Daniel Johnston

User Beitrag
BOB
18.01.2004 - 23:24 Uhr
kennt den jemand? höre grade das "Fun" Album hoch und runter.
Psychich kranker Singer Songwriter, dessen fans ua Sonic Youth, Yo La Tengo, Butthole Surfers, Half Japanese, Nirvana sind bzw. waren.
wunderschöne songs, quasi wie ryan adams mit leichtem violent femmes (frühe phase) touch
Christof
19.01.2004 - 12:01 Uhr
keine einzige Antwort auf den Daniel Johnston, aber z.B. 1745 Beiträge zu Ville Valo. Sagt das nicht sehr viel über dieses Forum aus?

BOB
19.01.2004 - 12:57 Uhr
Vielleicht ist ja der eine oder andere lernfähig oder liest diesen beitrag hier weil er keine lust hat die 1745 Ville Valo posts durchzukämmen
konzertin
19.01.2004 - 14:13 Uhr
die stimme ist ein wenig wie die von jack white.
aber bei den white stripes hört sich das gut an. bei daniel kann ich das nicht so ganz ertragen...
vilfer
27.04.2004 - 21:17 Uhr
es sollte ja ein tribut-album erscheinen...
Screamdevil
21.08.2004 - 13:35 Uhr
Jepp, das Tribute Album (unter anderem mit Tracks von EELS und Beck) erscheint am 20.9.
hank
21.08.2004 - 18:30 Uhr
du meinst wohl Daniel Johns. Der singt bei silverchair
vilfer
21.08.2004 - 18:32 Uhr
nein, diesen silverchair chabis meinen wir sicher nicht. du banause.
jo
21.08.2004 - 19:52 Uhr
nein, diesen silverchair chabis meinen wir sicher nicht. du banause

naja. würde nicht sagen, dass daniel johnston "niveauvoller" ist (dafür hat der herr johns nämlich mal soeben wieder eins der besten alben 2004 abgelegt). die beiden kann man generell (vom namen mal abgesehen) überhaupt nicht vergleichen.
stativision
02.09.2004 - 17:57 Uhr
gerade die fear yourself zugelegt. wohl ganz anders als die früheren alben?!? nun je: auf jedenfall ein herrlicher kontrast zwischen der stimme und der musik.
vilfer
03.10.2004 - 12:37 Uhr
höre mir gerade das tribut und best of album an. tolle idee auf jeden fall.
jo
07.10.2004 - 18:50 Uhr
hübsche rezension.
würde zwar den "eels"-song noch als highlight werten, aber ansonsten kann ich der kritik nur zustimmen.
vilfer
07.10.2004 - 22:23 Uhr
sehr mager. hast du bewusst die originals nicht als highlights aufgeführt.
jo
07.10.2004 - 22:32 Uhr
ich nun? oder der rezensent?
ich habe das bewusst nicht getan - die originale sind für mich (fast) alle highlights.
vilfer
07.10.2004 - 22:48 Uhr
sorry, der rezensent.
jo
07.10.2004 - 23:05 Uhr
kein problem - mir fiel bei deinem beitrag aber wirklich auf, dass ich das ruhig auch hätte erwähnen können...
vilfer
07.10.2004 - 23:35 Uhr
bist schon ok
xat
23.03.2006 - 20:54 Uhr
kam vorhin ein bericht auf 3SAT ueber ihn. Mit welchem album sollte man anfangen?
xat
28.03.2006 - 21:20 Uhr
*Daniel Johnston Fan-Club eroeffne*
modestmarc
29.03.2006 - 08:20 Uhr
Ja Daniel Johnston ist ein ganz ganz Grosser.
Freue mich schon über den Film, der über sein Leben gedreht wurde.
Ausserden soll heute ein neues Album von ihm veröffentlicht werden.
Das folgende habe ich bei Pitchforkmedia.com gefunden:

New Daniel Johnston LP Due...Tomorrow!

Matt Amis reports:
After nearly 26 years of recording music, 30-plus albums, a retrospective art exhibit, a lauded bio-pic, and props from Kurt Cobain to Conor Oberst, indie icon Daniel Johnston has entered the realm of Unconditional Respect (see also: Johnny Cash, Ray Charles).

Unlike those dudes, Johnston is still kickin' and recording music. Proof: The Electric Ghosts, a collaboration between Johnston and his tour manager/former Hyperjinx Tricycle bandmate Don Goede (aka Jack Medicine). The pair first started recording in 1999 during extensive touring, working out songs between shows and in hotel rooms.

Says Goede, "The name came from the many nights we stayed up talking about the spirit world. I would often tell Dan that I thought ghosts were electrical. He would say they were spiritual. Either way we felt like we were ghosts haunting a different city every night."

The Electric Ghosts comes out tomorrow, March 28, via Important Records and was mastered by Kramer (the Bongwater/Shimmy Disc dude, not the "Seinfeld" dude).

Tracks:

01 Frito Lay
02 Goodbye to that Girl
03 Pain in My Heart
04 Summer Jazz
05 Another F*cking Song About the Rain
06 Row Boat
07 Blue Skies Will Haunt You From Now On
08 Scary Monsters

Yes, that last track is a Bowie cover.

As previously reported, The Devil and Daniel Johnston (a Sony Picture Classics joint) opens on March 31. Tabbed as a "portrait of madness, creativity, and love", the film was directed by Jeff Feuerzeig, who took home the Best Director award at the 2005 Sundance Film Festival.

xat
29.03.2006 - 08:45 Uhr
Weiss jemand wann die doku in deutschland anlaufen soll? Hab bisher noch nix dazu gefunden.
BOB
29.03.2006 - 10:49 Uhr
Hach, dass ich dass noch erleben darf, diesen schönen thread so weit oben begrüssen zu dürfen.

Lieber Xat, du solltest drei Alben holen und dann entscheiden wo dein Höschen am feuchtesten wird.
Die comp. auf der Songs of pain und more songs of pain drauf sind, das 1990er Album und die Fun Scheibe. Je älter, desto ungehobelter, die Anfangssachen sind mit einem schäbbigem kassettenrecorder aufgenommen, funktionieren aber hervorragend.

Und mit der offiziellen Film Seite herumspielen, da werden einige interessante Schnipsel feilgeboten

http://www.sonyclassics.com/devilanddaniel/
xat
29.03.2006 - 11:39 Uhr
Hey Bob, danke fuer die Tipps. "Songs of pain und more songs of Pain" hab ich mir bereits gestern abend bestellt. Hab inzwischen, dank Napster, schon einige Alben angehoert und das ungeschliffene von der "Songs of Pain..." gefaellt mir echt gut. "Fun" ist zwar auch gut aber halt nimmer so roh...
BOB
29.03.2006 - 13:19 Uhr
Ok dann bleib bei den alten Sachen, quasi alles bis zur 1990, Hi how are you ist auch toll.


natürlich nich so quer und geil aber mir ham in letzter Zeit Hudson Bell sehr gut gefallen, irgendwo zwischen Johnston und Dinosaur jr. tätsch mal sagen.
www.hudsonbell.com
xat
30.03.2006 - 18:48 Uhr
jo, Hudson Bell gefaellt mir auch... Muesste dir Neutral Milk Hotel eigentlich auch gefallen?
BOB
01.04.2006 - 08:56 Uhr
Jepp :D .

Im Moment geht mir mal wieder Half Japanese nich mehr ausm Kopf.
xat
05.04.2006 - 20:30 Uhr
Hey BOB, wir scheinen auf der gleichen musikalischen Wellenlaenge zu sein. mehr tipps bitte ;-)
BOB
06.04.2006 - 12:25 Uhr
So tief bin ich in der Materie auch net drin, das meiste mit Sonic Youth, Sub Pop und Beggar's Banquet angelegenheiten aufgesaugt.
röz
01.10.2007 - 19:40 Uhr
weiss jemand, wo der song zu finden ist, der bei der migroswerbung läuft?
Kenn den titel nicht. Vielleicht "impossible"?
danke.
exe
03.10.2007 - 02:03 Uhr
"It's Impossible", vorhanden auf Lost & Found.

Wer's mal sehen will, hab mich auch erst gewundert:
exe
03.10.2007 - 02:05 Uhr
Hä? Wie hab ich's denn geschafft, den Link highlightbar, aber nicht anklickbar zumachen?
Nils
04.08.2008 - 13:47 Uhr
Daniel Johnston ist einfach großartig. Ich kann es natürlich verstehen, dass man beim ersten Hören erstmal ein wenig erschrocken über seine sehr charakeristische stimme ist. Aber mit der Zeit bemerkt man wirklich die Ehrlichkeit und Dramatik, die in seiner Stimme liegt. Mir läuft es jedes mal den Rücken runter wenn er singt " Listen up I tell a Story,..... some will try for fame and glory, others just want to see the world,....the artist walks along the flowers...."

Den Film fand ich auch sehr großartig. Ich höre seit Tagen das Tape "Hey how are you", das ding hat zwar eine miese Qualität, aber es ist so wahnsinnig gut. Und irgendwie hat er es da geschafft mit einfachen Mitteln voll den geilen Klaviersound hinzubekommen, hammer, bei Hey Joe zum Beispiel.
Ich bin begeistert,absolut!
xat
20.09.2008 - 00:24 Uhr
01.Nov.2008 Übel & Gefährlich Hamburg, Germany
02.Nov.2008 Volxbühne Berlin, Germany
03.Nov.2008 Club Schocken Stuttgart
04.Nov.2008 Backstage München, Germany
05.Nov.2008 Arena Wien / Vienna, Austria
06.Nov.2008 Gebäude 9 Köln, Germany
Schweizerländer
03.10.2008 - 10:11 Uhr
Am 29.Oktober in St.gallen, Palace
xat
03.10.2008 - 18:16 Uhr
werd in stuttgart dabei sein...
Hat ihn einer von euch schonmal live gesehen?

Schweizerländer
04.10.2008 - 10:04 Uhr
nee, auch noch nicht? Bin deshalb auch sehr gespannt!
Der Horst
29.10.2008 - 08:42 Uhr
Yuhu! Am Samstag!!!
schweizerländer
29.10.2008 - 15:17 Uhr
juhu, in ein paar Stunden ;) Freu mich wie ein kleines Kind.
Schweizerländer
30.10.2008 - 10:34 Uhr
So. Gestern also der Gig im Palace und es war sehr eindrücklich. D.J. selbst war keine Stunde auf der Bühne, zuvor spiele der 'JOHN DEAR MOWING CLUB' ca. 20-30minuten, verschwanden dann und Daniel Johnston betrat die Bühne für drei Songs. u.a. 'mean girls'. Anschliessend nach einer kurzen Pause gabs ein ca. 30-40 minütiges Set mit der Band. Darunter u.a. 'Rock This Town' (mit herrlich sympatischer Einleitung von D.J.) 'Fish', 'Casper', und 'Help' von den Beatles... Zum Schluss dann nochmals 2 Songs von D.J. alleine: 'True Love Will Find You In The End' und 'Devil Town'.
Daniel Johnston gab vor jedem Song einen Kommentar ab, hatte aber Mühe ins Publikum zu blicken, auch war ihm die Anstrengung anzusehen, seinen linken Arm irgendwo zu fixieren... Kurzes, aber grosses Kino.
Während dem Konzert gab es draussen den ersten Schnee, hat auch irgendwie gepasst...
Der Horst
30.10.2008 - 10:47 Uhr
Cool!
humbert humbert
30.10.2008 - 11:19 Uhr
Na super! Kaum ziehe ich aus Stuttgart weg kommt ein guter Künstler.
georg
31.10.2008 - 12:17 Uhr
jehaa, morgen in hamburg... freu mich voll!
schweizerländer
03.11.2008 - 11:18 Uhr
und wie wars?
georg
04.11.2008 - 11:50 Uhr
großartig... deckt sich größtenteils mit dem von dir geschriebenen... wir bekamen allerdings lediglich devil town als letzen song. daniel wirkete aber ein wenig angeschlagen, stimmlich gab es mehrere aussetzer (in denen d.j. nicht mehr singen konnt)... hoffe er steht die nächsten shows weiterhin durch!
bin aber nach wie vor schwer begeistert! hat mir (trotz der spieldauer von knapp einer stunde) ausgesprochen gut gefallen, war wirklich ein tolles konzert...
überigens erscheint am 8. dezember ein konzert von daniel (aus der union chapel in GB9 auf DVD - 82 minuten live. könnte interessant sein! hier mal der link:
http://www.adjustableproductions.com/angelanddaniel/index.html
humber humbert
04.11.2008 - 11:53 Uhr
Wie war den Stuttgart?
demian
06.11.2008 - 16:47 Uhr
Gestern in Wien dafür kein "Devil Town" und nur "True Love Will Find You In The End" als Zugabe.
Sonst könnte der Bericht von "Schweizerländer" auch zum gestrigen Konzert passen.
Kassiber
22.12.2008 - 11:46 Uhr
Wirklich aussergewöhnliches und inspirierendes Songwriting,leider ist die stimme (in seinen jungen jahren passt das alles irgendwie noch)wirklich schwer erträglich.Hier ein sehr geiler von Tom Waits gecoverter Song.

http://de.youtube.com/watch?v=AhxVx8fskMo
Schweizerländer
05.06.2009 - 17:01 Uhr
Hab mal wieder die Live-Platte von Pearl Jam ausgepackt. London 2000. Vor 'Even Flow' meint der Vedder; This Song Is Called 'Don't Let The Sun Go Down On Your Grievances'...
Kann mir das mal jemand erklären?
dergeorch
02.11.2009 - 09:49 Uhr
Warum wurde eigentlich das neue Daniel Album "Is and Always Was", das im Oktober 2009 erschien, hier nicht besprochen (oder allgemein keine Alben vom Daniel?)?
Album is m.E. ziemlich toll, hörs aber auch erst zum dritten Mal, kann also noch wachsen ;)
Julius
02.11.2009 - 10:58 Uhr
Ich vermisse auch eine Rezension, nämlich die der letzten Daniel Single "Born in Bavaria", welche schon 2007 erschien!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: