Wie kacke sind denn Placebo bitteschön

User Beitrag
Opfer seiner Libido
26.08.2012 - 10:03 Uhr
Boa, meine freundin ist gerade voll auf nem Placebotrip. Deswegen waren wir gestern bei "Rock Im Pott" auf Schalke, um uns diese "Band" anzusehen. Sie hat mich schon die ganzen wochen mit den CDs genervt; ich kann diese Mukke echt nicht ertragen.
Und gestern; NOCH schlimmer: Diese quäkig/nasale "Stimme", diese Standardgitarren und die Songs, die so unfassbar armselig um tiefe bemüht sind.

Und der Front"mann", der sieht aus wie ne Megaschwuchtel.

Gibt es überhaupt Männer/Jungs, die die ernsthaft gut finden? Darf man das überhaupt?

Wie konnten die so erfolgreich werden? Die klingen stellenweise so, als würden die Manic Street Preachers auf Punk machen. *Brrr*

Für mich DER Alternativvewitz des Jahrzehnts. Musste mal gesagt werden.
jimmy
26.08.2012 - 10:12 Uhr
Ja, war gestern auch da. Die Tickets waren ein Blindkauf. Ich habe mir gedacht " Wann kommt ein Festivel mal ins Ruhrgebiet" und habe zugeschlagen und habe auch nicht aufs Lineup geachtet.

Fazit: Bin ziemlich entäuscht. Placebo waren wirklich das Highlight.

Kraftklub zu beginn haben zwar stimmung gemacht, aber die sind für mich nur ein armseliger Hives-Verschnitt.

Dann The BossHoss und ich bin ganz schnell geflüchtet, schreckliches Pack.

Jan Delay war gar nicht so kacke, aber mit Rock hatte das nichts zu tun.

Placebo waren wie gesagt highlight, vorallem der neue Drummer ist echt ein Tier. Hat Spaß gemacht.

Und als Headliner dann die Peppers. Absolut langweillig, haben einfach nur ihren Stiefel runtergespielt, vorallem Mr.Kiedis schien echt keinen Bock zu haben.

Das Publikum war über die 8(?) Stunden hinweg auch ziemlich lahm, habe da mehr erwartet.

Also: Die Idde ist nicht schlecht, nur sollte man für die nächsten Jahre mal ein besseres Line-Up zusammenstellen.
Nur zur lnfo
26.08.2012 - 10:14 Uhr
Placebo sind die großen Schwestern von Tokio Hotel.

26.08.2012 - 10:26 Uhr
Als Jugendlicher und noch ne ganze Weile darauf, fand ich die schon auch ziemlich klasse. Aber die "Battle For The Sun" wurde mir geschenkt und ich bin mir nicht sicher, ob ich die überhaupt mal gehört habe. Aber ja, die haben irgendwas, was Frauen sehr anspricht. Brian Molko, die alte Dramaqueen. Von ihrer musikalischen Ausdrucksform sind sie schon recht limitiert. Hätten sich vielleicht auch mal auflösen sollen mittlerweile, die gibts immerhin auch schon seit Mitte der Neunziger!

26.08.2012 - 10:36 Uhr
Na gut, höre grade, ich hab mich vertan. So schlecht waren die nicht.
Cheesecake
26.08.2012 - 10:50 Uhr
Placebo ist so ne Band, die man irgendwie nicht vermisst, aber irgendwie auch nicht missen möchte :)
Eine verlässliche Größe im Rockbusiness.
klarsteller
26.08.2012 - 10:57 Uhr
Für mich sind sie seit "Meds" nicht mehr essentiell, aber Live sind sie weiterhin klasse.

Die ersten 4 Platten bleiben unerreicht.
bananarama
26.08.2012 - 11:03 Uhr
Mir geht diese Brian Molko-Verehrung der Emo-Girls tierrisch aufm Zeiger, vorallem wenn man bedenkt, das der Typ auch schon 40 ( ! ) ist!
teemu
26.08.2012 - 11:27 Uhr
Diese Band ist wirklich scheiße.
Langweiliges Gitarrengeschrammel, umbeholfener Elektronikeinsatz und die immer gleichen Gesangslinien des nervigen Brian Molko.
ilnandu
26.08.2012 - 11:36 Uhr
Diese Band ist wirklich großartig.
Abwechslungsreiche Gitarrenmelodien, gut durchdachter Elektronikeinsatz und der einzigartige Gesang des tollen Brian Molko.
gnack
26.08.2012 - 11:41 Uhr
nak nak
special K
26.08.2012 - 14:03 Uhr

die alten sachen von placebo sind großartig und haben viele menschen und bands geprägt und inspiriert. sie waren unsere the smiths und the cure. die pulsadernaufschneidermusik der neunziger und frühen 00er. wie bei fast jeder band geht's irgendwann qualitativ abwärts. battle for the sun habe ich mir nur ein einziges mal durchgehört. und enttäuscht wurde ich auch dieses jahr auf dem frequency in österreich. brian molko musste nach dem eröffnungssong abbrechen und nahm die ganze band gleich mit von der bühne. offiziel wegen eines virus, inoffiziell munkelt man über drogenprobleme. das schmerzte und das müssen sie erstmal wieder gutmachen. schließlich harrten wir ca. 10 std bei 30 grad gluthitze in den ersten reihenaus, um sie zu sehen. trotzdem sind placebo ein teil meines lebens und die erste band, die mich zum indie brachte. :D
special K
26.08.2012 - 14:07 Uhr
also wer solch einen thread eröffnet, der ist schon eine arme wurst. aber das forum ist ja eine einzige farce, von daher.
hetero schwuchtel
28.08.2012 - 15:44 Uhr
placebo? Die Musik wirkt wie eins...
hetero schwuchtel
30.08.2012 - 11:14 Uhr
...ich gar nicht so richtig weiss was das heisst
Ö Siel
30.08.2012 - 11:22 Uhr
diese Standardgitarren und die Songs, die so unfassbar armselig um tiefe bemüht sind.

Trifft es eigentlich schon ziemlich gut.


Für mich DER Alternativvewitz des Jahrzehnts. Musste mal gesagt werden.

Auf jeden Fall eine seit X Jahren völlig überwebertetete Band. Ein paar gute Songs, seither wiederholene sie sich unendlich. Die "Without you I'm nothing" kann man sich geben, das reicht. Mehr braucht man nicht.

30.08.2012 - 12:19 Uhr
Für mich DER Alternativvewitz des Jahrzehnts. Musste mal gesagt werden.

Komisch. Das Jahrzehnt ist ja erst zwei Jahre alt. Hätte gedacht, dass es Placebo schon länger gibt. Aber da habe ich mich wohl geirrt.
Danke
30.08.2012 - 12:21 Uhr
Placebo ist so ne Band, die man irgendwie nicht vermisst, aber irgendwie auch nicht missen möchte :)
Eine verlässliche Größe im Rockbusiness.

Beste Aussage bisher! Kann man so stehen lassen. Thread bitte schließen.
Opfer seiner Libido
30.08.2012 - 12:22 Uhr
Mein Hauptproblem ist, dass mich meine Ische nicht mehr ranlässt, wenn ich nicht vorher ein Placebo-Album mit ihr durchhöre. Da hab ich ja keine andere Wahl. Vielleicht hasse ich die Band auch deshalb so. Weil sie mich an meine sexuelle Abhängigkeit erinnert.
Ente im All
31.08.2012 - 00:38 Uhr
gnakdinak
Slaughter in the slaughterhouse
05.04.2013 - 06:24 Uhr
"The Bitter End" ist schon ziemlich cool. Zu Placebo kann man auch gut an bitteren Stellen
werft
05.04.2013 - 08:08 Uhr
brian molko hat wohl die besten vocals im business.
die musik ist über alle massen elitär.
jeder der guten musikgeschmack hat, liebt placebo
Kalibriersky
05.04.2013 - 09:04 Uhr
die gibts noch?! Hatten immer mal sehr gute einzelne Songs, auf Albumlänge aber eher nichts für mich.

05.04.2013 - 11:51 Uhr
Bei Placebo bekomme ich immer Kopfschmerzen. Aber da hilft manchmal ein Placebo.
werft
05.04.2013 - 12:36 Uhr
Bei Placebo bekomme ich immer Kopfschmerzen. Aber da hilft manchmal ein Placebo


dieser humor. ich kann vor lachen kaum aufrechtghen llllllllllllllllllol
didi
13.05.2013 - 04:24 Uhr
hallooooo?! wie kacke sind die denn nun bitteschöööön?
@frustie de luxe
13.05.2013 - 05:03 Uhr
um 4 uhr 24 hier posten, ganz schön frustie
wire
13.05.2013 - 12:28 Uhr
you hung your lights in the trees
didi
13.05.2013 - 12:33 Uhr
13.05.2013 - 04:24 Uhr = FAKE

Wurde um '98 auf sie aufmerksam, als "Without You I'm Nothing" erschien. Fand ich recht gut. Das darauffolgende Album "Black Market Music" kaufte ich auch. War 'ne Weile auf heavy rotation bei mir. Trotzdem konnte ich mich damals schon nicht gegen den Eindruck erwehren, dass Placebo mit dieser Platte begannen, sich mehr und mehr bei der Masse anzubiedern - bestes Beispiel, der mit einem Rap-Part versehene Song "Spite & Malice". Wer sich damals bei diesem Track nicht schon vor Fremdscham schüttelte, den kann wohl auch heute nichts mehr erschüttern.
Alles ist relativ wenig
13.05.2013 - 13:18 Uhr
Alles bis einschließlich Meds ist mindestens gut. Erst Battle for the Sun ist Müll.
didi
13.05.2013 - 18:50 Uhr
jaja, fake die welt dreht sich hier um fakes
xspiralx
21.05.2013 - 14:05 Uhr
Die Herren versuchen es dieses Jahr mit einer Art Stadion-Tournee. Wird es am Ende so wie bei den Smashing Pumpkins sein und alle Konzerte werden abgesagt wegen nicht genug verkaufter Tickets?
Tingeltangel-Armin
01.06.2013 - 20:13 Uhr
ham die noch andere ähnliche songs wie every you, every me?
und lohnt es sich überhaupt noch diese band anzutesten oder doch besser gleich sein lassen?
@Tingeltangel-Armin
01.06.2013 - 20:15 Uhr
lass es lieber sein, die Band ist soo 00er das willste nicht hören.

01.06.2013 - 20:23 Uhr
2 gute lieder gibts noch. also besser gleich sein lassen.
wie bin ich hier gelandet?
22.06.2013 - 19:23 Uhr
"Und der Front"mann", der sieht aus wie ne Megaschwuchtel.

Gibt es überhaupt Männer/Jungs, die die ernsthaft gut finden? Darf man das überhaupt?"

Ohne Placebo-Fan zu sein:
Nein, wenn Du die hörst, bist Du kein echter Mann mehr. Als echter Mann musst Du Dich Deiner Männlichkeit versichern, indem Du keine Schwuchteln hörst. Anderenfalls wirst Du auch eine Schwuchtel und musst Dich vor Arschlöchern wie Dir selbst verstecken.
Boah, Deine Freundin tut mir leid. Echt jetzt.
.....................................................'
22.06.2013 - 23:51 Uhr
Der Mann ist Vater und Eheman ihr CSU-Wähler. Warum schaut ihr nicht weiter eurer feetn Mutti beim duschen zu und hört Bon Jovi und lasst es gut sein. Villeicht schafft ihr auch einmaldie Realschule ihr Primaten.
Sorry
23.06.2013 - 21:42 Uhr
Das Debut z.B. ist eine klare 10/10, ein jetzt schon Klassiker.
Ob das jetzt noch relevant ist?
Das muss jeder für sich entscheiden.
Gute Musik altert nicht.
Aber das ist nur meine Meinung.
you're welcome
24.06.2013 - 15:29 Uhr
ich bin genau deiner meinung nur andersrum, hihihi
Informazioni
13.08.2013 - 22:13 Uhr
Computer=Brian Molko

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

14.08.2013 - 06:27 Uhr
Placebo waren einmal erträglich für jemanden, der Ansprüche über Pop hinaus hat, aber nie brillant: eben der Britpop-Hype, ihre Lieder waren hauptsächlich durch "Hooks" toll. Danach kommt noch der Virus U2 hinzu, und an "Battle for the Sun" werden nur noch Strophe-Refrain-Lieder über Freunde in sozialen Netzwerken und dergleichen folgen.
miss thai ling
14.08.2013 - 06:40 Uhr
jetzt wissen wir endlich bescheid
Adorno
28.08.2013 - 05:43 Uhr
Placebo ist Musik 2.0
gustavson
28.09.2013 - 21:03 Uhr
placebo waren nie punk und werden es auch niemasl sein. versteh nich warum das hier immer bhauoptet wird.
Jenny
15.10.2013 - 14:10 Uhr
Weiß garn nicht warum alle Jungs hier so rumstänkern wegen Placebo. SInd neben Joy Division wohl die beste ProstPunkband.

Bonzo

Postings: 1645

Registriert seit 13.06.2013

15.10.2013 - 14:13 Uhr
@Jenny

Da hast du aber eindeutig "Die Kassierer" vergessen.
Begründer der "Prost-Punk-Bewegund"
Bonzo goes to Bitburg
15.10.2013 - 14:20 Uhr
Das ist soooooooooooooooo witzig!
hubertus wachtel
15.10.2013 - 15:19 Uhr
plazebo sind so sehr PT konform wie nur wenige andere bands.
die adjektive brauche ich jetzt wohl nicht aufzählen, die diese musik beschreiben
Jule
22.03.2014 - 21:46 Uhr
Ihr tut mir echt leid. Langweilige dumme eifersüchtige Kommentare von irgendwelchen Möchtegern rockn rollern.Wenn ihr damit nicht klar kommt das eure Freundinnen auf einen heißen Mann stehen und sich an eurem Anblick seit den 90 ern nicht mehr erfreuen können dann solltet ihr mal was daran tun. Brian geht mit der Zeit.Aber wisst ihr was Brian pfeift sowieso auf eure Meinung.Die Ladies hier wissen schon was wir an placebo haben. Und wenn ihr ein Problem mit euch habt dann geht zum Arzt !
Lars Tøve Rasmussen
22.03.2014 - 21:59 Uhr
Bist du es, Jule? Grüne Schlange im Eistee?

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: