green day is besser
wildthing
11.02.2004 - 14:42 Uhr
also ich find das neue ding gut :)

ob´s daran liegt, dass ich erst 17 bin..?

:-))
Wahrschauer
11.02.2004 - 14:45 Uhr
Ich muss sagen, Friss oder stirb ist das beste seit, hmm.. mal überlegen - seit Hier kommt Alex? Nee, nicht ganz, aber seit Pushed Again (Anfang 1998), der letzten Non-Album-Track-EP (hehe, schönes Wort)
Der Song ist echt nicht schlecht, knallt sehr und geht auch textlich wieder in die (frühere) richtige Richtung.
Auch die andern Songs auf der Single kloppen sehr. Ein Song is über Joe Strummer und einer über das Stino-Volk (denk ich zumindest)

Also von meiner Seite aus: Daumen hoch!
Lässt auf ein ordentliches Album hoffen...
wildthing
11.02.2004 - 14:51 Uhr
...dass erst ende des jahres kommt *grrr*
Tha-E
11.02.2004 - 19:59 Uhr
Nur so nebenbei: "Friss oder Stirb" ist keine Ankündigung für ein neues Album, der Song wird auch nicht auf das neue Album draufkommen, sondern ist lediglich mal so zwischendurch als Maxi/EP erschienen.

Mir gefällt er eigentlich relativ gut, erinnert nach den letzten Desastern wie "Frauen dieser Welt" und so endlich mal wieder an ältere Sachen von den Hosen.

(Wer die natürlich damals schon nicht leiden konnte wird wohl auch jetzt herzlich wenig damit anfangen können *g*)
Demon Cleaner
11.02.2004 - 21:39 Uhr
Die Hosen haben IMHO gute Songs wie "Was zählt", "Nur zu Besuch" oder "Warum werde ich nicht satt?" durch Totalausfälle wie "Frauen dieser Welt", "Kein Alkohol" oder auch diesen Weihnachtskram wieder zunichte gemacht. Und ich hab das neue immer noch nirgendwo gehört/gesehen.
Lukas
11.02.2004 - 21:50 Uhr
"Friss oder Stirb" ist keine Ankündigung für ein neues Album, der Song wird auch nicht auf das neue Album draufkommen, sondern ist lediglich mal so zwischendurch als Maxi/EP erschienen.

Was für eine unglaublich neuartige, gänzlich unkommerzielle Idee. Hat die Welt so sicher noch nicht gesehen...
Obrac
11.02.2004 - 21:55 Uhr
Das Video sieht aus wie Go With the Flow von QOTSA. Aber ich glaube nicht, dass die Hosen die Band kennen.
svenja
11.02.2004 - 23:23 Uhr
hauptsache, die machen nicht wieder so einen scheiß wie das lied über die tote mutter. peinlicher ging's nicht.
wildthing
12.02.2004 - 08:41 Uhr
ich fand "nur zu besuch" genial. mal was anderes. und peinlich fand ichs überhaupt nicht.
Demon Cleaner
12.02.2004 - 14:14 Uhr
Jaja, das Video. "Go With The Flow" meets "Seven Nation Army" in ganz schlecht. Das Lied ist indes besser, der Text ist aber wirklich etwas pseudorevolutionär. Zählt für mich aber zur Garde der besseren Hosen-Songs.
Michi
12.02.2004 - 14:39 Uhr
Textlich nicht unbedingt schlecht, ich hasse nur diesen wieder mal typischen Toten-Hosen-Mitgröhl-Refrain.
eric
12.02.2004 - 15:48 Uhr
Das Lied ist indes besser, der Text ist aber wirklich etwas pseudorevolutionär

die hosen waren textlich IMHO noch nie die begabteste band. komischerweise lässt das niveau aber immer mehr nach, denn die alten sachen waren zum teil ganz gut. ("ein kleines bischen horrorshow" von 1988 ist eine sehr gute platte, die passt heute noch ab und an...)ich habe in meiner jugend wirklich viel hosen gehört, kann aber mit den outputs ab 1995 ("opium fürs volk" hatte zwar noch einige lichtblicke...) aber eher weniger anfangen. und das liegt nicht selten an den einfallslosen texten.

das neue lied gefällt mir musikalisch jedoch nicht mal schlecht. warum weiß ich nicht. vielleicht sind es die erinnerungen an die guten hosen-zeiten :-) textlich betritt die band damit politisches terrain, und da waren sie IMHO noch nie die stärksten.

Betr.: QOSTA

Aber ich glaube nicht, dass die Hosen die Band kennen

naja, das kann man ihnen vielleicht unterstellen. wobei ich finde, dass die jungs auf ihren touren durchaus gute bands im "support-gepäck" hatten. einen durch und durch schlechten musikgeschmack kann man ihnen denke ich nicht vorwerfen.

Muff Potter
Beatsteaks
Backyard Babies
'A'
3 Colours Red
The Bones
...

waren support bei der 02er-tour. ist doch ganz nett...

Brixton
14.02.2004 - 13:08 Uhr
Ja, da muss ich auch sagen, einer der sympathischsten Aspekte bei den Hosen war und ist, dass sie ihre Popularität dazu nutzen, um kleinere Bands zu pushen. In der Liste fehlen auch noch mehr Bands wie The Living End oder Dover.
Und zu dem neuen Song muss ich sagen, ich find den super. Der knallt dermaßen, dass da nicht so viele Punk-Bands mithalten können, die etwas bekannter sind (sprich Bands auf Epitaph, Go-Kart Rec, Fat Wreck, AF-Rec usw.)
Der Song als eine Single - das machen nicht viele, schon gar nicht die Ärzte. Was war eigentlich deren letzte Single, die so gelärmt hat?
eric
14.02.2004 - 14:15 Uhr
Ja, da muss ich auch sagen, einer der sympathischsten Aspekte bei den Hosen war und ist, dass sie ihre Popularität dazu nutzen, um kleinere Bands zu pushen. In der Liste fehlen auch noch mehr Bands wie The Living End oder Dover.

ja, die beiden habe ich vergessen. wobei ich die echt gut finde. vor allem die neue "living end"...
Malte
04.03.2004 - 16:34 Uhr
@Warschau

Hi nurmal so als hinweis Pushed Again war keine Non-Album Single es gibt dazu ein Album welches aber nur in Agentinien oder über den toten Hosenshop zu bekommen ist. Crash-Landing heist das Album und ist 1999 rausgekommen.

Das kompllete Album ist auf Englisch mit zbs,: Böser Wolf (auf Eng. Big bad Wolf) Mensch (engl. Titel: Men) Viva La revolution (eng Titel: Viva la Revolution) und so weiter.
Malte
04.03.2004 - 16:35 Uhr
@Warschau

Hi nurmal so als hinweis Pushed Again war keine Non-Album Single es gibt dazu ein Album welches aber nur in Agentinien oder über den toten Hosenshop zu bekommen ist. Crash-Landing heist das Album und ist 1999 rausgekommen.

Das kompllete Album ist auf Englisch mit zbs,: Böser Wolf (auf Eng. Big bad Wolf) Mensch (engl. Titel: Men) Viva La revolution (eng Titel: Viva la Revolution) und so weiter.
Armin
21.04.2004 - 17:06 Uhr
Vielleicht interessiert's ja wen:

Düsseldorf, 21. April 2004



Es geht wieder los!



2 Jahre nach dem Ende ihrer erfolgreichsten Konzertreise greifen Die Toten Hosen wieder an.



Der Startschuss für Deutschlands härteste Liveband fällt zunächst am 10. Dezember 2004. Die von MTV präsentierte Tour wird sich über mehrere Monate ziehen und auch wieder viele Konzerte im Ausland beinhalten. Die Tickets kosten nur 23 EUR plus aller anfallenden Gebühren und sind ab dem 21.04.04 bei allen bekannten Vorverkaufstellen, unter www.dietotenhosen.de und telefonisch unter 08621-646464 erhältlich.



Hier sind die ersten Daten:



10.12.04 Bremen - Messehalle

17.12.04 Hannover - Preussag Arena

18.12.04 Leipzig - Arena

20.12.04 Friedrichshafen - Messehalle

27.12.04 Hamburg - Color Line Arena

30.12.04 Berlin - Arena



!!! Tour wird fortgesetzt !!!





In den über 20 Jahren ihrer Karriere haben Die Toten Hosen vom besetzten Haus bis zum Fußballstadion nahezu überall gespielt, wo es eine Steckdose für einen Gitarrenverstärker gibt. Wenn sie loslegen tobt das Publikum wie bei kaum einer anderen Band. Freund und Feind zollen ihnen dafür Respekt.



Auf der diesjährigen Achterbahnfahrt kommen die Hosen auch wieder mit neuer Munition. Außer ihrer frühen Klassiker und Hits der letzten Zeit werden sie ihr von den Fans langersehntes Studio-Album vorstellen, das fast drei Jahre auf sich warten ließ und voraussichtlich im Oktober erscheint.



„Die lange Pause hat uns und den neuen Liedern gut getan! Wir werden alles geben was wir haben.“ so die Band voller Vorfreude auf einen heißen Herbst und den dazugehörigen Winter.
Wiebusch
21.04.2004 - 17:48 Uhr
Interessiert auf jeden Fall...
Sind 23 Euro für so große Hallen eigentlich zu viel? So im Vergleich zu anderen Bands, die so groß sind... [Ärzte, Bad Religion, Linkin Park usw...]
Ich mein, wenn sie z.B. in Argentinien spielen, sind die Tickets ja so billig, dass sogar draufzahlen, wenn ausverkauft ist...
Patte
21.04.2004 - 19:07 Uhr
23 Euro?? Für diese scheiß Band??? Abzocke. *ärger*
Armin
12.05.2004 - 20:40 Uhr
Düsseldorf, 12. Mai 2004

Am 6. Juni werden Die Toten Hosen bei „Rock am Ring“ als Headliner auf der Bühne stehen.

Für alle, die am Nürburgring nicht vor Ort sein können, gibt es jetzt eine mögliche Alternative: MTV wird diesen Auftritt in voller Länge und ohne Werbung LIVE übertragen!

Campino: „Wir sind gerade im Studio und nehmen unsere neue Platte auf. Da ist man immer besonders froh, für ein paar Stunden an die frische Luft zu kommen, weswegen wir uns an diesem Abend sowieso schon besonders anstrengen werden. Und dann habe ich nach meinem Kreuzbandriss beim letzten Mal mit dem Ring noch eine ganz persönliche Rechnung offen… Schön zu wissen, dass zusammen mit uns und den 80.000 am Ring jetzt auch noch ein paar hunderttausend andere Verrückte die Chance bekommen, zu Hause eine Party zu feiern und ihren Nachbarn auf die Nerven zu gehen.“

Alles weitere zum Rock am Ring-Festival unter http://www.rock-am-ring.de
Armin
07.06.2004 - 17:31 Uhr

DIE TOTEN HOSEN - Acht NEUE Termine der "Friss oder stirb"-Tour 2004

Am Wochenende räumten Die Toten Hosen zum Start des Festivalsommers als Headliner bei ROCK IM PARK und ROCK AM RING vor über 110.000 Besuchern ab.

Zusätzlich zu den schon bekannten Konzertterminen im Dezember können wir nun endlich weitere acht neue Live-Daten der Band für die "Friss oder stirb"-Tournee bekannt geben:

05.12. Bayreuth - Sporthalle
09.12. Erfurt - Messehalle
11.12. Frankfurt - Festhalle
13.12. Dortmund - Westfalenhalle 1
16.12. Köln - Kölnarena
22.12. Stuttgart - Schleyerhalle
23.12. München - Olympiahalle
26.12. Oberhausen - König-Pilsener-Arena

Die Tickets kosten nur 23 EUR plus aller anfallenden Gebühren und sind ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufstellen, unter www.dietotenhosen.de und telefonisch unter 08621-646464 erhältlich.

Hier noch einmal alle Daten auf einem Blick:


DIE TOTEN HOSEN " FRISS ODER STIRB"-Tour 2004 (präsentiert von MTV)

05.12. Bayreuth - Sporthalle
09.12. Erfurt - Messehalle
10.12. Bremen - Messehalle
11.12. Frankfurt - Festhalle
13.12. Dortmund - Westfalenhalle 1
16.12. Köln - Kölnarena
17.12. Hannover - Preussag Arena
18.12. Leipzig - Arena
20.12. Friedrichshafen - Messehalle
22.12. Stuttgart - Schleyerhalle
23.12. München - Olympiahalle
26.12. Oberhausen - König-Pilsener-Arena
27.12. Hamburg - Color Line Arena
30.12. Berlin - Arena

ACHTUNG: die Tour wird fortgesetzt !!!

In den über 20 Jahren ihrer Karriere haben Die Toten Hosen vom besetzten Haus bis zum Fußballstadion nahezu überall gespielt, wo es eine Steckdose für einen Gitarrenverstärker gibt. Wenn sie loslegen tobt das Publikum wie bei kaum einer anderen Band. Freund und Feind zollen ihnen dafür Respekt.

Auf der diesjährigen Achterbahnfahrt kommen die Hosen auch wieder mit neuer Munition. Außer ihrer frühen Klassiker und Hits der letzten Zeit werden sie ihr von den Fans lang ersehntes Studio-Album vorstellen, das fast drei Jahre auf sich warten ließ und voraussichtlich im Oktober erscheint.

„Die lange Pause hat uns und den neuen Liedern gut getan! Wir werden alles geben was wir haben.“ so die Band voller Vorfreude..

+++
huck finn
07.06.2004 - 19:26 Uhr
die hosen sind nette leute, aber ernst nehmen kann ich sie schon lange nicht mehr. ist eben nur noch musik für kleine jungs.
so ein song wie "bayern", da kriege ehrlich gesagt das würgen. ich mag die bayern auch nicht,aber wie kann man sich so ein schwachsinnsthema zum songinhalt machen.
passiert in deren leben nichts wichtigeres/gehaltvolleres?
ich bin huck finn - das kommt mir nicht in den sinn
Armin
16.06.2004 - 00:07 Uhr


DIE TOTEN HOSEN kommen nach Wien

Beim größten Rock-Festival Österreichs, dem AERODROME auf dem Wiener Flugfeld, begeisterten DIE TOTEN HOSEN in der vergangenen Woche mit ausgewählten neuen Liedern und ihren größten Hits mehr als 60.000 Besucher.

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Die Toten Hosen auf ihrer diesjährigen "Friss oder stirb"-Tournee wieder in Österreich halt machen werden. Zusätzlich zu den schon bekannten Konzertterminen im Dezember in Deutschland wird die Band am


06.12.2004 in Wien - Bank Austria Halle


auftreten.

Die Tickets kosten nur 23 EUR plus aller anfallenden Gebühren und sind ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufstellen, unter www.dietotenhosen.de und telefonisch unter 08621-646464 erhältlich.

In den über 20 Jahren ihrer Karriere haben Die Toten Hosen vom besetzten Haus bis zum Fußballstadion nahezu überall gespielt, wo es eine Steckdose für einen Gitarrenverstärker gibt. Wenn sie loslegen tobt das Publikum wie bei kaum einer anderen Band. Freund und Feind zollen ihnen dafür Respekt.

Auf der diesjährigen Achterbahnfahrt kommen die Hosen auch wieder mit neuer Munition. Außer ihrer frühen Klassiker und Hits der letzten Zeit werden sie ihr von den Fans lang ersehntes Studio-Album vorstellen, das fast drei Jahre auf sich warten ließ und voraussichtlich im Oktober erscheint.

„Die lange Pause hat uns und den neuen Liedern gut getan! Wir werden alles geben was wir haben.“ so die Band voller Vorfreude..

Hier noch einmal alle Daten auf einem Blick:


DIE TOTEN HOSEN " FRISS ODER STIRB"-Tour 2004 (präsentiert von MTV)

05.12. Bayreuth - Sporthalle
06.12. Wien - Bank Austria Halle
09.12. Erfurt - Messehalle
10.12. Bremen - Messehalle
11.12. Frankfurt - Festhalle
13.12. Dortmund - Westfalenhalle 1
16.12. Köln - Kölnarena
17.12. Hannover - Preussag Arena
18.12. Leipzig - Arena
20.12. Friedrichshafen - Messehalle
22.12. Stuttgart - Schleyerhalle
23.12. München - Olympiahalle
26.12. Oberhausen - König-Pilsener-Arena
27.12. Hamburg - Color Line Arena
30.12. Berlin - Arena
+++
moritz
18.06.2004 - 17:45 Uhr
23€ sind in einer Zeit wo Slayer 45€ kosten ein konkurrenzlos niedriger Preis. Über ihre musikalischen und textlichen Qualitäten lässt sich streiten, ich finde sie mittlerweile unter aller Kanone. Aber man muss ihnen anrechnen dass sie gewisse Ideale haben, die sie auch hochhalten. Guckt euch mal an wie teuer Sportfreunde Stiller Alben sind. Selbst Eskobar kosten nur 4€ weniger. Also bitte. Abzocke geht anders.
moritz
18.06.2004 - 17:45 Uhr
streiche alben, setze ein: karten
Swingin' Utter
19.06.2004 - 10:25 Uhr
Selbst Bad Religion sind teurer. Von Chili Peppers, Metallica oder Linkin Park ganz zu schweigen - und die verkaufen ja ähnlich viele Platten...
Armin
26.07.2004 - 18:58 Uhr

Düsseldorf, 26.07.2004

DIE TOTEN HOSEN - neue Single "Ich bin die Sehnsucht in dir"

Düsseldorf - Die Top-Ten-Single "Friss oder stirb" im Februar und die Abende als Headliner bei "Rock am Ring" und "Rock im Park" waren nur der Anfang: Für Die Toten Hosen und ihre Fans geht es in der 2. Jahreshälfte wieder richtig los!

Am 6. September wird die Single "Ich bin die Sehnsucht in dir" veröffentlicht - als Ankündigung des neuen Albums später im Herbst.

Campino: "Wir sind gerade dabei, die letzten Stücke für´s Album fertig zu stellen und haben ein sehr gutes Gefühl. Jedenfalls hat´s während der Aufnahmen im Studio richtig geraucht! ´Ich bin die Sehnsucht in Dir´ dürfte ein kleiner Vorgeschmack von den neuen Liedern sein, die wir den Leuten auf unserer Dezember-Tour um die Ohren hauen werden."

Für die Single hat die Band extra drei neue Stücke eingespielt, die nicht auf dem Album vertreten sind.

Das Video zu "Ich bin die Sehnsucht in dir" wurde mit Philipp Stölzl in Berlin gedreht. Philipp Stölzl ist einer der erfolgreichsten Clipregisseure Deutschlands, und arbeitete schon mit Madonna, Evanescence, Faith No More, Garbage, den Ärzten und vielen anderen Künstlern.

Wir freuen und auf einen heißen Herbst!


+++
DIE TOTEN HOSEN " FRISS ODER STIRB"-Tour 2004

05.12. Bayreuth - Sporthalle
06.12. Wien - Bank Austria Halle
09.12. Erfurt - Messehalle
10.12. Bremen - Messehalle
11.12. Frankfurt - Festhalle
13.12. Dortmund - Westfalenhalle 1
16.12. Köln - Kölnarena
17.12. Hannover - Preussag Arena
18.12. Leipzig - Arena
20.12. Friedrichshafen - Messehalle
22.12. Stuttgart - Schleyerhalle
23.12. München - Olympiahalle
26.12. Oberhausen - König-Pilsener-Arena
27.12. Hamburg - Color Line Arena
30.12. Berlin - Arena AUSVERKAUFT
03.06.2005 Berlin - Waldbühne

+++
Automatic Teller
29.07.2004 - 11:27 Uhr
Hört sich nach nem sehr bedeutungsschwangeren Titel an. "Ich bin die Sehnsucht in dir"...
Hmmm, woll'n wir hoffen, dass es um Freiheit im System geht (oder sowas) und vor allem ordentlich kracht...
Armin
09.08.2004 - 19:21 Uhr
Düsseldorf, 09.08.2004



DIE TOTEN HOSEN - Neues Album, DVD und die wöchentliche Sendung auf MTV





Vollbedienung für alle Fans der Düsseldorfer Rockgruppe: Als erste deutsche Band gehen Die Toten Hosen mit einem eigenen TV-Format bei MTV an den Start.



Die wöchentliche Serie hat Premiere am 17.09.2004 um 21 Uhr.



Eine ausführliche Erklärung zur Sendung und ihrem Inhalt weiter unten.



Neue DVD „Die Toten Hosen – Rock am Ring 2004 LIVE“ am 20.09.2004



Der Headlinerauftritt der Toten Hosen beim größten deutschen Festival „Rock am Ring“ im Juni, war für viele Musikliebhaber schon jetzt das Highlight der diesjährigen Open Air-Saison.



Vor über 60.000 begeisterten Fans stellten die Hosen erneut ihren Status als eine der besten europäischen Livebands unter Beweis.



Für alle die, die in dieser Nacht nicht dabei sein konnten und das Konzert verpasst haben, gibt es nun die Gelegenheit zum Nachsitzen:



„Die Toten Hosen – Rock am Ring 2004 LIVE“ erscheint am 20.09.2004 als DVD und enthält neben dem zweistündigen Konzert in 5.1-Surround-Sound umfangreiches, hinter den Kulissen gedrehtes Bonusmaterial, und viele Songs, die es exklusiv nur auf dieser Veröffentlichung zu hören und natürlich zu sehen gibt.



Neues Album am 11.10.2004.



Doch für die Fans wird der 11.10.2004 sicherlich der Höhepunkt des Jahres:



fast drei Jahre nach ihrem Nummer-1-Erfolg „Auswärtsspiel“ erscheint „Zurück zum Glück“, das nagelneue Studioalbum der Band, an dem zur Zeit noch kräftig bei der Feinarbeit geschliffen wird.



Die erste Singleauskopplung „Ich bin die Sehnsucht in dir“ steht ab dem 6.9. in den Läden.



Wir freuen und auf einen heißen Herbst!



+++





Presseinformation











Friss oder stirb – Die TV-Show der Toten Hosen

MTV präsentiert die TV-Show der Toten Hosen

Sendestart: 17. September 2004, 21 Uhr



MTV präsentiert 'Friss oder stirb – Die TV-Show der Toten Hosen', der erfolgreichsten deutschsprachigen Rockband der Musikgeschichte. Die deutlich andere TV-Show gibt in 22 halbstündigen Folgen ungewöhnliche Einblicke in das Leben der Toten Hosen, ihrer Freunde, Familien und Weggefährten – und verewigt dabei historische Momente ebenso wie peinliche. Die Zuschauer erleben die Band in intimen Situationen, erfahren, wie Die Toten Hosen die Welt sehen, wie sie funktionieren, wie sie streiten – und sind dabei, wenn die Bandmitglieder Neues lernen und Dinge tun, die sie eigentlich nicht können: Golfen, Reiten und sogar Fallschirmspringen. Natürlich sind auch die Dinge zu sehen, die die Toten Hosen sehr wohl beherrschen: So waren die Kameras bei der Entstehung des aktuellen Albums im Studio ebenso mit dabei wie bei den legendären Konzert-Auftritten der Toten Hosen. Der Sendestart von 'Friss oder stirb – Die TV-Show der Toten Hosen' erfolgt am 17. September 2004, um 21 Uhr.



Wie und wo bereiten sich die Hosen auf eine Tournee vor? Was geht ab im Tourbus? Wer sind die wichtigsten Menschen bei einem Open-Air-Konzert? Was passiert vor, während und nach einem Konzert, bei Bandbesprechungen, Backstage und auf der Bühne? Und... was machen die Hosen in ihrer Freizeit? Über Monate von Kameras begleitet, teilweise von den Bandmitgliedern selber gefilmt, dokumentiert 'Friss oder stirb – Die TV-Show der Toten Hosen' den ganz normalen täglichen Wahnsinn von Campino, Breiti, Kuddel, Andi und Vom Ritchie.



Campino: "Die wichtigste Regel für die Serie war von Anfang an: Es gibt keine! Wir wollten einen kleinen Einblick in unser Leben geben, das Chaos dokumentieren, das uns umgibt, und wie wir mit dem Musik- und TV-Zirkus umgehen, der uns ständig begleitet. Etwas Neues ausprobieren, was wir noch nie gemacht haben und von dem wieder alle sagen werden: Das könnt ihr nicht!".



Elmar Giglinger, Head of Production & Programming, MTV Central: "'Friss oder stirb – Die TV-Show der Toten Hosen' passt ideal zu MTV, ist schräg und innovativ und bietet Witz und Tiefgang zugleich. Die Show ist ein gänzlich unkonventionelles und ungewöhnlich authentisches TV-Format, das den Zuschauern Einblick ins Leben einer erfolgreichen Rockband verschafft, wie es im Fernsehen selten zu sehen ist."



Für dieses Experiment, einer Mischung aus intimer Dokumentation und bestem Entertainment, wurden mit Kloos & Co. Medien und Die Fernsehmacher zwei Firmen gewonnen, die in einer ungewöhnlichen Koproduktion das Beste aus den Toten Hosen herauskitzeln: Die Zusammenarbeit von Grimme-Preisträger Stefan Kloos (Pop 2000) und JBK-Chef Markus Heidemanns führte bei 'Friss oder stirb – Die TV-Show der Toten Hosen' zur Umsetzung eines völlig neuartigen TV-Formats.



"Die Hosen waren immer auch offene Therapiegruppe für die Abenteuerlust aller Beteiligten und Vehikel für den Kampf gegen alle Regeln des Musikbusiness. Und natürlich soll es für die Fans und uns auch spannend bleiben. Deshalb haben sie eigentlich ständig neue Herausforderungen gesucht", so Patrick Orth, Freund und Geschäftsführer der bandeigenen Plattenfirma JKP über die Beweggründe.



'Friss oder stirb – Die TV-Show der Toten Hosen':

Freitag, von 21.00 – 21.30 Uhr (Sendestart: 17. September 2004!)

Samstag, von 10.00 – 10.30 Uhr (Wh.)

Dienstag, von 17.00 – 17.30 Uhr (Wh.)

hexenbrut
10.08.2004 - 22:05 Uhr
!!!! dth forever!!!!!

hat hier jemand auch karten für des ultimative, hamma ober mega geile konzert.
gebt's zu leute, die hosen sind mit abstand die besten
kry
13.08.2004 - 17:19 Uhr
Die Hosen gehören auf jeden Fall zu den besten Bands der Welt - die sind einfach hammer!!!!
Ich fiebere jetzt schon der neuen Single, dem neuen Album und natürlich einem hoffentlich hammermäßigen Konzert im Dezember entgegen!!!
ToS
13.08.2004 - 18:44 Uhr
Ich mochte die Hosen mal sehr gerne, ich würde sogar sagen, das ich fast schon ein Fan dieser Kapelle war.

Doch dann haben sie einfach viel zu viele Klöpse gebracht (vor allem in letzter Zeit), die ihnen ihre komplette Glaubwürdigkeit genommen und ins absolut Lächerliche gestellt haben.
Ganz aktuelles Beispiel diese MTV-Show die bald anlaufen wird.
Haben sie nicht sonst immer gegen so etwas gewettert?
Dass sie Musiker verachten, die solche Einblicke in ihr Privatleben gewähren lassen?
Und wie bitteschön verträgt sich dies mit dem gleichnamigen Lied?

Gestern wurde dann auch noch das Forum auf der offiziellen Page kommentarlos gelöscht, dort sind die Kritikerstimmen in letzter Zeit auch immer lauter geworden. Nun sind sie verstummt, zumindest auf der eigenen Seite.

Aber vielleicht bin ich mittlerweile auch einfach zu alt für diese Band und sie war in wirklichkeit schon immer so flach und widersprüchlich.


ToS

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: