Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Einstürzende Neubauten - Kollaps

User Beitrag
molo
01.09.2012 - 11:29 Uhr
Industrial, im wahrsten sinne des Wortes! :)

Verstörende Klanglandschaften, morbide Texte und die ungewöhnliche Instrumentierung( z.B. Vorschlaghammer, Stahlrohre etc.) machen diese CD so "spooky".
Musik kann man das allerdings kaum nennen, aufregend, innovativ und stilprägend ist es auf jeden fall.

Ranger
01.09.2012 - 11:56 Uhr
Zu viel Krach, zu wenige "echte" Songs.
Burg
01.09.2012 - 12:38 Uhr
Die Geburt des Industrial.
Hipster
01.09.2012 - 12:55 Uhr
Wesentlich schlechter als SWAN'S "The Seer"
die einzig wahre Meinung
01.09.2012 - 13:15 Uhr
Einstürzende neubauten = Psycholärm für Kellerkids ohne Freunde
@die einzig wahre Meinung
01.09.2012 - 14:29 Uhr
Also perfekt für dich geeignet! :)
Sofa
01.09.2012 - 14:48 Uhr
klingt, als würden NIN aufm Schrottplatz jamen ^^
Linkin Park Fan
01.09.2012 - 15:08 Uhr
Aber da fehlen doch die NIN-Gitarren?
kinkerlitzchen
01.09.2012 - 15:21 Uhr
sicherlich innovativ und wegweisend, aber "gut" ist es eigentlich nicht. Purer Lärm, keine guten Songs und Texte, die so plakativ sind, das es weh tut.
@kinkerlitzchen
01.09.2012 - 16:07 Uhr
dummes geschwätz!
deep
02.09.2012 - 15:05 Uhr
Die "Je T'em"-Verarsche ist göttlich ! :)

http://www.youtube.com/watch?v=NIBzrJs61pc
welt
02.09.2012 - 15:59 Uhr
Überflüssige Band für abgehobene Feulitonisten.
bester song
02.09.2012 - 17:14 Uhr
Helga!
HV
02.09.2012 - 17:16 Uhr
pitchie pitchie O:

beschd new musig

schwans 10/10

Autotomate

Postings: 3737

Registriert seit 25.10.2014

06.10.2021 - 18:35 Uhr
Heute 40! Nein, gestern... Zum Releaseday höre ich jetzt das Top-Highlight des Albums: "Tanz debil" (10/10). Und den ganzen beängstigenden Rest.

Autotomate

Postings: 3737

Registriert seit 25.10.2014

06.10.2021 - 21:42 Uhr
Am selben Tag veröffentlicht, wie die "Speak & Spell" von Depeche Mode. Ob es seinerzeit jemanden gegeben hat, der mit diesen beiden so unterschiedlichen Debütalben in der Tüte den Plattenladen verlassen hat?

Nur 4 Jahre später teilten sich die beiden Bands denselben Produzenten (Gareth Jones) und Blixa Bargeld sagte:

"After all, in this session, Gareth was confronted with our instruments for the first time. That had sweeping consequences because directly afterward he recorded Depeche Mode, also at Hansa, and used our overdubs from the Fad Gadget reels for “People Are People.” He once later told me about that.”

Daniel Miller und Gareth Jones haben das stets dementiert, nachzulesen auch in diesem schönen Interview hier: "Also, ich weiß nicht, ob Ihre Leser das so im Detail interessiert"

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: