Das Wunder der freien Marktwirtschaft

User Beitrag
Der Umwirtschafter
01.05.2019 - 21:03 Uhr
*umverteil*
Kevin K.
01.05.2019 - 21:17 Uhr
Freie Staatswirtschaft rulez.

Ich will den VEB BMW, und dann wird der Trabbi wiederbelebt.

Der brauchte weniger Sprit als heute ein X5 oder X7, und verschmutzte Luft wegen bösen Dieselmotoren gab es früher auch nicht.
Kevin K.-Faker
02.05.2019 - 06:40 Uhr
Ich bin ein Kapitalistenschwein!
Kein Kommunist
02.05.2019 - 07:29 Uhr
Der Typ sollte ganz schnell in die DDR auswandern. Ach halt, die gehört ja zum Glück schon lange der Vergangenheit an. Na dann ab nach Nordkorea oder Venezuela. Maduro rulez.
Gulag
02.05.2019 - 08:33 Uhr
Ich mag "Kein Kommunist".
Bonze
02.05.2019 - 10:01 Uhr
Jeder ist seines Glückes Schmied.
KK
02.05.2019 - 16:08 Uhr
Euer Eigentum kotzt mich an!
Kevin Luxemburg
02.05.2019 - 16:36 Uhr
Eigentum ist immer das Eigentum der gesamten Gesellschaft
INSM
08.05.2019 - 07:36 Uhr
Jeder ist seine Glückes Schmied.
Micaela S.
08.05.2019 - 07:41 Uhr
Und ich bin des Schmiedes Glück!
Mario B.
08.05.2019 - 07:45 Uhr
"Schmiedes Glück". Verstehta? Voll witzich, wa?
Na sowas
09.05.2019 - 20:36 Uhr
Die Wirtschaft schwächelt, der Spardruck auf die Große Koalition steigt: Laut neuer Steuerschätzung fallen die Einnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden bis 2023 um 124 Milliarden Euro geringer aus als noch im Herbst vorhergesagt.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/steuerschaetzung-einnahmen-sinken-um-74-milliarden-a-1266624.html
Der Geldadel
09.05.2019 - 20:38 Uhr
Wir, also ihr, müsst den Gürtel jetzt enger schnallen.
Schwanzlutscher
09.05.2019 - 21:04 Uhr
Besser den Gürtel ablassen!
J€$u$
09.05.2019 - 21:20 Uhr
Geld ist Gott.
Günther
10.05.2019 - 09:13 Uhr
Besser den Gürtel ablassen!
Warum? Den Gürtel enger zu schnallen betont die Figur!
So schauts
10.05.2019 - 10:18 Uhr
Deutschland geht es gut.


Das muss man sich nur immer wieder sagen, dann fühlt es sich auch fast so an.
Wohncontainerverkäufer
10.05.2019 - 10:25 Uhr
Mit Fluechtlingen konnte man sich in den letzten Jahren eine goldene Nase verdienen.
alles nur menschen
10.05.2019 - 11:57 Uhr
wichtig ist doch nicht was man tut oder wie man seine interessen durchsetzt, da sind sich die meisten gleicher als gleich. wichtig ist welches imaghe man pflegt, wie man sich nach aussen gibt und welches meinungsportfolio man hat.
Deutsche Wirtschaft wächst wieder
15.05.2019 - 09:26 Uhr
Nach einer Schwächephase treiben die Konsumlust der Verbraucher und der Boom auf dem Bau die deutsche Wirtschaft nun wieder an.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bruttoinlandsprodukt-deutsche-wirtschaft-waechst-leicht-a-1267480.html
Grüngrüner (Wachstumsgläubig)
15.05.2019 - 10:34 Uhr
1.Zusammen
2.Wachsen!
Grüner Verlinker
15.05.2019 - 10:42 Uhr
Wachstum, Wachstum über alles
SprudeI
15.05.2019 - 13:06 Uhr
Die Steuereinnahmen sprudeln.
Finanzminister
15.05.2019 - 15:52 Uhr
Die exorbitanten Hochrechnung bis 2023 werden wohl nicht erreichen und wir erwarten ergo 124 Millarden "Steuerausfälle".


(dazu, dass die Steuereinnahmen trotzdem von Jahr zu Jahr immer weiter steigen sagen wir mal lieber nichts, und Ausgaben steigern wir eh. Kürzungen? Das ist was für Griechenland!)
Finanzverwalter
15.05.2019 - 17:00 Uhr
Der Kapitalist hat mir erzählt, dass sich Arbeit in Deutschland noch lohnen würde
Boom am A­r­beitsmarkt
16.05.2019 - 19:46 Uhr
Das deutsche Jobwunder setzt sich trotz mauer Konjunktur fort. Wie kann das sein?

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/-a-1266701.html
#WIRTSCHAFT:
22.05.2019 - 17:28 Uhr
Die fetten Jahre sind vorbei. Es geht langsam bergab mit „Good old made in Germany“. Wenn wir Glück haben, werden wir ein Museum für reiche Chinesen, wenns schlecht läuft, nähen wir T-Shirts für Bangladesch.
Angebot und Nachfrage
12.06.2019 - 14:05 Uhr
Immer mehr Menschen müssen aufgrund steigender Mietpreise ihre Wohnung verlassen – mit zum Teil drastischen persönlichen Folgen.

https://www.sterntv.de/wenn-die-kosten-fuer-die-wohnung-explodieren
GröPaZ (Größte Populistin aller Zeiten)
12.06.2019 - 17:56 Uhr
Wir pfaffen daff.
Naja
12.06.2019 - 21:04 Uhr
Kindergeld ist schon ein fetter Anreiz.
Die Zerstörung der Welt wird quasi staatlich subventioniert.
Eine Ära geht zu Ende!
04.07.2019 - 21:40 Uhr
Am 31. Dezember 2019 macht Langenscheidt in München dicht. Die letzten 50 Mitarbeiter werden nicht übernommen. Allen wurde gekündigt. Unter ihnen: hauptsächlich Frauen, alleinerziehende Mütter, Bald-Rentner.

https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/muenchen-langenscheidt-schliesst-letzten-standort-mitarbeiter-gekuendigt-63085418.bild.html
Angetrunken
04.07.2019 - 21:45 Uhr
Tja es trifft halt immer den Niedriglohnsektor
Wind of Change
05.07.2019 - 02:08 Uhr
Was soll es. Die Dinosaurier sind auch ausgestorben, Hufschmiede und Pferdekutschenhersteller sind ein Nischenmarkt, Bildröhrenfabriken gibt es schon lange keine mehr, Steinkohleabbau war ohne Subventionen nicht überlebensfähig.

Und wenn es der Markt mal nicht richtet:
Der Braunkohleförderung und Verbrennung, welche in 30 Jahren durch den technischen Fortschritt eh obsolet würde, wird schon vorab von der Politik ein mit Steuergeldern versüßter Tritt in den Allerwertesten gegeben.
Wind of Change
05.07.2019 - 03:16 Uhr
Dumm, wer noch für mich arbeiten und Steuern zahlen geht. Ich hartze lieber!
Lösch- und Sperrmod
05.07.2019 - 09:02 Uhr
Steuern zahle ich auch nicht für mein Moderations-Ehrenamt.
Diplom-Flaschensammler
05.07.2019 - 09:04 Uhr
50 Arbeitslose mehr oder weniger interessieren doch keinen in Zeiten der Vollbeschäftigung.
Dr. Aggerman
05.07.2019 - 16:27 Uhr
50? Also 50? Nicht 50.000? Das sind wirklich Peanuts!
War’s das mit dem Job-Wunder?
07.07.2019 - 23:03 Uhr
Massenentlassungen am deutschen Arbeitsmarkt! Allein 18 000 Stellen wollen Großkonzerne bei uns seit Jahresanfang streichen.

Im Angesicht von Konjunkturflaute und steigender Arbeitslosenzahlen drängt sich die Frage auf: War’s das jetzt mit unserem Job-Wunder? BILD sprach mit Ökonomen über die Massenentlassungen bei deutschen Großkonzernen.
Luege
07.07.2019 - 23:11 Uhr
Es sollen 18.000 Stellen vorallem in new York und London abgebaut werden.. in.formieren sie sich bitte richtig!
Positivist
08.07.2019 - 08:04 Uhr
Dann hat sich die Story mit dem 'Fachkräftemangel' wohl auch erledigt, und es müssen keine 'Fachkräfte' mehr einwandern.
akademischer Kloputzer
08.07.2019 - 09:23 Uhr
Fachkräftemangel besteht nur, weil jede zumutbare Arbeit angenommen werden muss.

Seite: « 1 2 3 4 5
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: