Der Mensch: Krönung der Schöpfung

User Beitrag
Wie Tiere unter Menschen leiden
23.02.2018 - 17:34 Uhr
Jeder, der einen Hund, eine Katze oder einen Hamster hat, weiß: Das Tier fühlt Schmerz und Freude, es liebt und leidet. Inzwischen wurde diese Erfahrung auch von Wissenschaftlern eindeutig bestätigt. Ständig liefern Forscher neue Belege, dass nicht nur Menschenaffen, sondern auch andere Arten viel intelligenter und empfindsamer sind, als wir Menschen lange dachten. Schimpansen rechnen auf dem Niveau von fünfjährigen Kindern, Elefanten trauern um tote Artgenossen; nicht nur Säugetiere, auch Vögel und sogar Ameisen pflegen verletzte Kameraden wieder gesund. Das ist oft mehr als Überlebensinstinkt: Dafür braucht es eine gewisse Intelligenz, Planungsvermögen, Mitgefühl. Auch Fische, so attestierte der Schweizer Ethikprofessor Markus Wild in einem Gutachten, empfinden zweifellos Schmerz. »Die allermeisten Tiere, die wir züchten und halten, um sie als Nahrungsmittel zu verarbeiten und zu essen, sind empfindungsfähig«, konstatiert Wild. »Sie empfinden Lust und Leid, Furcht und Freud. Sie haben ein Bewusstsein.« Und damit auch »basale Interessen, wie Schmerz und Furcht zu vermeiden«.

An dieser Erkenntnis kann eigentlich niemand mehr zweifeln. Nur, was wäre eigentlich, wenn wir diese Einsichten tatsächlich ernst nehmen würden?

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/46968
Hart aber fair
12.03.2018 - 13:34 Uhr
Ein Ozean voll Plastik – ertrinken die Meere in unserem Müll?

Riesige Müllstrudel mitten im Ozean – wie gefährdet ist der blaue Planet? Und was macht dieser Müll mit uns, beim Baden im Meer, mit dem Fisch, den wir essen? Brauchen wir wirklich Plastikverpackungen und Tüten bei jedem Einkauf, Mikroplastik in Kosmetik und Deorollern?

Gäste: Robert Habeck (B'90/Grüne, Bundesvorsitzender; Umweltminister Schleswig-Holstein), Heike Vesper (Biologin; Leiterin des Fachbereichs Meeressschutz beim WWF), Dirk Steffens (Wissenschaftsjournalist), Rüdiger Baunemann (Hauptgeschäftsführer PlasticsEurope Deutschland e.V.), Thomas Roeb (Handels- und Marketingexperte, Professor für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Bonn-Rhein Sieg), Kerstin Mommsen (Einzelgespräch, Journalistin; versucht, mit ihrer Familie im Selbstversuch auf Plastik zu verzichten)

Heute, 21:00
Vergast oder lebend entsorgt
09.04.2018 - 15:35 Uhr
Küken-Mord am Fließband
Küken-HoIocaust
09.04.2018 - 19:36 Uhr
Alles in Gottes Sinne!
Mutter Erde
09.04.2018 - 19:48 Uhr
Kann mir bitte mal wieder jemand einen riesigen Asteroiden schicken?
Ich leide an akuter Menschheit.
Hühnergott
09.04.2018 - 19:52 Uhr
Bruderkükeneier kaufen
Krönung
09.04.2018 - 19:54 Uhr
Standard Practice for 'Free Range' Eggs

https://www.youtube.com/watch?v=t_u0jxi_v-w
Chosen Country
10.04.2018 - 04:02 Uhr
Dröhnung bis zur Erschöpfung
Tanz auf dem Vulkan
11.04.2018 - 18:00 Uhr
§ 80 StGB "Vorbereitung eines Angriffskriegs"
ist seit 1. Januar 2017 gestrichen.
Somit kann diese unsägliche GroKo CDU und SPD nicht zur Verantwortung gezogen werden.
Raffiniert eingefädelt.
Nun begleitet die deutsche Marine ein US Schiff.
Männliche Büffelkälber werden entsorgt
27.04.2018 - 10:38 Uhr
Tierschutzorganisationen wie die „Vier Pfoten“ berichten immer wieder über grausame Techniken, um die Kälber zu töten. Günstig und schnell soll es gehen. Die Kälber verhungern vor den Augen ihrer Mütter, werden mit dem Hammer erschlagen oder in Gülle ertränkt.

https://www.wunderweib.de/wieso-ich-nie-wieder-bueffelmozzarella-kaufen-werde-103239.html
De Clerc
27.04.2018 - 15:27 Uhr
https://twitter.com/AlexCornitius/status/989126891973107713


Die Stossrichtung geht gegen Schwarz und alles was auf dem Land wohnt. In Industrie dominierten staetischen Gebieten ist es ruhig. Der General- Streik wurde zu 60% nicht befolgt weil die Forderungen halt voellig hirnrissig waren. Es gaht da um Mindestgehalt. Meint das durchschnittliche Gehalt von jemandem der Grass schneidet, soll von vielleicht jetzt 4Tausend auf 12Tausend Rand steigen. Die Folge waere natuerlich das es keine Maids und Gaertner mehr geben wuerde, weil jemand der jetzt vielleicht 18Rand verdient, konnte sich bisher eine Maid fuer 4 Tausen leisten, bei einer verdreifachung geht das nicht mehr. Sein Gehalt muesste sich dann auf 26Tausend erhoehen. Das wird entweder zu weiteren Millionen von Arbeitslosen fuehren - oder zu einer Kette von weiteren Lohnkaempfen - und Streiks, welches den ganzen Laden hochgehen lassen wird. So soll beispielsweise das mindestgehalt von jemandem der in der Industrie oder Handel arbeitet auf 20Tausend steigen - das kaeme auch da einer Verdoppelung gleich. Da sowohl die komplette Opposition als auch die Regierung Rothschild gefuehrt sind, detoniert man gerade - damit auch hier Moshiach vom Dach faellt - und wenn wer vom Dach faellt dann gefaellt das wiederum der Sekte.Es geht langsam los, so wie Irlmaer und van Rensburg es vorhersagten !
Astro-Alex
01.07.2018 - 23:03 Uhr
„Es ist relativ klar, dass die Erde uns überleben wird. Die Frage ist, wie wir Menschen das anstellen, dass die Erde weiterhin bewohnbar bleibt.“

https://www.welt.de/wissenschaft/article178523668/Alexander-Gerst-Es-ist-relativ-klar-dass-die-Erde-uns-ueberleben-wird.html
Meer MüII jedes Jahr
23.07.2018 - 09:06 Uhr
Riesige Müllstrudel schwimmen auf den Ozeanen. Der größte: Der Great Pacific Garbage Patch. Er treibt zwischen Kalifornien und Hawaii – und ist inzwischen vier Mal so groß wie Deutschland.

Eine der größten Müllkippen­ ist das Mittelmeer – der dort gefundene Müll besteht zu 95 Prozent aus Plastik. 90 Prozent aller Seevögel sind laut WWF bereits verseucht.

https://www.bild.de/ratgeber/plastikmuell/plastik/die-welt-in-der-plastik-falle-56396190.bild.html
Post von Wagner
29.07.2018 - 23:26 Uhr
Nachruf auf einen Eisbären
kein Veganer
30.07.2018 - 00:18 Uhr
tja, so sieht die Realität da draussen aus. Fressen und gefressen werden, der Kreislauf des Lebens. Wir haben jedes Recht die Tiere als Nahrungsquellen zu nutzen. Die moralische Frage ist eine andere, klar kann Fleisch teurer sein, sollte es sogar. Von mir aus von heute auf Morgen alles doppelt so teuer und dreifach kontrolliert.
wo der "Eisbär die Wildnis regiert"
30.07.2018 - 16:23 Uhr
"Sie haben dort so wenig zu suchen wie Eisbären in Ihrer Hamburger Zentrale"

https://www.sueddeutsche.de/panorama/getoeteter-eisbaer-auf-spitzbergen-sie-haben-dort-so-wenig-zu-suchen-wie-eisbaeren-in-ihrer-hamburger-zentrale-1.4074982
Ricky Gervais auf Twitter
30.07.2018 - 16:25 Uhr
"Let's get too close to a polar bear in its natural environment and then kill it if it gets too close". Morons.
Mit Harpunen, Macheten oder gar mit Dynamit
30.07.2018 - 16:42 Uhr
100.000 Delfine und Kleinwale pro Jahr getötet

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/delfine-und-kleinwale-etwa-100-000-werden-pro-jahr-getoetet-a-1220763.html
Hilfe
30.07.2018 - 18:24 Uhr
was hilft bei Ellenbogengeruch?
Help
30.07.2018 - 20:04 Uhr
Australisches Teebaumöl?
Erdüberlastungstag
01.08.2018 - 18:45 Uhr
Immer mehr Menschen, immer weniger Ressourcen. Eine Tragödie, die schon seit Jahrzehnten am Laufen ist. Und das größte Problem der Menschheit darstellt.

https://www.mopo.de/news/panorama/dramatische-lage-heute-wird-das-groesste-problem-deutlich--das-die-menschheit-hat-31047212
Ausgesetzt
13.08.2018 - 10:24 Uhr
„Es ist erschreckend, dass Menschen ihre Haustiere einfach wie Müll an die Straße stellen. Egal welcher Grund vorliegt, ein Tier nicht mehr behalten zu wollen oder zu können - es ist eine Frage des Anstands, es zu uns zu bringen. Wir sind dankbar für diese Ehrlichkeit. Ein Tier im Karton auszusetzen, ist für niemanden ein Geschenk, sondern ein feiges, verantwortungsloses Vergehen und zudem verboten.“

https://www.mopo.de/hamburg/herzlos-eltern--kaninchen--anna-und-elsa--am-muellcontainer-ausgesetzt-31098134
In Gefangenschaft bringen sich Koboldmakis um
13.08.2018 - 15:20 Uhr
Reisen auf die philippinische Insel Bohol werden häufig unter dem Gesichtspunkt beworben, dass in den Wäldern die putzigen Äffchen hausen. Touristen ziehen also bei einem Besuch mit lauten Schritten und blitzenden Kameras durch den Dschungel, um ihr langersehntes Foto mit einem der Mini-Affen schießen zu können. Manchmal müssen sie gar nicht erst große Touren durch das Dickicht antreten, denn mittlerweile halten sich viele Einheimische die Lebewesen schon als Haustiere. Eine Katastrophe für das Tier, denn was viele nicht wissen: Koboldmakis sind extrem stressempfindlich.

https://www.travelbook.de/natur/tiere/bodyguards-muessen-philippinische-koboldaeffchen-beschuetzen
Der vermüllte Planet
28.08.2018 - 13:29 Uhr
Die Menschheit produziert immer mehr Plastik - und große Mengen landen über kurz oder lang in der Natur.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/plastikmuell-welche-wege-fuehren-aus-der-abfallkrise-a-1223743.html
What a wonderful World
07.09.2018 - 10:13 Uhr
Tierquälerin filmt unfassbare Tat
Rache am Ex: Frau tötet
Fische mit Bleichmittel

Jagd nach Elfenbein
Wilderer schlachten
mindestens 87 Elefanten ab
Plastik-Talk bei „Maischberger“
20.09.2018 - 10:51 Uhr
Hannes Jaenicke: „Der Mensch ist eine dumme Sau“
Das schmutzige Geschäft mit unserem Elektromüll
04.10.2018 - 09:04 Uhr
Computer, Drucker, Staubsauger, LED-Leuchten: International wächst der Berg an Elektromüll. Eine UN-Studie schätzt, dass die Menge weltweit von 44,8 Millionen Tonnen auf über 52 Millionen im Jahr 2021 ansteigen wird. Auch weil Menschen in reichen Ländern wie Deutschland schnell die neueste Technik nutzen wollen.

Häufig bleibt es im Verborgenen, was mit dem Abfall geschieht. Alte Geräte schippern oft auf andere Kontinente. Vieles wandert Richtung Afrika, häufig nach Agbogbloshie in Ghana, auf einen riesigen Schrottplatz.

Die Schrottarbeiter und Anwohner des Slums atmen die Giftschwaden ein.

Hinzu kommt, dass viele Recycler mit gefährlichen Materialien hantieren, ungeschützt. Fachleute untersuchen, wie geschwächte Lungen, Tumore und Schilddrüsenprobleme damit zusammenhängen. Oft seien im Elektroschrott Stoffe wie Quecksilber, Blei und Kadmium oder Chemikalien zu finden, so ein UN-Bericht.


https://www.mopo.de/hamburg/von-hamburg-auf-die-resterampe-ghana-das-schmutzige-geschaeft-mit-unserem-elektromuell-31358040
Ferkel werden ohne Betäubung kastriert
05.10.2018 - 10:23 Uhr
Die GroKo will das ab Januar 2019 geltende Verbot für die betäubungslose Ferkelkastration noch einmal um zwei Jahre verschieben.

In Deutschland werden jährlich 20 Millionen Ferkel wenige Tage nach der Geburt ohne Betäubung kastriert – qualvoller geht's nicht!
Mehr als eine Million Fussballfelder in nur einem Jahr
25.11.2018 - 19:25 Uhr
Brasilien killt Regenwald so schnell wie nie
China
27.11.2018 - 08:50 Uhr
Wohl weltweit erste genmanipulierte Babys geboren

https://www.tagesspiegel.de/wissen/keimbahntherapie-crispr-cas9-in-china-wohl-weltweit-erste-genmanipulierte-babys-geboren/23683956.html
Military Industrial Complex
28.11.2018 - 11:17 Uhr
*Lol* "die ersten..."

Offiziell vielleicht...
nürtz
28.11.2018 - 11:24 Uhr
Der Migrant: Krönung der Schöpfung
nürtz
28.11.2018 - 16:23 Uhr
Neben dem Laienmoderator, natürlich ;)

Seite: « 1 ... 6 7 8 9
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: