Between The Buried And Me - The Parallax II: Future Sequence

User Beitrag
Out
13.10.2012 - 09:49 Uhr
Was für ein Wahnsinnsteil!

Krasse Gitarrenläufe, schädelspaltende Riffs, enorm abwechslungsreicher Gesang ( Growlen, Brüllen, Screamen, Spoken Word, Cleangesang ; ALLES!), traumhafte Songs, geniale Texte, interesantes Konzept und ein brilliantes und wunderschönes Artwork.
All das bietet diese Platte. Die Fachpresse überschlägt sich fast vor Lob und hebt diese Platte teilweise schon in seelige Pink Floyd-Dimensionen.

Wer das hier noch als schnöden Metalcore abtut hat echt nichts verstanden. Hier hat eine Band ein wegweisendes Opus Magnum geschaffen, das beweist, das der Metal noch längst nicht tot ist.

Klare 10/10

Frage : Warum keine Rezi von PT?


http://www.powermetal.de/review/review-Between_The_Buried_And_Me/The_Parallax_II__Future_Sequence,20910,20791.html

http://www.musikreviews.de/reviews/2012/Between-The-Buried-And-Me/The-Parallax-II-Future-Sequence/

http://www.metal.de/modern-metal/review/between-the-buried-and-me/51552-the-parallax-ii-future-sequence/

http://www.laut.de/Between-The-Buried-And-Me/The-Parallax-II:-Future-Sequence-%28Album%29
rezispezi
13.10.2012 - 11:22 Uhr
Die Laut.de Kritik liest sich aber eher wie ne 5/5, oder?

Eh ne lächerliche Seite.
Quotient
13.10.2012 - 11:39 Uhr
Ja, habe ich gestern erhalten:) echt geile scheibe,
die einerseits voll aufs Maul haut, aber auch
viele gefühlvolle und ruhige Passagen enthällt, die teilweise echt an pink floyd
erinnern. Und der gesang ist echt
hammer.
flockig
13.10.2012 - 12:30 Uhr
Progressive-Metalcore? Braucht kein Schwein!!
@flockig
13.10.2012 - 12:50 Uhr
Lass mich raten:

Bon Iver Fan?
Kamm
13.10.2012 - 12:59 Uhr
Immer diese engen Kategorien. Man kann durchaus beides genial finden, Bon Iver und BTBAM.
Kamm
13.10.2012 - 13:22 Uhr
Anscheinend haben einige hier immer noch nicht überwunden, dass es andersdenkende Menschen gibt.
Euer Leben muss ziemlich anstrengend sein, dass ihr so viel Wert auf Konsens legt.
Kamm
13.10.2012 - 13:32 Uhr
Danke, ebenso. Hab dich auch lieb.
Typ der bei Rechtschreibfehlern Schmerzen empfindet
13.10.2012 - 16:23 Uhr
Erläuchtung

AUA
The MACHINA of God
13.10.2012 - 19:42 Uhr
Vielleicht kommt ja noch eine Rezension.
Out (Forts.)
13.10.2012 - 20:18 Uhr
http://www.metalnews.de/cds/Between+The+Buried+And+Me+-+The+Parallax+II%3A+Future+Sequence.7724.html

http://www.stormbringer.at/reviews.php?id=8372

Ein Meisterwerk, welches in Zukunft wohl mit den ganz, ganz großen Konzeptwerken der Musikgeschichte genannt werden wird. [...] Großartig, atemberaubend, kaum in Worte zu fassen!

- stormbringer.at

Mit der vierten gegebenen Chance setzte es endlich ein, der Moment der Klarheit, bei dem man sich auf das ständige Auf und Ab der Achterbahnfahrt eingestellt hat und sich auf die wunderschönen Klanglandschaften konzentrieren konnte. Es offenbarten sich die versprochenen Details, die harten Übergänge formten sich zu fantastischen Brücken und hinter dem anarchistischen Chaos steckt ein Genie, dass sich erst nach und nach zeigt. Entschuldigt mich jetzt bitte, ich muss meinem Wunsch nachkommen.

- metalnews.de

Was hier verwirrend, abgedreht und vielleicht nur schwer nachzuvollziehbar klingt, nötigt dem Hörer durchaus eine gewisse Geduld, Durchhaltevermögen und einige Nerven ab, lohnt sich aber auf ganzer Linie und beweist ein songwriterisches Talent, das die Band meilenweit über die breite Masse hinaus hebt.

Ich möchte nicht zu viel versprechen, aber "The Parallax II: Future Sequence" hat als Konzeptalbum durchaus das Zeug, in einigen Jahren im gleichen Atemzug mit den Epen von Queen, Pink Floyd oder The Who genannt zu werden, auch wenn der Härtegrad natürlich deutlich höher ist.


- laut.de

Es bleibt, wie es ist: BTBAM waren und sind im Wust der multitexturell-progressiven Extremmetalköche nach wie vor Vorreiter und Meister ihrer Zunft, und das wird sich so schnell auch nicht ändern. Doch dass die Nordamerikaner hier ein solch fabulöses Festmahl gezaubert haben, hätte wohl keiner auf der Rechnung gehabt. Ja, eigentlich schon, aber nicht so.

- musikreviews.de

Sollte wohl reichen, oder?

Für die Ungeduldigen und Unsicheren.
The MACHINA of God
22.10.2012 - 17:01 Uhr
Krasses Ding. Hoffe auf eine Rezension bei den "Vergessenen Perlen". Der erste Teil war ja eine EP, da kann man das Fehlen entschuldigen.
The MACHINA of God
26.10.2012 - 12:14 Uhr
7/10 nur? Hui.
Kamm
26.10.2012 - 13:28 Uhr
Nicht falsch verstehen, die Rezi ist in Ordnung, aber beim Lesen und am Stil erkennt man, warum es nur eine 7/10 werden konnte.
The MACHINA of God
16.11.2012 - 20:14 Uhr
Absolutes Meisterwerk. Langsam wird es etwas erfassbar... Die 7/10 ist ein Witz.
The MACHINA of God
17.11.2012 - 22:01 Uhr
Mehr Beachtung!
Kezia
05.12.2012 - 10:01 Uhr
Ich denke immer, mir müsste das gefallen. Aber dann gefällt es mir doch nicht. Wie nennt man eigentlich diesen ewigen Prog-Metal-Standard, wenn auf der Gitarre für jeden Drumschlag ein Ton gespielt wird?
@Kezia
05.12.2012 - 11:18 Uhr
Keine Ahnung wie man das nennt. Ist in diesem Fall auch irrelevant, da BTBAM das nicht einsetzen.
Bon `Jovi´ Scott
12.12.2012 - 09:03 Uhr
Man nennt das: Den Klangraum zuscheißen. Jede Millisekunde mit Gedudel füllen, um Komplexität und Detailreichtum zu suggerieren. Die Lieder mit nutzloser Tonschmiere verkleistern, um schlechtes Songwriting zu verschleiern. Moderne Altmännermusik halt.

Ich hör sonst nur stumpfen Bollocore, deswegen weiß ich das so genau.
rise!
31.07.2013 - 22:41 Uhr
Für BTBAM schreib ich seit langer Zeit gern mal wieder was in dieses Forum, das - vom Niveau her - in den letzten Jahren leider stark nachgelassen hat.

Die Platte ist - wie von einigen bereits erwähnt - ein Meisterwerk. Sie erschließt sich erst nach mehrmaligem Hören, bietet aber so viele Details und einen unglaublichen Mix aus Wahnsinns-Melodien und "Auf die Schnauze"-Passagen.

Kurzum, wie Machina es schon gesagt hat:
Mehr Beachtung!
Und ja, die 7/10 sind ein Witz. Dafür sollte sich der Rezensent noch nachträglich entschuldigen. Jeder Mist bekommt hier eine 7/10.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13383

Registriert seit 07.06.2013

11.04.2014 - 16:02 Uhr
Wahnsinnsritt, das Album. Eine Abwechslung, die seinesgleichen sucht.
The GODDESS of Grammar
11.04.2014 - 16:22 Uhr
Oder sogar ihresgleichen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13383

Registriert seit 07.06.2013

11.04.2014 - 16:42 Uhr
Hehe. Guter Punkt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13383

Registriert seit 07.06.2013

06.01.2018 - 22:12 Uhr
Immer noch das geilste.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: