Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Bad Religion - Generator

User Beitrag
West Coast
27.08.2012 - 13:22 Uhr
Ein wahrer Klassiker des melodischen Punkrock.
Hammer Melodien, interessante und tiefgründige Texte und Refrains, die sich im Gehirn festbeißen, so kann man dieses Album beschreiben ( und eigentlich auch alle anderen BR-Alben ).

Ein Meilenstein der 90er!
der wahrheit
27.08.2012 - 13:25 Uhr
Seit 30 Jahren die gleiche Sülze. Kennse einen Song, kennse alle. Die AC/DC des Punk. Braucht keiner.
michel
27.08.2012 - 14:12 Uhr
Für Bad Religion gilt das gleiche wie z.B. für Amon Amarth oder Iron Maiden :
Alles gleich, aber alles geil.

BR haben den Punk revolutioniert und sehr viele Bands beeinflusst.
modern world
27.08.2012 - 14:15 Uhr
Die haben aber nur Drecksbands beeinflusst, wie Blink 182, Green Day oder Rise Against.
Da kann man echt stolz drauf sein....NICHT!
Nur zur lnfo
27.08.2012 - 14:19 Uhr
West Coast = der wahrheit = michel = modern world = stiw = MegatroII
montana
27.08.2012 - 14:35 Uhr
@Nur zur Info

1.Du nervst
2.Du bist Paranoid
3."Generator" ist geil.
Nur zur lnfo
27.08.2012 - 14:37 Uhr
West Coast = der wahrheit = michel = modern world = montana = stiw = MegatroII
Nachfrage
27.08.2012 - 15:25 Uhr
Ist Generator das Bad Religion-Album, was 11 oder mehr Uptempo-Songs hat, die alle gleich klingen?
wasklarist
27.08.2012 - 16:07 Uhr
...wenn schon bad religion, dann lieber die "großen 3", "suffer", "no control" und "against the grain". das sind wirlich 3 meilensteine.
br haben nicht nur zig punkbands beeinflusst, sondern überhaupt erst alternative, schnelle, harte musik mit melodien versehen und salonfähig gemacht...
- eine ganz wichtige band
mr. brett
27.08.2012 - 19:23 Uhr
was soll dieses gelaber von wegen br hätten nur einen song? sie haben nämlich zwei! den schnellen und den langsamen bzw. midtempo song. und vor allem der langsame kommt auf generator hervorragend zur geltung. coole platte!
Neytiri
27.08.2012 - 20:01 Uhr
nach "Against the Grain" ihr bestes Album

bester Song "Heaven Is Falling"
freigeist
27.08.2012 - 20:09 Uhr
Nö, recipe for hate und Stranger than Fiction sind beide besser.
Neytiri
28.08.2012 - 20:09 Uhr
"Recipe for Hate" ist ihr drittbestes Album, "Stranger than Fiction" hingegen ist die reine Wiederholung der Vorgängeralben, wie alle, die danach kamen.

Bad Religion brauchte etwas Anlauf, hatte dann mit diesen drei Alben alles gesagt.

Wer das nicht durchschaut hat, ist entweder dumm oder zu spät auf die Welt gekommen.

fakeboy

Postings: 2315

Registriert seit 21.08.2019

10.03.2020 - 15:06 Uhr
Im "Stranger Than Fiction"-Thread hab ich zwar geschrieben, dass "Better Off Dead" mein Lieblings-BR-Song sei. Aber ich glaub eigentlich ist es Generator. Dieser Einstieg! Diese Gesangsmelodie! Ganz besonders toll, wenn bei "wash me clean..." die zweite Stimme einsetzt und dann in der zweiten Strophe weitergeht. Herrlich. Was ich hingehen unerträglich finde: die "Festival-Version", die sie manchmal spielen mit langem Intro. Und live ist der chaotische Teil vor dem Chorus fast nie so gut, wie auf Platte.

(a propos chaotischer Teil: diesen haben sie von sich selbst geklaut, nämlich vom Intro von Misery & Famine)

fakeboy

Postings: 2315

Registriert seit 21.08.2019

13.03.2022 - 12:35 Uhr
Heute 30 Jahre alt!

squand3r

Postings: 117

Registriert seit 24.01.2019

13.03.2022 - 14:33 Uhr
Verrückt gutes Album, ein rauer Ausreisser im BR Katalog. Zudem mit „Only Entertainment“ der bis heute mMn beste Closer der Bandgeschichte.

fakeboy

Postings: 2315

Registriert seit 21.08.2019

13.03.2022 - 14:48 Uhr
Ich liebe Only Entertainment. Mit Walk Away und Cease gibt es aber sehr starke Konkurrenz.

squand3r

Postings: 117

Registriert seit 24.01.2019

13.03.2022 - 18:48 Uhr
dem kann ich nichts hinzufügen…oder doch! ;) „What Tomorrow Brings“ gehört ebenso in die Hall of Fame!

fakeboy

Postings: 2315

Registriert seit 21.08.2019

13.03.2022 - 19:36 Uhr
Hmmm… den mag ich aber ich seh ihn nicht ganz so weit vorne.

fakeboy

Postings: 2315

Registriert seit 21.08.2019

14.03.2022 - 11:50 Uhr
Was ich an Generator mag: dass die Band sich vom Sound der extrem starken Trilogie Suffer/No Control/Against The Grain zu lösen versuchte. Mehr Variation im Songwriting, bei den Tempi. Mit Bobby Schayer ein Drummer, der für mehr überraschende Momente sorgt. Was mir ganz besonders gefällt: die Gitarrensoli werden immer origineller und besser und sind doch nie Gewichse sondern immer songdienlich. Etwa das Ein-Note-Solo in Atomic Garden, der Schluss von Generator oder das ganz besonders gelungene Solo in Chimaera. Brett und Hetson (ich bin nie sicher, wer welches Solo spielt, aber ich glaube die besonders chaotischen sind die von Brett) haben mit Generator eine extrem eigene Gitarrensprache entwickelt, die sie auf RFH und Stranger Than Fiction weiterführten. Leider ging diese dann mit Brian Baker komplett verloren. Der ist zwar technisch der grösserer Virtuose als die beiden - sein Stil ist aber auch sehr viel klassischer, hardrockiger, langweiliger. Ich hasse es meistens, wie Baker live die Solo aus dieser Ära spielt.

Dagon

Postings: 144

Registriert seit 14.06.2013

14.03.2022 - 12:19 Uhr
Generator ist nach der legendären Suffer/No Control/Against the grain - Trilogie eine im BR-Kontext fast schon revolutionäre Änderung im Sound und Songwriting.
Jeder Song ist ein Knaller, und viel bessere Opener und Schlusssongs als Generator bzw. Only Entertainment kann man sich schwer vorstellen. 10/10

terranova

Postings: 228

Registriert seit 24.12.2014

14.03.2022 - 13:33 Uhr
Steht der trilogie eigentlich um nichts nach. Klassiker und gut gealtert nebenbei.

ZoranTosic

Postings: 525

Registriert seit 22.04.2020

14.03.2022 - 16:24 Uhr
Letztes BR Album das mich erreicht hat, danach haben sie mich völlig verloren.

Wertungstechnisch allerdings knapp hinter der Trilogie.

fakeboy

Postings: 2315

Registriert seit 21.08.2019

14.03.2022 - 16:45 Uhr
Für mich eigentlich der Auftakt einer zweiten Trilogie. Generator, Recipe For Hate und Stranger Than Fiction gehören irgendwie zusammen. Bauen auf der ersten Trilogie auf aber erweitern das musikalische Spektrum der Band. Stranger Than Fiction ist für mich der Höhepunkt dieser Ära. Kann nicht ganz nachvollziehen, wie man bereits nach Generator völlig abhängen konnte. (Hab hingegen vollstes Verständnis wenn jemand bei No Substance abgehängt hat)

terranova

Postings: 228

Registriert seit 24.12.2014

15.03.2022 - 20:38 Uhr
no substance war für mich auch die letzte

bin dann erst wieder mit new maps of hell rückfällig geworden :)

recipe for hate hat ebenso noch seine starken momente

stranger than fiction war dann der schnupperer in den mainstream, gut aber halt nicht sehr gut
:)

terranova

Postings: 228

Registriert seit 24.12.2014

15.03.2022 - 21:30 Uhr
und einer der besten songs von BR mit aktueller relevanz natürlich auch drauf

https://www.youtube.com/watch?v=AhzhiQA6-Aw

<iframe width="560" height="315" data-cookieconsent="marketing" data-src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/AhzhiQA6-Aw" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: