Bands, die ihr nur aufgrund des blöden Bandnamens nicht hört

User Beitrag

Autotomate

Postings: 1384

Registriert seit 25.10.2014

17.11.2019 - 16:29 Uhr
Seemannsdeutsch. Nautisch würde man ja z.B. auch "Wind aus Nord" sagen, statt "Wind aus dem Norden".

Given To The Rising

Postings: 1034

Registriert seit 27.09.2019

17.11.2019 - 16:34 Uhr
:D
Der Wind kommt aus Nord. Aber das Blut? Da muss man schon Fantasie haben.

Autotomate

Postings: 1384

Registriert seit 25.10.2014

17.11.2019 - 16:40 Uhr
Watchful störte sich ja hauptsächlich an der Grammatik, inhaltlich nur am Rande.

Autotomate

Postings: 1384

Registriert seit 25.10.2014

17.11.2019 - 16:41 Uhr
Ich finde den Namen übrigens klasse :)

Watchful_Eye

User

Postings: 1800

Registriert seit 13.06.2013

17.11.2019 - 16:44 Uhr
Inhaltlich könnte ich noch hinzufügen:

Dass man als ausländische Band einen Bandnamen mit "Blut" und "Nord" gerade ins Deutsche übersetzt, obwohl man der Grammatik zufolge mit der Sprache ansonsten eher fremdelt, wirkt obendrein auch so, als wolle man mit diffusen Nazi-Klischees spielen (für die maximale Edgyness).

Autotomate

Postings: 1384

Registriert seit 25.10.2014

17.11.2019 - 16:54 Uhr
Wie gesagt, die Grammatik ist eigentlich nicht falsch. Und die "Nazi-Klischees" sind mir zu weit hergeholt, als dass sie mich störten.

Herr

Postings: 1139

Registriert seit 17.08.2013

17.11.2019 - 16:58 Uhr
Wer sagt der Band eigentlich mal Bescheid, dass man sich so tiefgründige Gedanken über ihre Namensfindung macht? Das würde die Herren vielleicht so außerordentlich freuen, dass sie zu einem Kaffeekränzchen mit selbstgemachter Schwarzwälder Kirschtorte einladen.

Watchful_Eye

User

Postings: 1800

Registriert seit 13.06.2013

17.11.2019 - 17:00 Uhr
Wenn das mit dem Seemannsdeutsch wirklich Anlass für die Wahl des Namens sein sollte,
täte ich ihnen tatsächlich Unrecht.

Es gibt halt international erstaunlich viele Bands, die sich irgendwelche oberflächlichen deutschen Namen geben, um irgendwie anrüchtig böse zu klingen.. und "Blut aus Nord" war für mich immer das perfekte Beispiel.

Ich sag auch nicht, dass die Band irgendwie rechts sei. Es geht um den Namen und was der m.E. für Assoziationen weckt.

Autotomate

Postings: 1384

Registriert seit 25.10.2014

17.11.2019 - 17:05 Uhr
Schwarzwälder Kirschtorte

:D

Given To The Rising

Postings: 1034

Registriert seit 27.09.2019

17.11.2019 - 17:06 Uhr
Das habe ich bei Lustmord auch erst gedacht. Vielleicht wollte man auch nur unbedngt hart klingen. Aber NSBM haben BaN doch nie gemacht, oder?

Watchful_Eye

User

Postings: 1800

Registriert seit 13.06.2013

17.11.2019 - 17:27 Uhr
"Aber NSBM haben BaN doch nie gemacht, oder?"

Keine Ahnung, aber ich wollte das auf jeden Fall nicht im geringsten unterstellen. Solche Namen habe wie gesagt in BM-Kreisen gefühlt meist eher damit zu tun, die eigene "Bosheit" zur Schau zu stellen. Es geht hier doch nur um blöde Bandnamen.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

17.11.2019 - 19:49 Uhr
Ich beschäftige mich ja schon seit vielen Jahren mit dieser Materie und bei BaN kann man, wie bei vielen anderen Bands aus dem Genre auch, schlussendlich nur mutmaßen, da sie sich dazu nicht konkret äußern. Auf entsprechende Nachfragen wird ausweichend geantwortet. Zuletzt etwa gelesen hier, wo es eigentlich um das zweite Projekt von Vindsval geht:

https://www.debemur-morti.com/en/news/493_interview-with-vindsval.html

Zumindest kann man mit vergleichsweise hoher Sicherheit sagen, dass sie nie zu Les Légions Noires gehört (die aber auch eh nicht so ohne Weiteres als rassistisch eingestuft werden kann) noch sich sonst wie dem NSBM angebiedert haben.

Das neue Album überzeugt mich übrigens nicht wirklich. Im Vergleich zu früheren Großtaten kommt mir das schon fast etwas zu generisch daher. Es fehlt der Überraschungsmoment.

Eine ganz und gar nicht despektierlich gemeinte Frage aus reinem Interesse heraus: Wie kommt es eigentlich, dass zahlreiche dem Metal grundsätzlich eher abgeneigte Menschen sich ausgerechnet dieser Unterspielart widmen, die ja vergleichsweise extrem daherkommt?

Watchful_Eye

User

Postings: 1800

Registriert seit 13.06.2013

17.11.2019 - 20:27 Uhr
Noch mal: Ich wollte mich nur über den imo auf mehreren Ebenen blöden Namen auslassen und ausdrücklich nicht der Band vorwerfen, sie sei rechtsradikal.. falls sie es doch sein sollte, ist das Zufall. Ich hab mich dazu nicht groß informiert.

Ich habe ja von Anfang an geschrieben, dass ich hier eher von allgemeiner "Edgyness" als Motiv ausgehe.

___

"Eine ganz und gar nicht despektierlich gemeinte Frage aus reinem Interesse heraus: Wie kommt es eigentlich, dass zahlreiche dem Metal grundsätzlich eher abgeneigte Menschen sich ausgerechnet dieser Unterspielart widmen, die ja vergleichsweise extrem daherkommt?"

Das geht mir tatsächlich so und da kann ich glaube ich etwas zu sagen:

- Ich finde Black Metal auf atmosphärischer Ebene spannender als die meisten anderen Metal-Genres. Die Geschwindigkeit und Monotonie der Drums hat einen ganz eigenen, einlullenden Effekt. Ein bisschen wie Postrock, aber intensiver.

- Im Black Metal wird die Produktion stärker als stilistisches Mittel verstanden als bei anderen Metal-Genres. Ein rauher Lo-Fi-Klang wird zB ganz bewusst eingesetzt, um einen bestimmten Effekt zu erzielen.

- Black Metal ist thematisch oft etwas abstrakter und nihilistischer als die meisten anderen Metal-Genres. So "ein Krieger hoch zu Ross"- oder "wir zerstören unsere Feinde voll brutal"- Lyrics stoßen mich eher ab. (Im BM gibt es diese zum Teil natürlich auch, aber diese Bands gefallen mir dann oft nicht.)

- Wenn es ballern soll, dann ruhig auch mal richtig. 8)

Given To The Rising

Postings: 1034

Registriert seit 27.09.2019

17.11.2019 - 20:37 Uhr
Genau. Die klassischen Metal-Arten Heavy, Speed, Thrash, Power oder Symphonic geben mir gar nichts. Habe selber eigentlich vorrangig atmosphärischen Metal immer bevorzugt, erst Tool und Post Metal, dann Sludge und Doom und schließlich auch BM und DM, wobei mir da auch die atmosphärischen Bands à la Saor, Alda, Paysage D'Hiver oder die Bergtatt von Ulver besser gefallen als die Raw-Knüppel-Dinger.

Autotomate

Postings: 1384

Registriert seit 25.10.2014

17.11.2019 - 21:12 Uhr
Also ich bin eher dem Black Metal abgeneigt, als dem Metal grundsätzlich. Aber einige BM-Sachen mag i scho halt au.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

17.11.2019 - 22:16 Uhr
Kann ich durchaus nachvollziehen, wenn der klassische Metal auch mitnichten immer vom Reiter hoch zu Ross erzählt und der BM sich in aller Regel inhaltlich mit lieblichen Themen wie Satanismus beschäftigt, was man auch durchaus kritisch sehen darf. Ist aber schon klar, wie ihr das meint und mir geht's ja nicht unähnlich, hatte mich erst letztens dazu geäußert.

Wenn es an den Rand des Erträglichen gehen soll, bevorzuge ich häufig die noch entrückteren Spielarten wie etwa die einmaligen Paysage d'Hiver, die Rising schon erwähnte. Da kommst du dir beim Hören vor, als würdest du gerade alleine und zu Fuß durch eiskalte und verschneite schweizer Wälder hetzen, komplett orientierungslos und auf der Flucht... vor was auch immer. Aber es verfolgt dich und es ist nichts Gutes. Hörprobe:

https://youtu.be/eSO77ExdzDk

Da wird natürlich massiv Atmosphäre durch stumpfen Sound erzeugt. Und durch das Gekrächze. Viel weiter weg als mit dieser Irren Raserei kann man sich von herkömmlichen Hörgewohnheiten kaum noch bewegen und trotzdem wird selbst das nicht selten auch von Menschen konsumiert, die eigentlich gar keinen Metal hören.

Eurodance Commando

Postings: 440

Registriert seit 26.07.2019

17.11.2019 - 22:24 Uhr
Sadness

Mann 50 Wampe

Postings: 148

Registriert seit 28.08.2019

18.11.2019 - 21:42 Uhr
Dusselige Bandnamen:
Angst (US Band auf SST, aus den 80ern?)
Würm (auch so eine olle SST Band)

Eurodance Commando

Postings: 440

Registriert seit 26.07.2019

18.11.2019 - 21:55 Uhr
Neu bei mir dazugekommen:

Rauchen
Liebe Frau Gesangsverein
Komplizen der Spielregeln (vielleicht verpasse ich ja was)
(Sandy) Alex G
Japanische Kampfhörspiele
Die Sauna
Die Liga der Gewöhnlichen Gentlemen
Grossstadtgeflüster

Auch (schon immer) übel:

Sunrise Avenue (und weil sie scheiße sind)
3 Doors Down (+1)
The Devils Wears Prada (+1)
Milky Chance (+1)
Silbermond (+1)
Volbeat (+1)
Sabaton (+1)
Marathonmann (+1)
Schmutzki (+1)
Jennifer Rostock (+1)
Kraftklub (+1)

wilson

Postings: 147

Registriert seit 10.08.2015

18.11.2019 - 21:59 Uhr
@Mann 50 Wampe: was ist denn an den namen so abschreckend?

Eurodance Commando

Postings: 440

Registriert seit 26.07.2019

18.11.2019 - 22:19 Uhr
Ganz vergessen:

Fucking "Erdmöbel"! Eine der schlimmsten Bands, die ich nur dank Plattentests "kenne". Danke dafür!

dieDorit

Postings: 195

Registriert seit 30.11.2015

18.11.2019 - 22:55 Uhr
(Sandy) Alex G ist tatsächlich ziemlich bescheuert, würde bei dem Namen nie auf die Idee kommen, mir den/die/das(?) anzuhören. Soll aber wohl ganz gut sein.

Gordon Fraser

Postings: 1359

Registriert seit 14.06.2013

18.11.2019 - 23:03 Uhr
(Sandy) Alex G klingt nach einem italienischen Eurodance-DJ. Ganz furchtbarer Name. Die Musik ist ziemlich unspektakulär.

Watchful_Eye

User

Postings: 1800

Registriert seit 13.06.2013

19.11.2019 - 01:14 Uhr
@Helvete

Paysage d'Hiver kenne ich schon, aber danke. :)

Oder genauer gesagt: Ich bin ziemlich begeistert von Darkspace, und "Darkspace III" ist sogar eines meiner wenigen 10/10 im Metal-Bereich. Weil ich wissen wollte, was der Kopf dahinter ansonsten noch so macht, habe ich vor einiger Zeit schonmal in genau das von dir verlinkte Paysage-Album reingehört.

Jenes Album und insbesondere der von dir verlinkte Track hatte mir auf jeden Fall auch sehr gut gefallen, und der nahende Winter ist ein guter Anlass, das mal weiter zu vertiefen - im Hinterkopf habe ich das schon länger.

Ebenso wollte ich noch in "Das Tor" reinhören, um sicherzugehen, dass ich für meine Jahrzehntsliste nichts unterschlage. ^^

Daudi

Postings: 105

Registriert seit 22.08.2019

19.11.2019 - 21:03 Uhr
Toten Crackhuren Im Kofferraum

Eurodance Commando

Postings: 440

Registriert seit 26.07.2019

04.12.2019 - 15:37 Uhr
Bombay Bicycle Club

Voyage 34

Postings: 533

Registriert seit 11.09.2018

04.12.2019 - 18:24 Uhr
You Guitarprayer. Was ein bescheuerter Name

Nasentasse

Postings: 25

Registriert seit 20.01.2019

04.12.2019 - 18:39 Uhr
Master Musicians of Bukkake

Autotomate

Postings: 1384

Registriert seit 25.10.2014

04.12.2019 - 20:26 Uhr
Meine Güte, ich dachte bis eben, die hießen "You Guitarplayer

Voyage 34

Postings: 533

Registriert seit 11.09.2018

05.12.2019 - 10:28 Uhr
Weiß nicht welche Version ich bescheuerter finde :-D

Vive

Postings: 51

Registriert seit 26.11.2019

05.12.2019 - 12:33 Uhr
Friends of Gas

Vive

Postings: 51

Registriert seit 26.11.2019

05.12.2019 - 12:34 Uhr
You guitarprayer

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18716

Registriert seit 07.06.2013

06.12.2019 - 18:59 Uhr
You guitarprayer

Feier ich derzeit derbe, das Album. :)

Seite: « 1 2 3 4 5
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: