Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Bands, die ihr nur aufgrund des blöden Bandnamens nicht hört

User Beitrag

hos

Postings: 1411

Registriert seit 12.08.2018

08.09.2021 - 13:20 Uhr
"Gisbert zu Knyphausen"

Eigentlich offtopic. Denn ich habe eben reingehört. Eigentlich nur, weil mir dieser Thread umgehend einfiel, nachdem ich den Namen in der Review-Spalte gesehen hatte, mir aber nicht bloss wegen eines bescheuerten Bandnamens einem möglichen Hörerlebnis selbst im Wege stehen will.

Anyway. Ich hätte auf mein Bauchgefühl hören und Abstand halten sollen. Was für eine widerliche Gülle von Studentenmusik mit einem Typen der absolut nicht singen kann.

NeoMath

Postings: 364

Registriert seit 11.03.2021

08.09.2021 - 14:01 Uhr
"...Was für eine widerliche Gülle von Studentenmusik mit einem Typen der absolut nicht singen kann."

:-D Geil !
Und... ich kann das unterschreiben.

VelvetCell

Postings: 4071

Registriert seit 14.06.2013

08.09.2021 - 18:35 Uhr
"Gisbert zu Knyphausen"

Das ist ja nun mal kein Bandname – der Mann heißt wirklich so. Ist also Off-Topic.

Ich bin da so kleinlich, weil ich das auch musikalisch anders sehe. Für mich einer der besten Songwriter in Deutschland.

Gomes21

Postings: 3705

Registriert seit 20.06.2013

08.09.2021 - 22:00 Uhr
Was velvetcell sagt :-)

hidden

Postings: 161

Registriert seit 22.07.2020

11.11.2021 - 19:21 Uhr
"Der Weg Einer Freiheit" - klingt für mich irgendwie sehr rechts.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7632

Registriert seit 26.02.2016

13.11.2021 - 16:19 Uhr
Dachte ich mir tatsächlich auch.
Sind sie sicher nicht, aber warum man so einen Bandnamen unter allen möglichen wählt, erschließt sich mir nicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

13.11.2021 - 16:25 Uhr
Hä? Wieso klingt das rechts? Weil manche rechte viel von Freiheit faseln?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7632

Registriert seit 26.02.2016

13.11.2021 - 16:29 Uhr
Ja, das wird es wohl sein. Irgendwie "klingt" es nach den Parolen.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7632

Registriert seit 26.02.2016

13.11.2021 - 16:44 Uhr
Bzw der "3. Weg" spielt vielleicht auch mit rein.
Wie gesagt, das ist wirklich rein subjektiv. Wobei auch ohne die Konnotationen klingt's nach blödem Schonz in der Riege von Unheilig. Einfach ein doof gewählter Bandname, der furchtbar klingt.

AliBlaBla

Postings: 732

Registriert seit 28.06.2020

13.11.2021 - 17:05 Uhr
"Der Weg einer Freiheit", ...Hhhhhhhmmmm, das finde ich aber auch nich gelungen, was ein blöder Name...
Am Bandnamen muss direkt ablesbar sein, was Sache ist...Blumfeld (aaaah, Kafka, intellektuell), SLIME (noch Fragen?), DIE KASIERER (da hört Frau direkt, worum es geht..)

Watchful_Eye

User

Postings: 2559

Registriert seit 13.06.2013

13.11.2021 - 17:28 Uhr
Den Namen "Der Weg einer Freiheit" finde ich weder explizit rechts noch schlecht. Dass das Wort "Freiheit" als anrüchig gilt, finde ich ehrlich gesagt ziemlich creepy. Also ich verstehe zwar, wo diese Assoziation herkommt, aber das ist ein Problem. Freiheit ist elementar und muss dringend wieder positiv besetzt werden.

In dieser Hinsicht nach wie vor blöd finde ich den Nazihauptschüler-Namen "Blut aus Nord", was der anspruchsvollen Musik der Band nicht gerecht wird (aber die Debatte hatte ich hier schonmal vor ein paar Seiten angestoßen).

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7632

Registriert seit 26.02.2016

13.11.2021 - 17:32 Uhr
Also ich verstehe zwar, wo diese Assoziation herkommt, aber das ist ein Problem. Freiheit ist elementar und muss dringend wieder positiv besetzt werden.

Sehe ich ebenso. Ich finde es auf keinen Fall gut, dass der Begriff negativ behaftet ist, aber so ist es derzeit.
Aber wie gesagt – blendet man das aus, bleibt der Name für mich ein furchtbar bedeutungsschwangeres Nichts. Ich will der Band da aber nichts vorwerfen und letztlich ist es eine Geschmacksfrage.

Autotomate

Postings: 3736

Registriert seit 25.10.2014

13.11.2021 - 17:48 Uhr
Der Weg einer Freiheit fand ich, mehr so aus grammatikalischen Gründen, auch erst gewöhnungsbedürftig: Was ist diese "eine Freiheit", was unterscheidet sie von den ganzen anderen Freiheiten?

Blut aus Nord fand ich bei der letzten Diskussion als Bandname super, und daran hat sich nichts geändert...

Tryptolin

Postings: 143

Registriert seit 22.01.2021

13.11.2021 - 18:06 Uhr
Tomte

Klingt schon nach bieder-spießbürgerlichem Pädagogen-Rock.

ƒennegk

Postings: 331

Registriert seit 07.11.2019

13.11.2021 - 18:11 Uhr
Das mit der Negativbehaftung kenne ich noch aus VISIONS-Forum-Zeiten, als sich irgendeine Dödelgestalt über 'ne Reklame von einer irgendwas mit Heimat im Titel tragenden Zeitschrift echauffierte, weil Heimat ja schon ein schlimmer Begriff sei.
Der Zeitgeist war noch nie wirklich zu was zu gebrauchen.

Die Tomte-Assoziation ist derweil knaller!

Watchful_Eye

User

Postings: 2559

Registriert seit 13.06.2013

13.11.2021 - 18:32 Uhr
@Autotomate

Ich denke bei "Der Weg einer Freiheit" an den Prozess *an sich*, wie sich eine bestimmte Freiheit Bahn bricht. Viele unser heute als selbstverständlich wahrgenommenen Freiheitsrechte mussten schließlich einen steinigen Weg durchlaufen. Welche Form von Freiheit das genau ist, ist natürlich der eigenen Assoziation überlassen: Französische Revolution, Abtreibungsbewegung, Martin Luther King, Mauerfall, Hanffreigabe.. das ist doch ein schöner (und ganz sicher kein "rechter") Gedanke.

Je mehr ich drüber nachdenke, desto besser finde ich den Namen. Umgekehrt muss ich dich jetzt natürlich fragen, was "Blut aus Nord" dann bitteschön konstruktives bedeuten soll. :P

Mann 50 Wampe

Postings: 1424

Registriert seit 28.08.2019

13.11.2021 - 19:25 Uhr
Hört auf in blöde Bandnamen irgendwas reinzuinterpretieren. Gramatikalisch ist "Der Weg Einer Freiheit" daneben, Blut aus Nord sowieso. Solche bekloppten Bandnamen entstehen im Proberaum beim Saufen, komisch nur, dass die Bands die später nicht verändern.

Autotomate

Postings: 3736

Registriert seit 25.10.2014

14.11.2021 - 00:07 Uhr
@Watchful_Eye: Interessante Gedanken, das ist ein schöner Ansatz, sich diesem Namen anzunähern. Ob die Band wirklich solche Gedanken hatte, oder der Name einfach nur einem Saufgelaber entspringt ist – wer weiß.

Mit Ideen zur konstruktiven Bedeutung des Namens Blut aus Nord kann ich nicht dienen. Ich mag den Klang, die Assoziationen, das Unbestimmte. Da die Band aus Frankreich stammt, ging es ihr vielleicht ähnlich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

14.11.2021 - 12:44 Uhr
Wow, ich dachte ja bis gerade "Der Weg einer Freiheit" sei irgendso eine nette deutsche Befindlichkeits-Kapelle a la Annemaykantereit. Hab ich mich wohl getäuscht. Jetzt muss ich leider mal reinhören. :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

14.11.2021 - 12:52 Uhr
Dann behaupte ich mal: Euer Vorwissen um den Stil hat euch beeinflusst, in dem Titel etwas rechtslastiges zu lesen. Würde die so Lalala-Pop machen, hättet ihr den Titel anders gelesen. :D

NeoMath

Postings: 364

Registriert seit 11.03.2021

14.11.2021 - 14:11 Uhr
Der Weg einer Beinfreiheit

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7632

Registriert seit 26.02.2016

14.11.2021 - 15:00 Uhr
Dann behaupte ich mal: Euer Vorwissen um den Stil hat euch beeinflusst, in dem Titel etwas rechtslastiges zu lesen.

Ist aber falsch. ;-) Ich habe da noch keinen einzigen Ton von gehört und auch die Assoziation, bevor ich was dazu gelesen hatte.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

14.11.2021 - 15:14 Uhr
Ok, dann war das wohl der Weg einer Freiheit meiner Gedanken.

AliBlaBla

Postings: 732

Registriert seit 28.06.2020

14.11.2021 - 15:44 Uhr
"Der Weg einer Freiheit" also doch eine etwas...rechte Mucke?
Mann, ist das aber echt n doofer Name. Puh.

carpi

Postings: 992

Registriert seit 26.06.2013

14.11.2021 - 15:55 Uhr
Schwoißfuaß ist vom Namen her auch gewöhnungsbedürftig, gerade das erste mal seit den 80ern wieder "Wasserkopf" gehört, gefällt mir in der Tat noch ganz gut. Ansonsten kenne ich von denen nur noch Oiner iss immer der Arsch..., wer schwäbisch lernen will....

Watchful_Eye

User

Postings: 2559

Registriert seit 13.06.2013

14.11.2021 - 16:16 Uhr
"Jetzt muss ich leider mal reinhören. :D "

"Muss" ich auch noch. ^^ Ich hatte die mal im Vorprogramm von The Ocean gesehen, aber das dürfte noch zur Pelegial-Zeit gewesen sein, also schon a bissl her.

RYM zufolge kam schon das letzte Album sehr gut an. Vielleicht könnte man ja mal eine Session machen, wenn das neue Album kommt.

Kai

Postings: 1205

Registriert seit 25.02.2014

14.11.2021 - 16:41 Uhr
Münchner Freiheit demnächst auf der Pegida Demo weil wegen Freiheit im Bandnamen

Seite: « 1 ... 5 6 7 8
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: