Banner, 120 x 600, mit Claim

Der Mensch: Krönung der Schöpfung

User Beitrag

sattgrün

Postings: 73

Registriert seit 14.06.2013

05.09.2013 - 15:39 Uhr
Was sollen die zuständigen Veterinärbehörden denn deiner Meinung nach machen?
In Deutschland muss jede Tierhaltung dem Gesetz nach "artgerecht" sein. Die Vorschriften hier sind zwar zum Teil deutlich strenger als die entsprechenden EU-Richtlinien, ob sie deshalb ausreichen, sei mal dahingestellt. Behörden können nur regelmäßig die Einhaltung dieser Standards überprüfen, nichts weiter. Die Großen der Branche werden genau diese Vorgaben umsetzen, gerade weil sie einen "Namen" zu verlieren haben und nicht unnötig ins Gerede kommen wollen. Über den Buchstaben des Gesetzes hinaus werden sie nichts machen, warum auch, das wären unnötige Kosten.
Ich zweifle nicht die Bilder an, die du aus dem Zulieferbetrieb gesehen hast, aber den Regelfall werden die nicht darstellen. Wenn die Tiere so behandelt werden, ist die Wahrscheinlichkeit viel zu groß, das sie den Transport nicht überleben. U.U. wird die ganze Fuhre nicht angenommen und muss dann "entsorgt" werden. Das wäre viel zu teuer in einem Bereich, wo der Mäster zwischen 5 und 8 Cent je intensiv gemästetem Hähnchen verdient.
Verschwendung von unvorstellbarem Ausmaß:
11.09.2013 - 19:22 Uhr
Laut einem Uno-Bericht wird mehr als ein Viertel der weltweiten Ackerfläche zur Produktion von Nahrung genutzt, die direkt in die Mülltonne wandert. Gleichzeitig hungern 870 Millionen Menschen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/uno-bericht-ein-viertel-der-nahrung-landet-im-muell-a-921677.html
Der Mensch: Ein gigantischer Bakterienzoo
30.09.2013 - 14:18 Uhr
2363 Bakterienarten leben hinter dem linken Ohr
Kaffeemann
30.09.2013 - 20:28 Uhr
Die Krönung der Schöpfung ist Kaffee.

Knackschuh

Postings: 3758

Registriert seit 20.08.2013

30.09.2013 - 20:30 Uhr
"2363 Bakterienarten leben hinter dem linken Ohr"

Und hinterm rechten Ohr herrscht Bakterien-Ebbe, oder was?
Forscher
30.09.2013 - 20:36 Uhr
"Vermutlich gibt es mehr als 10.000 verschiedene Arten von Bakterien im und am Menschen, weit mehr als bisher vermutet. Gemeinsam besitzen sie etwa acht Millionen Gene, der Mensch nur etwa 22.000."
Demografie
02.10.2013 - 16:03 Uhr
2050 leben 9,7 Milliarden Menschen auf der Erde
Panorama
03.10.2013 - 15:00 Uhr
Riesenhornissen töten mehr als 40 Menschen
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert
03.10.2013 - 15:02 Uhr
2050 leben 9,7 Milliarden Menschen auf der Erde

Problem...

Riesenhornissen töten mehr als 40 Menschen

...Lösung.
Wütender Mob randalierender Hornissen
03.10.2013 - 15:51 Uhr
Unter anderem suchten sie Schulen heim und griffen Bauern an.

facepalm

Knackschuh

Postings: 3758

Registriert seit 20.08.2013

03.10.2013 - 18:07 Uhr
"2050 leben 9,7 Milliarden Menschen auf der Erde

Problem...

Riesenhornissen töten mehr als 40 Menschen

...Lösung."

Posting des Tages! :D

Aber schütz mir einer die Pandas!
04.10.2013 - 10:36 Uhr
Hundegaskammer für Streuner:

http://www.liveleak.com/view?i=0df_1380838363
oder
http://www.youtube.com/watch?v=A3Mq0RON9jw

Lebendige Tiere in Plastikpäckchen als Schlüsselanhänger
21.10.2013 - 12:42 Uhr
In China werden lebende Tiere wie kleine Schildkröten oder Fische als Schlüsselanhänger verkauft.

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article121066786/Protest-gegen-lebende-Tiere-als-Schluesselanhaenger.html
Eins gegen Eins
29.10.2013 - 12:54 Uhr
Projekt Baby - Dürfen wir Gott spielen?

Kind oder Karriere? Immer häufiger wird das Kinderkriegen in der Lebensplanung aufgeschoben - bis dann plötzlich die biologische Uhr tickt. Doch jetzt steht eine Revolution bevor: Denn jahrelang gab es für Frauen, die spät schwanger werden wollten, nur den beschwerlichen Weg einer künstlichen Befruchtung. Nun zeichnet sich ein neuer Trend ab: die sogenannte Kryokonservierung. Die Methode, unbefruchtete Eizellen ohne direkte medizinische Notwendigkeit aufzubewahren, nennt sich auch „social freezing“ – das vorsorgliche Einfrieren von Eizellen aus sozialen Gründen, nicht aus medizinischen. Doch wie sehr darf der Mensch in die Natur eingreifen?

heute 23:25
SAT.1
Umwelt:
30.10.2013 - 23:54 Uhr
Die Erde steht vor ihrer völligen Vermüllung

3,5 Millionen Tonnen Müll produziert die Weltbevölkerung jeden Tag. Bis 2025 wird sich die Zahl fast verdoppeln. Schon jetzt sind die Auswirkungen auf den Planeten immens.

Kacke

Postings: 714

Registriert seit 13.06.2013

30.10.2013 - 23:57 Uhr
Also hier ist alles sauber...
sauber
31.10.2013 - 00:07 Uhr
Also hier ist alles Kacke...
Orphi2
31.10.2013 - 08:43 Uhr
Das ewige Wettrennen zwischen der Selbstzerstörung des Menschen und dem dass uns die Natur zuvor kommt(Umweltbelastungen die zu Naturkatastrophen führen) - unsere Zeit läuft auf jeden fall ab.
Konsumistenschwein
31.10.2013 - 18:14 Uhr
Hauptsache die Fassade glänzt.
Türkei
04.11.2013 - 20:10 Uhr
Der anatolische Leopard gilt als nahezu ausgestorben. Jetzt haben Schäfer im Südosten der Türkei eine weitere der seltenen Großkatzen getötet.
Link
04.11.2013 - 20:11 Uhr
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/tuerkei-schaefer-erschiessen-seltenen-leoparden-a-931736.html
Anatolischer Eingeborener
04.11.2013 - 20:17 Uhr
Wir nix haben hier Schulen, befestigte Straßen oder sanitäre Anlagen: wozu wir brauchen dann Leoparden, hm? Der fressen meine Schafe und Ziegen auf, nix gut! Was ich sollen machen? Etwa lesen und schreiben lernen und gehen in die große Stadt? Und als nächstes meine Tochter noch selbst bestimmen, wen sie mit 9 Jahren heiraten, was? Dass ich nix lachen, haha!
Die Cyborg-Schabe
20.11.2013 - 19:05 Uhr
Wissenschaftler haben eine Möglichkeit gefunden, Küchenschaben per iPhone fern zu steuern. Die ersten "Roboroaches" sind bereits im Internet erhältlich

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/581338/Die-Cyborg-Schabe
Schabe-rnack
20.11.2013 - 20:07 Uhr
Die-Cyborg-Schabe = Castorp-Knackschuh-Nachstelzer
@Schabe-rnack
20.11.2013 - 20:21 Uhr
Sie irren sich.
TV-Experiment
20.11.2013 - 21:11 Uhr
Wie lebt es sich im Hähnchenmastbetrieb? stern TV wagt den Vergleich und hat drei freiwillige Probanden für fünf Tage in einen speziellen Container gesteckt.

Dicht beieinander hocken, Unmengen fressen, Dauerbeleuchtung. So leben Masthühner. Wie würde unsereins auf derartige Lebensbedingungen reagieren? Drei Freiwillige stellen sich diesem Versuch.

http://www.stern.de/tv/sterntv/das-stern-tv-experiment-leben-wie-ein-huhn-2072024.html
klobi
20.11.2013 - 21:19 Uhr
Hallo,

gestern abend waren wir beim Italiener, und ich habe meine Lieblingspizza mit Schinken und Champignons gegessen. Sie war richtig lecker und ist mir auch prima (wie immer) bekommen. Doch heute früh war ich ziemlich erstaunt, als ich im Stuhl die ganzen Champignons praktisch unverdaut wiedergefunden habe. Natürlich weiß ich, daß Pilze schwer verdaulich sind, aber daß sie uberhaupt nicht verdaut werden? Ich habe mir den größten Champignon rausgefischt und unter dem Wasserhahn abgespült. Er war noch genauso wie ich ihn gestern gegessen habe. Sogar die einzelnen Lamellen auf der Unterseite waren noch vorhanden. Wenn ich damit eine neue Pizza belegt hätte, würde niemand etwas bemerken. Ich gehe oft zum Pizzaessen, doch das ist mir noch nie aufgefallen. Vielleicht weil es sonst nicht so war oder weil ich noch nie so genau hingeschaut habe.

Meine Frage ist jetzt natürlich: Ist das normal? Oder muß ich mir Sorgen machen oder gar zum Arzt gehen?
Außerdem wundert es mich, daß zwischen Essen und Ausscheiden nur 12 Stunden liegen. Ist das auch normal?
Tötung von Küken
20.11.2013 - 21:51 Uhr
100.000 männliche Küken werden hierzulande täglich getötet – mit Gas oder durch Schreddern. Einige Biohöfe machen das nicht mehr mit.

http://taz.de/Toetung-von-Kueken/!127798/

Gott
21.11.2013 - 22:08 Uhr
Der Mensch: Die Ausgeburt der Hölle
Menschenfeind
21.11.2013 - 22:24 Uhr
Fukushima wird das Meeresgetier vernichten und Mensch und Natur verstrahlen, also was soll die Aufregung noch? Wir alle werden elendig krepieren, aufgrund von Gier, Kurzsichtigkeit und Lernresistenz. Freut euch auf die kommenden Jahrzehnte und überlegt euch schon mal passende Namen für eure Tumoren.
Modeproduktion
28.11.2013 - 13:34 Uhr
Für die Produktion von Angorawolle wird Kaninchen in China unter qualvollen Bedingungen das Fell vom Leib gerissen. Das berichten Tierschützer – und der Moderiese H&M zieht erste Konsequenzen.

http://www.welt.de/wirtschaft/article122346731/H-amp-M-verzichtet-wegen-Tierquaelerei-auf-Angorapullis.html

Biologie
05.12.2013 - 13:23 Uhr
Der Mensch steht in der Nahrungskette keineswegs wie meist angenommen an der Spitze, sondern auf einer Stufe mit Anchovis und Schweinen

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article122585887.html
Tötung von Küken
23.12.2013 - 11:58 Uhr
Nordrhein-Westfalen untersagt als erstes Bundesland die massenhafte Tötung von männlichen Küken.

NRW räume den Brütereien eine einjährige Übergangsfrist ein, teilte das Landwirtschaftsministerium am Montag in Düsseldorf mit.

Hintergrund ist eine neue Rechtsauffassung der Staatsanwaltschaft Münster, die das Töten männlicher Eintagsküken als tierschutzwidrig ansieht. Die Brütereien können innerhalb vier Wochen gegen die Ordnungsverfügung klagen, andernfalls wird die Verfügung bestandskräftig, wie es hieß.
Weltbevölkerung wächst rasant
27.12.2013 - 12:51 Uhr
80 Millionen mehr als im letzten Jahr! Beflügelt durch die Geburtenraten in den Schwellenländern stieg die Zahl der Weltbevölkerung 2013 auf insgesamt:

7 200 000 000
Wieder Gruppenvergewaltigung in Indien
27.12.2013 - 12:53 Uhr
Mehrere indische Medien berichten, eine Frau (20) hätte bei der Polizei ausgesagt, sie sei an Weihnachten von drei Männern entführt worden. Einer der Männer habe sie an einem abgelegenen Ort vergewaltigt und danach freigelassen. Als sie um Hilfe rief, habe eine Gruppe von sieben Männer sie verschleppt und vergewaltigt.
Brandanschlag auf Vergewaltigungsopfer
02.01.2014 - 13:37 Uhr
Eine 16-Jährige wurde in Indien sexuell missbraucht. Weil sie zur Polizei ging, sollen Bekannte der Täter das Opfer angezündet haben. Nun ist die junge Frau an den Verletzungen gestorben.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/indien-opfer-von-vergewaltigung-stirbt-nach-brandattacke-a-941494.html
Opfer ohne Leben
02.01.2014 - 13:39 Uhr
*spam*
Opfer ohne Leben
02.01.2014 - 13:40 Uhr
#PrayForSchumi
Kriegsopfer im Kongo
02.01.2014 - 22:20 Uhr
In den Kriegsgebieten im Zentrum Afrikas sind Hunderttausende Opfer von Vergewaltigung und Verstümmelung auf der Flucht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kriegsopfer-im-kongo-leid-in-goma-a-940371.html
@Kriegsopfer im Kongo
03.01.2014 - 05:22 Uhr
Das dürfte ein neuer Minus-Rekord an Flüchtlingen in dieser Region sein.
hmm
03.01.2014 - 07:26 Uhr
ist jemand verwundert, dass klobi nicht mehr gepostet hat seit ... ?
hmm
03.01.2014 - 08:04 Uhr
... Schumi gegen den Felsen geknallt ist?
@@Kriegsopfer im Kongo
03.01.2014 - 09:38 Uhr
Das dürfte ein neuer Rekord an Dummheit in diesem Forum sein.
DAS MORDEN IN DER BLUT-BUCHT HAT BEGONNEN!
20.01.2014 - 17:59 Uhr
Brutales Delfin-Schlachten vor Japans Küste
Kalifornien
26.01.2014 - 13:03 Uhr
23-Jährige totgeschlagen, weil sie Gruppenfoto störte
DeutschIand
31.01.2014 - 17:32 Uhr
Das Martyrium dauerte vier Tage: Im Juni 2013 hat ein 46-jähriger Mann aus Recklinghausen eine damals 18-jährige Schülerin auf der Straße gekidnappt, in seine Wohnung verschleppt und immer wieder vergewaltigt.

"Ich habe sie in bestialischer Form vergewaltigt"
Welt-Leser
31.01.2014 - 20:36 Uhr
Ich muss schon sagen, ich bin schwer empört dass solcherlei Berichterstattung zumeist immer nur bei meiner Hauszeitung oder eben der ebenfalls arrivierten BILD-Zeitung Beachtung findet.
Ich verstehe das nicht!
Forum-Us­er
31.01.2014 - 20:41 Uhr
Ich muss schon sagen, ich bin sch­wul.
reaktionäres geschmeiß
31.01.2014 - 23:11 Uhr
der erste kommentar unter dem welt-artikel fordert natürlich gleich wieder die todesstrafe...was für eine berechenbare springer-leserschaft xD
unterscheidet sich nicht
31.01.2014 - 23:23 Uhr
von der spiegel-leserschaft

Seite: « 1 2 3 4 ... 10 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: