Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


The Cure - The head on the door

User Beitrag

lumiko

Postings: 1234

Registriert seit 09.09.2015

25.08.2020 - 21:06 Uhr
Hmm, sehr ich anders, einer der wenigen Opener die ich gar nicht mag

dieDorit

Postings: 2584

Registriert seit 30.11.2015

25.08.2020 - 21:06 Uhr
Mit knapp unter drei Minuten ein recht kurzer Opener, dafür aber wieder mit fast einer Minute Intro.

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

25.08.2020 - 21:06 Uhr
Was? Raus hier! :)

myx

Postings: 3893

Registriert seit 16.10.2016

25.08.2020 - 21:07 Uhr
Schön luftiger-leichter Einstieg.

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

25.08.2020 - 21:07 Uhr
Ging natürlich an lumiko ;).

dieDorit

Postings: 2584

Registriert seit 30.11.2015

25.08.2020 - 21:07 Uhr
Ungewöhnlich fröhliche Cure.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19386

Registriert seit 10.09.2013

25.08.2020 - 21:07 Uhr
Opener können sie einfach, auch wenn sie mal kurz und beschwingt statt episch sind.

Ein ganz ganz großer Cure-Popsong, 10/10 für mich.

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

25.08.2020 - 21:08 Uhr
Für mich auch ne 10/10. Ganz klar.

lumiko

Postings: 1234

Registriert seit 09.09.2015

25.08.2020 - 21:08 Uhr
ja, irgendwie werde ich nicht warm mit dem Song ;)

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

25.08.2020 - 21:08 Uhr
Kann ja passieren :).

kingbritt

Postings: 5039

Registriert seit 31.08.2016

25.08.2020 - 21:09 Uhr

. . . ich schau mir gerade das Cover an. Auch interessant. Nach was greifen die verwischten Hände da wohl?

Kyoto Song, fängt wie Depeche mode an

dieDorit

Postings: 2584

Registriert seit 30.11.2015

25.08.2020 - 21:09 Uhr
Ja, The Cure könnten ein Album mit all ihren Openern rausbringen und es wäre ein 10er Kandidat.

VelvetCell

Postings: 5255

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2020 - 21:09 Uhr
Hui – fast verpasst. Hallo ihr! Wo sind wir?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19386

Registriert seit 10.09.2013

25.08.2020 - 21:09 Uhr
Mit dem Kyoto Song wird's direkt wieder düsterer. Auf jeden Fall nicht so homogen wie letzte Woche mit "Bloodflowers", auch wenn es insgesamt ein eher poppiges, leichtes Album ist.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19386

Registriert seit 10.09.2013

25.08.2020 - 21:10 Uhr
"Wo sind wir?"

Grad mitten im Kyoto Song.

lumiko

Postings: 1234

Registriert seit 09.09.2015

25.08.2020 - 21:11 Uhr
Kyoto Song gefällt mir schon viel besser :-)
schöner Song

VelvetCell

Postings: 5255

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2020 - 21:11 Uhr
Danke!

The Head On The Door ist für mich ein klassisches Übergangsalbum. Der Kyoto Song ist da schon fast exemplarisch.

myx

Postings: 3893

Registriert seit 16.10.2016

25.08.2020 - 21:11 Uhr
"Kyoto Song" soll an ein japanisches Wiegenlied angelehnt sein. Für mich wie der Opener einer der besten Songs des Albums.

dieDorit

Postings: 2584

Registriert seit 30.11.2015

25.08.2020 - 21:12 Uhr
Kyoto Song gefällt mir dann diesmal aber doch noch ne Spur mehr als der Opener.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19386

Registriert seit 10.09.2013

25.08.2020 - 21:12 Uhr
Finde ich deutlich schwächer als den Opener. Gute Atmosphäre, aber als Song gibt er mir nicht so viel. 7/10.

qwertz

Postings: 822

Registriert seit 15.05.2013

25.08.2020 - 21:12 Uhr
Lässt mich relativ kalt.

VelvetCell

Postings: 5255

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2020 - 21:12 Uhr
Laut Robert Smith sollte das Album eigentlich "The Head On The Pole" lauten ...

VelvetCell

Postings: 5255

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2020 - 21:13 Uhr
7/10 gehe ich mit.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19386

Registriert seit 10.09.2013

25.08.2020 - 21:14 Uhr
Kastagnetten und Flamenco-Gitarren, yeah... Experimentiert viel mit Sounds, das Album.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8533

Registriert seit 26.02.2016

25.08.2020 - 21:14 Uhr
"The Blood" hat einen unglaublich einprägsamen Refrain, obwohl ich nicht mal sagen kann, warum. Eigentlich verändert sich ja zur Strophe gar nicht so viel.

qwertz

Postings: 822

Registriert seit 15.05.2013

25.08.2020 - 21:14 Uhr
Ich weiß gerade nicht, was noch so kommt, aber "The Blood" dürfte für mich ein heimliches Highlight sein. Mag ich in jeder Hinsicht.

myx

Postings: 3893

Registriert seit 16.10.2016

25.08.2020 - 21:14 Uhr
Der Flamenco auf "The Blood" ist schon überraschend, aber gefällt mir.

dieDorit

Postings: 2584

Registriert seit 30.11.2015

25.08.2020 - 21:14 Uhr
7/10 gehe ich auch mit, aber für The Blood, gut aber nicht so gut wie die ersten beiden.

kingbritt

Postings: 5039

Registriert seit 31.08.2016

25.08.2020 - 21:15 Uhr

na, 1985 da ging so einiges durch.

lumiko

Postings: 1234

Registriert seit 09.09.2015

25.08.2020 - 21:15 Uhr
The Blood ist auch klasse, geht gut nach vorne

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19386

Registriert seit 10.09.2013

25.08.2020 - 21:16 Uhr
The Blood ist exemplarisch für ein Problem, das ich noch ein paar mal mit dem Album hab. Der experimentelle Sound gefällt mir, aber der Song darunter kann mich nicht so überzeugen. Wirkt bisschen unfertig manchmal. Zücke hier nochmal die 7.

qwertz

Postings: 822

Registriert seit 15.05.2013

25.08.2020 - 21:16 Uhr
ich schau mir gerade das Cover an. Auch interessant. Nach was greifen die verwischten Hände da wohl?

Vogelnest oder so? ^^

VelvetCell

Postings: 5255

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2020 - 21:16 Uhr
The Blood: Ungewöhnlich, aber toll!

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8533

Registriert seit 26.02.2016

25.08.2020 - 21:17 Uhr
Trotz kurzer Songs immer noch erstaunlich lange Intros.

myx

Postings: 3893

Registriert seit 16.10.2016

25.08.2020 - 21:17 Uhr
Und wieder ein völlig anderer Stil, kurioser Mix. :) Gefällt mir bis jetzt am wenigsten, aber immer noch 7/10.

VelvetCell

Postings: 5255

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2020 - 21:18 Uhr
Six different ways hätte auch auf The Top gepasst. Too much 80s. Nicht so meins.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8533

Registriert seit 26.02.2016

25.08.2020 - 21:18 Uhr
"Six Different Ways" gefällt mit auch von den ersten vieren am wenigsten, generell hängt das Album in der Mitte leicht durch.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8533

Registriert seit 26.02.2016

25.08.2020 - 21:18 Uhr
Six different ways hätte auch auf The Top gepasst.

Gut, das war auch so ein Gemischtwarenladen, da hätte vieles draufgepasst. :-)

qwertz

Postings: 822

Registriert seit 15.05.2013

25.08.2020 - 21:18 Uhr
"Six different ways" mag ich auch. Nimmt ein bisschen Amanda Palmer bzw. die Dresden Dolls vorweg. Das Album ist bis jetzt stärker als ich es in Erinnerung hatte.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19386

Registriert seit 10.09.2013

25.08.2020 - 21:19 Uhr
"generell hängt das Album in der Mitte leicht durch."

Da widersprech ich jetzt schon mal, da gleich ein Highlight folgt :p

kingbritt

Postings: 5039

Registriert seit 31.08.2016

25.08.2020 - 21:19 Uhr

Six Different Ways, ja, schon abwechslungsreich und in der Orientierung das Album. Der junge Robert hat noch eine richtig frische Stimme. Mein Gott wie jung die mal waren.

dieDorit

Postings: 2584

Registriert seit 30.11.2015

25.08.2020 - 21:19 Uhr
Ein kleines bisschen meschugge, aber gefällt.

VelvetCell

Postings: 5255

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2020 - 21:19 Uhr
Das Album enthält einen absoluten Alltime-Favorite von mir. Kommt noch!

lumiko

Postings: 1234

Registriert seit 09.09.2015

25.08.2020 - 21:19 Uhr
six different ways ist verspielt und ein bisschen anstrengend

myx

Postings: 3893

Registriert seit 16.10.2016

25.08.2020 - 21:20 Uhr
Jetzt kommt mit "Push" ein Song, dessen langes Intro ich leider nicht so toll finde. Und auch der Song als Ganzes überzeugt mich nicht.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8533

Registriert seit 26.02.2016

25.08.2020 - 21:20 Uhr
Da widersprech ich jetzt schon mal, da gleich ein Highlight folgt :p

Mh, nein. :-P

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4658

Registriert seit 14.05.2013

25.08.2020 - 21:20 Uhr
Erste Dienstagssession seit April, bei der ich nicht dabei bin. Wird heute wohl leider auch zu spät, obwohl ich immerhin auf dem Heimweg bin. Kurz von der roten Ampel aus: Viel Spaß!

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19386

Registriert seit 10.09.2013

25.08.2020 - 21:20 Uhr
Irgendwie nehm ich das Album gar nicht soo heterogen wahr, obwohl es quasi in jedem Song den Sound wechselt. Aber das luftige, knappe Songwriting ist eigentlich immer recht ähnlich.

Kann zu "Six different..." das gleiche wie zu beiden Vorgängern sagen, dementsprechend macht es das 7er-Triple voll.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8533

Registriert seit 26.02.2016

25.08.2020 - 21:21 Uhr
Bei "Push" bin ich bei myx. Den finde ich nett, aber er haut mich gar nicht um.

VelvetCell

Postings: 5255

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2020 - 21:21 Uhr
Push. Liebe ich! Geht gut nach vorne.

Seite: « 1 2 3 4 ... 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: