Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Die Grünen wollen einen Gottesstaat

User Beitrag

10.11.2012 - 20:48 Uhr
Bald sollen nur noch die Gesetze der Bibel gelten.
Gottesstaatler
10.11.2012 - 20:50 Uhr
Diese verdammten linksgrünen Gutmenschen!
Wollen uns wohl auch noch unseren Kapitalismus und unsere Globalisierung nehmen!
Homophober Asi
10.11.2012 - 20:51 Uhr
Dann können wir ja endlich Schwule steinigen!
Claudia Grün
10.11.2012 - 20:56 Uhr
Ich liebe die Türkei, Erdogan, und die gelebte Toleranz des Islam!
Herschel Shmoikel Pinkus Yerucham Krustofski
10.11.2012 - 22:00 Uhr
ich wichse auf die die grünen. m__ein samen möge ihre ra_sse mit intelligenz bereichern. sie sind so arm an verstand und herz.scum_galore.
Ellen_Lovejoy
10.11.2012 - 22:06 Uhr
Kann denn nicht einmal jemand an den Juchtenkäfer denken? Fortschritt ist ja - aber bitte nicht in meinem Vorgarten.

15.11.2012 - 07:08 Uhr
http://hpd.de/node/14333

Mal sehen was die Grünen draus machen.
Gottesstaat ...
15.11.2012 - 07:26 Uhr
... ist längst da! Und der Gott heißt GELD!
die Grünen
15.11.2012 - 10:06 Uhr
blablabla
Cicero
14.01.2013 - 21:39 Uhr
Die Natur hat uns den Begriff der Götter selbst gegeben.
Castorp
14.01.2013 - 21:45 Uhr
Deutschland ist der geilste Club der Welt, Club der Welt, Club der Wehehelt.
ST
14.01.2013 - 22:44 Uhr
Das Konstrukt des Staats ist selbst schon ein Gebilde beruhend auf Glauben. Die derzeitig Herrschenden werden nicht durch Logik oder Wahrheit legitimiert, sondern allein auf Grund fehlender Logik und Aberglauben. Ein "Gesellschaftsvertrag" ist ein Gedankengebilde das nichts mit der eigentlichen Realität zu tun hat und auch nicht in der Lage ist aus Unrecht, Recht zu machen. Recht existiert außerhalb der menschlichen Meinung auf Grund der Logik der Realität, kann demnach weder von einer Minderheit noch einer Mehrheit der Menschen verändert werden.

Bsp: Wenn 10 Männer darüber abstimmen ob mit der einzigen Frau im Raum Geschlechtsverkehr ausgeübt werden soll und die Frau dies aber nicht will; könnten sie Einstimmig mit Ja stimmen ohne dabei aus einer Vergewaltigung einen Liebesakt machen zu können.
Bald sollen nur noch die Gesetze der Scharia gelten.
05.04.2017 - 11:10 Uhr
Die Grünen möchten die Einwanderung erleichtern. Sie stellten am Dienstag einen Gesetzentwurf zu einem Einwanderungsgesetz vor. Das soll eine Aufenthaltserlaubnis schon zur Jobsuche ermöglichen, den Familiennachzug garantieren. Zudem ermöglicht es den Wechsel vom Asylstatus zum eingewanderten Facharbeiter. Kernstück des Vorschlags ist die sogenannte Talentkarte.

Zudem wollen die Grünen die Einwanderung für Aus- und Weiterbildung vereinfachen. Die Einbürgerung soll nach ihren Plänen künftig bereits nach fünf statt bislang acht Jahren möglich sein, und sie wollen dabei den Doppelpass grundsätzlich erlauben.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163419681/267-500-Syrer-haben-Anspruch-auf-Familiennachzug.html
Unwählbar
05.04.2017 - 11:30 Uhr
Die Grünen sind völlig irre. Amtlich.
Is mir schlecht
05.04.2017 - 11:36 Uhr
Wie wollen die Grünen nebenher ihr eigenes Volk, also die Deutschen ordentlich versorgen und beschützen? Traumtänzer...
Internationale Finanzmafia (99% ZiehOnisten)
05.04.2017 - 11:38 Uhr
Wir stecken dahinter!
Katrin Göring Mustafa Eckart
05.04.2017 - 11:40 Uhr
Das Land wird sich verändern*. Ich freu mich drauf!

* z.B. keine deutschstämmige Mehrheit mehr, noch mehr sexuelle Übergriffe, noch mehr Messermorde, noch mehr Terror, noch mehr Sozialhilfeempfänger usw.

Das wird so geil!
Oh Jeh
05.04.2017 - 11:45 Uhr
Wie wäre es damit: Familiennachzug nur, wenn die Jobsuche erfolgreich ist und derjenige auch seine Familie ohne Transferleistungen ernähren kann? Wohl utopische Forderung, nicht wahr?

Freuen wir uns auf all die eingewanderten 'Facharbeiter' aus Nordafrika - mit Diplom im "Antanzen" vermutlich.

Wollen die Grünen auch noch aus dem Bundestag rausfliegen, nachdem sie schon im Saarland so 'erfolgreich' waren?
Gefiiiiiiiiiiiiickt
05.04.2017 - 12:14 Uhr
Wie wäre es damit: Familiennachzug nur, wenn die Jobsuche erfolgreich ist und derjenige auch seine Familie ohne Transferleistungen ernähren kann?

Viel früher: man sollte doch zuerst mal anfangen, die Grenzen zu schließen und zu kontrollieren und vor der Grenze zu prüfen, ob jemand einen gefaketen Pass hat, ob sein Asylgrund ausreichend ist usw. Wenn man das nicht auf die Kette bekommt, ist man gefiiiiiiiiiickt.

Wollen die Grünen auch noch aus dem Bundestag rausfliegen, nachdem sie schon im Saarland so 'erfolgreich' waren?

Ich glaub, da haben wir größere Probleme...
Selbst wenn die Grünen aus dem Bundestag flögen, gäbe es da immer noch den anderen Salat, der uns diese ganze Asylsuppe erst eingebrockt hat...
George Soros (Finanz*ude)
05.04.2017 - 12:54 Uhr
Aber was soll dann aus unserem Plan werden, die weiße Rasse zu vernichten? Ihr könnt doch jetzt nicht einfach gegen den Austa...äh Einwanderung sein?
Chem Özdemir
05.04.2017 - 12:56 Uhr
Wer ist uns? Die Reptiloiden?
Die Sozialkosten explodieren wegen Zuwanderung
05.04.2017 - 16:09 Uhr
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/sozialstaat-die-sozialkosten-explodieren-und-niemand-handelt/19617464.html?

Das ist schon in Ordnung. Aber wehe der durchschnittsdeutsche Hartzer gibt 5€ zu viel aus. Gnade ihm Gott!
Das Schweigen im Modwalde
05.04.2017 - 16:44 Uhr
Die Befürworter der sogenannten Flüchtlinge hier aus dem Forum sind seit Monaten auffallend still...
Nordmanntanne
05.04.2017 - 16:52 Uhr
Die stehen schon wieder auf dem Banhnsteig und warten auf die nächsten Sonderzüge.
Der Untergang
05.04.2017 - 17:27 Uhr
Unangenehm ist das alles nur für die Steuerzahler. Denen wird schließlich jeder Euro, den der Staat für Sozialleistungen aufwendet, in Rechnung gestellt. Der demokratischen Theorie nach müssten sie in ihrer Funktion als Wähler den notwendigen Druck auf die von ihnen gewählten politischen Repräsentanten ausüben, und sie an die Pflicht zum Schutz des kollektiven Eigentums erinnern. Doch das öffentliche Bewusstsein dafür scheint nicht vorhanden – vor allem nicht bei der Masse der kleinen und mittleren Steuerzahler, jener Leute also, die laut Martin Schulz, „den Laden am Laufen halten“, denen Schulz dafür aber außer „Respekt“ nichts zu bieten hat.

Man sollte meinen, dass diese angesichts der Kostenexplosion ein großes Bedürfnis hätten, über die Beschränkung der Staatsausgaben wenigstens zu diskutieren. Dass das nicht der Fall ist, ist nicht weniger besorgniserregend als die Kostenexplosion selbst.


Das ganze Land ist einer kollektiven Geisteskrankheit verfallen, das war schon Mitte 2015 klar. Und jeder, der damals das Wort "Kosten" nur in den Mund nahm, wurde doch sofort als Nah zi beschimpft.

Nur weil uns der Laden bisher noch nicht um die Ohren geflogen ist, heißt es nicht, dass es wie aus dem Nichts doch noch passiert. So wie bei der Finanzkrise 2008. Und wenn die Millionen Flüchtlinge auf einmal nichts mehr zu beißen haben, kann man sich ausmalen, was passieren wird.
Der Untergang
05.04.2017 - 18:02 Uhr
Vielleicht haben die ständigen Finanzjonglierereien der Eliten und die nahezu völlige Losgelöstheit des Geldsystems von der Realität dazu geführt, dass von vielen das Geldsystem an sich gar nicht mehr ernst genommen wird. Klar, die Herren des Geldes bei den großen Banken könnten so ziemlich alles finanzieren, wenn sie nur wollten, immerhin können sie Geld aus dem Nichts erschaffen und tun das auch eifrig. Aber selbst das erreicht wohl irgendwann seine Grenzen und alles kollabiert. Oder die Herren des Geldes lassen uns sowieso mit Genuss vor die Hunde gehen.
Wunderlich
05.04.2017 - 21:19 Uhr
Mich wundert, dass der Bund der Steuerzahler bei diesem Thema so ruhig bleibt. Die vergeudeten zweistelligen Flüchtlings-Millarden per anno scheinen keinen groß zu jucken - Verschwendungen im Peanuts-Bereich werden hingegeb akribisch in deren Schwarzbuch aufgelistet.

Wie war der Spruch: Im kleinen Sparen, im Großen verschwenden.
Der deutsche Michel
06.04.2017 - 13:03 Uhr
"Mich wundert, dass der Bund der Steuerzahler bei diesem Thema so ruhig bleibt. Die vergeudeten zweistelligen Flüchtlings-Millarden per anno scheinen keinen groß zu jucken - Verschwendungen im Peanuts-Bereich werden hingegeb akribisch in deren Schwarzbuch aufgelistet."

Gut beobachtet! Vielleicht haben sie Angst, als Fremdenfeinde denunziert zu werden, sobald sie Kritik äußern??? *mutmaß*
Heiko Maas
06.04.2017 - 16:55 Uhr
Nein.
Norwagner
06.04.2017 - 18:12 Uhr
Der Mongo HEI!!!!! ist ein billiger Troll, nicht mehr und nicht weniger.
Umvolkung
10.04.2017 - 15:54 Uhr
Diese NRW-Wahlplakate haben es in sich (schaut euch das Bild genau an):

https://gruene-nrw.de/dateien/grossflaeche-grafik-2-400x283.jpg

1. Zusammen.
2. Wachsen!
NRW ist ein weltoffenes Bundes- land und lebt von seiner Vielfalt. Ein klares Bekenntnis und eindeutiges Statement zu einer offenen und bunten Gesellschaft.

#ZusammenWachsen


https://gruene-nrw.de/wahlen/kampagne2017/

Die Vermischung der Völker also!

Ich hielt das früher immer für Neona+zi-Propaganda, aber die Wirklichkeit lässt sich ja nun nicht mehr leugnen, es sei denn man leidet an schweren Hirnschäden.
Umvolkung
10.04.2017 - 16:42 Uhr
PS: SIEG HEI!!!!!!
Menschenzüchter Wolfgang
10.04.2017 - 17:28 Uhr
Ja wollt ihr denn alle in Inzucht degenerieren?!
Echter Öko
10.04.2017 - 17:34 Uhr
Permanentes Wachstum und Bewahrung der Natur schliessen einander aus
OMFG
10.04.2017 - 18:00 Uhr
Nimmt dieser widerliche Nafri das Green-Girl da tatsächlich von hinten?? *augenreib* :D
Calmelia
10.04.2017 - 19:25 Uhr
Keine Panik und Hetze! Er tanzt sie lediglich an.
Nafri
10.04.2017 - 19:42 Uhr
Figgi, figgi?
Faithless and Faith no more
10.04.2017 - 20:32 Uhr
God is s state!
Ernst der Lage
10.04.2017 - 21:25 Uhr
Also selbst bei bestem Willen kann man die sicherlich gewollte Zweideutigkeit dieses Plakates kaum leugnen. Die Grünen haben schon lange nicht mehr alle Latten am Zaun.
Ernst August
10.04.2017 - 22:04 Uhr
P.S. Alluha Nacktbar!
Kannste dir nicht ausdenken
18.04.2017 - 13:01 Uhr
Wie reagieren die GRÜNEN auf das muslimische Desaster in Europa?

So:

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/grunen-stadtratin-fordert-mehr-islam-unterricht-an-schulen-1.6014350
Kinderverführer
18.04.2017 - 13:34 Uhr
Jawoll, mehr Islamunterricht, um schon die Kleinen richtig zu indokritinieren. Und die Lehrer stellt selbstverständlich Erdowahn und seine DITIB.
Macht doch mal Paardy
18.04.2017 - 13:51 Uhr
Wollen die Grünen da nicht gleich mal spontan ein bißchen mitfeiern? Achso, in diesem Mob wären sie vielleicht gar nicht so erwünscht. :)

https://www.youtube.com/watch?v=e0KqhHd78ko
hä?
18.04.2017 - 13:51 Uhr
Staatliche Kontrolle über den Islamunterricht ist dir auch nicht recht?
Facepalm
18.04.2017 - 13:52 Uhr
ja die stellt erdogan. nein,mohammend persönlioch wird sie stellen. diese grünen mal wieder. wahrscheinlich haben die einen pakt mit satasn geschlossen. das meine ich wortwörtlich. die grünen haben einen direktzugang zur hölle wo satan lebt.
merkt das denn keiner?
18.04.2017 - 13:55 Uhr
durch die flächendeckende einführung des islam, bekommen die grünen wieder aussicht auf ganz viel pääääääädoooooo...
njwer
18.04.2017 - 13:57 Uhr
nicht nur das. auch das flaechendeckende soylent green vertei9len geht wieder los. tja das habt ihr nun davon wenn man adolf schwarzenegger zum kaiser von china waehlt.
Nä!
18.04.2017 - 14:47 Uhr
Staatliche Kontrolle über den Islamunterricht ist dir auch nicht recht?

Ein wie auch immer gearteter getrennter, ausgrenzender 'Religionsunterricht' hat an einer Schule in einem laizistischen Staat überhaupt nichts zu suchen. Alles abschaffen. Alles. Also auch katholischen und evangelischen Unterricht.

Dafür gerne GEMEINSAMEN Unterricht in Staatsbürgerkunde/Ethik/Philosophie/Demokratie oder was auch immer. Dort können von mir aus auch gerne für ein paar Stunden im Jahr 'Religionen' im Vergleich besprochen werden. Dann bitte inklusive der Pastafaris mit ihren Kleidungsvorschriften. Vielleicht wird dann dem einen oder anderen endlich mal klar, wie lächerlich dieses alles eigentlich ist.
mein land
18.04.2017 - 15:07 Uhr
ist es eigentlich nachvollziehbar, wenn man in diesen zeiten fast schon einen hass auf dummgläubige muslime entwickelt?

https://www.youtube.com/watch?v=e0KqhHd78ko
Macht doch mal Paardy
18.04.2017 - 15:21 Uhr
Da Hass zu empfinden, ist schon relativ natürlich und nachvollziehbar. Diese Leute in dem Video profitieren großteils sicherlich von unserem Sozialstaat, verachten aber die Hand, die sie füttert und jubeln ihrem Diktator in ihrer fernen, aber angeblich wahren Heimat zu. Und kommen sich dabei auch noch wie die Geilsten vor und reden wahrscheinlich auch noch ständig von "Ehre" und sowas. Und werden ständig von den Grünen und Linken hofiert. Wie soll man da nicht das kalte Kotzen bekommen?

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: