Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Bullet For My Valentine - Temper temper

User Beitrag
Armin
02.11.2012 - 18:15 Uhr
Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres dritten Longplayers "Fever" (DE/US:#3, At:#2, UK: #5) meldet sich die Band aus Wales zurück und kündigt ihr viertes Album an. Die neue Platte von BULLET FOR MY VALENTINE wird den Namen "Temper Temper" tragen und am 8.Februar 2013 erscheinen. Passend zum Release lassen es sich die Jungs um Frontmann Matt Tuck nicht nehmen, auch eine exklusive Show am 22. März 2013 in Berlin zu spielen. Tickets für den Showcase in Huxley's Neuer Welt sind seit 31.10.12 im Vorverkauf erhältlich unter: www.eventim.de

Vorab kann schon in den Titeltrack des kommenden Albums reingehört werden:
http://www.youtube.com/watch?v=EycUdCUDGXc&feature=player_embedded#!
Das Albumcover wurde bisher noch nicht veröffentlicht.

shoegayzer
02.11.2012 - 18:19 Uhr
heißt der frontmann nicht kevin shields?!?
Pirat
05.11.2012 - 15:49 Uhr
Nein, du meinst anscheinend den Sänger von My Bloody Valentine. ;)
Mojo
23.01.2013 - 17:31 Uhr
Wenn das Album so wird wie Temper temper und Riot, dann wird's eigentlich ganz gut. Beide SOngs haben jedenfalls nichts mehr mit dem Emo-Metal vom Debüt gemein. Geht fast schon in Richtung Punkrock, was ich nicht unbedingt schlecht finde. Bin gespannt auf's Album.
enttäuschter
03.02.2013 - 19:46 Uhr
is geleaked und wie erwartet beschissen. fand die ersten beiden alben okay, weil sie vor allem spaß gemacht haben. das hier kann nix, ist lahm und anstrengend. bereits an songtiteln wie tears dont fall part 2 merkt man, dass sie ihr feuer bereits verschossen haben und keine songideen mehr haben. schade, aber sie bauen mit jedem album mehr ab.

3/10
Mojo
03.02.2013 - 22:00 Uhr
Ach komm, so schlecht ist es auch nicht geworden. Bin jetzt im 4. Durchlauf und ich es wird immer besser. Finde es auch stärker als Fever, was fast ein Totalausfall war.
Leider ist der von mir erwartete Punkrocksound nur in den beiden Singles Temper temper und Riot zu hören, die restlichen Songs klingen teilweise verdächtig nach Resten aus der Feversession...
Der Opener ist noch mit am besten, Truth hurts dagegen der bis dato schlechteste BFMV-Song. Was haben die sich da nur am Ende des Songs gedacht? Klingt wie Ozzy Osbourne auf Crack.
Tears don't fall, pt. 2 find ich eigentlich noch am stärksten, hat den besten Chorus auf dem gesamten Album. Als Fortsetzung durchaus gelungen. Ansonsten geht noch P.O.W. und Dead to the World klar, der Rest ist eher mau. Bei den Lyrics hätten sie sich auch etwas mehr Zeit lassen können. Aus diesen Teenagerschultexten müssen sie doch endlich mal herausgewachsen sein?! Aber naja. Es hätte wesentlich schlechter werden können.
Castorp
13.02.2013 - 23:26 Uhr
Bei mir growt es gewaltig. Man braucht allerdings mindestens schon so ca. 3-4 Durchläufe. Das ich jeden Tag Bock auf die Platte habe, beweist auch schon einiges....

Ich hatte in den vergangenen Tagen schon mindestens zwei Ohrwürmer ("Temper, temper" und "Riot"). In zehn Jahren werden auch diese Lieder zu den BFMV-Klassikern zählen, da gehe ich jede Wette ein! :)

Im Gegensatz zu euch sehe ich da schon Weiterentwicklungen, nicht nur im luftigeren (The truth hurts), moderneren Soundgewand (die Trompete!). Und wie immer geht es doch bei BFMV viel mehr um das Erzeugen von außergewöhnlichen Stimmungen oder von hypnotischen Strudeln und nicht um das Kreieren von gefälligen Pop-Songs (auch wenn das lässige "Dirty little secret" sicher noch der eheste Single-Anwärter wäre). (Warum sonst sollte das Album mit einem dieser großartigen für BFMV typischen "Valium-Songs" wie "Breaking point" starten und den Hörer in den Sog des Albums ziehen? Der Opener gibt den Takt für das Album vor...) Sowas wie "P.O.W." oder das Drum'n'Bass-Stück "Saints & sinners" bspw. hat es doch noch nie von BFMV gegeben...

Momentan sehe ich das Album bei einer sehr starken 8/10.

P.S.: "Fever" hätte übrigens aus meiner Sicht "Schniedel" heißen sollen. ;) Was die Band letzten Endes auch groß gemacht hat, waren doch nicht nur die Noise-Schichten im Sound, sondern die Schläfrigkeit der Bandmitglieder bei den Aufnahme-Sessions von "The poison" und "Fever", das wird doch immer wieder gern vergessen...
Velli
14.02.2013 - 09:10 Uhr
Bwahaha; Posting der Woche!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: