Die Höchste Eisenbahn - Schau in den Lauf, Hase

User Beitrag
Jan1976
10.11.2012 - 10:49 Uhr
Band von Moritz Krämer und Francesco Wilking. Felix Weigt (Kid Kopphausen) und Max Schröder (Tomte, Der Hund Marie) sind auch dabei.

Die Debüt-EP "Unzufrieden" ist sehr sehr schön geworden. Gisbert zu Knyphausen und Judith Holofernes sind da als Gastsänger dabei.
doeedel
10.11.2012 - 11:42 Uhr
das wird auch höchste eisenbahn
sagehorn
12.06.2013 - 09:58 Uhr
bist du der unzufriedene jan ;)
rollator
12.06.2013 - 10:45 Uhr
Ich finde den Namen super, und die Musik auch sehr ansprechend.
Jan1976
12.06.2013 - 13:26 Uhr
@sagehorn

Ich bin nicht DER Jan. Aber gerade auch mit einigem unzufrieden :-)
Kunibert
12.06.2013 - 13:31 Uhr
Ich finde die Musik, angesichts der Tatsache dass die Musiker, die ja selbst alle Instrumente eingespielt haben, wobei man aber dazu sagen muss, dass viele Stücke schon im Vorfeld bekannt waren, aber erst durch die Veröffentlichung auf Schallplatte, die man ja jetzt kaufen kann, gehört zu haben.
...
12.06.2013 - 13:41 Uhr
werd' mir die im juli auf der breminale anschauen. bin gespannt.

dogs on tape

Postings: 167

Registriert seit 14.06.2013

29.09.2013 - 13:02 Uhr
Die EP läuft wieder häufiger, denn die Vorfreude steigt. VÖ am 08.11. auf Tapete :)
Der Inschenör
01.11.2013 - 18:49 Uhr
Video zu "Was machst du dann": http://www.youtube.com/watch?v=1vhCySYSQQs
Al Wissender
01.11.2013 - 19:02 Uhr
... ist, glaube ich, in Südamerika, in den Anden!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12923

Registriert seit 08.01.2012

08.11.2013 - 01:17 Uhr
Puh, ich glaube, ich hätte mir lieber ein neues Album von Moritz Krämer gewünscht. Die Stimme von Francesco Wilking ist zwar grundsätzlich schön, aber mir fehlt da die Emotion. Und ich habe sie auch selten in richtig guten Songs wie "Wunder in Briefen" oder "Für nichts garantieren" gehört.

Das ist beim Krämer anders. Entsprechend gefallen mir die Songs am besten, in denen Krämer den Ton angibt und Wilking maximal Akzente setzt, etwa "Alien". Aber wegen mir hätten die beiden auch gerne getrennte Wege gehen können.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 371

Registriert seit 13.02.2013

08.11.2013 - 01:30 Uhr
Armin, ich stimme voll und ganz zu!
Grobian
08.11.2013 - 03:21 Uhr
Ungehört 1/10

Bei dem Namen kann nix gutes bei rumkommen
Grobian
08.11.2013 - 07:44 Uhr
Sagte mein Vater und schickte mich aufs Internat.

captain kidd

Postings: 1632

Registriert seit 13.06.2013

08.11.2013 - 08:55 Uhr
die vorab-sachen tönten ganz gut.

Unnerum

Postings: 239

Registriert seit 13.06.2013

08.11.2013 - 11:47 Uhr
Bei den Referenzen schaudert es mich schon. Bäh! Müll...
TRÖTE
08.11.2013 - 11:53 Uhr
schade, dass es da nicht zru ALLERhöchsten Eisenbahn gereicht hat.
Underum
08.11.2013 - 11:55 Uhr
Kam genug heraus, dass ich generell alle deutschen Liedermacher verabscheue? Deutsch geht gar nicht.
lazylinepainterjan
08.11.2013 - 11:58 Uhr
Ich bin der Jan aus Norddeutschland!

captain kidd

Postings: 1632

Registriert seit 13.06.2013

08.11.2013 - 13:10 Uhr
wirklich gutes album.
Hipstergericht
08.11.2013 - 13:13 Uhr
*urteil fäll*
Das Urteil lautet: positiv! Das Gericht gewährt Kredibilität auf 1 Jahr befristet.
Jadennmannnu
09.11.2013 - 07:14 Uhr
Nicht genug Indie. Indieaner würden so einen Pulli auch nicht anziehen.
Rothaut
09.11.2013 - 07:59 Uhr
Ihr elende Rassistenbande ...
Tralala
09.11.2013 - 10:32 Uhr
Bin mir noch nicht so ganz sicher, was ich von dem Album halten soll. Die EP hat mich sehr begeistern können, auf dem Album sorgt aber der nun mehr Richtung Synthie-Pop gehende Sound leider für ein gewisses Stirnrunzeln. Textlich ist das immer noch sehr fein und ich mag auch das Zusammenspiel beider Sänger, aber teilweise plätschert alles ein wenig arg belanglos vor sich hin... bis man plötzlich, bei bestimmten Stellen, wieder komplett umgehauen wird... wie beim Refrain von Aliens, wenn zu "Und was wir / was wir haben wollen / es liegt vor uns" die Stimmung ins Melancholische abkippt.

Zudem hätten sie sich bei der Single zwingend den Kinderchor ersparen sollen. Sowas ist eine musikalische Todsünde.

Insgesamt ist es nach den ersten Durchläufen eine 6-7/10.
Zitator
12.11.2013 - 16:59 Uhr
Sehr lustige Bon Iver-Parodie in "Mira".
alte mohawk-fabel
12.11.2013 - 17:05 Uhr
wenn captain kidd seinen hintern an einer palme scrubbert bedeutet das, das er sich verlaugen hat!

S.v.K.

Postings: 134

Registriert seit 13.06.2013

12.11.2013 - 18:51 Uhr
im vergleich zur ep klar schwächer. aber trotzdem ein ziemlich gutes album. würde mal sagen eine starke 7, die noch zur schwachen 8 wachsen könnte.

ep war ja fast schon eine 10. ist mit 5 liedern aber natürlich auch leichter zu erreichen als mit über 10.
Derp Derp
06.01.2014 - 20:20 Uhr
also ich mag das Ding... klar da ist Luft nach Oben, trotzdem

7/10 wenn nicht sogar ne 8/10
Hase
06.01.2014 - 20:30 Uhr
Whatever I've done...
I've been staring down the barrel of a gun!

qwertz

Postings: 357

Registriert seit 15.05.2013

06.01.2014 - 22:04 Uhr
Die waren heute beim ZDF-Morgenmagazin zu Gast.
naja
06.01.2014 - 22:45 Uhr
dort passen sie auch hin.
bald dann auch im zdf-fernsehgarten...

revilo

Postings: 55

Registriert seit 18.06.2013

10.01.2014 - 10:04 Uhr
Gestern in Darmstadt gesehen. Hat mir gut gefallen. Sie haben 1 3/4 Stunden gespielt (und das für 15 €). Alle Lieder auch die EP (ausser Tschernobyl).Hat Spass gemacht, wenn auch die Ansagen etwas unstrukturiert waren.

florelle

Postings: 37

Registriert seit 13.06.2013

10.01.2014 - 10:41 Uhr
fand die letztes jahr auf der breminale auch sehr unterhaltsam.
freu mich auf's konzert im februar.
@Armin
20.02.2014 - 08:13 Uhr
francescos stimme kann man wenigsten gut verstehen, im gegensatz zu dem genuschel von herrn krämer. und live legt der moritz immer seinen kopf seitlich auf seine schulter und hat einen blick drauf, das er gleich irgendjemanden in der ersten reihe verspeisen möchte!

captain kidd

Postings: 1632

Registriert seit 13.06.2013

02.10.2014 - 08:30 Uhr
macht noch immer spaß. doch, gutes album. lakonisch, traurig, witzig. und musikalisch mit geilen 70er-anleihen und pseudo-soul.

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 376

Registriert seit 15.05.2013

11.03.2016 - 13:41 Uhr
Im Herbst wird es nun endlich eine neue Eisenbahn-Platte geben, wie hier verraten wird:

http://www.musikexpress.de/von-tele-zum-tatort-warum-songwriter-wilking-auf-schlagerpop-umschulte-500573/

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: