Kendrick Lamar - Good Kid, m.A.A.d City

User Beitrag
Controversy
16.01.2013 - 15:13 Uhr
Alter - eine ganze Platte voll mit geiler Musik (ok, minus skits) und genau diese - völlig aus dem Zusammenhang gerissenen - 4 Zeilen als Gegenargument?

Zitiert von dieser planlosen latent rassistischen Seite Hipsterrunoff ne? Sind hier Thread übrigen nicht das erste mal zitiert. Aber Typen wie Du lesen Threads natürlich nicht.
Demon Cleaner
16.01.2013 - 15:16 Uhr
Dieses "Martin had a dream, Kendrick had a dream"-Gerufe am Ende von "Backseat Freestyle" sind doch ziemlich geil. Außerdem geht es in dem Track doch um Oberflächlichkeit.

Die Skits nerven mittlerweile aber wirklich. Sind viel zu lang. Über eine 1 Minute nach dem Opener nimmt schon direkt das Tempo raus. 2 Minuten nach "Sing About Me"? Da reizt es ja fast, sich eine Version ohne die Skits zu basteln.
Controversy
16.01.2013 - 17:39 Uhr
Oh, es wurde aufgeräumt...
Aloe
22.01.2013 - 01:03 Uhr
Ui, wer ist der denn?
koe
22.01.2013 - 01:05 Uhr
Ein richtig guter.
ghot
18.02.2013 - 21:10 Uhr
skits nerven mich auch. trotzdem großes album.

beste songs: swimming pools(drank), money trees, bitch don´t kill my vibe, the art of peer presure
Don
18.02.2013 - 21:38 Uhr
"i want your body, i want your big fat ass" *sing*
noD
19.02.2013 - 11:42 Uhr
"Fight the power!" *sing*
tohg
20.02.2013 - 15:24 Uhr
ya bish
MAXIMAN
08.04.2013 - 18:32 Uhr
ich bin zwar jetzt zwar kein großer hip hop fan, aber die klassiker wie doggystyle, the chronic, straight outta compton, ready to die, the seven day theory usw hab ich natürlich schon gehört. kendrick lamar kann ohne sich schämen zu diesen legenden gesellen, good kid maad city ist mit großem abstand das beste gangsterrapalbum seit eminems marshall mathers lp (auch wenn das jetzt nicht wirklich klassischer gangsterrap ist)
humber humbert
08.04.2013 - 22:33 Uhr
Wie MAXIMAN bin ich jetzt auch kein Riesenhiphopfan & wenn, dann höre ich eher andere Arten von Hip-Hop, aber das Album gefällt mir auch sehr gut. Störend finde ich nur die teilweise gefühlt-ewigen Skits zwischen den Songs.
User
09.04.2013 - 12:59 Uhr
Ich muss übrigends captain kidd mal loben. Bisher hat er immer ziemlich richtig gelegen, wenn er eine Band gehypt hat. Fast immer sogar vor den ersten beigeisterten Reviews wie z.B. bei Kendrick Lamar oder Frank Ocean.
Tja,
09.04.2013 - 13:06 Uhr
unser captain gay weiß eben, wo der hammer hängt, besonders bei frank ocean.
niemand lacht
09.04.2013 - 13:19 Uhr
..über den Tja-Troll.

09.04.2013 - 13:22 Uhr
Ich muss übrigends captain kidd mal loben. Bisher hat er immer ziemlich richtig gelegen, wenn er eine Band gehypt hat. Fast immer sogar vor den ersten beigeisterten Reviews wie z.B. bei Kendrick Lamar oder Frank Ocean.

Das ändert doch aber nichts an der Tatsache, dass die von ihm gehypten Bands schlicht und ergreifend scheiße sind.
User
09.04.2013 - 13:29 Uhr
@
Was hörst du denn so für Musik? Was findest du denn toll? Auf welche interessante Band hast du denn schon hingewiesen? Würde mich über die Beantwortung der Fragen freuen.

09.04.2013 - 13:38 Uhr
User = captain kidd

Dürfte klar sein, denke ich.
@User
09.04.2013 - 13:44 Uhr
Aber Kendrick Lamar war doch schon lange bevor captain kidd diesen thread aufgemacht hat ein großes thema in sämtlichen musikmedien...
Das Lamar oder auch Frank Ocean durch die Decke gehen, war doch auch ohne die 9.x von Pitchfork klar.
User
09.04.2013 - 13:56 Uhr
@@User
Also ich habe davon nicht so viel mitbekommen. Vor allem nicht hier im Forum.
@Tr0ll
09.04.2013 - 13:57 Uhr
Du kommst da nicht raus, Tro_ll. Hinterher zu behaupten, es wäre klar gewesen ist auch armselig.

Barbapapa
09.04.2013 - 15:05 Uhr
captain kidd ist der Gandhi des Forums. Ein weiser Musikliebhaber, der aber manchmal völlig daneben liegt (Beach House), meistens aber wie ein indisches Trüffelschwein an jedem Kackhaufen schnuppert und dem gemeinen PT-User dann die Trüffel zeigt.
@User
09.04.2013 - 15:15 Uhr
captain kidd hat den thread im oktober eröffnet. Swimming Pool war glaube ich schon im Juli/August in aller Munde...
User
09.04.2013 - 15:31 Uhr
Richtig! Und weil es in ALLER Munde war, wurde erst Monate später ein Thread zu Lamar hier aufgemacht.
Amüsant, wie du zwanghaft versuchst dem captain zu unterstellen, dass er nur auf einen Hypezug aufgesprungen ist. Würde mich interessieren was du dir davon versprichst? Obwohl, naja, Tr0ll halt.

@ Barbapapa
Gut gesagt.
@User
09.04.2013 - 16:22 Uhr
"Ich muss übrigends captain kidd mal loben. Bisher hat er immer ziemlich richtig gelegen, wenn er eine Band gehypt hat. Fast immer sogar vor den ersten beigeisterten Reviews wie z.B. bei Kendrick Lamar oder Frank Ocean."

Ich hab nur auf dieses Statement geantwortet. Das seh ich eben nicht so wie User.

Davon abgesehen finde ich, genauso wie captain kidd, Kendrick Lamar ziemlich gut.
Clerk
13.06.2013 - 13:39 Uhr
Kann persönlich nicht nachvollziehen, wie man Kendrick Lamar und dieses Album in höchsten Tönen loben kann.

Für mich hat er:

- keine gute Stimme
- keinen guten Flow
- durch die Bank weg katastrophale nervige Refrains
- leider nur ganz selten ansatzweise wirklich fette Beats
- Storytelling durchschnittlich, hört euch mal Immortal Techniques' Dance With The Devil oder You Never Know an!

Meiner Meinung nach hört sich das Album so an, als könnte es von einem gecasteten Pop-Rapper kommen.

Das Album als Klassiker zu betiteln, ist für mich eine echte Beldeidigung für wirkliche Rap-Klassiker wie Outkasts' ATLiens, Scarfaces' The Diary oder das Thug Life Volume 1 Album... oder man nehme einfach mal das Bambule-Album, scheisse mann, das kann ich mir jede verdammte Woche anhören und es ist immer noch verdammt fresh!
Dieses Album hat allerdings gute Chancen als Staubfänger in meinem CD-Regal zu enden, oder, dass es irgendwann wieder verkauft wird.

Keiner der Songs schafft es, mich durch das Hören desselbigen in eine Vorfreude in Erwartung des kommenden Sommers zu versetzen und mir vorzustellen, wie ich mit runtergelassenen Fenstern und angenehmer Lautstärke rumcruise, und dabei das Gefühl habe, dass ich grad den heißesten Scheiss höre... wenn ich mir da Above The Law's Summer Days oder The Pharcyde's Runnin oder O.C.'s Jewelz oder Souls of Mischief's 93 'Til Infinity anhöre, scheisse man, da wirds mir auch bei minus 10 Grad schon deutlich wärmer ums Herz, und der Sommer scheint in greifbarer Nähe.

Meine Lieblingstracks auf dem Album sind die Tracks "Money Trees" und "m.A.A.d. city", bezeichnenderweise wird Kendrick Lamar von beiden Feature-Rappern deutlich outperformed.

3 bis 4 gute Tracks machen für mich einfach keinen Klassiker, ich habe da schon etwas gehobenere Ansprüche, es reicht allenfalls dafür, dass Album als okay zu bezeichnen.

Gegen andere Meinungen hier im Forum habe ich nichts, ich respektiere es, wenn Leute bezüglich dieses Albums eine andere Meinung haben, ich kann diese in diesem Falle leider aber überhaupt nicht teilen, aber tut mir bitte den Gefallen und akzeptiert es, wenn jemand Kendrick Lamar nicht für den neuen Westküsten-König hält.
Clerk
13.06.2013 - 13:52 Uhr
Storytelling durchschnittlich, hört euch mal Immortal Techniques' Dance With The Devil oder You Never Know an!

Sorry, meinte Dance with the DEVIl und You never know.
@Clerk
13.06.2013 - 14:08 Uhr
Alles falsch. Das sind genau seine Stärken. Kendrick erzählt eine geschichte, die auf seinem Leben beruht. Die Texte sind wie ein Buch geschrieben. Bis auf die Realhook sind die Hooks alle klasse. Nicht unbedingt eingängig, aber gut.
Clerk
13.06.2013 - 14:09 Uhr
Und dein Statement ist so gefährlich, dass du dafür keinen Nick benutzen willst?
...
13.06.2013 - 14:11 Uhr
er hat wohl angst vor gangster bullets.
Tom
20.06.2013 - 17:37 Uhr
Perfekt für den Sommer. Bin kein großer HipHop-Fan, aber das Album hat einfach einen guten Vibe.

Ouroborous

Postings: 140

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2013 - 23:28 Uhr
Hype ist hier berechtigt. Schon Section.80 fand ich damals extrem vielversprechend, doch "Good Kid, m.A.A.d City" schlägt alles. Unglaublich dicht, atmosphärisch und trotzdem abwechslungsreich und nicht verkopft.

Gehört für mich zu den 3 besten Alben 2012 (zusammen mit Shields und Lonerism). 9/10 auf jeden Fall.

jayfkay

Postings: 581

Registriert seit 26.06.2013

19.12.2016 - 22:54 Uhr
money trees ist genial

MopedTobias

Postings: 13176

Registriert seit 10.09.2013

19.12.2016 - 22:56 Uhr
Das ganze Album ist es.
Fiep()
20.12.2016 - 12:52 Uhr
Für mich noch immer runder als TPAB.

MopedTobias

Postings: 13176

Registriert seit 10.09.2013

20.12.2016 - 15:18 Uhr
Diese Meinung dürftest du nicht gerade exklusiv haben :)
Fiep()
20.12.2016 - 16:53 Uhr
Naja, zum release wurde mir hier und da vorgeworfen das neue nicht zu verstehen ;)

Am entspantesten ist für mich aber die untitled unmastered

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

26.06.2018 - 20:08 Uhr
Na vielleicht doch seine beste.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5986

Registriert seit 23.07.2014

26.06.2018 - 20:29 Uhr
Jap.

MopedTobias

Postings: 13176

Registriert seit 10.09.2013

27.06.2018 - 09:45 Uhr
Nicht nur vielleicht :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5986

Registriert seit 23.07.2014

27.06.2018 - 09:58 Uhr
Ist schon unfassbar, wie riesig allein "The Art Of Peer Pressure" oder das bewegende "Sing about me" sind. Der jazzige Nachfolger ist für sich gesehen natürlich auch ganz geil, aber so packend wie hier finde ich das lange nicht.

Cocoon

Postings: 34

Registriert seit 09.06.2014

27.06.2018 - 11:05 Uhr
Für mich auch klar seine beste und die einzige Rap-Platte, die an der 10 kratzt.
Frage ich mich
09.07.2019 - 18:53 Uhr
Welches von Bedeutung wichtige Rap Album ist hier auf Plattentest eigentlich besser als mit 8/10 abgeschnitten?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

09.07.2019 - 19:12 Uhr
Formulier die Frage um:
Welches von Bedeutung wichtige Album ist hier auf Plattentest eigentlich besser als mit 8/10 abgeschnitten?

Die 9 und 10 werden einfach nciht oft vergeben.

MopedTobias

Postings: 13176

Registriert seit 10.09.2013

09.07.2019 - 19:23 Uhr
Gabs hier überhaupt schon mal 9+ für Rap?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

09.07.2019 - 19:33 Uhr
Wenn, dann müsste man danach wohl unter Björns Rezensionen nachschauen. :)

maxlivno

Postings: 1675

Registriert seit 25.05.2017

09.07.2019 - 19:47 Uhr
Kate Tempest - Let Them Eat Chaos ist das einzige Rap Album mit 9/10.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2019 - 04:03 Uhr
Das Ding macht immer wieder so eine Spaß.
Bin jetzt kein riesiger HipHop-Fan, aber das Album wäre wohl neben "Check your head" von den Beastie Boys mein liebstes des Genres.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: