...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Lost songs

User Beitrag
keenan
14.07.2012 - 12:19 Uhr
Our new album is done.

quelle: facebook am 12. Juli 2012
darkfikk
14.07.2012 - 13:14 Uhr
jaaaaaa endlich mal was neues zum nächsten Tool-Album !! :D
keenan
22.08.2012 - 16:08 Uhr
VÖ: 23. Oktober 2012
Albumtitel:Lost Songs

quelle: http://pitchfork.com/news/47591-trail-of-dead-announce-new-album-share-track/
Demon Cleaner
22.08.2012 - 16:57 Uhr
Wieder härter musikalisch. Nach "Tao" sind meine Erwartungen sehr, sehr hoch.
ummagumma
22.08.2012 - 17:02 Uhr
Find den Song bis auf das Zwischenstück vor allem wegen der Melodie recht langweilig.
Ich find es total scheiße,dass der Keyboarder weg ist,das ist mir schon bei der letztjährigen Tour sauer aufgestoßen.
Hoffentlich wird das nicht ein totales Non-Keyboard-Album.Da würde am Sound einfach was fehlen.Das Keyboard hat den typischen Trail of Dead-Sound erst richtig satt und komplett gemacht.

22.08.2012 - 17:06 Uhr
Das Album wurde in Hannover (Niedersachsen) aufgenommen. Ich erwarte ein wenig Lokalpatriotismus, ihr Nerds.
Machix88
22.08.2012 - 17:17 Uhr
http://www.visions.de/news/16792/Trail-Of-Dead-Up-To-Infinity-Songpremiere

Gefällt mir sehr gut!
Yeti
22.08.2012 - 17:17 Uhr
http://www.visions.de/news/16792/Trail-Of-Dead-Up-To-Infinity-Songpremiere

Kurzer Visions-Artikel und der neue Song.
Conrad
22.08.2012 - 17:20 Uhr
"UP TO INFINITY" LYRICS

The darkest days they lie before us
The world, a monster coming back to eat her master
Remember when we bathed with candles
The granite eyes of Horus
Danced about our naked mantles
This cross, which cross
Which cross is the one
This cross, which cross?
You‘ll hang the witches from?
A mother screams, a child answers
Her flesh is ripped apart and dashed upon the flagstones
A father cries, a soldier dances
Streets of fire, raped bodies piled among the ashes
Which son, which son, Which son is the one?
Is this son the one you waste your kingdom on?
The seven songs of spring
A dish to set before the king
The solemn secret signs
For those who died before their time
The fallen king is found
His mouth is gagged his hands are bound
The seven fiddlers play for those
Who won‘t survive this day
A mother screams
Which son is the one?
Neuer Song
22.08.2012 - 17:21 Uhr
Gefällt.
Der .
22.08.2012 - 17:43 Uhr
Hab mir mehr erhofft der Song verläuft im typischen ToD - Schema . Nach 50 sek. kennt man den rest . anstonsten seh ichs wie Ummagumma !
Phaon
22.08.2012 - 18:33 Uhr
"Up to Infinity" ist jetzt nichts Atemberaubendes, aber trotzdem ein mehr als guter Trail-of-Dead-Song, bei dem vor allem die beiden ruhigeren Parts überzeugen können. Songstruktur und Gitarrenmelodien lassen darauf schließen, dass sie den progressiven Ansatz des Vorgängeralbums weiter fortführen. Was mir aber seit "So Divided" zunehmend fehlt, ist das Stöbern in der Instrumentenkiste, welches so typisch für die Interscope-Phase der Band war. Wo sind die (echten) Streicher und Bläser, das Akkordeon, die echten Experimente geblieben?
The MACHINA of God
22.08.2012 - 18:37 Uhr
Ich find es total scheiße,dass der Keyboarder weg ist,das ist mir schon bei der letztjährigen Tour sauer aufgestoßen.
Hoffentlich wird das nicht ein totales Non-Keyboard-Album.Da würde am Sound einfach was fehlen.Das Keyboard hat den typischen Trail of Dead-Sound erst richtig satt und komplett gemacht.


Sehe ich ähnlich.
Phaon
22.08.2012 - 18:44 Uhr
Was die Gitarren da zwischen 1:12 und 1:30 anstellen, ist schon fast Mars-Volta-esk. Sehr schön! Song gefällt mir von mal zu mal besser.
Glutbanane!
22.08.2012 - 20:55 Uhr
der song geht in richtng madonna, find ich (perfect teenhood). bin positiv überrascht, ich dachte, dass man wieder mit überladenem sound und gepitchten stimmen hätte rechnen müssen. die instrumenten-experimente fehlen mir auch, aber mal sehen, was noch so alles auf dem album sein wird. aber ich denke der zenit ist auf jeden fall überschritten (so divided war der zenit).
Diver
22.08.2012 - 20:59 Uhr
Der Zenit war Worlds Apart, mochte bis jetzt aber jedes Album der Band.
keenan
23.08.2012 - 09:02 Uhr
ab worlds apart hat die band erst gute alben produziert ;-)

mir gefällt up to infinity schon mal besser als der gesamte krempel von tao :-D
Demon Cleaner
23.08.2012 - 09:29 Uhr
Na, ihre besten sind schon der Run von "Madonna" bis "Worlds Apart" sowie die "Tao". Einfach eine ziemlich großartige Band, bei der jedes Album mindestens sehr gut ist.
...
23.08.2012 - 09:37 Uhr
Künstlerische Entwicklung abrupt nach Century Of Self abgebrochen, beweist auch dieses Stück. Tao Of The Dead waren 11 Rocksongs Schema F, als wären TOD plötzlich zu Amateuren des Songtwritings, der Instrumentierung etc. geworden, und 1 ziemlich missglücktes Experiment. Up To Infinity ein so offensichtlicher Teenhood Klon...ich musste fast lachen. Aber immer noch besser so als der Tao Of The Dead Mist...

Verdammt Kevin Allen fehlt den Jungs brutalstens!
noise
23.08.2012 - 09:41 Uhr
Na, ja ich schließe mich da lieber "Demon Cleaner" an.
Finde auch, dass es eigentlich keine schlechten Alben von TOD gibt. Und schon gar nicht "Tao Of The Dead".
Im übrigen gefällt mir der neue Song durchaus. Back to the Roots halt.
Demon Cleaner
23.08.2012 - 09:59 Uhr
Was an "Spiral Jetty" oder "The Fairlight Pendant" Schema F ist, erkläre man mir bitte noch mal...
Phaon
23.08.2012 - 10:07 Uhr
Demon Cleaner hat recht. Ich hätte vor "Tao of the Dead" nie gedacht, einen 16-Minuten-Song der Band zu hören, aber auf dem siebten Album gab es dann die Premiere eines Locngtracks. Das Album ist eine eindeutige musikalische Weiterentwicklung gewesen: Prog, Electronica, Krautrock. Mit "The Fairlight Pendant" und "Strange News from Another Planet" waren mindestens 20 Minuten des Albums experimentell. Um das nicht zu bemerken, muss man schon sehr oberflächlich hören.
...
23.08.2012 - 10:17 Uhr
Trail Of Dead beherrschten es meiner Meinung nach immer sehr gut, mit einem oft recht einfachem musikalischen Thema sehr innovativ umzugehen, Aber wenn sie in "The Fairlight Pendant" das selbe Thema / Intervallfolge gut vier Minuten bearbeiten dann hör ich (betone: ich) da keine mich ansprechende Bearbeitung sondern Einfallslosigkeit. Das war eben immer gegenteilig. Gegen Ende hin noch die obligatorische Temposteigerung.

Spiral Jetty ist für mich kein komplett eigenständiger Song. Ach ich weiß auch nicht, es bleibt alles so krass an der Oberfläche für mich seit COS.
Demon Cleaner
23.08.2012 - 11:10 Uhr
Kann man sehen, wie man möchte. Für mich feuern sie da vor allem zwischen Track 3 und 8 im 2,5-Minuten-Taklt einen großartigen Song nach dem anderen raus. Und sowas schönes wie den Refrain von "Ebb Away" gabs auch nur selten.
Glutbanane!
23.08.2012 - 12:00 Uhr
"Demon Cleaner hat recht. Ich hätte vor "Tao of the Dead" nie gedacht, einen 16-Minuten-Song der Band zu hören, aber auf dem siebten Album gab es dann die Premiere eines Locngtracks."

naja, also ich finde, die 4 letzten songs von madonna wären auch als longtrack durchgegangen, wenn man sie an einem stück zusammen als einen song veröffentlicht hätte.
Phaon
23.08.2012 - 12:47 Uhr
Diese fließenden Songübergänge hatten sie eigentlich schon immer. Bei "Tao of the Dead" kam jedoch das Problem hinzu, dass viele der Songs meiner Meinung nach gar nicht mehr eigenständig genug waren, um einzeln für sich gehört zu werden. Es gab zu viele Zwei-Minuten-Schnipsel, bei denen man sich gewünscht hätte, sie wären zu längeren Einzeltracks ausgebaut worden. Dadurch vermittelte das Album häufig das Gefühl eines Schnellschusses. Aus diesem Grund kann ich auch leider keine 9/10 geben, sondern nur eine starke 8.

Hat eigentlich mal jemand den Comic und die Kurzgeschichte der Limited Edition gelesen? Ich bewundere Conrads Leistung, sich bei der Geschichte wirklich an der englischen Literatur des viktorianischen Zeitalters zu orientieren. Diese Séance-Thematik erinnert zudem positiv an A.S. Byatt. Und das ganze dann mit einem Steampunk- und Fantasy-Szenario zu verbinden, ist schon ziemlich cool.
Rent Reznor!
23.08.2012 - 13:11 Uhr
Yeah, endlicher neuer Stuff!!! Rockt gut, und auch diesmal enttäuschen mich Trail of Dead nicht. Haben zwar über die letzten 2 Alben etwas an Innovationskraft verloren, aber das kann man aufgrund der vielen guten Songs und des (wieder) erfreulich straighten Punk-Rock-Ansatzes getrost vernachlässigen. Rocken alle in Grund und Boden.
hunsrück
23.08.2012 - 13:11 Uhr
haben die nach "source tags & codes" eigentlich je wieder eine stimmige, nicht von clipping versaute platte mit durchweg grandiosem songmaterial veröffentlicht? nee, oder?
Rent Reznor!
23.08.2012 - 13:23 Uhr
@Hunsrück: Nach STC kam nur Schrott, kannste alles komplett vergessen, bitte nicht hören.
Bin ganz froh dass ich ihre Perlen nicht mit allen teilen muss :-)
stwif
23.08.2012 - 14:28 Uhr
Clipping? Auf welchen Alben denn bitte??
Demon Cleaner
23.08.2012 - 14:52 Uhr
"So Divided". Sehr gut zu hören am Ende von "Naked Sun".
Phaon
23.08.2012 - 17:06 Uhr
Und gerade auf "So Divided" ist das Clipping richtig geil =). Bei einer Band wie Trail of Dead, wo Lärm und Feedback-Rauschen ein ständiges Stilmittel sind und viel durch die Produktion transportiert wird, würde ich mich nicht über ein paar Störgeräusche beschweren. Das gehört einfach so.
Der Fragende
23.08.2012 - 17:58 Uhr
Was ist/meint ihr mit Clipping ? Ich hör am Ende von Naked Sun nix besonderes heraus !
keenan
23.08.2012 - 20:41 Uhr
@ rent reznor

endlich neuer stuff??? die bringen doch manchmal jährlich ein neues album raus ;-)
Phaon
06.09.2012 - 19:12 Uhr
Hier mal neue Infos zum am 22. Oktober erscheinenden Album "Lost Songs":

http://www.brooklynvegan.com/archives/2012/09/lost_songs_art.html

Das Cover-Artwork gefällt mir mit seinem Schwarz-Weiß-Ansatz sehr gut, zumal sie sich erstmals seit "Worlds Apart" wieder von diesem Steampunk-Fantasy-Stil verabschieden.

Lost Songs - Tracklisting
1 Open Doors
2 Pinhole Cameras
3 Up To Infinity
4 Opera Obscura
5 Lost Songs
6 Flower Card Games
7 A Place To Rest
8 Heart of Wires
9 Catatonic
10 Awestruck
11 Bright Young Things
12 Time and Again


Besonders interessant ist auch das hier:

Lost Songs will be released in three different formats....
• Deluxe Edition - Limited Edition 2CD Mediabook with a 180 page booklet that includes excerpts from "Strange News From Another Planet" and illustrations, both by Conrad Keely. Disc 1 contains the album plus four additional bonus tracks, and Disc 2 contains the segued version of the album with no pauses between the songs.
• Standard Edition - 1CD Jewel Case enhanced with an e-book that previews chapter one of "Strange News From Another Planet."
• Vinyl - 180gram 2LP gatefold vinyl that includes the standard version of the album plus the four additional bonus tracks.
Diver
06.09.2012 - 19:28 Uhr
Deluxe Edition ist so gut wie bestellt. Freu mich auch extrem die Band wieder live zu sehen.
Phaon
06.09.2012 - 19:32 Uhr
Hab auch gerade die Limited Edition bei amazon.de vorbestellt. 180-Seiten-Booklet, wtf?
Diver
06.09.2012 - 19:41 Uhr
Hell yeah wohl eher!
Eierfurz
06.09.2012 - 20:54 Uhr
muß noch überlegen, ob ich mir die Vinyl kaufe oder doch lieber die geiel Limited Edition auf CD.
Eierfurz
06.09.2012 - 20:58 Uhr
bei der Vinyl-Fassung ist aber keine CD dabei bzw. ein MP3-Code oder?
via iPhone
06.09.2012 - 20:59 Uhr
kauf beide.
Diver
06.09.2012 - 21:09 Uhr
http://www.bandstores.co.uk/shop/aywkubttod/proddetail.php?prod=Omerch_trail_lostsongsVINYL

15. Verschollene Songs (German version of Lost Songs)

LOL :D
Eierfurz
06.09.2012 - 21:24 Uhr
also doch mit der Bonus CD dabei, so wie´s aussieht. dann also die Vinyl :)
Machix88
07.09.2012 - 09:39 Uhr
http://www.bandstores.co.uk/prodimages/TOD_Media_Book.jpg

Das sieht aber schick aus :)
Also wegen Keelys Geschichte würde ich das Ding nicht kaufen. Aber wenn die Edition so aussieht und noch 4 (!) Extra-Songs enthält, kann man ja schlecht Nein sagen.
Demon Cleaner
07.09.2012 - 09:53 Uhr
Geil. Fand schon die DE von "Tao" echt super.
Und 19 € ist dann auch ein fairer Preis.
Phaon
07.09.2012 - 13:03 Uhr
Mit dem Verweis auf die Limited Edition des neuen ToD-Albums ist dann wohl auch die Debatte MP3 vs. Original-CD beendet =).
Phaon
07.09.2012 - 13:13 Uhr
Hier nochmal die vier Bounstracks der 2CD-Deluxe-Edition und der Vinyl-Edition:

13. Skywhaling
14. Mountain Battle Song
15. Verschollene Songs (German version of Lost Songs)
16. Idols of Perversity


Interessante Songtitel auf jeden Fall. Die scheinen ihr Konzept wirklich verdammt ernst zu nehmen, denn um Skywhales ging es ja schon im Comic der Deluxe Edition des letzten Albums "Tao of the Dead".
Demon Cleaner
07.09.2012 - 13:31 Uhr
Auf CD2 sind "Idols Of Perversity" und "Mountain Battle Song" als Track 2 und 13 in der Tracklist integriert. Würde mich daher mal interessieren, wo das Album und wo die Stand-Alone-Songs sind...
Machix88
08.09.2012 - 17:23 Uhr
Hier kann reingehört werden:
http://www.amazon.de/gp/product/B009709MTE/ref=dm_sp_alb?ie=UTF8&qid=1347117661&sr=8-4

Alter Falter! Glaub das wird richtig gut.
JACK VALENTINE
08.09.2012 - 20:26 Uhr
Wow. Wenn das Album wirklich so gut wird, wie die Ausschnitte andeuten wird das Ding "fuckin' huge".

Seite: 1 2 3 ... 8 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: