Calexico - Algiers

User Beitrag
The MACHINA of God
05.09.2012 - 12:01 Uhr
Bin ja nach dem tollen "Carried to dust" wieder sehr gespannt. Und die Rezension macht auch Lust auf mehr. Der (scheinbar sehr neue) Herr schreibt übrigens sehr interessant.

Also: noch wer Vorfreude? Oder hat es schon jemadn gehört?
kingsuede
05.09.2012 - 12:07 Uhr
Ist auf Vinyl vorbestellt. Freue mich auch. Und der Stream lässt viel erwarten.
The MACHINA of God
05.09.2012 - 12:19 Uhr
STREAM????? WO?????
The MACHINA of God
05.09.2012 - 12:23 Uhr
Ich find "Carried to dust" sehr sehr toll. Nicht wirklich "aufregend", aber qualitativ hochwertig.
kingsuede
05.09.2012 - 12:24 Uhr
http://www.rollingstone.de/news/meldungen/article321064/calexico-kurzdokumentation-und-albumstream-zu-algiers.html

Calexico als spannend zu bezeichnen ist vielleicht zuviel des Guten, aber großartig in den Strukturen, Arrangements und Artwork ist das allemal.
Boston
05.09.2012 - 20:20 Uhr
Steht auf der Einkaufsliste. Die Schnipsel von Amazon reichen.
modestmarc
06.09.2012 - 08:18 Uhr
@Boston

Habe mir den Stream angehört, der ist vielversprechend. Freue mich seit langem wieder auf ein neues Calexico Album, mochte die beiden letzten album nicht so sehr.
Hogi
06.09.2012 - 08:53 Uhr
Hmmm, die Songs haben mich bisher noch nicht so gepackt. Auf jeden Fall scheinbar kein Übersong drauf wie Victor Jara`s hands vom letzten Album zB. Klingt aber zumindest alles sehr solide...
Achim
06.09.2012 - 09:24 Uhr
Man sollte von der Band keine spannenden Platten mehr erwarten.

Spannend? Waren die noch nie. Das Album ist aber wieder klasse. 8/10.

Achim.
noise
07.09.2012 - 23:35 Uhr
Souveränes Album der Altmeister. Ruhig und gelassen. Man merkt, dass die niemanden mehr etwas beweisen müssen und ihr Ding durchziehen. Vielleicht etwas zu ruhig, aber alles in allem....gutes Album.
Drift In
07.09.2012 - 23:39 Uhr
Bester Calexico Song aller Zeiten
muckipup
08.09.2012 - 00:06 Uhr
@ Drift In
Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Vom aktuellen Album gefällt mir "Para" schon mal sehr, zum Rest muss ich mir noch ein Urteil bilden.
Boston
08.09.2012 - 15:04 Uhr
Para, Puerto und The Vanishing Mind gefallen mir sehr gut. Es fehlt manchmal innerhalb der Songs ein kleines Highlight, eine Bridge oder irgendetwas, das mal ein bisschen ausschlägt, dann wäre es ein perfektes Album.
Heidl
08.09.2012 - 15:28 Uhr
hab's mir heute auch gekauft und bin nach 1x anhören durchaus zufrieden. waren schon durchaus Highlights drauf die ich gleich nochmal hören möchte. der titeltrack ist ein tolles Instrumental. Better and Better traumhaft traurig und No te vayas hat einen tollen Piano Groove im Hintergrund. Alles in allem hätt ich mir aber wahrend dem hören aber doch auch ein paar Ausreißer gewünscht. zu viel midtempo. keine Taktwechsel oder generell mal ein Song ohne festen Rhythmus, zb was Soundtrackartiges. Eventuell haben sie solche Sachen auf ihrem letzten Soundtrack zu "the guard" ausgelebt und wollten fürs Album wieder mehr Konvention.
Die Bonus CD ist den geringen Aufpreis übrigens mehr als wert!
heidl
09.09.2012 - 15:51 Uhr
Hat jemand hier das Digital Booklet von iTunes? Sind das bei euch auch nur A4 Formulare von City Slang!?
howe gelb
09.09.2012 - 18:01 Uhr
ich bin aber giant giant
musie
11.09.2012 - 08:16 Uhr
oho, das album ist aber grossartig geworden! ein wahnsinniger stilmix und doch so homogen. ebenso wie die tindersticks haben auch calexico das beste album seit langer langer zeit geschaffen (vlt sogar das beste überhaupt).
Hogi
11.09.2012 - 09:09 Uhr
finds inzwischen auch richtig gut...wie gesagt fehlt mir etwas ein Übersong, aber das Niveau der Songs ist schon durchgehend hoch. Auf die Band ist Verlaß, abgesehen vom etwas abfallenden Garden ruin eigentlich nur gute Alben.
Nichts
11.09.2012 - 09:27 Uhr
Genau, "Nichts" ein guter Vergleich für dieses Album.
Nichts
11.09.2012 - 09:27 Uhr
Ups, sorry, dachte ich bin im Killerpilze-Thread. :/
Homunculus
12.09.2012 - 14:40 Uhr
Routinierte Fingerübung, nichts weiter
Belanglose Harmonien mit hohen Gähnfaktor
6/10 ist noch geschmeichelt
Ehrlich mal
12.09.2012 - 21:32 Uhr
die rezi fand ich nicht so toll, aufgrunddessn, weil sie so hochwertig ist (sein soll). Fühle mich immer erschlagen von einem Poetry slam, der jede Zeile zu einem anstrenenden Lese-Ereignis macht. Finde den Thread hier aussagekräftiger, weshalb ich mir das Album auch nicht kaufen werde.
matti
12.09.2012 - 22:24 Uhr
... weil natürlich alle Hater hier das Album gekauft haben und ihre Bewertung fundierter ist als die von denen, die es haben und für gut befunden haben.
Günter Grübelgruber
13.09.2012 - 12:43 Uhr
Wie schwarzes Licht brach sich dieser Zauber im Kristall nicht vorhandener Grenzen, zerstreute nach allen Seiten und legte den Grundstein für ein Meisterwerk, vor dem die Ohnmacht des Wortschatzes im Dunkeln dämmerte. Das Überfluten von Klang, sein bis ins Unendliche verlaufendes Zersplittern, seine in die Tiefe gerinnende Schönheit bannte der Kalifornier Victor Gastelum in die Sichtbarkeit von Farbe und Form, unnachahmlich mit Spray Paint.

Ja, das ist mal kurz vorm überkippen.
Hogi
13.09.2012 - 14:08 Uhr
die Rezi ist allerdings wirklich verschwubelte Grütze....
musie
20.09.2012 - 13:15 Uhr
bestes album von calexico. schenkt das euren eltern zum geburtstag mit einer flasche wein.
Erweiterung
20.09.2012 - 15:10 Uhr
Cover = hübsch
The MACHINA of God
20.09.2012 - 15:14 Uhr
@Romeo:
Wow. Und alle vier Worte passen sogar auf deinen Kommentar.
Häää?
20.09.2012 - 15:15 Uhr
Rezi, Musik, Diskussion, Band???
noise
22.09.2012 - 14:01 Uhr
Eigentlich schade, aber ich muss doch meine Meinung zum Album revidieren.
Nach mehrmaligem Hören finde ich sie doch zu beliebig geraten. Alles durchaus gut arrangiert, doch irgendwie plätschern die Stücke gleichmäßig vor sich hin. Es fehlen irgendwie die "Aha" Effekte so dass sich durchaus Langeweile breitmachen kann.
Boston
22.09.2012 - 19:39 Uhr
Je öfter ich den spanischen Song höre, desto mehr haut er mich um. Da ist gar nichts so simpel, wie ich erst dachte.
kingsuede
25.09.2012 - 22:40 Uhr
Epic 9/10
Splitter 7/10
Sinner in the sea 9/10
Fortune teller 10/10
Para 8/10
Algiers 7/10
Maybe on Monday 7/10
Puerto 7/10
Better and better 8,5/10
No te vayas 8/10
Hush 8/10
The vanishing mind 8/10
musie
26.09.2012 - 08:20 Uhr
Epic und Fortune Teller: 10/10

Para, Sinner in the Sea, The Vanishing Mind: 9/10

Hush, No the vayas, Splitter: 8,5/10

Dieses Album ist für mich die Überraschung des Jahres und kratzt an einer 9/10, eine solide 8/10 ists auf jeden Fall.

Das Konzert in Zürich mit Fortune Teller als erstem und Epic als zweitem Lied grossartig. Auch Laura Gibson als Vorband sehr nett.
Hogi
26.09.2012 - 10:14 Uhr
live nochmal deutlich besser als im Studio. Ganz starker Auftritt gestern in HH!
Mich_!
30.09.2012 - 12:10 Uhr
Live der Oberhammer. Grüße an alle die auf dem Berlin-Konzert waren. Ihr seid wunderbar.
The MACHINA of God
31.10.2012 - 20:09 Uhr
Also ich fand den Vorgänger schon irgendwie besser. Aber live schau ich mir das nochmal an.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: