Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Aereogramme - A story in white

User Beitrag
shivers
25.11.2012 - 20:23 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=wnkz2Qpw1gs&feature=related

They don't make music like this anymore...sniff.
2001 - A scottish odissey
25.11.2012 - 20:26 Uhr
Ein moderner Klassiker.
Castorp
25.11.2012 - 20:33 Uhr

"In a way, without hate, I wouldn't be what I am..."

Ich erinnere mich, wie ich damals das erste Mal "Post-Tour, Pre-Judgement" am Schreibtisch, vermutlich über den Hausaufgaben sitzend oder ähnliches, hörte und beim fiesen Ende so heftig zusammenzuckte, dass ich das dieser - damals für mich völlig neuen - Band übelnahm. Heute lache ich drüber.

Verneigt euch...ONE, TWO, THREE, BOOOOOWWW!!!

10/10
Castorp
25.11.2012 - 20:35 Uhr
Und "Egypt" ist immer noch das beste Lied zu einer TUI-Werbung, die es nie gegeben hat.

Ab in den Urlaub.
kdf
25.11.2012 - 20:50 Uhr
sunday 3:52.
immer wieder geweint.
Vashyron
25.11.2012 - 20:52 Uhr
In der Tat ein sehr gutes, vielleicht sogar fantastisches Album. Etwas seltsam fand ich da aber immer schon den Spannungsfluss. Vor allem die Kombo aus "Egypt" und "Hatred" (mitsamt Baywatch-Gedächtnis-Piano ^^) war richtig schnarchig. Beim Nachfolger haben sie dann alles besser gemacht. 8,2/10 ist die perfekte Wertung.
Castorp
25.11.2012 - 20:54 Uhr
"Egypt" und schnarchig? :-D
Vashyron
25.11.2012 - 20:59 Uhr
Ne gute Minute passiert da erstmal gar nichts (okay, man muss sich auch vom Ende des Vorgängertracks erholen), und was dann kommt, ist auch nicht sonderlich andrenalinfördernd... Und dann noch der rote Hut hinterher - ne, absoluter Tiefpunkt ^^. Ich hab mir aber angewöhnt, "post-tour, Pre-jugdement" auf Sample-CDs für Freundinnen immer als letzten Song zwischen all dem Indie-Folk-Pop-Gedöns zu nehmen, hehe.
fräger
25.11.2012 - 21:00 Uhr
was soll eigentlich das konstante fiepen im hintergrund von "descending"?
Vashyron
25.11.2012 - 21:02 Uhr
Das gehört so. Absolut unglaublicher Song.
Fiep
25.11.2012 - 21:47 Uhr
Jup, das gibt dem song einfahc etwas sehr spezielles, reeles, und doch unbeschreibbares.

Schade, dass, nachdem das erste Unwinding Hours album zwar nicht genial war aber pottential zeigte das 2. irgendwie sehr blass wirkt...

So richtig die lücke schließen kann keine andere band =/
captain kitt
24.03.2014 - 23:52 Uhr
"the question is complete" brennt echt alles weg! alles!
@ Castorp
24.03.2014 - 23:57 Uhr
Arvo Pärt wäre stolz auf "Egypt".
fmm
25.03.2014 - 00:10 Uhr
sie fehlen!!
Eselhudii
25.03.2014 - 00:12 Uhr
9/10 love it
fräger
17.09.2015 - 16:54 Uhr
ich war mit den antworten weiter oben nicht ganz zufrieden. daher nochmal die frage: was soll eigentlich das konstante fiepen im hintergrund von "descending"?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

05.03.2021 - 22:28 Uhr
Diese Band darf nicht vergessen werden. Tolles Album. Und der Nachfolger ist ein richtiges Meisterwerk.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

05.03.2021 - 22:32 Uhr
Aereogramme dürften außerdem die beste "Fans also like"-Abteilung von ganz Spotify haben.

keenan

Postings: 3935

Registriert seit 14.06.2013

08.03.2021 - 15:48 Uhr
damals extra die japanische version bestellt direkt aus japan bei hmv.
https://www.musik-sammler.de/release/aereogramme-a-story-in-white-cd-541031/

hat nämlich noch 6 (eigentlich sogar 7) weitere tracks enthalten. quasi die kompletten ep´s white paw und glam cripple :-D

https://www.discogs.com/de/artist/171873-Aereogramme

bin ja erst durch ihr letztes album auf sie aufmerksam geworden und kurz danach waren sie ja schon getrennt. vlt. wird auch deshalb "my heart" ihr lieblingsalbum bleiben.

toll wäre es gewesen sie mal live zu erleben und eine der 5, oder waren es sogar 6, tollen acoustic cds abzugreifen ;-).

kurz danach noch oceansize getrennt und seitdem auch nichts mehr von porcupine tree. das waren schon 3 heftige tiefschläge...

keenan

Postings: 3935

Registriert seit 14.06.2013

08.03.2021 - 15:49 Uhr
MEIN lieblingsalbum sollte das natürlich heißen bei "my heart" ;-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

08.03.2021 - 16:00 Uhr
Bei der "Heart" fehlen mir etwas die brachialen Momente. Ich finde, die ersten beiden Alben haben so eine fantastische Mischung aus sanft und hart. Aber trotzdem ein schönes Album, muss ich auch mal wieder hören.

Gomes21

Postings: 3717

Registriert seit 20.06.2013

08.03.2021 - 16:07 Uhr
Wunderbares Album, ist wunderbare Band! Zuletzt wieder rauf und runter gehört.

Beefy

Postings: 377

Registriert seit 16.03.2015

08.03.2021 - 16:37 Uhr
Ich habe erst spät bemerkt, dass ich gar nicht die offizielle Album-Version besitze. Für mich unvorstellbar, dass da Motion nicht drauf ist. Für mich einer der Top 3 Aereogramme Tracks.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

08.03.2021 - 18:22 Uhr
So wie ich das sehe, ist "Motion" auch nicht auf der "A Story In White" sondern auf der "White Paw" EP. Oder meinst Du eine andere Veröffentlichung?
Ich selber besitze die US CD inkl. 3 Songs von der "White Paw" mit der besonderen Widmung: For Promotion Only :-). Aber das war mir angesichts der Bonustracks egal.

Beefy

Postings: 377

Registriert seit 16.03.2015

08.03.2021 - 18:37 Uhr
Dann besitze ich aus irgend einem Grund auch die US-Version :-)

Mr Oh so

Postings: 1948

Registriert seit 13.06.2013

11.03.2021 - 15:43 Uhr
Oh man, gerade kurz mal wieder gegeben. Hat mich daran erinnert, wie viel intensiver, besser das ist als ... äh ... alles.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

11.03.2021 - 16:04 Uhr
So ne Band fehlt mir inzwischen. Am ehesten erinnern mich noch Trail Of Dead an Aereogramme in ihrer "roh und episch zugleich"-Art. Aber sonst fehlt mir diese Mischung aus sanft und hart.

Leech85

Postings: 262

Registriert seit 15.03.2021

15.03.2021 - 15:27 Uhr
Mir fehlt die Band an sich auch sehr! Trail of Dead finde ich jedoch fahren eine ganz andere Schiene. Merkt man auch wenn man sie live sieht.
Aereogramme waren für mich einfach einzigartig was die Emotionen betrifft. Niemand schwankt so sehr zwischen "fast kitschig" und roher brachialität. Einzig Immanu El waren mir zu Beginn noch gleichwertig was die Emotionen betrifft.

Ich finde es auch schade,dass es mit Unwinding Hours nicht geklappt hat. Mochte die Band immer sehr. Das Debut ist grandios!

Gomes21

Postings: 3717

Registriert seit 20.06.2013

15.03.2021 - 19:20 Uhr
Trail of Dead (die ich auch verdammt liebe) sind auch an keiner Stelle so unfassbar düster Traurig wie Aereogramme. Aber ich kann die Referenz trotzdem verstehen.

Aber eine Band die die Emotionen so von einer auf die andere Seite reißt fehlt in meinem Hör-Kosmos wirklich.

Beefy

Postings: 377

Registriert seit 16.03.2015

16.03.2021 - 08:50 Uhr
Mir kommen da noch Logh in den Sinn, was die Traurigkeit und Intensität betrifft. Natürlich ohne die heftigen Ausbrüche.

Leech85

Postings: 262

Registriert seit 15.03.2021

16.03.2021 - 08:56 Uhr
Ja Logh stimmt, die habe ich vergessen (Shame on me). Obwohl mich die Emotionen dort nicht so packen wie bei Aereogramme.
Hoffe trotzdem dass Logh auch mal wieder was rausbringen!

keenan

Postings: 3935

Registriert seit 14.06.2013

16.03.2021 - 10:45 Uhr
für mich sind DREDG und OCEANSIZE immer sehr nah an aereogramme gewesen.
besonders leitmotif von dredg ist sehr dicht an aereogramme. ansonsten deckt dredg die emotionale und oceansize die epische breite des spektrums ab ;-)

da diese beiden bands auch ihren bereich perfekt beherrschen und aereogramme noch so ein tick dazu fehlt, stehen die beiden gruppen in meiner gunst auch leicht über denen :-D

des weiteren empfinde ich dredg und oceansize als nischenband und aereogramme als nischenband von nischenbands, was jetzt allerdings nichts über die quali aussagen soll ;-)

Oceantoolhead

Postings: 1931

Registriert seit 22.09.2014

16.03.2021 - 10:57 Uhr
Dredg, Oceansize , Aereogramme. Oh man was für Verluste die Musikwelt da hinnehmen musste...

Gomes21

Postings: 3717

Registriert seit 20.06.2013

16.03.2021 - 10:59 Uhr
Ja, Dredg passen aus meiner Sicht auch sehr gut dazu obwohl sie musikalisch schon in sehr andere Gefilde abdriften und die Instrumente etwas mehr sprechen lassen. Inhaltlich finde ich sie etwas.. naja.. philosophischer trifft es am ehsten, ohne das wertend zu beschreiben, rein stilistisch.

Sie haben dafinitv für mich auch diese Klos im Hals stellen.

"When the water comes
I will overflow"
-Whoa is Me

Packt mich jedes Mal...

Leech85

Postings: 262

Registriert seit 15.03.2021

16.03.2021 - 11:54 Uhr
hmmm mit Dredg konnte ich bis heute nicht wirklich was anfangen. Waren mir zu poppig sprich zu wenig sphärisch.
Oceansize war jedoch meine Band, kann den Sound jedoch nicht mit Aereogramme vergleichen. Das tieftraurige in den Songs gab es für mich zb. bei Oceansize nie. Sie haben für mich immer nur positive oder wütende Emotionen rübergebracht.Während Aereogramme auch die Tränendrüse getroffen hatte.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

16.03.2021 - 12:07 Uhr
Alles was Leech sagt.

Gomes21

Postings: 3717

Registriert seit 20.06.2013

16.03.2021 - 12:32 Uhr
Ja so kann das manchmal sein. während Oceansize mich bis heute trotz zahlreicher Versuche überhaupt nicht berührt haben.

Aber es ist einfach keine Band so wie Aereogramme.

Mr Oh so

Postings: 1948

Registriert seit 13.06.2013

16.03.2021 - 12:34 Uhr
Oceantoolhead

Dredg, Oceansize , Aereogramme. Oh man was für Verluste die Musikwelt da hinnehmen musste..



Da muss ich doch glatt an das Konzert mit Aereogramme und Oceansize als Vorband denken.

keenan

Postings: 3935

Registriert seit 14.06.2013

16.03.2021 - 12:57 Uhr
bei dredg ist für mich einfach alles perfekt. die einzigartige gänsehautstimme von gavin. wer die mal live gehört hat, weiß was ich meine. das trifft herz und seele gemeinsam :-).
hab die band so häufig wie keine andee gesehen, 6x mittlerweile.
dazu die traumhaft schönen melodien, welche engles mit der gitarre, gavin mit der slide gitarre und dino mit den keyboards zaubern.

und live sind dredg um einige klassen besser als oceansize gewesen. während dredg ihre sowieso schon top alben noch bereichert und verbessert haben, waren die auftritte von size eher nur ok.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

16.03.2021 - 13:03 Uhr
Da muss ich doch glatt an das Konzert mit Aereogramme und Oceansize als Vorband denken.

Oh, da wäre ich gern dabei gewesen.

@keenan: Also 05 und 08 waren Oceansize gigantisch, wenn ich sie gesehen hab.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: