John Frusciante - Shadows collide with people

User Beitrag
Armin
22.01.2004 - 13:23 Uhr
Neues Album, die zweite.

Hier das passende Info:

FRUSCIANTE No 4.
Die Kreativität des Mannes an den sechs Saiten scheint keine Grenzen zu kennen. 18 Tracks liefert der Meister des transzendenten Songwritings auf seinem neuen Album Shadows Collide With People, das nach To Record Only Water For Ten Days das zweite postrekonvaleszente Album JOHN FRUSCIANTE ist. Produziert und komponiert von ihm selbst und zu weiten Teilen selbst eingespielt, bringt es das FRUSCIANTE-Songwriting auf den Punkt – und das heißt in diesem Fall: In seiner ganzen Spannweite zur Geltung.

Aus seiner Liebe zu Krautrockern wie Neu und Konsorten, hat JOHN FRUSCIANTE in den letzten Jahren keinen Hehl gemacht. Klar heraus zu hören war das sowohl bei To Record als auch auf dem Chili Peppers-Album By The Way – unvergessen die 45-minütige Session mit Neu-Gründer Michael Rother am Ende des Hamburger Konzertes während der Tour 2003. Shadows Collide With People geht weit darüber hinaus und findet seine Wurzeln schließlich im souveränen Songwriting. Songs wie Second Walk und This Cold räumen seiner Spielfreude großen Platz ein; hervorragend angesetzte Kompositionen wie der Opener Carvel oder Wednesday Song kommen sicheren Fußes daher, balladeske akustische Songs a la Regret und Everyperson zeigen ihn zudem als treffsicheren Komponisten fürs Herz, der sich derzeitigen Soundkonventionen weitgehend entzieht und den Gesang am Ausgang einer Zeile auch schon mal in elektronisches Blubbern aufgehen lässt. Deutlich wird FRUSCIANTEs liebenswerter Hang zum Pop und zur Melodie, so bei Song To Sing When I’m Lonely, der auch die erste Single des Albums ist.

Nicht weniger extravagant die wechselnden Instrumentierungen. Vom Akkordeon in Omission über die Streichersamples in Regret und die unterlegten Straßengeräusche auf Ricky schöpft FRUSCIANTE aus einem vielfältigen Sounduniversum, in dem nichts unvewertbar ist. Ein nicht enden wollendes Sammelsurium aus Synthesizer-Sounds hält immer wieder neue Überraschungen bereit, die es zu einer Tour de Force durch die Hörgewohnheiten wachsen lässt. Und das ist nicht nur bei radikalen Experimenten wie Negative 00 Ghost 27 und 23 Go Into End so, sondern durchzieht bei näherem Hinhören das Schaffensprinzip eines JOHN FRUSCIANTE. Und dennoch: Die Basis seiner Songs ist und bleibt die Gitarre, die mal nach exaltiertem Übungsraum-Geschredder und mal nach Studio-Feintuning, aber auch mal nach spontan abgehaltener Wohnzimmer-Session klingt. Insofern ist Shadows Collide With People nicht weit entfernt von To Record.., wobei speziell auch FRUSCIANTEs Stimme an Reife und Erfahrung gewonnen hat und mittlerweile weit mehr als nur Textartikulator ist. Die Intimität der Songs ist erhalten geblieben, aber der Sound ausgefeilter, das Songwriting weniger kontemplativ und das Material insgesamt etwas zugänglicher. Spätestens an diesem Punkt wird deutlich: JOHN FRUSCIANTE hat seine Krise der Neunziger nicht nur überwunden, er hat zu einer Freiheit gefunden, die sich nur wenige Rockmusiker heute herausnehmen (können).

An Shadows Collide With People waren weiterhin JOHNs Freund Josh Klinghoffer sowie seine Red Hot Chili Peppers-Kollegen Chad Smith (Drums) und Flea (Standbass auf einem Song) beteiligt.
Der massive Output FRUSCIANTEs in den letzten Monaten ist dennoch erstaunlich. Nach By The Way befand er sich mit den Chili Peppers eigentlich ununterbrochen auf Tour, schrieb und komponierte derweil im Hotelzimmer. Im Sommer letzten Jahres begannen die Vorbereitungen für das Chili Peppers-Best Of-Album Greatest Hits, und aus der Session für die zusätzlichen Tracks entstand ein komplettes neues Chili Peppers-Album, mit dem man im Laufe des Herbstes 2004 rechnen kann. Fast gleichzeitig machte FRUSCIANTE sich an die Aufnahmen für Shadows Collide With People, eben immer, wenn Zeit war. JOHN FRUSCIANTE betrachtet die Arbeit mit den Chili Peppers durchaus als Kern seiner Kreativität. „Ich bin in der glücklichen Lage, meine Solo-Alben und meine Songs aus Spaß zu machen. Ich weiß, dass das Bewusstsein, eine Band im Rücken zu haben, mich stärkt und meine Kreativität fördert. Meine Songs sind so eine Art Nebenprojekt in der Zeit, wenn wir auf Tour sind. Das sind die kreativsten Phasen in meinem Lebens.“ so JOHN in einem Interview mit Dan Kramer (www.johnfrusciante.com).

Während seiner Pause bei den Chili Peppers veröffentlichte JOHN FRUSCIANTE bereits zwei Solo-Alben, die in ihrer Abfolge zu Zeugnissen seiner drogengeschwängerten Lebenskrise in den neunziger Jahren wurden: Niandra La Des and Usually Just A T-Shirt (1995) und Smile From The Streets You Hold (1997). Zum Erfolgsalbum Californication (1999) hatte er sich gefangen und verpasste den Chili Peppers jenen Sound, der zum berauschenden Comeback der Band führte. 2001 erschien To Record Only Waters For Ten Days.
Shadows Collide With People zeugt von der Entwicklungsmöglichkeit eines Musikers, der in seinem Leben viele Höhen und Tiefen durchgestanden hat und immer wieder am Anfang eines neuen Weges steht.


Tracklist:
Carvel
Omission
Regret
Ricky
Second Walk
Every Person
Negative 00 Ghost 27
Wednesday's Song
This Cold
Failure33 Object
Song To Sing When I'm Lonely
Time Goes Back
In Relief
Water
Cut-Out
Chances
23 Go In To End
The Slaughter

VÖ: 23.02.2004
Test
22.01.2004 - 13:48 Uhr
Aus seiner Liebe zu Krautrockern wie Neu und Konsorten, hat JOHN FRUSCIANTE in den letzten Jahren keinen Hehl gemacht. Klar heraus zu hören war das sowohl bei To Record als auch auf dem Chili Peppers-Album By The Way

Tauber Infoschreiber? Oder nur völlig ahnungslos. die letzte Peppers hatte mit Krautrock soviel gemein wie Dashboard Confessional mit Machine Head.
Raventhird
24.01.2004 - 23:53 Uhr
*kreisch* Ist das ne offizielle Pressemeldung ?? Oder woher stammt die Info insbesondere des VÖ-Tags ?
Armin
25.01.2004 - 00:15 Uhr
Die Infos stammen aus dem geschützten Pressebereich der WEA-Homepage, sind also verläßlich und bestätigt.

Wobei eine Verschiebung des VÖs natürlich immer möglich ist.
Raventhird
25.01.2004 - 00:17 Uhr
Wobei eine Verschiebung des VÖs natürlich immer möglich ist.

Und in dem Falle wohl auch wahrscheinlich ist, sonst wären sie längst im grösseren Stil damit rausgerückt.
ali seelenheil
26.01.2004 - 15:51 Uhr
Das Teil kommt Ende Februar... bin ich fest von überzeugt.
Bei amazon.de kann man die Neue von Frusciante schon vorbestellen, bin dabei... habe aber Hohe Erwartungen, nach der Dauerrotation 2001!
hainz kullman
28.01.2004 - 07:52 Uhr
swietne piosenki...niemoge doczekac sie plyty...i teledysku ;)
ocean
28.01.2004 - 20:10 Uhr
@hianz kullman: sprichst du polnisch, oder was?
Plasticine
15.02.2004 - 13:48 Uhr
[img]http://images.warner.de/images-artists/WEA/John_Frusciante/351742/616635.jpg[/img]
Armin
15.02.2004 - 14:01 Uhr
Das Album ist gestern bei uns eingetroffen. Wir bemühen uns, schon bis zum übernächsten (also nicht dem für heute abend geplanten) Update eine Rezension am Start zu haben.
Raventhird
15.02.2004 - 16:25 Uhr
Label/Vertrieb ?
Armin
15.02.2004 - 16:32 Uhr
WEA.
valloittava
15.02.2004 - 17:59 Uhr
auh, das hört sich toll an!
valloittava
23.02.2004 - 16:27 Uhr
nun ja, scwp ist ab heute erhältlich und meine ist schon auf den weg zu mir per post - wie ist der erste eindruck der cd? ich habe bis jetzt die hörproben vermieden, da ich die songs erstmal auf der shadows hören will und deswegen mal die frage......
horseman
23.02.2004 - 17:04 Uhr
hab sie schon gehört und sie gefällt mir ganz und gar nicht. von dem minimalistischem ist kaum etwas übriggeblieben, lieber wird teilweise zweistimmig gesungen und schön viel computereffekte benutzt.
ali seelenheil
24.02.2004 - 08:29 Uhr
Habe sie gestern bekommen, aber erst einmal konsumiert... das zerbrechlich/filigrane, rohe/minimalistische, konfuse ist so gut wie garnicht mehr vorhanden... lonely John is gone...
und mit einer Begleitband zurück.

Der Opener Carvel ist schon den Kauf wert und ab den Songs 12/13 fühlt man sich auch schon fast wieder heimisch. Das Instrumental Nr. 17 (23 to go to the end?) ist doch wirklich erste Güte. Und wer will eigentlich einen Aufguss der ersten beiden Alben?! Die reichen bis an das Ende aller Tage!:) Es ist eine Weiterentwicklung der To Record... und geht damit voll in Ordnung... jedenfalls sind die oftmals kritisierten Drumcomps der To Record "nur" bei einem Song zu finden (ich mochte sie). Es ist Alles ausgewogener als bisher und für Frusciante-Verhältnisse überproduziert!;)
Ich freue mich jedenfalls auf die kommenden Hördurchgänge.
valloittava
24.02.2004 - 17:09 Uhr
SCWP kam heute bei mir an und ich denke das sie besser gewurden ist als ich mir jemals gedacht habe - eine unglaubliche art musik zu machen.
ich habe sie jetzt noch nicht ganz durch gehört, doch die songs die ich bis jetzt gehört habe ist musik für sich..........
ali seelenheil
25.02.2004 - 09:00 Uhr
So jetzt habe ich mich besser eingehört... und ich sage, emotional locker eine 9/10.
Bei seiner Musik öffnet sich das Herz und gleichzeitig der Himmel, und das macht diesen, einmaligen Charakter aus. Gleichzeitig weinen vor Schmerz und Lächeln vor Glück. Wahrer Genuss!

@ Daniel Gerhardt & Kollegen

Übrigens Eure Rezi finde ich, genauso wie damals schon bei der To Record..., ziemlich tranig.

Einerseits... Sgt. Pepper (Beatles-Anspielung/Herr der Schoten ?!), ein Fest, was er so kann/wie viel das ist, herausragendes Songwriting, hinreißende Popsongs... Andererseits... Alles muss raus. Und soweit geht das auch in Ordnung.

*Schon fast wie... Geiz is Geil oder Rudis Resterampe* Neee, mal ehrlich... ein bißchen mehr Leidenschaft hätte mich besänftigt. :) 8/10
...
25.02.2004 - 09:34 Uhr
die rezi zur 'to record only' platte war einer der größten fehlgriffe die ich hier je las. sorry armin, aber das war gar nichts. mir fiel dabei wirklich nur eins ein: der hat die platte nicht verstanden. so dumm das auch klingt. und wie geil sind diese beats aus dem drumcomputer!? ich vermisse sie auf der neuen jetzt schon...

die rezi zu shadows collide ist ok, nicht mehr.
Dän
25.02.2004 - 09:40 Uhr
Ich selbst bin mit der Rezi auch nicht ganz glücklich. Die Platte kam hier leider erst wenige Tage vor dem Update an. Ich habe zwar noch mehr als genug Zeit gehabt, um sie mir in aller Ausführlichkeit anzuhören (wie das halt so ist, wenn man ein Wochenende im Zug verbringt), aber zu mehr als diesem sicherlich ausbaufähigen Text hat es leider nicht mehr gereicht.

Was die Bewertung angeht, stehe ich allerdings voll und ganz zur 7/10, die bitte als 7.4 zu verstehen ist. Die Platte hat zahlreiche wirklich tolle Momente, aber eben auch die ein oder andere Länge.
Armin
25.02.2004 - 13:32 Uhr
die rezi zur 'to record only' platte war einer der größten fehlgriffe die ich hier je las. sorry armin, aber das war gar nichts. mir fiel dabei wirklich nur eins ein: der hat die platte nicht verstanden. so dumm das auch klingt.

Korrekt. All das habe ich auch an dieser Stelle auch schon zugegeben und bedauert. Eine der wenigen Rezensionen, die ich sehr gerne komplett neu schreiben würde.
Honk
25.02.2004 - 15:36 Uhr
Warum tust du es dann nicht einfach ??
The MACHINA of God
25.02.2004 - 16:30 Uhr
@Armin: Würde diese jetzt deutlich besser ausfallen?
Armin
25.02.2004 - 16:34 Uhr
Inzwischen würde ich wohl 7/10 geben und versuchen, dem Album und dem Künstler mit der Rezension selbst eher gerecht zu werden, was mir damals leider nicht gelungen ist. Neu schreiben möchte ich die Rezension deswegen trotzdem nicht.
alexi lalas
26.02.2004 - 00:12 Uhr
also irgendwie bin ich auch enttäuscht. john frusciante klingt nicht mehr so, als hätte er etwas zu erzählen.
Bär
26.02.2004 - 14:48 Uhr
Wieso nicht nochmal schreiben, ihr könntet doch mal so ein "Special" machen, ähnlich dem vergessene Perlen 2003, bei dem jeder Rezensent seine größte Jugendsünde neu schreiben darf? Wäre sicherlich interessant.
Armin
26.02.2004 - 16:24 Uhr
Da würde ich mich aber dann doch für Reamonn entscheiden. ;-)
Honk
26.02.2004 - 17:34 Uhr
Also obwohl ich mit failure33object auf dem album fast nix anfangen kann, find ich die anderen Tracks durchweg sehr gelungen und hätte wahrscheinlich 8/10, wenn nicht sogar 9/10 gegeben. Aber trotzdem eine gute Rezension :-)
Honk
26.02.2004 - 17:38 Uhr
Ach was laber ich hier für'n scheiß zusammen, ich meine natürlich -00ghost27 ist der Song, der mir nicht gefällt! Failure33Object ist gut!
ali seelenheil
03.03.2004 - 08:25 Uhr
...auf alternativenation.de gibts ein kurzes Interview mit Mr. Frusciante...
zany
03.03.2004 - 17:07 Uhr
auf laut.de auch
Meister
03.03.2004 - 17:22 Uhr
Wollte nur mal sagen, dass die Songs auf dem Album bis auf weniger Ausnahmen durchweg sehr gut sind, die Instrumentals aber diesmal im Gegensatz zu allen anderen Platten einfach nur nervend sind. Bei -00ghost27 hätte man auch einen Staubsauger meim reisnagelsaugen aufnehmen können.
Und den Charme der vorherigen Platten ob ihres Lofi- und "Mann mit der Gitarre und seinen Problemen"-Feelings hat"Shadows to.." auch nicht.
Phillie
08.03.2004 - 16:44 Uhr
Hey weiß irgendjemand hier ob John Frusciante in absehbarer Zeit auch hier mal in Deutschland was zum besten geben wird?
Also Solo mein ich - nicht mit den Peppers.
sever
08.03.2004 - 17:50 Uhr
wird er sicher nicht. war in inteviews zu lesen.
Raventhird
09.03.2004 - 00:00 Uhr
Und den Charme der vorherigen Platten ob ihres Lofi- und "Mann mit der Gitarre und seinen Problemen"-Feelings hat"Shadows to.." auch nicht.

Genau das ist mein Problem mit der Platte. Schön, dass es nicht nur mir so geht *g*.
ali seelenheil
16.03.2004 - 16:27 Uhr
Gibt es neue Erkenntnisse/Meinungen zu der Platte?!
- Bitte kundtun -
sever
16.03.2004 - 17:42 Uhr
ich bin immer noch entäuscht...
Johnyyyy
16.03.2004 - 19:49 Uhr
Ich weiß auch nicht, irgendwie laufen die meisten Songas an mir vorbei.

Und ich bin BEINHARTE Peppers und Frusciante Hörer.
The MACHINA of God
16.03.2004 - 20:02 Uhr
Wunderschönes Album.
Ganz besonders "Regret". Eines der schönsten Lieder, die ich kenne. "Ricky", "Wednesday song", "Time goes back" - alles ganz große Klasse. Und mit "Second walk", "Water" und "Cut out" drei verdammt schmissige Tanzboden-singalongs. :)
Vermisse den LoFi-Charme nicht wirklich anhand dieses wundervollen Albums. Passt zum einsetzenden Frühling.

8,5/10
chaq
16.03.2004 - 20:59 Uhr
welches album empfehlt ihr zum einstieg?
alexi lalas
17.03.2004 - 03:32 Uhr
to record only water for ten days

die neue ist zwar eingängiger aber auch um längen schlechter.
Ben
19.05.2004 - 17:44 Uhr
Heftige Platte!
Die Spngs begleiten mich den ganzen Tag.
ali seelenheil
02.06.2004 - 16:18 Uhr
... für Leute, denen Shadows nicht mehr LoFi genug war/ist, gibts jetzt auf John`s Homepage (johnfrusciante.com) die Demos und die Acoustic Versions zu der Shadows zum Downloaden. Habs mir erst gerade gezogen, daher noch keine Meinung... morgen mehr:)
sonic
04.11.2004 - 13:05 Uhr
wenn ich auch frusciantes shadows fr seine bist heute schlechteste platte halte(wohlgemerkt nicht wirklich schlecht), hab ich mich endlich mal dazu durchringen können es mir in der akustischen version zu besorgen. und die macht sich sehr schön.
The MACHINA of God
04.11.2004 - 15:36 Uhr
Hmmm... immer noch mein Liebling von ihm.
tomthomson
10.11.2004 - 17:27 Uhr
neben den akustischen versionen gibts ja auch die demos. und bei der "the slaughter" demo hört man zu beginn einen herrlichen gitarrenpart der im original durch gesang ersetzt wurde (was auch gut klingt)
Loam Galligulla
07.05.2006 - 11:07 Uhr
Mit welcher Platte soll mann weitermachen wenn mann nur die hier kennt und einen Songs wie Carvel, Ricky, Regret, Omission und vor allen second walk begeistern?
sasa
07.05.2006 - 12:45 Uhr
Ich finde es erstaunlich, wie Drogen einem Menschen soviel Talent geben können. Mal wirklich: Ich glaube viele der Songs wären nicht so geworden,hätte er keine genommen.
Mixtape
07.05.2006 - 13:23 Uhr
Oh man, wenn ich so einen Mist höre. Das Talent war schon vorher da und ich möchte lieber nicht wissen, wieviel besser er noch klingen könnte, hätte er sich nich einen ziemlich großen Teil seines Hirns weggespritzt.
cut your hair
07.05.2006 - 13:26 Uhr
@ Loam

Lad dir doch das Internet-Album. Das ist gratis und Frusciante-typischer als "Shadows..". Wenn du dringend eine weitere CD im Regal stehen haben willst dann kauf dir "To Record Only..". Ist meiner Meinung nach die Beste von Frusciante.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: