Banner, 120 x 600, mit Claim

Mobbing, Ungerechtigkeit, Armut - in Deutschland?

User Beitrag
Im Zweifel Zweifler 2
20.11.2012 - 13:38 Uhr
Ich persönlich denke, dass Deutschland ein Paradies ist und jeder seines Glückes Schmied.
Es braucht einen Mutigen, der die Wahrheit ausspricht.
KED
20.11.2012 - 14:28 Uhr
Die Kapitalistische Einheitspartei Deutschland wünscht ein frohes neues Jahr!
Ellbogengesellschaftler
21.11.2012 - 12:57 Uhr
Das ist eben so! Akzeeptieren sie's einfach!
Verantwortlicher
21.11.2012 - 13:14 Uhr
Wir müssen Verantwortung im wirts.chaftlichen, politischen Bereich für diese Gesellschaft übernehmen. Diese hat uns so viel gegeben, das zahlen wir dann in unserer gehobenen, verantw.ortungsvollen Position mit Führ.ungsebene und Admi.nistrationsrechten zurück. Leute wie wir sind unbedingt notwendig, wo kämen wir sonst hin, wo ständen wir denn sonst?
Das wäre ja Soz.ialismus oder aber, und noch viel schlimmer, An.archismus. Das kann kein denkender Mensch wollen!
Man muss sich die Erde einmal im gesamten ansehen. Ein herausragender, friedvoller, umweltgeschützter und vor allen Dingen in zwischenmenschlichen Beziehungen großartigster Ort, eine Le.istung vergangener Leistungs- und Veran.twortungseliten. In dieser Tradition geben wir unser Wissen und unsere Fachkompetenz an unsere Jüngeren weiter. Der Kreislauf der M.acht und Verantwortung muss aufrechterhalten werden.
Die Kü.hlkette darf nicht unterbrochen werden!

Ihre Atlantikb.rücke e.V.
Alwin
28.11.2012 - 13:27 Uhr
Mail an Armut ist raus:

http://www.spiegel.de/kultur/tv/die-arte-doku-gemachte-armut-zeigt-die-verelendung-in-europa-a-869514.html
Deutschland
29.11.2012 - 13:43 Uhr
Das Volk braucht Opfer.

29.11.2012 - 13:44 Uhr
zum drauf treten.
Mein RTL
01.12.2012 - 13:05 Uhr
Albtraum Mobbing
Der klügste und beste Mobber
01.12.2012 - 15:06 Uhr
Die Welt: Ihr erster Fall spielt an einer Hauptschule. Ist Mobbing ein Bildungsproblem?

Sonnenburg: Nein, gar nicht. Nach meiner Erfahrung sind die schlimmsten Mobber die Klügsten und Besten. Bei der Hauptschule aus unserer Pilotfolge handelt es sich auch nicht um DIE Mobbingschule Deutschlands. Das passiert überall.


Also das schmeichelt mir jetzt. Opferleute sind einfach zu dumm zum Mobben.
Like a Boss
01.12.2012 - 15:10 Uhr
Die klügsten und besten Mobber werden später Lehrer, Personaler und Chefs.
von oben herab
01.12.2012 - 15:43 Uhr
Oder Sozialpädagogen.
Gerne auch
01.12.2012 - 15:45 Uhr
Fallmanager und Arbeitsvermittler (Zeitarbeit)
Anonymer Arbeitsloser
01.12.2012 - 16:07 Uhr
Sozipädis u.ä. von Massnahmen für Arbeitslose.
Mobbing vom feinsten
01.12.2012 - 16:33 Uhr
Inkasso-Unternehmen und Schufa

01.12.2012 - 16:34 Uhr
Abmahnanwälte
RTL
02.12.2012 - 17:42 Uhr
Wir sprechen zwar in Dokus über Mobbing oder Armut (zuletzt eine Doku von Kloeppel), aber tiefergehende Ana.lysen, wie und warum diese Dinge in der Gesellschaft ("dem System") entstehen, sind von uns nicht zu erwarten. Warum auch? Wir sind kapitalgesteuerter Privatsender. Aufklärung wäre geschäftsschädigend.
So ist der Mensch
02.12.2012 - 19:29 Uhr
Wer nicht mobbt, wird gemobbt.
the one and only erstsemester-plattitüdenautomat
14.01.2013 - 23:50 Uhr
Es gibt eben in dieser Welt immer Leute die benachteiligt werden und andere die profitieren.
Es gab und gibt in jeder Hochkultur schon immer Sklaven.
Mann muss sich eben zu positionieren wissen.^^
Mitläufer
23.01.2013 - 15:26 Uhr
Gefällt mir
Ulli
23.01.2013 - 18:29 Uhr
Wieso ist Mobbing eigentlich so verpönt? Was kann ich denn dafür, dass sich die Schwachen nicht wehren können?
TV-Tipp
23.01.2013 - 18:54 Uhr
Freitag, 25.01., arte, 20:15 Uhr:

"Mobbing" (mit Tobias Moretti)

http://www.spiegel.de/kultur/tv/psychodrama-mobbing-mit-tobias-moretti-und-susanne-wolff-a-877590.html
TV-Tipp heute
23.01.2013 - 18:59 Uhr
Die Minijob-Masche - Maximale Ausbeutung, minimaler Lohn

22:45 - 23:15
ZDF
P€€R
23.01.2013 - 22:57 Uhr
Maximale Ausbeute, minimaler Aufwand = P€€R
P€€R
23.01.2013 - 23:29 Uhr
Just another day in p€€radise.
Mo Bing
24.01.2013 - 12:14 Uhr
Jau!!
arte
25.01.2013 - 20:18 Uhr
#aufschrei
ST
25.01.2013 - 23:50 Uhr
Ein größtenteils sozialistisch-faschistisches System mit organisierter Kindesmisshandlung Paradies zu nennen, ist schon starker Tobak. Dieses Sklaven-System geht momentan in die nächste Stufe über, EUdSSR genannt. In Griechenland verhungern Leute weil unsere Volks-Vertreter unbedingt ihre wahnhaften Machtgebilde durchsetzen müssen. Nur wenige verstehen die Zusammenhänge weil der Fernseher ja auch keine weiß. Fast alle meckern auf Kapitalismus ohne zu wissen was das ist und ohne zu wissen das die Ursache für Missstände woanders liegen. Was natürliche Rechte sind und wie man streng logisch vorgeht um Widersprüche und Illusionen zu erkennen, ist den meisten völlig fremd. Hilflos und ohnmächtig taumeln wir zwischen Angst und Rausch.
Schönes Paradies. Weist du überhaupt was das Wort bedeutet?

http://www.youtube.com/watch?v=3KwpN7yDe0U
Kosakenzipfel
26.01.2013 - 00:03 Uhr
Meine Fresse! Geht es nicht auch 'ne Nummer kleiner? Unglaublich, dass du solche Äußerungen in einem faschistischem Sklavensystem überhaupt tätigen kannst.
Faschistische Sklavensystempolizei
26.01.2013 - 00:05 Uhr
*tatütataaa*
ST
26.01.2013 - 00:11 Uhr
Wenns eh keiner Wissen will und es alle für normal halten? Das Sprechverbot ist nur subtiler geworden, an meiner Uni ist das deutlich zu merken. Die Gehirnwäsche durch die Medien ist sehr effektiv. Das Ziel ist doch immer dass die Menschen wieder freiwillig nach Käfigen und Ketten schreien.
Vielleicht ändert sich ja wirklich mal was. Momentan seh ich eher spät-römische Zerfalls-Anzeichen.
Jobcenter-Visite
29.01.2013 - 14:33 Uhr
"Wie dort beim Jobcenter mit Menschen umgegangen wird – unfassbar, einfach unfassbar."

Das Argument, der Junge habe aber nichts zu essen und sei ein Härtefall, habe man im Jobcenter einfach überhört.
Orph
29.01.2013 - 18:19 Uhr
Don't let go, never give up, it's just a wonderful life! Wonderfulwonderful wonderful life.xD
Unternehmen Irrsinn
07.02.2013 - 13:21 Uhr
"Mobbing? Bei uns? Ich bitte Sie!"
Mobbi
07.02.2013 - 15:25 Uhr
9 von 10 leuten haben mit Mobbing kein Problem!
So ist der Mensch
08.02.2013 - 15:35 Uhr
Wer nicht mobbt, wird gemobbt.
ernst august
08.02.2013 - 15:55 Uhr
wir sind immer noch dieselben dummen arschlöcher wie vor tausend jahren. wir haben nur gelernt, wissen anzuhäufen und darauf aufzubauen. in 500 jahren ist karl der postbote immer noch karl der postbote, nur beamt er die päckchen dann direkt zu uns nach hause. und wir ihm seinen weihnachtsbonus zurück.
Auf ein Wort
08.02.2013 - 18:43 Uhr
Wenn man als Mensch disqualifiziert wird, wird man dann zum Pferd?
Amazon.de
17.02.2013 - 12:41 Uhr
Kommt alle hinein ins Wirtschaftswunderland!
Armutszeugnis der deutschen Sozialpolitik
21.02.2013 - 18:51 Uhr
„Tafeln passen in die neoliberale Zeit“

http://taz.de/Armut-in-Berlin/!111543/
Castorp
23.02.2013 - 23:04 Uhr
Die neoliberale Politik würde am liebsten alles auf Organisationen wie die "Tafel" auslagern, bis wir irgendwann komplett Verhältnisse wie in dem Dritte-Welt-Land USA haben...pervers.
spd
23.02.2013 - 23:17 Uhr
aus dem taz-interview:

"Aber warum entstehen immer mehr Tafeln? Deutschlandweit sind es fast tausend. Liegt es nur an der Zunahme der Armut?

Nach der Einführung von Hartz IV gab es eine starke Zunahme."

tja, wer hat's erfunden? wir!
Kapitalistsische Einheitspartei Deutschland
28.02.2013 - 14:24 Uhr
Wir, die KED!
Tja
23.03.2013 - 19:31 Uhr
Gerade wieder beim einkaufen angebettelt worden.
Realitätsverweigerer
23.03.2013 - 21:28 Uhr
Obdachlosigkeit gibt es nicht in Deutschland!
Eingewanderte Billigarbeitskräfte gibt es nicht in Deutschland!
Am Rande der Gesellschaft lebende Menschen gibt es nicht in Deutschland!
Eine Bankenkrise gibt es nicht in Deutschland!
Den neoliberalen Raubzug und die kapitalistische Indoktrination von Seiten der Macht und Geldelite gibt es nicht in Deutschland!
Mein Deutschland!
Gerade eben wieder im Fußball Kasachstan 3:0 geschlagen. Ein tolles Land. Ich lebe gerne hier. Tolle Stimmung, tolle Leute, tolle Arbeit.
Heiligabend unter der Brücke
25.03.2013 - 19:26 Uhr
21:15 Das Jenke-Experiment
Doku | Heiligabend unter der Brücke
Deutschland 2013

Armut ist in Deutschland allgegenwärtig: Rund 16 Millionen Menschen, etwa jeder fünfte Deutsche, sind laut einer Studie des Statistischen Bundesamtes von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. 1,13 Millionen Menschen leben laut Bundesagentur für Arbeit vom 'Hartz IV'. Jenke von Wilmsdorff versucht, diese Lebenssituation nachzuempfinden und zieht dafür eine Woche lang nach Berlin in den Problembezirk Marzahn. Dort lebt er mitten im sozialen Brennpunkt bei einer Familie, die auf das Arbeitslosengeld II angewiesen ist. Wie schafft es die Mutter mit ihren 15-jährigen Zwillingen über die Runden zu kommen, wenn das Geld vorne und hinten nicht reicht? Und wie geht es denen, die noch weniger haben? An Heiligabend, wenn andere Weihnachten mit Festessen und Geschenken im Kreise ihrer Familie feiern, übernachtet Jenke von Wilmsdorff draußen auf der Straße. Wer sind die Menschen, die kein Zuhause haben? Der Reporter trifft einen jungen Mann, der seit seinem 16. Lebensjahr ohne festen Wohnsitz auf der Straße lebt. Außerdem begegnet Jenke von Wilmsdorff dem obdachlosen Kalle. Nacht für Nacht schlägt er sein Zelt am Rhein auf und schildert den Teufelskreis der Armut: Ohne Wohnung keine Arbeit und ohne Arbeit keine Wohnung.

nörtz
25.03.2013 - 19:29 Uhr
Wallraff der Zweite? Das Alkohol-Experiment war ja schon einmal ein großer Reinfall!
nörtz
25.03.2013 - 19:34 Uhr
http://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_hominem
Jenke
25.03.2013 - 22:00 Uhr
Heißen die alle bei euch Jenny?
Ware Frau - Als Zwangsprostituierte in Deutschland
25.03.2013 - 22:15 Uhr
Es hat lange gedauert, bis sie zu einem Treffen bereit war: '20 bis 30 Männer hatte ich am Tag. Gearbeitet habe ich 20 Stunden, geschlafen immer nur wenige Stunden - im selben Bett, in dem ich Sex hatte.' Tracy, 25, ist eine von vielen nigerianischen Zwangsprostituierten, die unter unmenschlichen Bedingungen in deutschen Bordellen arbeiten.
Verlockt vom Reichtum Europas, drängen viele Familien ihre Töchter, nach Europa zu gehen. So geraten sie in die Fänge brutaler Frauenhändler und müssen sich zunächst einem blutigen 'Juju'-Ritual in einem Voodoo-Schrein unterziehen. Eingeschüchtert schwören sie ihren Peinigern bedingungslose Treue und verpflichten sich, 'Schulden' von bis zu 70.000 'abzuarbeiten'.
An der Spitze dieses afrikanischen Mädchenhandels stehen skrupellose Zuhälterinnen mit deutschen Pässen, die den nigerianischen Frauenhandel zum einzigen organisierten Verbrechen weltweit machen, das von Frauen kontrolliert wird. Gebunden durch den Schwur und aus Angst vor Übergriffen gegen ihre Familien sind nur wenige Mädchen bereit, gegen ihre Peiniger auszusagen. Auch gibt es keine Kronzeugenregelung, die den Opfern nach einer Aussage einen sicheren Verbleib in Deutschland ermöglicht.
Die 'Story'-Autoren Katrin Eckert und Lukas Roegler sind nach Nigeria gereist und erzählen die persönlichen Geschichten von Frauen, deren Traum von Europa zu einem Prostitutionsalptraum in deutschen Bordellen wurde. Sie sprachen mit überlasteten Polizisten und zeigen auf, warum der deutsche Rechtsstaat im Kampf gegen den nigerianischen Menschenhandel oft versagt.


22:45 - 23:30
Das Erste
Philipp
25.03.2013 - 23:12 Uhr
Deutschland ist das coolste Land der Welt.

Seite: 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: