The Soundtrack Of Our Lives - Origin Vol. 1

User Beitrag
Armin
22.01.2004 - 13:21 Uhr
Neues Album, die erste:

Die famosen The Soundtrack Of Our Lives veröffentlichen am 22.03. ihr neues Werk "Origin". Weitere Infos in Kürze.

Ich bin gespannt.
Dazer
22.01.2004 - 13:48 Uhr
ich auch.
Torsten
22.01.2004 - 13:57 Uhr
ich auch!
hoffentlich machen sie dann endlich mal ne tour! hab sie zwar letztes jahr in den usa gesehen, aber noch was in europa kann ja nicht schaden.
Armin
22.01.2004 - 14:25 Uhr
Das Gespanntsein muß leider noch länger anhalten. Eben kam die Info rein, daß die Platte auf Mai verschoben wurde.
Wollwolf
05.07.2004 - 00:49 Uhr
Ist sie nun schon draußen?
Und wenn ja: wo bleibt die Rezi?
Armin
27.08.2004 - 14:52 Uhr
Das Album wird nun "Origin Phase I" heißen und am 11.10.2004 erscheinen.
rudi
02.10.2004 - 21:27 Uhr
sind auch bald auf tour hierzulande.
Armin
08.10.2004 - 17:28 Uhr
THE SOUNDTRACK OF OUR LIVES - Origin Vol. 1
CD, VÖ 11.10.2004
Seit einigen Monaten schon brodelt die Gerüchteküche. Immer wieder angekündigt, mit Spannung erwartet und schließlich doch noch fertig geworden: "Origin Volume I", das brandneue THE SOUNDTRACK OF OUR LIVES (OEOC)-Album.
Schon die erste Single "Big Time", ein ungewöhnlicher Uptempo-Song mit einer nahezu Beatlesken Melodieführung, ließ Großes ahnen. Die opulenten Soundflächen bekommen unwiderstehlichen Druck aus der tighten Rythmussektion, die die Soundorgie aus mehreren Gitarren und mindestens zwei Orgeln gekonnt zusammenhält. Kein Zweifel besteht a) an der überragenden Souveränität, mit TSOOL ihre Arrangements auf den Punkt bringen, und b) an dem traumwandlerischen Melodiegefühl, das Track für Track für Mitsing-Motivation sorgt. Das ganze ist durchaus angereichert mit gezielten Stößen ins Herz.
Mit der für THE SOUNDTRACK OF OUR LIVES (OEOC) ungewöhnlich geringen Anzahl von nur 12 Songs - nichtsdestotrotz allesamt Meisterklassen des balls-to-the-walls-Psychrock-Songwriting - melden sich die Schweden auf ihrem vierten Album zurück. Verhältnismäßig bescheiden, denn die Gesamtzahl der aufgenommenen Songs beträgt satte 45 Tracks. Das war natürlich zuviel für nur ein Album, und so kann man sich voraussichtlich im nächsten Jahr auf "Origin Volume II" freuen. Doch bleiben wir bei dem, was sich uns bietet.
"Origin Volume I" beschreibt die Kunst des klassischen Rocksongs in anthropologischer Form, wie ja auch das Cover nahelegt. Präsentiert von 5 aus 6 Seelen - Drummer Fredrik Sandsten ist das einzige Bandmitglied, das keinen eigenen Song beigetragen hat, dafür ist er derjenige, der nach einem Gig zumeist von anderen Bands um Unterrichtsstunden gebeten wird.
Im Oktober geht es auf die Rolling Stone-Roadshow:
17.10. - Köln, Live Music Hall
18.10. - Hamburg, Docks
19.10. - Berlin, Huxley's
21.10. - München, Elserhalle
22.10. - Offenbach, Capitol
Zwei weitere Gigs, einer im Oktober, einer im November, werden die Jungs allein bestreiten:
20.10. Berlin-Mudd Club
27.11. Heidelberg-Karlstorbahnhof

rudel
14.10.2004 - 19:48 Uhr
geiles album.
Fernfahrer
15.10.2004 - 16:52 Uhr
Eine der ganz ganz großen Platten dieses Jahres. Heisser Tipp für das Album der Woche bei Plattentests.de
tach
15.10.2004 - 17:39 Uhr
falsch getippt.
Oliver Ding
15.10.2004 - 17:50 Uhr
Es war eine knappe Entscheidung. Aber Elliott Smith hat mich mehr berührt. Zudem haben TSOOL mit "Origin Vol. 2" demnächst eine weitere Chance. Smith leider nie mehr wieder.
Deaf
21.10.2004 - 14:35 Uhr
Eine wirklich amüsante und gelungene Rezension, die richtig Lust auf's Album macht.

Leider kann ich zur Platte selbst noch nicht viel sagen. Im übrigen werden TSOOL wohl immer noch kaum wahrgenommen, wie wir hier sehen...
Pure_Massacre
21.10.2004 - 14:49 Uhr
...oder in der Visions ;-)
Demon Cleaner
21.10.2004 - 15:33 Uhr
Hab das Album heute geholt. Bei 11 € bei Saturn gabs nix zu meckern. Muss es aber noch anhören...
Demon Cleaner
21.10.2004 - 17:43 Uhr
Ganz großes Album. Abwechslungreich und stimmig, landet bei mir bestimmt auch im Jahrespoll.
DENNIS
22.10.2004 - 10:47 Uhr
Was ist das beste Lied von dem Album??
Oliver Ding
22.10.2004 - 12:57 Uhr
Ich schwanke zwischen dem schicken Oasis-Gefühl von "Believe I've found" und dem The-Who-Donner von "Transcendental suicide".
Loam Galligulla
24.10.2004 - 21:31 Uhr
Weiß jemand was das hier ist ?

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00006902L/qid=1098646167/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/302-9126573-9242422
Loam Galluigulla
24.10.2004 - 21:32 Uhr
Oliver Ding (15.10.2004 - 17:50 Uhr):
Es war eine knappe Entscheidung. Aber Elliott Smith hat mich mehr berührt. Zudem haben TSOOL mit "Origin Vol. 2" demnächst eine weitere Chance. Smith leider nie mehr wieder.


Jesus, wann kommt denn das raus ?

Torsten
24.10.2004 - 21:42 Uhr
- - - -
Weiß jemand was das hier ist ?

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00006902L/qid=1098646167/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/302-9126573-9242422
- - - -

Na, das zweite album ...
Loam Galligulla
24.10.2004 - 21:54 Uhr
Echt ? dann ist Behind the Music bereits dritte...
Torsten
27.10.2004 - 12:04 Uhr
das ist korrekt ...
blum3e4
27.10.2004 - 20:06 Uhr
'Welcome to the future', was für ein doofer beginn. ätz.
Oliver Ding
07.03.2005 - 18:49 Uhr
The Soundtrack Of Our Lives (OEOC) - Tour 2005
===============================================
Di. 24.05.2005 Hamburg / Knust
Mi. 25.05.2005 Berlin / Kalkscheune
Do. 26.05.2005 Köln / Prime Club
Sa. 28.05.2005 München / Atomic Café
So. 29.05.2005 Mannheim / Alte Feuerwache
Armin
21.07.2005 - 14:43 Uhr
***THE SOUNDTRACK OF OUR LIVES AUF VINYL***
Willkommen zurück! Mit großer Freude dürfen wir verkünden, dass wir nun doch
die Rechte für das Vinyl des letzten The Soundtrack Of Our Lives-Albums
„Origin Vol.1“ bekommen haben. Anfänglich wollte Warner die Produktion
selber übernehmen.
Wie gewohnt wurde das Album auf 180g schwerem Doppel-Vinyl im Gatefold-Cover
veröffentlicht, mit fünf zusätzlichen Bonustracks auf eigener Seite, die
nicht auf der CD enthalten sind.
Alex
14.10.2005 - 19:03 Uhr
Wo bleibt eigentlich Vol. 2 ? *amkopfkratz*
Demon Cleaner
14.10.2005 - 19:29 Uhr
Das frag ich mich auch. Wenn die Songs doch angeblich schon fertig sind, können die von mir aus alle halbe Jahr eins raushauen. So oder so freu ich mich drauf.
carsten*
15.10.2005 - 14:28 Uhr
Die waren ja die ganze Zeit auf Tour.
Aufgenommen wird jetzt ab Herbst. Album soll nächstes Jahr erscheinen. Wohl so Mai/Juni.
mate
26.10.2005 - 15:52 Uhr
Hier ein paar Infos von der offiziellen Seite.
Kurz zusammengefasst: Platte mit B-Seiten und Songs von nicht mehr erhältichen EPs + einige Stücke unveröffentliche Stücke aus den Origin Aufnahmesessions erscheint im Dezember 2005.
Origin Vol 2 erscheint im herbst 2006.
TSOOL will release a compilation of old B-sides and “out of print” EPs. The title of the album is “A Present from the Past”. TSOOL have some of their greatest songs on their early EPs and singles. To mention a few: Galaxy Gramophone, When Lightning Bugs Arrive, Four Ages (Part I), Avenger Hill Street Blues, Dow Jones Syndrome, Lost Highway and so on. Tracks that has been hard to find if you don’t want to spend a lot of dollars on E-bay. As if this wasn’t enough they will spice it with some unreleased material from the Origin sessions. This means that the release of Origin vol. II has been changed to a later date, probably autumn 2006.
Demon Cleaner
26.10.2005 - 17:16 Uhr
Juhuu, endlich Neues. Auch wenn ich mich über "Origin Vol. 2" mehr gefreut hätte, die Compilation werd ich mir auch holen.
bee
16.11.2005 - 12:53 Uhr
bin neu auf die Band gestossen via "Welcome to the Infant Freebase" - feine Platte! wie sind denn die neueren Sachen im Vergleich dazu?
Demon Cleaner
16.11.2005 - 12:57 Uhr
Bei mir ists umgekehrt, habe nur die "Origin Vol. 1". Die kann ich dir aber uneingeschränkt empfehlen, egal, wie sie im Vergleich ist.
mate
20.11.2005 - 18:03 Uhr
Also man kann alle Platten empfehlen sind alle super. Und wenn euch eine gefällt liegt die Chance bei 99%, dass euch die anderen auch gefallen, da die Stilmittel auf allen Album ähnlich sind. Eigentlich ein Wunder, dass sie trotzdem so vielfältig klingen ;-) Meine Lieblingsplatte von ihnen ist die "Behind the Music" (Mind The Gap, Tonight, Nevermore - einfach nur großartig)
Pat
20.11.2005 - 18:26 Uhr
also ich kann die alben auch uneingeschränkt empfehlen und für mich ist auch die "behind the music" die beste platte...
eddischreddi
29.11.2005 - 17:42 Uhr
war am 27.11.05 in der LIVE MUSIKHALL in Köln. Dort ua.:The Soundtrack Of Our Lives
W E L T K L A S S E !!!
Wann komm eigendlich die neue CD: A Present From The Past ???
zonk
30.11.2005 - 10:35 Uhr
egal. was jmd nun sagt: jeder einzelne song von dieser band würde auch perfekt von liam gallagher gesungen werden. schade, dass oasis nicht mal, eben nur mal, solche musik zu machen imstande sind. sind aber beides grosse bands
hurricane
03.06.2006 - 02:22 Uhr
keine fans, scheiß musik: oasis!
grüße vom hurricanefestival 2005!
dort waren osais einfach nur schlecht und leise...
einfach scheiße...
...sorry aber musste sein!
Loam Galligulla
03.06.2006 - 10:24 Uhr
Boah, der Zonk zieht überall nen Oasis Vergleich her...
bearquartet
22.06.2008 - 14:12 Uhr
unverhofft kommt of http://www.myspace.com/officialtsoolt

UTOPIA
Senior Twilight Stock Replacer
22.06.2008 - 14:41 Uhr
Da ist ein T zuviel (das vom oft ;))

http://www.myspace.com/officialtsool


Ansonsten: TSOOL-Standard. Gibt mir im Moment nix.
Senior Twilight Stock Replacer
10.07.2009 - 17:48 Uhr
Bigtime ist der beste Song dieser Band überhaupt.
XTRMNTR
09.01.2010 - 20:25 Uhr
Unglaublich tolles und stimmiges Album. Von 1 bis zur 12
koe
09.01.2010 - 20:34 Uhr
Mein lieblingsalbum von tsool.
Echt toll.
LadyKnacker
09.01.2010 - 21:28 Uhr
satte 3.0/10 gab die nixpeiler-seite pitchfuck
LadyKnacker
09.01.2010 - 21:32 Uhr
hab da was verwechselt. 3.0/10 bekam "behind the music". "origin" kam aber auch nicht viel besser weg: 4.8/10. kackseite.
Wolffather
09.01.2010 - 21:46 Uhr
ich liebe dieses Album, so wie alle anderen Alben dieser fantastischen Band und der Vorgängerband Union Carbide Productions...
Einer der absolut besten TSOOL-Songs überhaupt ist Transcendental Suicide, das ist eine wahnsinnig mitreißende, komplexe und abwechslungsreiche Rockhymne!
Momentan sind meine Lieblings-TSOOL-Alben die folgenden:
- Welcome To The Infant Freebase
- Behind The Music
- Communion
wechselt aber ständig
yeah
26.01.2011 - 19:52 Uhr
Ihr bestes Album - yeah!
Gordon Fraser
26.01.2011 - 19:56 Uhr
"Lone Summer Dream" war der erste Song der Band, den ich kannte. Und ist bis heute mein liebster. Und hat es sogar in die Jahrzehnts-Top 100 geschafft.
merd
08.08.2011 - 01:41 Uhr
Die Reviews bei bitchfork sind ja ohnehin immer scheiße (die Schreiberlinge sind merklich frustriert und hassen Musik), aber bei den bisherigen drei TSOOL-Entwertungen schießen diese unfähigen Labersäcke den Vogel ab.

This band has no hooks and no energy heißt es in der Rezi zu "Origin Vol. 1". Individuelle Meinung hin oder her, das ist einfach nur ignorant und dümmlich.
8/10, Punkt.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: