Messer - Die Unsichtbaren

User Beitrag
gabel
01.09.2012 - 17:11 Uhr
http://www.visions.de/news/16459/Messer-Im-Schwindel-im-Prelistening

http://gruppemesser.blogspot.de/

bitte hypen!
SD
13.11.2012 - 14:17 Uhr
Nach Monaten endlich mal das Album angehört. Hätte nicht gedacht, dass mir nochmal was aus dem Spannungsfeld deutschsprachig und irgendwie Punk gefällt. Gutes Ding! Gutes Cover auch.
Walenta
02.12.2012 - 11:10 Uhr
Wie gibts das, dass diese grandiose Band hier so derartig unter geht?
Walenta
02.12.2012 - 11:11 Uhr
Weil ich schwul bin.
SD
02.12.2012 - 12:32 Uhr
Weißte bescheid!
pfanni
29.07.2013 - 16:33 Uhr
http://gruppemesser.blogspot.de/2013/07/mit-stolz-und-leidenschaft-bis-2014.html

hahahaha!
frägerich
14.11.2013 - 21:43 Uhr
herr preußer, wieso schreiben sie ein durchweg positives review (zur neuen platte), geben dann aber "nur" 7/10 punkte? vor allem weil es sich bei messer, wie sie sagen, doch um die "spannendste deutschsprachige band der saison" handelt.
Messerfuzzi
14.11.2013 - 23:13 Uhr
Messer? Opinel!
Analer Vollstecher
15.11.2013 - 00:09 Uhr
Was geht bei euch?
Warum werden die Messer hier so denunziert?
Heen
15.11.2013 - 00:26 Uhr
Ausrasten also bitte erst nach dem Song oder noch besser nach dem letzten Ton!
Stream
18.11.2013 - 18:55 Uhr
http://www.rollingstone.de/news/meldungen/article499017/pre-listening-messer-die-unsichtbaren.html
...
19.11.2013 - 08:37 Uhr
kann man das neue album mit dem debüt vergleichen? das fand ich nämlich ziemlich gelungen!
canu
19.11.2013 - 08:57 Uhr
Könnte bitte einer der Mods den Threadtitel großschreiben? Ich bin orthografisch so sensibel. Danke.

The Hungry Ghost

Postings: 748

Registriert seit 15.06.2013

19.11.2013 - 11:18 Uhr
Das neue Album ist ziemlich schwach. Hörte in den Stream rein und finde es streckenweise unerträglich.
Ziemlich zäher, bemühter Post Punk, nach dem kein Hahn mehr kräht.

Schürt zunächst erst einmal das Interesse, da der Sound recht eindrucksvoll anmutet und die Gitarrenideen teilweise auch recht überzeugen.

Berühren tut mich das jedoch kein bisschen, der Gesang ist sehr affektiert und es weht ein Kunstanspruch über dem Ganzen, den diese Band in keinster Weise erfüllen kann. Das Albumcover verheißt mehr, als die Band imstande ist, einzulösen.

Einfach viel zu bemüht und angestrengt, ähnlich wie die Savages, die auch nur wiederkäuen, was andere Bands bereits viel authentischer in der Vergangenheit gemacht haben. Ich weiß, dass "Authentizität" eine schwierige Kategorie im Pop ist, aber in diesem Fall muss man das einfach anbringen!

A propos "Fall": The Fall, Fehlfarben, Joy Division und The Cure klingen für mich einfach überzeugender!
cargo
19.11.2013 - 12:09 Uhr
Finde überhaupt nicht, dass die Band in irgendeiner Weise bemüht oder unauthentisch rüberkommt. Der Sound von "Im Schwindel" wird auf dem neuen Album eingentlich nur konsequent weitergeführt. Von der Artworkgestaltung hat sich auch mal gar nichts geändert, noch erhebt die Band dadurch irgendeinen Kunstanspruch (seltsames Argument).
Der Frontmann ist eben mit Bands wie Mutter, Campingsex und Fehlfarben groß geworden. Das spiegelt sich im Sound und in den Lyrics wieder. Nicht mehr und nicht weniger.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

19.11.2013 - 16:57 Uhr
Authentisch ist in dem Zusammenhang wirklich eine blöde Kategorie. Sperrigkeit, Entfremdung und Kunstanspruch gehörten im Wave/Postpunk doch schon immer dazu. Es geht doch gerade um das Unauthentische, meinetwegen auch Affektierte, das sich vom "ehrlich handgemachten" Rock abhebt.

Dem Sound merkt man darüber hinaus an, das die Jungs ziemliche Musiknerds sind. Abseits von Referenzen wie Fehlfarben oder Max Müller klingt das für mich ziemlich "undeutsch". Da sind sicherlich auch Bands wie Merchandise, Soft Moon oder vieles, was so auf Sacred Bones erscheint ein Einfluss gewesen.

Mein Problem mit dem Album ist vielleicht eher, dass die Songs anscheinend weniger auf den Punkt kommen als noch beim Debüt. Irgendwie verliert sich das alles ein wenig. Intention - gut, Umsetzung - erstmal abwarten.

The Hungry Ghost

Postings: 748

Registriert seit 15.06.2013

20.11.2013 - 11:37 Uhr
Mit "unauthentisch" meine ich in Bezug auf Messer, dass die Band den Anspruch, der sich in ihrer Musik ausdrückt, nicht erfüllt.
Ich erwarte ja keinen "ehrlichen" Rock, der 1:1 persönliche Gefühle transportiert, das wäre ja nur Befindlichkeitsrockmusik die es zu tausenden gibt.

Ich finde nur, dass Messer abgesehen von der Detailliebe zum Sound einfach keine besonders herausragend guten Songs zustandebringen und dadurch die Affektiertheit eher negativ auffällt. Guter Sound allein macht eben noch keinen guten Song. Und vor allem wirken die Songtexte auf mich pseudointellektuell und die Art des Gesangs verpufft so zu einer leeren Pose.

Selbiges trifft auf die Videos zu, wirkt alles total gekünstelt indie und ist dadurch natürlich eine tolle Darstellung, um in der SPEX besprochen zu werden.

Kann sein, dass das alles natürlich nicht so gewollt ist und die Band auf solch eine Art von Kritik völlig überrascht wäre. Aber ich kann mit dem Resultat nunmal nicht viel anfangen, so sehr die Band auch aus absoluten Musiknerds bestehen mag.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

20.11.2013 - 12:23 Uhr
Das mit den Songs kann ich nachvollziehen, geht mir im Moment zumindest ähnlich. Wobei Neonlicht dann doch ein ziemlich gelungener (beinahe schon etwas zu pathetischer) Popsong ist.

Raewor

Postings: 55

Registriert seit 13.06.2013

25.11.2013 - 21:22 Uhr
Also ich kannte die nicht. Heute zum erstenmal den Stream angehört. Ich muss sagen, dass gefällt mir richtig gut.

MM13

Postings: 1465

Registriert seit 13.06.2013

28.11.2013 - 19:17 Uhr
kannte sie auch nicht,hab es jetzt 2mal gehört und bin auch sehr positiv überrascht.würde es als deutschpunk auf die etwas andere art bezeichnen.die nähe zu fehlfarben stellenweise ja,eine verbindung zu cure kann ich eigentlich nicht nachvollziehen.alles in allem eine gute 7/10
pfanni
08.01.2014 - 19:42 Uhr
wie geil ist das denn!? da hat ne band einen song gegen den schlagzeuger von messer geschrieben, weil der kein bock mehr auf straight edge hat. "nailed to the speX" heißt das gute stück. ich schmeiß mich weg!
pfanni
08.01.2014 - 19:43 Uhr
ach ja, link wäre auch nicht schlecht.

http://mxdxmxa.bandcamp.com/track/nailed-to-the-spex

MM13

Postings: 1465

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2014 - 19:49 Uhr
hab gestern auf flux fm ohrspiel mit messer gehört,kamen sehr sympatisch rüber die jungs und die musikauswahl war auch klasse.
6/10
08.01.2014 - 19:55 Uhr
Ich finde auch, dass das ziemlich affektiert klingt, gewollt böse und grollend gegen alles Ungemach auf dieser Welt, vor allem der manieristische Gesang, der in seiner prononcierten Artikulation und den betont kryptischen Texten fast wie eine unreife Parodie auf das Genre wirkt. Manche Soundidee ist nicht schlecht, aber letztlich ist's nicht mehr als grandios gescheiterter Post-Punk für die Wohlstandsgeneration.
pfanni
08.01.2014 - 20:01 Uhr
@6/10:
so "böse und grollend gegen alles ungemach auf dieser welt" finde ich messer jetzt nicht. napalm death vielleicht, aber messer!? na ja, wenn man sonst nur haim hört macht es vielleicht sinn.

p.s.: ich bin übrigens fan.

Unnerum

Postings: 239

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2014 - 20:02 Uhr
Sehr gute Platte. Schon 'ne tolle Entdeckung für mich gewesen. Das Debüt muss ich noch hören. Auf jeden Fall mal etwas anderes als die immer wiederkehrende "deutsche Befindlichkeit". Am besten gefällt mir der trockene, aber hypnotische Bass und das tighte, scheppernde Schlagzeug. Geht dann nach drei bis vier Durchläufen runter wie Öl.
8/10
Bender Rodriguez
10.01.2014 - 00:01 Uhr
Billiger Abklatsch für gestörte Kellerkinder.
S. Frame
10.01.2014 - 00:03 Uhr
Ja, finde ich auch.
Der Blöd Runner
10.01.2014 - 00:03 Uhr
Die machen gar nichts Neues.
18
10.01.2014 - 00:05 Uhr
Das ist wirklich was für musikalische Analphabeten, die so dämlich sind und nicht mal merken, dass sie immer dieselbe Musik hören. Was für ein Dreck.
Das Messer im Rücken meiner Feinde
10.01.2014 - 00:08 Uhr
Musikalische Analphabeten = S. Frame + Bender Rodriguez + Blöd Runner = psychisch krankes Drecksgesockse
Bender Rodriguez
10.01.2014 - 00:28 Uhr
Messer sind die pseudoavantgardistische Antwort auf solche popmusikalischen Best-Of-Affen und Hotten-Totten-Combos wie Joy Division und Sonic Youth. Habe mir grad mal ein Video auf Youtube angesehen. Es hat bloß noch gefehlt, dass der Sänger epileptisch zu zucken beginnt. Mit diesem psychischen Totalschaden im Oberstübchen hätte die Musik eine noch bedeutungsschwangere Note bekommen.

The Hungry Ghost

Postings: 748

Registriert seit 15.06.2013

10.01.2014 - 00:58 Uhr
@Bender Rodriguez:

Deine Kritik klingt zwar böswilliger als meine, aber inhaltlich stimme ich dir zu.

Lediglich deine Charakterisierung von Joy Division und Sonic Youth ist etwas übermütig. Erstere waren zu ihrer Zeit mitnichten Best-Of-Affen und über Sonic Youth scheiden sich zwar die Geister, aber etwas mehr Respekt haben sie schon verdient.
Bender Rodriguez
10.01.2014 - 01:05 Uhr
Ich sehe das anders: Wenn Ian Curtis nicht so jämmerlich verreckt wäre, würde heute kein Mensch mehr über diesen abartigen Schund von Möchtegern-Musik reden.
Bender Rodriguez
10.01.2014 - 01:21 Uhr
...und diese Sonic Youth erst! Machen seit 25 Jahren das gleiche Album. Die dumme Hörerschaft, die in ihrem Leben nie über 2-akkordiges Rhythmusgebolze hinausgekommen ist, erzählt den Leuten, auf Sonic Youth angesprochen, natürlich gleich einen kitschigen Groschenroman vom eigenen verschissenen kleinen Spießbürgerleben. Die meisten SY-Fans sind ja in Wahrheit miefige Dorf-Asis, die mit ihrem widerlichen Punk-Post-Punk-Indie-Rotz-Pop-Dreck-Rock-Kotz-Gehabe lediglich eine narzisstische Persönlichkeitsstörung zu therapieren versuchen.
Jake the Dog
10.01.2014 - 01:58 Uhr
Oh Mann, zwischen den Zeilen kann man doch eindeutig lesen, dass du die Bands nicht magst. Warum sagst du es dann nicht einfach? Klar, bloß niemandem auf den Schlips treten... Sprich doch einfach mal Tacheles, du harmoniebedürftiger Toleranzpriester.
He-Man
14.01.2014 - 19:22 Uhr
"...und diese Sonic Youth erst! Machen seit 25 Jahren das gleiche Album. Die dumme Hörerschaft, die in ihrem Leben nie über 2-akkordiges Rhythmusgebolze hinausgekommen ist, erzählt den Leuten, auf Sonic Youth angesprochen, natürlich gleich einen kitschigen Groschenroman vom eigenen verschissenen kleinen Spießbürgerleben. Die meisten SY-Fans sind ja in Wahrheit miefige Dorf-Asis, die mit ihrem widerlichen Punk-Post-Punk-Indie-Rotz-Pop-Dreck-Rock-Kotz-Gehabe lediglich eine narzisstische Persönlichkeitsstörung zu therapieren versuchen."

Das ist mit Abstand das dümmste was ich je gelesen habe...
Fragesteller
22.02.2014 - 20:53 Uhr
Dieser Bender Rodriguez kann ja wohl nicht ernst gemeint sein.
Messer/Motorama
28.02.2014 - 13:49 Uhr
Mal sehen, was das heute Abend im Schlachthof in Wiesbaden gibt.
Morrissey
28.02.2014 - 13:50 Uhr
heute Abend im Schlachthof in Wiesbaden

*zusammenzuck*
Ich kann es nicht mehr hören.
28.02.2014 - 13:51 Uhr
!!!

VelvetCell

Postings: 766

Registriert seit 14.06.2013

24.03.2014 - 09:29 Uhr
Ich höre es gerade zum ersten Mal. Sound und Attitüde gefallen mir - im Gegensatz zu vielen anderen hier. Mal sehen, ob Messer auch Songs haben.

Delirium

Postings: 366

Registriert seit 16.06.2013

24.03.2014 - 10:19 Uhr
Haben sie. Noch zweimal hören, dann bist du druff!

Lazybone1

Userin und Moderatorin

Postings: 878

Registriert seit 07.09.2013

14.03.2018 - 20:43 Uhr
Leute, nur weil im Threadtitel das Wort "Messer" vorkommt, müsst ihr in diesen Thread doch nicht gleich wieder zu den aktuellen Messerattacken schreiben.
Die sind schrecklich genug, vor allem für die Angehörigen der Opfer.
Bitte schreibt zu diesem Thema in den bereits bestehenden Threads. z.B. "Funktioniert Integration..."
Und weil ich weil, dass jetzt gleich wieder ein paar Superschlaue hier alles zuspammen, mache ich mal für Gäste zu.
P.S. *Gebiss rausnehm*... ich weiß...

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1881

Registriert seit 14.06.2013

12.04.2018 - 14:44 Uhr
Leute, hier ist kein Thread für Tages-, Lokal- oder Polizeimeldungen. Das fliegt alles raus. Mir sowieso fadenscheinig, warum man das Bedürfnis empfindet, kriminelle Vorfälle in ein Forum zu posten.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.