Wie heirate ich?

User Beitrag
Bräutigam
10.08.2012 - 18:38 Uhr
Wie heirate ich am schnellsten? Und würde mich das irgendwas kosten? Ich will mich nächste Woche mit meiner Freundin verheiraten, wir kennen uns seit ein paar Monate und auch der Alltag klappt mit ihr wunderbar, wir lieben uns über alles. Glücklich werden könnten wir auch ohne Trauschein, aber die staatlichen Vorteile einer Ehe sind doch sehr überzeugend. Muss man seinen Namen eigentlich vereinheitlichen oder können in einer Ehe auch beide ihren Nachnamen behalten,sollten sie sich nicht einig werden?

Wir wollen erst mal nur heiraten und die Feier dann ein halbes oder ein Jahr später im kleinen Familienrahmen organisieren,im Moment könnten wir uns die Feier eh nicht leisten. (Viel wichtiger als Ehe und Hochzeitsfeier ist ja auch die Beziehung an sich.)
@bräutigam
10.08.2012 - 18:46 Uhr
"wir kennen uns seit ein paar Monate"
nur zu, renn in Dein Unglück.
just married
10.08.2012 - 18:48 Uhr
in welchem buch steht, daß man sich erst einige jahre kennen muss, um heiraten zu dürfen? das ist romantisierender bullshit.

wenns nicht klappt, einfach wieder scheiden lassen. (daher parallel gleich nen ehevertrag zur eheschließung machen, erspart automatisch ne menge ärger im falle einer scheidung)
§ 1355 BGB
10.08.2012 - 18:48 Uhr
§ 1355
Ehename
(1) Die Ehegatten sollen (SOLLEN, nicht MÜSSEN) einen gemeinsamen Familiennamen (Ehenamen) bestimmen. Die Ehegatten führen den von ihnen bestimmten Ehenamen. Bestimmen die Ehegatten keinen Ehenamen, so führen sie ihren zur Zeit der Eheschließung geführten Namen auch nach der Eheschließung.

(2) Zum Ehenamen können die Ehegatten durch Erklärung gegenüber dem Standesamt den Geburtsnamen oder den zur Zeit der Erklärung über die Bestimmung des Ehenamens geführten Namen der Frau oder des Mannes bestimmen.

(3) Die Erklärung über die Bestimmung des Ehenamens soll bei der Eheschließung erfolgen. Wird die Erklärung später abgegeben, so muss sie öffentlich beglaubigt werden.

(4) Ein Ehegatte, dessen Name nicht Ehename wird, kann durch Erklärung gegenüber dem Standesamt dem Ehenamen seinen Geburtsnamen oder den zur Zeit der Erklärung über die Bestimmung des Ehenamens geführten Namen voranstellen oder anfügen. Dies gilt nicht, wenn der Ehename aus mehreren Namen besteht. Besteht der Name eines Ehegatten aus mehreren Namen, so kann nur einer dieser Namen hinzugefügt werden. Die Erklärung kann gegenüber dem Standesamt widerrufen werden; in diesem Falle ist eine erneute Erklärung nach Satz 1 nicht zulässig. Die Erklärung und der Widerruf müssen öffentlich beglaubigt werden.

(5) Der verwitwete oder geschiedene Ehegatte behält den Ehenamen. Er kann durch Erklärung gegenüber dem Standesamt seinen Geburtsnamen oder den Namen wieder annehmen, den er bis zur Bestimmung des Ehenamens geführt hat, oder dem Ehenamen seinen Geburtsnamen oder den zur Zeit der Bestimmung des Ehenamens geführten Namen voranstellen oder anfügen. Absatz 4 gilt entsprechend.

(6) Geburtsname ist der Name, der in die Geburtsurkunde eines Ehegatten zum Zeitpunkt der Erklärung gegenüber dem Standesamt einzutragen ist.
BTO
10.08.2012 - 18:51 Uhr
nur zu, renn in Dein Unglück.

Ein Unglück kann es nur dann sein, wenn bereits Außenstehende es so empfinden, dass das Paar ungleich ist und eigentlich nicht zusammenpasst oder die potentielle Braut eine charakterlose, unmenschliche Schlampe ist. Da wir die Freundin des Eröffnungsposters nicht kennen, halten wir uns doch lieber mit solchen Kommentaren zurück.
Eierfurz
10.08.2012 - 19:13 Uhr
habt ihr den schon den Furztest gemacht?

das bedeutet, du furzt unter der Bettdecke und drückst dann ihren Kopf unter die Bettdecke, so das sie den Furz voll einatmet. Wenn du sie nach 1 Minute wieder "frei"läßt und sie nicht ohnmächtig ist, dann wird es Zeit für die Hochzeit.

der Furztest ist im Endeffekt mindestens so wichtig wie wie Hochzeit an sich.

schon ziemlich lange glücklich verheiratet
10.08.2012 - 19:19 Uhr
"wir kennen uns seit ein paar Monate"
"wir lieben uns über alles."
..zeugt von einer gewissen Naivität, denn erst im Laufe der Zeit lernt man den Partner wirklich kennen. Was am Anfang einer Beziehung aufregend/anregend und toll ist, kann nach einer gewissen Zeit auch nerven. Muss natürlich nicht unbedingt der Fall sein.
Den Rat sich im Zweifelsfall eben wieder scheiden zu lassen, halte ich ebenso für naiv und obendrein dumm.
Selbst mit Ehevertrag ist eine Scheidung immer eine anstrengende und auch teure Sache.
schwil teiger
10.08.2012 - 19:22 Uhr
denn erst im Laufe der Zeit lernt man den Partner wirklich kennen

dumm und naiv du seien. manche kennen ihren partner nicht einmal nach jahren. sie glauben es nur.
PUA
10.08.2012 - 19:33 Uhr
Sobald man sich einbildet, dass man den Ehepartner "kennt", hat man schon verloren.
schon ziemlich lange glücklich verheiratet
10.08.2012 - 19:40 Uhr
Ihr müsst es ja wissen... ^^
matti
10.08.2012 - 21:50 Uhr
Leute, den Post hatten wir vor ein paar Wochen schonmal.
patti
10.08.2012 - 21:53 Uhr
Wenns günstiger und nicht so aufwendig sien soll:

Im kleinen Kreis , barfuß am sonnigen Strand.
Frodo
10.08.2012 - 23:01 Uhr
Scheiße, ich habe die Ringe vergessen!
In Türkei
10.08.2012 - 23:08 Uhr
Jungfräulich
In Türkei
10.08.2012 - 23:13 Uhr
Hab isch Recht?
Du heiratest
10.08.2012 - 23:15 Uhr
- voll gut -
In Türkei Jungfräulich
10.08.2012 - 23:17 Uhr
Is so oder? ? ?
Dr. Basler
10.08.2012 - 23:18 Uhr
Wer verheiratet ist und immer noch auf plattentests abhängt, macht was falsch oder hat ein verkorkstes Sexualleben.
Leonie Bach
11.08.2012 - 01:14 Uhr
Wie heirate ich Dieter B.
Braut
08.09.2012 - 18:15 Uhr
Der Schuft hat sich aus dem Staub gemacht.
Du heiratest Dieter B.
08.09.2012 - 18:31 Uhr
-voll gut-
Locharsch
08.09.2012 - 19:37 Uhr
Diese Frage in DIESEM Forum zu stellen beweist eindeutig dass du noch net bereit bist du heiraten^^
Locharsch
08.09.2012 - 20:00 Uhr
Locharsch ist Single und sucht noch den Mann für's Leben^^: http://www.facebook.com/profile.php?=1036941317
Locharsch
08.09.2012 - 20:02 Uhr
Bitte melde dich^^
Locher
08.09.2012 - 20:03 Uhr
Ja, kein Ding. ich melde mich^^
Offener Brief an Merkel
01.06.2015 - 14:03 Uhr
Prominente fordern Gleichstellung der Homo-Ehe

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/homo-ehe-promis-fordern-gleichstellung-a-1036516.html
In Südkorea
31.12.2016 - 16:18 Uhr
In Südkorea heiraten junge Sektenanhänger bei Massentrauungen

Ohne sich vorher kennengelernt zu haben, sagen 4000 Menschen "Ja, ich will".

http://www.jetzt.de/junge-fotografie/fotos-von-massenhochzeit-bei-moon-kirche
The New Traditionalist (schwarz und zufrieden)
31.12.2016 - 18:38 Uhr
Wozu heiraten? Femdom P.orn reicht doch auch!
„Heiraten darf erst, wer 18 Jahre alt ist“
05.04.2017 - 14:20 Uhr
Regierung beschließt Verbot von Kinderehen

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163424098/Regierung-beschliesst-Verbot-von-Kinderehen.html
Erdogan
05.04.2017 - 14:32 Uhr
N*zis!
@Kinderehen
06.04.2017 - 13:58 Uhr
Das ist doch mal wieder so ein "Gummiband-Gesetz".

'ne Einzelfallprüfung, bei der dann 99% der Fälle durchgewunken werden...wetten?

Ein klares NEIN zu islamischen Scharia-Pä#do-Ehen sieht jedenfalls anders aus.
@@Kinderehen.
06.04.2017 - 17:08 Uhr
Die Einzelfallprüfung ist nur für 16-18 Jährige vorgesehen. Im Ausland geschlossene islamische Pä#do-Ehen mit 12-, 14-jährigen oder gar noch jüngeren Ehepartnern (meist zwangsverheirateten Bräuten) sind grundsätzlich nichtig.

P.S: Auch für Deutsche kann bisher im Ausnahmefall eine Ehe mit 16 zugelassen werden.
eure staatsgläubigkeit möcht ich haben
06.04.2017 - 18:28 Uhr
"grundsätzlich nichtig"

da habe ich aber andere fälle in den letzten monaten bei uns in den gerichtssälen gesehen...

...ist doch alles nur gequatsche vom justizminister, zur volksberuhigung.
Brautvadder
06.04.2017 - 18:59 Uhr
Hier tobt die sich die Elita aus, jetzt sitzen die schon in deutschen Gerichtssälen rum und äußern sich dann zum Urteil. Such dir mal lieber Arbeit.
@eure staatsgläubigkeit möcht ich haben
06.04.2017 - 20:08 Uhr
Ehm, es geht hier um einen neuen zukünftigen Gesetzesvorschlag des werten Bundesjustizministers, nicht um die aktuelle Praxis.
Naja
07.04.2017 - 13:01 Uhr
Die aktuelle Praxis verhindert diesen islamischen Ehe-Rotz aber unzureichend.
Naja
07.04.2017 - 13:06 Uhr
SIIIIIIIIIIIIIIIIIIEG ... na Ihr wisst schon.
Türkzeit
12.04.2017 - 17:47 Uhr
Deniz Yücel heiratet seine Freundin im türkischen Gefängnis

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/inhaftierter-reporter-deniz-yuecel-heiratet-seine-freundin-im-tuerkischen-gefaengnis-14969587.html
Deso Dingens
02.05.2017 - 17:06 Uhr
Eine FBI-Übersetzerin ist übergelaufen und hat in Syrien laut Gerichtsakten den IS-Terroristen Denis Cuspert geheiratet.

https://www.welt.de/politik/ausland/article164176472/FBI-Uebersetzerin-soll-Denis-Cuspert-geheiratet-haben.html
Auf den ersten Blick
02.01.2018 - 14:21 Uhr
https://www.sat1.de/tv/hochzeit-auf-den-ersten-blick/bewerbung-fuer-die-naechste-staffel
Heirat ohne Liebe
17.01.2018 - 21:20 Uhr
Etwa 3000 Mädchen und junge Frauen suchen jährlich Beratungsstellen auf, weil ihre Eltern sie gegen ihren Willen verheiraten wollen. Jedes Jahr werden laut BKA in Deutschland zwölf Mädchen sogar getötet, weil sie angeblich die Ehre der Familie verletzt haben.

Zwangsheirat steht schon seit einigen Jahren unter Strafe. Doch für viele Eltern ist es immer noch selbstverständlich, dass sie den Ehemann für die Tochter aussuchen. Und solange der Ruf der Familie über den Bedürfnissen der Kinder steht, wird weiter Gewalt im Namen der Ehre mitten unter uns geschehen.

"ZDFzoom" fragt: Was muss sich ändern, um solche Morde zu verhindern?

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-heirat-ohne-liebe-100.html#xtor=CS5-62
Forumsfascho
17.01.2018 - 22:04 Uhr
Hetzen bis die Tastatur glüht!
Heirat ohne Liebe
17.01.2018 - 22:06 Uhr
Bitte den Elefanten im Raum benennen:

ISLAM / MUSLIME
Was sich ändern muss
18.01.2018 - 09:29 Uhr
Die Rechtsprechung, denn 'Ehrenmorde' sind nicht, wie manche suggerieren wollen, 'Beziehungstaten' oder 'Familiendramen', sondern gemeinsamer heimtückischer Mord aus niederen Beweggründen.

Allein schon der Begriff 'Ehrenmord' an sich ist an Per.versität nicht zu übertreffen.
Behaltet eure Namen
13.02.2018 - 11:06 Uhr
Ich hasse meine Freundinnen. Ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag. Weil sie im Standesamt nicht nur leere Sektflaschen zurücklassen, sondern auch ihre Nachnamen.

http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2018-01/hochzeit-frauen-nachname-ehepartner-metoo/komplettansicht
Selbstinszenierung bei Hochzeiten
21.02.2018 - 19:35 Uhr
Das Heiraten ist von der höchsten Form der Liebesbekundung zur Königsklasse der Selbstinszenierung verkommen.

https://www.jetzt.de/liebe-und-beziehung/instagram-selbstinszenierung-bei-hochzeiten

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.