Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Diskurs: The Mars Volta - DAS Musikphänomen

User Beitrag
complex
20.07.2012 - 15:26 Uhr
Es gibt wohl kaum eine Band, die so polarisiert wie diese. Die einen halten sie für bekloppte Spinner, die anderen für geniale Genies.


Kann jemand diese Phänomen erklären?

Muss es solche Bands geben?

Ist es elementar wichtig für die Industrie, das es auch solche Querköpfe gibt?

Und sind sie wirklich so kompliziert, wie alle sagen?

Das alles und noch viel mehr diskutieren wir im Mars Volta-Diskurs!

Viel Spaß:)
The Man
20.07.2012 - 15:31 Uhr
Die sind kein Phänomen, die sind einfach nur Scheiße!
Comes Around
20.07.2012 - 15:35 Uhr
Kann jemand diese Phänomen erklären?
Nein!

Muss es solche Bands geben?
Nein!

Ist es elementar wichtig für die Industrie, das es auch solche Querköpfe gibt?
Nein!

Und sind sie wirklich so kompliziert, wie alle sagen?
Nein!

Das alles und noch viel mehr diskutieren wir im Mars Volta-Diskurs!
Diskurs vorbei!

20.07.2012 - 15:41 Uhr
/thread
Kalauer
20.07.2012 - 15:49 Uhr
Diese Mukke ist nur interessant für Leute, die unbedingt annecken wollen.
Music-Listener
20.07.2012 - 15:50 Uhr
Ich höre Mars Volta nicht, weil sie dieses ach so coole Anti-Mainstream-Image haben, sondern, weil sie richtig geilen Rock machen.

"De-Loused", "Frances The Mute" und die neue Scheibe sind einfach richtig geile,innovative Rockplatten, die die perfekte Mischung aus Komplexität und Eingängigkeit hinbekommen.

Okay, "Ampetecture" war echt verkopfter Müll und "Goliath" und "Octhedron" waren einfach nur lahm, aber egal.
dER
20.07.2012 - 15:51 Uhr
Ich hab mir mal was angehört, und bin hin und her gerissen zwischen "das ist genial" und "das ist scheisse von selbstverliebten widerlingen, die dir ins ohr spucken und sagen 'normale musik, kommt nicht in die tüte'".
easy
20.07.2012 - 15:54 Uhr
so mal für tmv neulinge; kann man einer die platten bischen vorstellen,welche ist zum einstieg geeignet etc.
danke
mugged
20.07.2012 - 15:55 Uhr
Mach's chronologisch und fang mit der "De-loused in the comatorium" an.
MC Asher
20.07.2012 - 15:56 Uhr
Ich habe ein Jahr gebraucht, bis ich mit der De-Loused und mit Mars Volta generell warm wurde. Das Warten hat sich aber gelohnt. Mittlerweile sind die eine meiner Lieblingsgruppen geworden.
Voltermeister
20.07.2012 - 15:57 Uhr
de-loused in the comatorium ist zum einstieg bestimmt die geeignetste, da es die perfekte mischung aus songorientiertheit und krankem gefrickel darstellt.
ihre seichteste platte ist auf jeden fall octahedron, mit der könnte man auch einsteigen, würde dann aber warscheinlich ein falsches bild davon kriegen, was auf den anderen 4 platten zu erwarten ist (das ist außerdem die einzige tmv-platte, der ich keine 10/10 geben würde).
frances the mute ist auch recht zugänglich, mit ausnahme des 30-minuten songmonsters cassandra-gemini, der zwar einer ihrer geilsten tracks ist, aufgrund der länge aber eben ein ziemlicher brocken und daher zum einstieg eher nich zu empfehlen.
amputechture und tbig driften wieder mehr in kränkere (amp), härtere (tbig) frickel-gefilde ab.

daher wiegesagt zum einstieg die DELOUSED, überhaupt ist es nicht schlecht einfach chronologisch vorzugehen, so kann man dann auch die entwicklung besser nachvollziehen.
Rocksternchen müssen Drogen nehmen
20.07.2012 - 16:01 Uhr
Is it true that omar rodriguez lopez of the mars volta was once a crack coccaine smoker?

Yes. Omar Rodriguez-Lopez & Cedric Bixler Zavala of Mars Volta were addicted to drugs including heroin & crack cocaine.
Äxperte
20.07.2012 - 16:01 Uhr
Eine der aufregensten bands der letzten 15 jahre !
Kock
20.07.2012 - 16:10 Uhr
-Deloused In The Comatorium(10/10). Perfekt.

-Frances The Mute(9,5/10). Fast Perfekt. Einige Passagen sind etwas zu ausufernd, ansonsten genial.

-Ampectecture(4/10).Arg verkopft, ohne Linie, Gefrickel ohne sinn und verstand. Die ein oder andere coole Passage rettet die Platte vor der Vollkatastrophe.

-The Bedhlam Of Goliath(7/10).Zugänglicher, aber stellenweise doch sehr überdreht und freakig.Aber die Scheibe hat nen tollen Groove und sogar einige Hits.

-Octahedron(10/10).Meisterwerk.Ruhiges,grooviges Album, das den Geist der 70er atmet und dabei zu zugänglich ist wie nie.Danke.

-Noctourniquet(10/10).Ähnliche wie der Vorgänger.Ruhige Songs wechseln sich mit echten Rockmonstern ab und schaffen Retrorock für die Zukunft.:)
Mmn.
20.07.2012 - 16:13 Uhr
Unhörbarer Musikbrei für Nerds.
Gutfinder
20.07.2012 - 16:14 Uhr
Ich find's gut, dass Junkies hier nicht gleich vertrieben werden, wie z.B. an Bahnhöfen.
nizzö
21.07.2012 - 10:22 Uhr
Man kann ja sagen, was man will, aber diese Jungs sind definitiv einzigartig und eine bereicherung für die Musiklandschaft.
jemand der sagt was er will
21.07.2012 - 10:32 Uhr
diese jungs sind definitiv nicht einzigartig und keine bereicherung für die musiklandschaft

21.07.2012 - 12:45 Uhr
hab gehört das sind jetzt scientologen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: