The Flaming Lips - The terror

User Beitrag

11.04.2013 - 20:28 Uhr
Nach der Platte sehnt man sich nach "Hello" von Lionel Richtie.

Wie nach dem Sex ein schönes Rosinenbrötchen mit Nutella.
Nach dem Sex
11.04.2013 - 20:44 Uhr
Umdrehen und wegschnarchen lautet die Devise.
album-streamer
12.04.2013 - 19:39 Uhr
Wo kann man in die Platte reinhören?
spotify
12.04.2013 - 19:40 Uhr
spotify
stream
15.04.2013 - 12:37 Uhr
http://www.npr.org/2013/04/07/173647476/first-listen-the-flaming-lips-the-terror

goil!
...
15.04.2013 - 12:55 Uhr
an einer stelle des albums (so ab 17:15?) singt wayne etwas das klingt wie "lasst uns doch ziehen"? oder höre nur ich das?
wayne
15.04.2013 - 13:04 Uhr
lust to succeed?
Castorp
15.04.2013 - 13:11 Uhr
Sympathische Alien-Platte.
:)
15.04.2013 - 13:14 Uhr
dieses album könnte auch "kid b" heißen.
dreamweb
29.05.2013 - 18:59 Uhr
Diese Platte zeigt einmal mehr, dass gebrochene Herzen überdurchschnittlich gute Musik erzeugen.
l2yu
29.05.2013 - 19:01 Uhr
flaming moe gefällt mir besser.

tuxx

Postings: 263

Registriert seit 13.06.2013

13.06.2013 - 22:20 Uhr
Möchte noch mal anmerken wie verdammt gut dieses Album ist. Gerne noch eins in diese Richtung.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

13.06.2013 - 22:23 Uhr
Ich mag's mittlerweile auch sehr gerne. Zum Ende raus vielleicht ein bisschen ermüdend. Hatte ehrlich gesagt nicht mehr mit denen gerechnet.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

13.06.2013 - 22:59 Uhr
Fandest du denn "Embryonic" nicht gut?

Raewor

Postings: 55

Registriert seit 13.06.2013

13.06.2013 - 23:02 Uhr
Die Embryonic hat die besseren Einzelsongs. Trotzdem is The Terror nen tolles Album. Fühlt/Hört sich geschlossener an, als der Vorgänger.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

13.06.2013 - 23:15 Uhr
Embryonic fand ich eher nervig, At War With The Mystics einfach schwach, aber die Neue ist wirklich so eine hoffnungslos verstrahlte (oder besser verstrahlt hoffnungslose) Drogenplatte.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

13.06.2013 - 23:41 Uhr
Ich sehe die "Embryonic" und "The Terror" so als Geschwisterpaar...1x offensiver und verspielt, 1x defensiver und...ja, verstrahlt.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

02.07.2013 - 12:40 Uhr
"Verstrahlt" ist genau der passende Ausdruck für dieses tolle Album. :) Für mich ist das Cover jetzt schon in den Top 10 diesen Jahres. Die Stimmung, die von diesem Bild ausgeht, liebe ich einfach.

Auf der Bonus-CD ist ja "All you need is love" drauf. Die gelungene Version klingt wie ein verzweifeltes, schwaches Aufbäumen an Hoffnung gegenüber der zerplatzten Illusion Liebe (die Beziehung des Frontmanns ist ja wohl vor kurzem zerbrochen...). Was meint ihr?

die käfer
02.07.2013 - 13:42 Uhr
all you need is love für die tsionisten

tuxx

Postings: 263

Registriert seit 13.06.2013

02.07.2013 - 16:00 Uhr
Wirklich eine unglaubliche Atmosphäre auf diesem Album. Diese Assoziation mit dem Erkunden neuer Planeten finde ich sehr passend. Auch diese Beschreibung aus der Pitchfork-Besprechung trifft zu:

The first song may be called “Look… The Sun is Rising”, but it’s less cheery proclamation than grave warning, its stuttering drum beat and dentist-drill shocks conjuring ominous images of a not-too-distant future where the mere act of going outside will require the use of a gas mask and protective suit.

@Castorp: Bezüglich des Covers kann ich dir nur zustimmen.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

02.07.2013 - 18:00 Uhr
Bei Songs wie "Butterfly, how long it takes to die" haben sie ganz schön von <s>Kot</s> Can genascht.
tetesept
02.07.2013 - 18:02 Uhr
<s>Can</s>

Raewor

Postings: 55

Registriert seit 13.06.2013

01.10.2013 - 14:00 Uhr
Wennn ein Album die Floskel "Grower" verdient hat, dann dieses Kunstwerk. Unglaublich gut!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 19801

Registriert seit 07.06.2013

01.10.2013 - 14:43 Uhr
Hab's ein bisschen vergessen. Lohnt sich also mal wieder reinzuhören? Wollte auf den düsteren November warten. :)
Zu letzt relevant..
01.10.2013 - 15:57 Uhr
..mit dem Song "jesus shootin' heroin"

Raewor

Postings: 55

Registriert seit 13.06.2013

01.10.2013 - 17:23 Uhr
@Machina
Das ist natürlich immer vom persönlichen Geschmack abhängig. Aber aus meinem letzten Post lässt sich ja eine gewisse Begeisterung herauslesen.

Meines Erachtens ein Album, welches man am Stück hören sollte. Mittlerweile hab ich zwar meine Favoriten, aber die eigentliche Faszination entwickelt sich imho nur bei einem kompletten Durchlauf.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 19801

Registriert seit 07.06.2013

16.12.2013 - 20:15 Uhr
Jetzt in der düsteren Jahreszeit entwickelt sich erst das ganze Potenzial des Albums. Die Rezension beschreibt das wunderbar. Und ja, am Stück hören...

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

18.12.2013 - 14:31 Uhr
Die Stimmung ist einzigartig. Das durchhören ist bei mir immer so ein bisschen schwer wegen den 13 Minuten "You Lust". Irgendwie bewegt sich da nach dem ersten Drittel nix mehr und das nicht auf eine positive Weise.
Unbedingt mit dem Bonus Track "All You Need Is Love" (ja, ein Beatles-Cover) als Abschluss hören. Das gibt der Thematik zusammen mit der Reflektion über Wayne Conyes Privatleben, in jenem seine Frau ihn verlassen hat, eine ganz besondere Note, die mMn perfekt zu den Flaming Lips passt.

Watchful_Eye

User

Postings: 1954

Registriert seit 13.06.2013

28.03.2014 - 14:44 Uhr
Bin vor kurzem mit "The Terror" bei den Flaming Lips eingestiegen. Ich weiß, es ist keiner ihrer "Klassiker", aber das Cover fand ich toll und so den Beschreibungen nach war das was für mich.

Und so war es dann auch. Geiles Teil, hört sich genau so an, wie das Cover verspricht.

Und um jetzt noch Werbung zu machen: Das Teil gibts bei wowhd gerade Versandkostenfrei für 4,24.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 19801

Registriert seit 07.06.2013

01.07.2014 - 19:38 Uhr
"You lust" hätte wirklich eine Kürzung vertragen... der Rest des Albums nicht. Wunderbar, wenn auch traurig.
Ju last
01.07.2014 - 20:28 Uhr
Lasst uns doch ziehen, lasst uns doch ziehen...

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

14.11.2014 - 13:48 Uhr
Das Album ist eine wahre Wucht. Hätte ich dieses Album doch nur schon letzten Winter gehört. Wie oben beschrieben entfaltet es sich erst in der kalten Jahreszeit.

Des Weiteren muss ich 'You Lust' mal in Schutz nehmen. Der Song hat schon eine enorme Länge, aber gerade seine Platzierung als Mittelpunkt und der lange Dronepart gibt dem Album noch mehr Tiefe. Als etwas durchschnittlich empfinde ich da eher so einen Song wie 'You Are Alone'.

8/10 vllt. sogar höher.
Ihr bestes Album seit 'The Soft Bulletin'

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

14.11.2014 - 13:54 Uhr
Mir gefällt "Embryonic" generell noch besser, "The Terror" haut in den richtigen Momenten aber mehr um. Für mich sind die beiden ohnehin sowas wie zwei Seiten einer Medaille.

"You Are Alone" ist für mich auch der schwächste Track", aber wie schone rwähnt, funktioniert "The Terror" sowieso am besten am Stück.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

14.11.2014 - 14:13 Uhr
Bei mir konnte das ewig lange "You Lust" keine wirklichen Bilder im Kopf erzeugen, motiviert mich eigentlich immer zum Abschweifen bis hin zum Weghören. Dabei ist der erste, in Songstrukturen gehaltene Part wirklich gelungen, der ausufernde Instrumentalteil für mich zumidnest um das Doppelte zu lang.
"You Are Alone" ist schon einer der schwächeren Tracks aber auch noch mehr als hörenswert.
Die Verstrahlungsballade "Try to Explain" braucht hier aber auch noch eine gesonderte Nennung. So dermaßen am Ende der Song. Für beinharte Zyniker könnte dieser Song auch als Unterlegung für Impressionen aus dem Gebiet rund um Fukushima dienen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

06.12.2014 - 01:36 Uhr
Wenn es um Drums geht, ist der Opener ganz groß. Die Stelle nach ca. 25 Sekunden, bei der die Percussion einsetzt, das ist so unglaublich treibend...ach, ein tolles Album.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 19801

Registriert seit 07.06.2013

06.12.2014 - 01:56 Uhr
WObei es der einzige treibende Song ist... davon gab es ja auf "Embryonic" deutlich mehr.

Watchful_Eye

User

Postings: 1954

Registriert seit 13.06.2013

06.12.2014 - 03:49 Uhr
Der letzte Track darf auch nicht vergessen werden :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 19801

Registriert seit 07.06.2013

04.01.2020 - 21:28 Uhr
Kein Cover mehr bei Spotify. Was da los?

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: