Metallica - Metallica

User Beitrag
Newtral
31.07.2012 - 12:04 Uhr
Das Durchbruchsalbum der Skandaltruppe. Für viele steht dieses Album ja sinnbildlich für alles schlechte im Musikbusiness: Sell-Out, Kommerz, Mainstream etc.

Ich hingegen finde das Album grandios, mmn. ist das sogar das beste Metallica-Album!

Denn sie haben weder vorher noch nachher so perfekt durchkomponierte und schlüssige Songs geschrieben, sie waren nie wieder so klischeefrei, die Texte sind abslout herausragend und die Produktion ist top.

Allein was Hetfield am Mikro abliefert ist absolut herausragend. Seine beste Gesangsarbeit zusammen mit "....and Justice For All" und "Load"

Und vorallem: Hier wird nicht alles mit nervigen und unnötigen Soli zugewix.xt.Hier kommt einfach alles aufm Punkt.

Bewertung:

1.Enter Sandman.6/10 ( guter Song, aber zu totgespielt.Und der Refrain ist schon sehr Bierzelt-Mäßig)

2.Sad But True.10/10 ( absolutes Groovemonster )

3.Holier Than You.10/10

4.The Unforgiven.10/10 ( beste Rock/Metalballade EVER! Definitiv Gänsehaut.Und das Video ist auch wahnsinn)

5.Wherever I May Roam.10/10

6.Dont Tread On Me.10/10

7.Through The Never.8/10 ( nicht ganz so großartig aber trotzdem noch gut)

8.Nothing Else Matters.Ohne Wertung ( Im prinzip ein guter Song , aber definitiv zu totgespielt)

9.Of Wolf And Man.10/10

10.The God That Failed.10/10 ( Wieder so ein Groovemonster.Vorallem der Bass ist der hammer)

11.My Friend Of Misery.9/10

12.The Struggle Within.10/10

Also Leute, METAL UP YOUR ASS!
Isch rogge hard
31.07.2012 - 12:13 Uhr
Diese Rezi triffts am besten:

http://www.rockhard.de/megazine/reviewarchiv/review-anzeigen.html?tx_rxsearch_pi1%5Breview%5D=11357
Moses Pelldireinen
31.07.2012 - 12:19 Uhr
Denn sie haben weder vorher noch nachher so perfekt durchkomponierte und schlüssige Songs geschrieben, sie waren nie wieder so klischeefrei, die Texte sind abslout herausragend...

*facepalme deluxe*



Nur so
31.07.2012 - 12:27 Uhr
Kill em All 8/10

Ride the Lightning 10/10

Master of Puppets 11/10

...and Justice for all 9/10

Metallica/Black Album 7/10

Danach gab es nichts mehr von Relevanz und es ging den Bach runter.
Günther
31.07.2012 - 15:53 Uhr
Kill em All 3/10

Ride the Lightning 3/10

Master of Puppets 9/10

...and Justice for all 5/10

Black Album 5/10
Sören D
31.07.2012 - 15:58 Uhr
Super Analyse von newtral. Die beiden Hits dissen, weil sie zu oft gehört sind und quasi dem ganzen Rest ne 10 geben. Sehr differenziert. Und sich dann auch noch newtral nennen.
seawas
31.07.2012 - 16:36 Uhr
Hetfields Gesang nervt auf diesem Album wie Scheiße. Ansonsten ist das schon noch ganz gut: 7/10
Moses
31.07.2012 - 19:05 Uhr
Das Problem am "Black Album" ist... es besteht den Test of Time nicht um als Meilenstein zu gelten.
Es ist nicht wirlich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.
Metallica muss man zu Gute halten, dass sie etwas versucht haben, um sich aus dem Genretypischen Geschredder zu lösen, während sich ihre Sidekicks ala Slayer, Megadeth und Konsorten immer weiter ins musikalische "Nirvana" begeben haben.
Andere Bands waren im Genre zur damaligen Zeit weiter, von Metallica auf höchste inspiriert, wussten sie eigene Wege zu gehen...wie z.B Death Angel mit Act III oder auch Mindfunk, Anacrusis,Realm oder Hades.
Das Black Album hielt in Zeiten des Grunge noch etwas die Fahne hoch.

Danach waren Metallica einfach nur noch lächerliche Abziehbilder.

Wer hier mit der Load/Reload Geschichte kommt, den kann ich leider nicht wirklich ernst nehmen.
Diese Phase von Metallica ist einfach nur lächerlich, hat die Band letztlich ruiniert und den echten Burton Ersatz als Basser davon getrieben (der berühmte Tropfen...)
Mit Cliff Burton hätte es nie ein Black Album in dieser Art gegeben, von der Load-Phase ganz zu schweigen.




Der Faktenmensch
04.01.2014 - 21:07 Uhr
Newsted's Album Heavy Metal Music ist nicht schlecht. Besonders hervorzuheben ist King of the Underdogs.
James Hetfield
04.01.2014 - 21:10 Uhr

Metallica muss man zu Gute halten, dass sie etwas versucht haben, um sich aus dem Genretypischen Geschredder zu lösen, während sich ihre Sidekicks ala Slayer, Megadeth und Konsorten immer weiter ins musikalische "Nirvana" begeben haben.


Eine schöne Umschreibung für: Bob Rock hat uns für MTV fit gemacht.

@James Hetfield
04.01.2014 - 21:14 Uhr
man war schon vor Bob Rock auf MTV mit One.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: