Warum kriegen Therapy? hier immer so miese Kritiken?

User Beitrag
Beschützer
04.08.2012 - 15:29 Uhr
Das ist so unfair. Sie sind einer der besten Gitarrenbands der letzten 20 Jahre, aber trotzdem bekommen sie vorwiegend schlechte Kritiken. Vorallem in Deutschland bekommen die Jungs einfach kein Bein auf die Erde und werden regelmäßig mit Hohn und Spott belegt.

Besonders Laut.de ist in dieser richtung warer vorreiter. Auf PT gehts ja noch, aber trotzdem.

Sie haben dem Rock neues Leben eingehaucht, der dank Kurt "Ich knall mich wegen scheiß Mainstream ab"-Cobain für Tot gehalten wurde.

Speziell "Troublegum" ist ne Platte für die Ewigkeit.

So, dass musste mal raus. So und jetzt könnt ihr weiter euer Troll leben führen und Nirvana abfeiern gehen! :(
Aufdecker
04.08.2012 - 15:33 Uhr
Beschützer = Andy Cairns
stiw
04.08.2012 - 16:02 Uhr
@Beschützer

Vielleicht, weil die einfach kacke sind?

Das ist langweiligster 08/15 Alternative Dünnpfiff.

Das ist so 90er, das es weh tut. Außerdem klingen Creed , Nickelback und co. nicht umbedingt anders.
Thinker
04.08.2012 - 16:06 Uhr
Ja, das echt ne traurige Geschichte mit den Jungs. In den 90ern nur geniale sachen veröffentlicht, aber ab den 2000ern nichts mehr vernünftiges auf die Reihe bekommen. Sogar Live haben sie extrem abgebaut.

Hätten sich sich einfach ende der 90er aufgelöst wären sie als Legenden gegangen.
Es gibt eben Bands, die haben entscheidenen Schritt zum aufhören verpasst. Therapy? vor genau 12 Jahren.
bananarama
04.08.2012 - 16:11 Uhr
Bei der Band sind die Verisse ausnahmsweise mal berechtigt. Scheiße, sind die Scheiße geworden. vorallem die neue ist ja echt Megaschrott.

04.08.2012 - 16:14 Uhr
pfffff, was für ein Bullshit hier von Leuten geschrieben wird, die anscheinend nichts von Therapy? kennen, ausser die Troublegum Hits. Creed und Nickelback, so so - da weiß ja einer ganz genau, wovon er redet, NOT.

Therapy haben nach dem Semi-Detached Tief und dem Suicide Pact Meisterwerk auch in den 00ern einige sehr unterschätzte aber sehr gute Alben geschaffen und sich dabei mehrmals neuerfunden - Shameless, High Anxiety, One Cure Fits All, Crooked Timber... So vielfältig und unbeirrbar sind sonst nur wenige Bands, aber das können ja die Hipster von heute nicht beurteilen, denn bei denen geht es nur zweitrangig um Musik
Recht hat er
04.08.2012 - 16:21 Uhr
Da hat der Anonyme aber mal Recht.
Spec
04.08.2012 - 16:27 Uhr
Mit Creed und Nickelback haben Therapy? ungefähr überhaupt nichts zu tun, ungefähr.
devel
04.08.2012 - 16:35 Uhr
So, jetzt gehts los:

-Nurse.10/10
-Troublegum.10/10
-Infernal Love.10/10
-Semi-Detachted.10/10
-Suicide Pact,You First.10/10
-Shameless.8/10
-High Anxiety.7/10
-Never Apologise, Never Explain.8/10
-One Cure Fits All.1/10 ( Vollschrott )
-Crooked Timber.6/10
-A Brief Crack Of Light.6/10

Insgesamt kann man sagen, das die Band immer 2 Hauptprobleme hatte:

1.Sie waren immer viel zu eigen um sich in irgendwelche Schubladen pressen zu lassen. Klar, oberflächlich war das "nur" Rock, aber WAS sie daraus gamacht war absolut einzigartig. Eine ganz krude Mischung aus Hardcore,Alternative,Grunge,Punk,Postrock(später) und Pop. Viele haben diese Band einfach nie verstanden, deswegen die Verisse.

2.Troublegum.Dieses Album wird immer als Referenz gesehen und als ihr bestes betrachtet. Und wegen des kommerziellen erfolges dieser Platte wollten die meisten Leute immer nie "Troublegum"-Kopie haben. Und als die Band ihnen das nicht lieferte, wanden sie sich ab.
Diese Platte war Fluch und Segen zugleich.
dein Kopf
04.08.2012 - 16:51 Uhr
Sie sind für Metal zu weich, für Pop zu hart, für Grunge zu optimistisch, für Hardcore zu experimentel.

Ihnen fehlte immer ne echte Zielgruppe, eine klare Klientel.
Epp
04.08.2012 - 17:01 Uhr
Die negativen kritiken sind berechtigt.
Spätestens seit "Never Apologise" machen die Jungs nur noch Mist.
bob
04.08.2012 - 17:26 Uhr
Die Kritiken bei dieser Band gehen echt sehr weit auseinander. Während Laut.de sie in einer Tour niedermacht, feiert die Vision sie total ab.
Wie bei kaum einer anderen Band muss man bei Therapy? sich mehr denn je einfach SELBST überzeugen. Auf Rezis sollte man nicht bauen.
Nur zur Innfo
04.08.2012 - 17:44 Uhr
Recht hat er = der Anonyme
dódeI
04.08.2012 - 17:52 Uhr
Also ich hab da ein ziemlich großes Problem! Ich bin vor ein paar Monaten in einer Sekte gelandet (den Namen nenne ich besser nicht),
aus der ich jetzt nicht mehr aussteigen kann! Jeden Sonntag versammeln wir uns in unserer Kirche und dann müssen wir uns alle über
und über mit Erdbeermarmelade einschmieren und Lieder singen und am Ende kommt der Priester (das ist jeden Sonntag ein anderer)
mit dem Staubsauger und saugt die Marmelade von den ganzen Leuten ab. Dabei schwebt unser Guru Wlademyr (Name geändert)
als Biene Maja verkleidet über uns drüber und erzählt komische Geschichten. Bitte helfen Sie mir, ich halte diesen kranken Dreck einfach nicht mehr aus!!!
dódeI
04.08.2012 - 17:54 Uhr
Sie sind für Metal zu weich, für Pop zu hart, für Grunge zu optimistisch, für Hardcore zu experimentel.

Ihnen fehlte immer ne echte Zielgruppe, eine klare Klientel.

genial du spacken, das trifft auf so ziemlich jede indie-/alternativeband zu

04.08.2012 - 18:35 Uhr
naja, mit den 10er-Wertungen kann man es übertreiben, und die One Cure Fits All ist sicherlich viel mehr als eine 1/10 - da sind einige klasse Songs drauf. Dass die halbgare Semi-Detached eine 10 sein soll, kann ich auch nicht nachvollziehen.

dann probier ich es jetzt auch mal:

Nurse 8/10
Troublegum 10/10
Infernal Love 9/10
Semi-Detached 6/10
Suicide Pact,You First 9/10
Shameless 8/10
High Anxiety 9/10
Never Apologise, Never Explain 8/10
One Cure Fits All 8/10
Crooked Timber 7/10
A Brief Crack Of Light 7/10
Verschwörungstheoretiker
04.08.2012 - 20:13 Uhr
Therapy? sind die wandelnden Pechvögel.
Nickelback durften Stars werden, aber sie nicht?
Sie haben den Sound der 90er geprägt, haben immer klasse Alben veröffentlicht, sie hatten einen einzigartigen, innovativen Sound, sie klangen nie gleich, hatten immer Mut zur Veränderung, sie sind nie den einfachen weg gegangen, haben sich nie angebiedert, geschweigedenn genervt.
Und was ist der Dank dafür? Spott und Ignoranz, vorallem in Deutschland.

Ihre Liveauftritte sind Legendär, besucht die mal, ihr Hater, vielleicht denkt ihr dann anders!
die einzig wahre Meinung
04.08.2012 - 20:23 Uhr
@Verschwörungstheoretiker

Wegen einem guten Album ( Troublegum ) sind die noch lange nicht legendär.

Das ist ne okaye Band, die einen guten Sound hat, die kurzweilig ist und die sich was traut, aber nichts, was diesen Heldenkult rechtfertigen würde, den du hier pflegst.

Diese "Unsung Heroes" in der Musikwelt gibt es zuhauf, vorallem im 90er Jahre Rock.

z.B. die Melvins, Helmet, Silverchair, Dinosaur JR. etc.

Also mach hier keinen Aufriß.
Verschwörungstheoretiker
04.08.2012 - 20:33 Uhr
@die einzig wahre Meinung

Nichts Heldenkult. Es geht hier nur um gerechtigkeit. Jede Kackband kriegt in GERMANY gute Bewertungen und Aufmerksamkeit, nur an Therapy? scheint dieser Krug komplett vorbei zu gehen, obwohl sie mindestens einen echten, unverzichtbaren Meilenstein haben (Troublegum) und deswegen sogar die Charts rockten. Aber irgendwie scheint die jeder vergessen zu haben und da möchte ich gegensteuern.
Wo ist das Problem?
rollin´
04.08.2012 - 20:42 Uhr
@Verschwörungstheoretiker

Peinlicher Fanboy
Sally
04.08.2012 - 20:52 Uhr
In den 90ern meine Lieblingsband gewesen. Aber in den 2000ern haben sie aber stark abgebaut.
düdümm
04.08.2012 - 21:01 Uhr
Ein klassisches One-Album-Wonder.
@düdümm
04.08.2012 - 21:05 Uhr
Noch nicht mal.
@düdümm
04.08.2012 - 21:05 Uhr
Noch nicht mal.
Barack Obumba
04.08.2012 - 21:07 Uhr
Therapy? = Grunge für Fortgeschrittene. Das ist nichts für Kinder. So, ihr Hosenscheißer, jetzt geht in euer Bettchen und hört schön weiter Nirvana, während wir erwachsenen richtige Musik hören,okay?

04.08.2012 - 21:41 Uhr
Melvins, Helmet, Silverchair, Dinosaur JR. etc

LOL, was haben denn bitte Silverchair in dieser illustren Runde zu suchen? 2 astreine Plagiatealben (die ersten beiden) und 1 ganz nettes halbwegs eigenständiges Album (Neon Ballroom) und das war's. Das ist ja wohl ein schlechter Scherz, oder? Das ist eine Beleidigung für die Melvns und Co.. Da haben Therapy? mit Nurse, Troublegum und Infernal Love 3 fantastische eigenständige Alben abgeliefert und passen viel mehr in diese Runde.

04.08.2012 - 21:46 Uhr
ich lese immer Therapy hätten nur ein gutes Album abgeliefert, das gefeiert wurde, aber von Hipstern kann man ja kein Musikverständnis erwarten.
Nurse, Troublegum und Infernal Love waren alle sehr beliebt/populär und auch unbestritten richtig gute Alben
schwuler Kot
04.08.2012 - 21:51 Uhr
"Infernal love" war anno dazumal AdW in der Bravo (u.a. auch "MACHINA/The machines of God" von den Pumpkins und "Eye II eye" von den Scorpions [aus Hannover!]), also kann es ja gar nicht so schlecht sein.

p.s. Bring meinem Lachs die Fleischflötentöne bei!

06.08.2012 - 20:43 Uhr
.o.
08.08.2012 - 16:29 Uhr
Nurse 8/10
Troublegum 9/10
Infernal Love 7/10
Semi-Detached 7/10
Suicide Pact,You First 9/10
Shameless 6/10
High Anxiety 5/10
Never Apologise, Never Explain 4/10
One Cure Fits All 6/10
Crooked Timber 9/10
A Brief Crack Of Light 7/10

Ging nach der Suicide Pact wirklich erstmal abwärts:

- "Shameless" ist halt so Standard-Ami-Rock. Keine wirklichen Hits. Trotzdem: laut und mit viel Alk sehr Party tauglich.

- Bei "High Anxiety" find ich die Produktion Scheiße: alles viel zu weit vorne und auf möglichst viel Druck gemischt. Mit "Stand In Line", "If It Kills Me", "Not In Any Name" und "Rust" vier sehr geile Songs drauf.

- "Never Apologise, Never Explain" - schlechte, wieder zu direkte Produktion. Die Musik wird wieder düsterer/roher als auf den vorhergehenden beiden Alben, aber die Songs nicht groß genug. Von "Polar Bear", "Dead" und "Long Distance" fallen mir spontan die Melodien ein, also sind die drei wohl eingängiger als der Rest.

- "One Cure Fits All" enthält einige sehr gute Songs (z.B. "Sprung", "Our White Noise", "Private Nobody", "Heart Beat Hits" oder auch das sehr poppige "Deluded Son"). Funktioniert für mich aber irgendwie nicht als Album; ich hör das selten am Stück durch.

- Die "Crooked Timber" klang für mich zunächst düster, unmelodisch und irgendwie wie flüssiges Blei. Aber das änderte sich mit der Zeit, die gibt viel zurück. Mittlerweile ist hier jeder Song ein Hit. Auch das neun Minuten lange Instrumental "Magic Mountain" stört nicht mehr, sondern unterstützt den meditativen Charakter, den die Scheibe trotz zeitweiliger Härte definitiv hat.

- "A Brief Crack of Light" schlägt in die selbe Kerbe wie "Crooked Timber", kommt aber zugänglicher daher. Und zugängliche Alben gehn oft schnell vorbei. Aber "Get Your Dead Hand Off My Shoulder" und "Ghost Trio" sind Hits, und "Stark Raving Sane", dass ich am Anfang ziemlich ärgerlich fand, gehällt mir mittlerweile sehr, sehr gut. "Living in the shadow..." und "Why turbulence?" sind für mich die Langweiler der Scheibe.

Tja und die Reviews für die letzten Alben waren echt sehr gemischt. Selten hochgelobt, selten ein Totalverriß. Die Band hat ja auch musikalisch nichts ganz neu erfunden, keine "Revolution" ausgelöst. Aber welche von den aktuellen Hype-Bands hat das denn? Vielleicht hat nach den jahrelangen sehr abwechslungsreichen Veröffentlichungen so mancher Reviewer ne andere Erwartung, was Therapy? "abliefern" sollen. Und bei jeder neuen VÖ wird die Wut ein bisschen größer (siehe die laut_de - Reviews von "Crooked Timber" und "A Brief Crack Of Light"), dass die band wieder mal was anderes wollte. Und bei ner Band ohne Lobby (Fanbase, großes oder kultiges Label) kannste als Plattenfirmen-Werbekatalog (laut_de; ne Unterstellung, ich weiß) auf die Art doch wunderbar dein Profil stärken.

Am Ende findens die einen Scheiße und anderen bedeutet es trozdem viel. Also Cheers, alles gut:-)
Der Zusammenfasser
08.08.2012 - 16:43 Uhr
Ich fasse diesen Thread zusammen:

MimimimimimimimimimimimimiICHFINDESGEMEINDASSMEINELIEBLINGSBANDVONALLENGEHASSTWIRDmimimimimimimimimimimimimimimimi

MimimimimimimimimimimimimiJEDERDERDIEBANDGUTFINDETISTDOOFMimimimimimimimimimimimimimimimimimi
Rechtscheibung
08.08.2012 - 22:09 Uhr
Diese Band ist ein Kamelion.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: