Ist die aktuelle DFB-Elf das größte Versagerteam aller Zeiten?

User Beitrag
Trap
17.10.2012 - 01:29 Uhr
Diese Frage stellt sich an diesem denkwürdigen Tag.
WURSTVEREIN
17.10.2012 - 01:32 Uhr
Mit lauter nixleversagern vom FCB kann man das wohl getrost so sagen!
WURSTVEREIN
17.10.2012 - 03:54 Uhr
ICH HASSE JU.DEN!
Trappatoni
17.10.2012 - 10:46 Uhr
@Trap

Natürlich ist die DFB-Elf NICHT das größte Versagerteam aller Zeiten, sondern das ist deine Familie....
HannahHonigkuchen
21.10.2012 - 13:28 Uhr
Wer die DFB-Elf anno 2000 unter Sir Erich ribbeck bestaunen durfte, den schockiert nichts mehr. Damals als Stürmer im aufgebot: Carsten Jancker und Poalo Rink. Nuff said.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

14.08.2013 - 21:07 Uhr
Den aktuellen Pfiffen des erbärmlichen Eventpublikums in diesem huppi-fluppi-friendly nach: auf jeden Fall!!!
Warum schau ich das eigentlich? Naja... *wegklick*
Fußball-Fans: alle schwul!
14.08.2013 - 21:17 Uhr
Wen interessiert eigentlich noch Fußball?
Opiumersatz für den einfältigen deutschen Michel.
Da geh ich doch lieber in eine echte Opiumhöhle, um meinen Kummer wegzuquarzen, als meinen Geist damit zu betäuben, indem ich diesen überbezahlten Fußballtunten dabei zuzusehe, wie sie über den akurat geschnittenen englischen Rasen hoppeln!
Genau!
14.08.2013 - 21:19 Uhr
So isses!

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

14.08.2013 - 22:58 Uhr
Wer die Highlights der anderen internationalen Testspiele sehen will, der schaltet jetzt Eurosport an.

Kacke

Postings: 714

Registriert seit 13.06.2013

15.08.2013 - 00:12 Uhr
Wo gibt's denn Opiumhöhlen?
MIA SAN MIA!
15.08.2013 - 01:03 Uhr
Der Jogi sollte sich eher mal am FC Bayern orientieren, sonst wird das nix.

MIA SAN MIA!
bazibazbaz (triple-edition)
15.08.2013 - 01:06 Uhr
sehr richtig erkannt, verehrter mitbazi!

mia san mia.
3fach hält besser
15.08.2013 - 01:07 Uhr
mia

san

mia
Das wahre Triple
15.08.2013 - 01:23 Uhr
Situationsaktive, Stimmungszentrale, Seelenlos
FC Bauern München AG
15.08.2013 - 01:26 Uhr
Viel Geld, keine Fans.
Manuel Neuer
15.08.2013 - 02:18 Uhr
binsch de Versajer 9)
Mediator
15.08.2013 - 07:40 Uhr
Lauter Charity-Golfer.

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

15.08.2013 - 07:42 Uhr
Bayern ist besser!
Rheinstream
15.08.2013 - 08:01 Uhr
Stimmungszentrale
Steuerhinterzieher
"Charity"-Golfer
Brandstifter
Situationsaktive
Uhren-Schmuggler
Lügner
Fernsehgelderalleinbeansprucher
Amigos
Drehkreuze
Kriegsverbrecherbejubler
Dopingsünder
CSU-Wahlkampfhelfer
Medienmanipulierer
Antiterror-Mediator
Benefiz-Heuchler
Ehebrecher
Klatschpappen
Schwarzgeld
Kinderfi.cker

Bayern ist Abschaum!
Fußball-Fans: alle schwul!
15.08.2013 - 08:08 Uhr
Ist deutlich genug herausgekommen, dass ich Fußball nicht schaue, um mich von der Masse der Leute abzuheben? Ja? Dann bin ich beruhigt. Nicht, dass noch jemand denkt, ich könnte etwas gut finden, was auch Millionen anderer Menschen gefällt.

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

15.08.2013 - 08:11 Uhr
Mia san mia!

Tobson

Postings: 1062

Registriert seit 11.06.2013

15.08.2013 - 08:22 Uhr
Zur Threadfrage: Nein! Wer -wie vor einigen Monaten schon gepostet wurde- noch die Truppe unter "Sir" Erich Ribbeck kennt, der weiß, was eine wirklich schlechte Mannschaft ist!

Ich bin jetzt auch kein ausgewiesener Fussballexperte, habe aber dein Eindruck, dass der Jogi neben Fitness und Technik vielleicht mal etwas mehr Konzentrationsübungen ins Training einbauen sollte, dann würden solche Gegentreffer wie gestern nicht mehr oder nur noch selten vorkommen.
Am meisten nervt mich -nicht nur bei Deutschland, auch bei anderen "großen" Mannschaften"- seit geraumer Zeit aber die Tatsache, dass der Ball nicht einfach mal aufs Tor gezimmert wird, wenn er günstig vor einem liegt und das Tor nicht allzuweit entfernt ist. Nein, da wird dann einfach nochmal ein Haken geschlagen und da nochmal ein unsinniger Pass gespielt oder eine Pirouette gedreht, um zu zeigen, wie technisch versiert man ist und zack, bleibt der Ball wieder hängen. Auch gestern wären sicherlich noch ein paar mehr Tore für die Deutschen gefallen, wenn man einfach mal draufgehalten hätte.
Hinweis
15.08.2013 - 09:11 Uhr
Einfach draufziehen können Reus, Götze und Konsorten aber nicht, weil sie sich ein paar Meter vorm Tor erst noch die Haare richten müssen, falls eine Wiederholung in Zeitlupe kommt.
fazitzieher
15.08.2013 - 18:59 Uhr
wie erwartet, schreibt hier wieder die elite
des halbwissens und der frustration
hihi
15.08.2013 - 19:14 Uhr
Es lohnt sich schon, die Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu schauen, auch die scheinbar bedeutungslosen Testspiele. Denn der Bundestrainer Joachim Löw probiert immer etwas Neues aus. Am Mittwoch zum Beispiel hat er eine Halbzeit lang ohne Abwehr spielen lassen. Die Frage war, ob Manuel Neuer auch ganz allein Tore verhindern kann, wenn die gegnerischen Stürmer unbedrängt bis zum Fünfmeterraum vordringen dürfen. Nach dem Spiel gegen Paraguay wissen wir: Er kann es nicht.

Interessant sind die Spiele bei ARD und ZDF selbstverständlich auch mit Blick auf die Reporter und das Zusammenspiel der Moderatoren. Und da war es am Mittwoch im ZDF auch wie sonst. Béla Réthy ist und bleibt Béla Réthy, der Mann, der einzelne Spieler nicht voneinander unterscheiden kann. Was bei einer eher miserablen Gesamtleistung wie gegen Paraguay für jeden, der da aufläuft und einen Fehler nach dem anderen macht, von Vorteil ist. Sei es der umherirrende Mats Hummels, der auf Sparflamme laufende Per Mertesacker, der indisponierte Sami Khedira oder der schon bei der Nationalhymne schwächelnde Mesut Özil.

Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn wiederum hielten sich an das im deutschen Fußballfernsehen geltende Gesetz des Ankumpelns und Herumflachsens. Da muss man schon die Luft anhalten, wenn es plötzlich darum geht, ob sich Oliver Kahn dieselbe Frisur wie Ronaldo zulegen soll. (Lieber nicht.) Katrin Müller-Hohenstein, die sich zwischenzeitlich zumindest für dieselbe Haarfarbe wie der ehemalige Nationaltorwart entschieden hat, wollte sich da eher nicht festlegen.

(...)

Oliver Kahn pflegt den Disput, der seine Aufgabe als Experte ist, leider meist nur mit Katrin Müller-Hohenstein. Kommt der Bundestrainer, zügelt Kahn seine Angriffslust. Dann spielt auch er ohne Abwehr. Das müsste und sollte er aber nicht, schließlich ist er nicht der Pressesprecher des Deutschen Fußball-Bunds. Irgendwer sollte sich an so einem ernüchternden Fußballabend die Trapattoni-Rolle des „Was-erlauben-Strunz-Flasche-leer“ erlauben. Wenigstens ansatzweise.
fazitzieher
15.08.2013 - 19:27 Uhr
und wie erwartet, habe ich überhaupt nichts zu diesem thread beizutragen außer dummen gelaber
fazitzieher
15.08.2013 - 19:28 Uhr
ps: mia san mia!

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

15.08.2013 - 19:45 Uhr
Na also. Brauchst Dich nicht abzuwerten.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

13.05.2014 - 15:23 Uhr
Damit das hier nicht untern den Tisch fällt:

" Die deutsche Nationalelf trainiert im Stadion des FC St. Pauli und lässt ein Banner, auf dem "Kein Fußball den Faschisten" steht, lieber abhängen. Die Häme ist gewaltig.

Abschlusstraining der deutschen Nationalmannschaft im Millerntorstadion. Bundestrainer Joachim Löw schreitet majestätisch über den Rasen, beobachtet die Übungen seiner Spieler. Die Atmosphäre ist friedlich, nur ein Bild verstört: Auf der Gegengerade prangt in riesigen Lettern "Kein Fußball". Rechts daneben ein grünes Banner, das etwas verdecken soll.

Der FC St. Pauli, der am Millerntor spielt, ist für seine linke Fanszene bekannt. "Kein Fußball den Faschisten" steht deshalb seit Jahren auf der Gegengerade. Eine eindeutige politische Botschaft, die die meisten St.-Pauli-Fans ebenso eindeutig unterschreiben würden.

Doch dann kam die Nationalmannschaft - und der Schriftzug wurde abgehängt. Zumindest halb. "Kein Fußball" also. Kein Wort von "Faschisten".

Was war passiert? Der DFB ist bemüht, seine Veranstaltungen in einer Umgebung frei von politischen Statements durchzuführen. Nur eigene Aktionen sind erlaubt, unter anderem verlesen die Mannschaftskapitäne bei Länderspielen häufig Statements gegen Rassismus. [...]"


http://sz.de/1.1960505

Kennen wir vom DFB - diese "Neutralität" zum Faschismus und zu Diktaturen ist quasi in den Genen des Verbandes verankert. Jüngst hat der DFB ja auch die WM-Vergabe in eine faschistisch-islamistische Diktatur unterstützt. Auch einige Aussagen des ehemaligen Präsidenten Gerhard Mayer-Vorfelder waren grenzwertig in Richtung rechtsnational.
Dass Bierhoff, konservativer CDU-Anhänger, dies veranlasst haben soll, wie es kolportiert wird, passt ins Bild. Immerhin hat er in der Vergangenheit ja bereits für so manch homophobe Entgleisung gesorgt.

Im Übrigen würden nicht nur die St. Pauli-Fans dieses Banner so unterschreiben, sondern die meisten Fußballfans aus allen Vereinen. Die St. Pauli-Fanszene mutet auch längst nicht mehr so dezidiert links an, wie es in den 80ern/90ern der Fall war, was Zeitdokumente durchaus belegen. So zu tun, als sei das Millerntor DER Hort der Antifa ist nicht mehr ganz so treffend.

Die lustigen vorgeschriebenen Statements der Kapitäne, die selbst den angeprangerten Rassisten nicht wehtun, sind immer Aktionen der FIFA/UEFA. Der DFB hat damit eigentlich kaum etwas zu tun.

Daher gilt es einmal mehr im Juni für die Ghanaer und die Portugiesen zu halten, zumindest werde ich das so halten.
Tjaja
13.05.2014 - 15:24 Uhr
Vielleicht haben ja die neuen Verbündeten von der Übergangsregierung aus Kiew angerufen und gesagt, dass das so nicht geht.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

13.05.2014 - 21:10 Uhr
@Desare Nezitic:
Der DFB ist was das angeht, eh verlogen (siehe Ukraine 2012).
Henni1985
13.05.2014 - 21:36 Uhr
Hallo, ich bin Consultant, Regisseur, Writer, Sex Therapeuth, Cold Reader, Actor, Systemkritiker, politischer Journalist, Philosoph, Experte für alle Fragen im Nahen Osten, Musikexperte, Humor-Künstler, Fußballexperte, Informationsspeziaist, Ernährungsexperte, Model, Truther, Genderspezialist, Liebling aller Frauen -kurzum: wenn Sie gute Ratschläge jedweder Provenienz benötigen, ich bin ihr Globalexperte. Wenn Sie keine Ratschläge und Anmerkungen wollen, kein Problem, Sie bekommen sie dennoch. Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
Koan Bazillus
13.05.2014 - 21:59 Uhr
Jogi muss ein Wunder vollbringen dieses Jahr, mit diesen Luschenstümpern. Schlechtester Kader seit mindestens 10 Jahren.
Uuuuuah
13.05.2014 - 22:00 Uhr
Die Atemgeräusche von Bela Rethy - was macht der nebenbei in seiner Kabine?
De Jürgi
13.05.2014 - 22:30 Uhr
Tut mir leid, ich sehe das nicht nur sportlich. Wie kann man 4:0 vorne liegen und das Spiel nicht nach Hause schaukeln? Das wäre früher in Deutschland unmöglich gewesen. Das gab’s vielleicht in Afrika, wo man aus Spaß an der Freud herumkickt. Aber zu den deutschen Tugenden gehört nun mal NICHT “Spaß an der Freud”, sondern Schaffen, Ackern, Planen, Organisieren, Durchhalten. Andere Nationen sind genial im Kreativen, im Künstlerischen, im Improvisieren, und am Schluss ist das Ergebnis auch toll. Aber unsere Stärke ist was Anderes, das vorher genannte. Mir san mir. Jedem das Seine. Kein Volk ist schlechter als das andere. Aber absolut TÖDLICH ist das Vermischen: Wenn den Deutschen ihr Fleiß und ihre Kampfkraft ausgetrieben werden soll – und die heißblütigen Südländer ans Kreuz der preußischen Arbeitsdiszplin geschlagen werden.

Das Spiel gestern war symptomatisch. So, wie hier der Sieg vergeigt wurde, wurden auch bei Olympia die Medaillen verschenkt. So wird auch der Berliner Flughafen nie fertig.

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2012/10/17/44-nach-40-deutschland-schafft-sich-ab/
TrutherC
13.05.2014 - 22:31 Uhr
Der jüdische Jogi wäre ein Vorbild, wenn er sich permanent an die Eier fassen oder den Sack kratzen würde. Das hätte Signal-Wirkung.
afd tut weh
13.05.2014 - 22:39 Uhr
der jürgen ist schon ein echter schelm, der trollt uns alle mit seiner süffisanten art
Das war wie 1939
13.05.2014 - 22:44 Uhr
Polen die ganze Zeit in die eigene Hälfte gedrängt.
T2ue Lies
13.05.2014 - 23:28 Uhr
jude jogi hat, als er zur vierten spielminute eingeblendet wurde, mit den fingern über seinen nasenrücken gestrichen und einen der finger in den mund genommen.

aber er hat noch nicht gepopelt - der wird vielleicht doch weltmeister !
Lüdenscheider
14.05.2014 - 01:35 Uhr
Das ist leider unser BörsenVerein Borussia. Schon wieder eine Saison ohne Titel. :(((
Blut geleckt
14.05.2014 - 04:50 Uhr
Schalkes Kevin-Prince Boateng (27) – der am 21. Juni in Brasilien mit Ghana gegen Deutschland spielt – hatte kritisiert, dass uns für den WM-Titel die Persönlichkeiten fehlen. Boateng: „Deutschland hat keine Typen und Charaktere, um mit diesem Druck umzugehen und die eine Mannschaft mitreißen können.“

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff (46) kontert in BILD: „Wir brauchen keine Typen, die auf dem Platz nur wild rumschreien. Sondern Spieler, die Verantwortung übernehmen – und die haben wir, wenn ich mir unseren Kader anschaue.“

Boateng bezweifelt sogar dass Deutschland die Gruppenphase übersteht. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (63) hält in SPORT BILD dagegen: „Natürlich werden wir die Vorrunde überstehen. So viel Selbstbewusstsein ist schon erlaubt. Wir haben von den letzten 25 Pflichtspielen nur eins verloren. Natürlich ist der Titel das Ziel.“
Fußballfreund
14.05.2014 - 12:02 Uhr
Ich hoffe persönlich auch, selbst wenn es unpatriotisch ist, dass sich die Deutschen früh verabschieden. Erstens ist dann der lahme Jogi endlich Geschichte und wir kriegen einen neuen Bundestrainer, der wieder einen schönen Offensivfußball spielen läßt. Das spanienmäßige Ballgeschiebe ist sowas von langweilig anzuschauen.....Gähn...

Frischen Wind und frische Köpfe braucht das Land. Wenn wir von Mannschaften mit Leidenschaft bekämpft werden sehen wir kein Land (siehe unser Spiele gegen Italien oder auch Bayern gegen Real zuletzt). Der Ballbesitzfußball ist wieder auf dem absteigenden Ast in meinen Augen. Schade, dass wir es nicht gemerkt haben.....
wtf
14.05.2014 - 12:17 Uhr
"einen neuen Bundestrainer, der wieder einen schönen Offensivfußball spielen läßt"

Hallo Herr Ahnungslos, Jogi ist der erste deutsche Bundestrainer, unter dem ein schöner Offensivfußball gespielt wird.
hundert kilo muschi
14.05.2014 - 12:41 Uhr
Das war wie 1939! LOL :DD
Ungevögelter Haufen Scheiße
14.05.2014 - 17:12 Uhr
Versager-Welt-Auswahl-Albtraum-Team Plattentests 2014

Tor: lazybone

Abwehr: musie, Achim, humbert humbert, koekoe

Mittelfeld: MopedTobias, Superhelge, Dr. King Scholtz

Sturm: hubschrauberpilot, bazilicious, Desare Nezitic

Schiedsrichter: Armin

Einwechselspieler: nörtz, Huhn vom Hof, The Hungry Ghost, Kamm, xspiralx, Demon Cleaner, dogs on tape, Michael, Pelo, Ryka, poser, rollator, Hans Maulwurf, Mainstream, mispel, Leatherface, Holden

Linienrichter: Lichtgestalt, The MACHINA of God

Coach: Castorp

Huhn vom Hof

Postings: 1110

Registriert seit 14.06.2013

14.05.2014 - 19:48 Uhr
Sorry, gevögelt habe ich Grottenolm schon!
DFB-Nationalspieler mit Bling-Bling
30.06.2018 - 21:37 Uhr
Was soll all diese Kritik? Ich verdiene in einem Monat mehr als die meisten von euch Minderleistern im ganzen Leben.
Antwörder
30.06.2018 - 22:16 Uhr
Nein!
Die Mannschaft
30.06.2018 - 22:20 Uhr
Zsmmn san mia Scheiße!
Löschen und sperren statt moderieren
01.07.2018 - 10:17 Uhr
Das größte Versagerteam aller Zeiten sind unsere Usermoderatoren.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: