Massive Attack vs. Portishead

User Beitrag
Boney M&M
07.11.2013 - 21:50 Uhr
MA ? MA MA MA MA MA Baker

Given To The Rising

Postings: 7188

Registriert seit 27.09.2019

06.09.2020 - 19:00 Uhr
Den Vergleich gewinnen Massive Attack klar. Mit Protection, Mezzanine und 100th Window 3 mindestens 8er-Alben, dazu die The-Spoils-Single. Portishead haben mit Dummy ein Extraklassealbum (Roads) und bedienen sicher eine andere Stimmung, haben aber mehr nicht zu bieten gehabt. Die s/t und die Third waren relativ technoid.

MopedTobias

Postings: 15620

Registriert seit 10.09.2013

06.09.2020 - 19:17 Uhr
"Mezzanine" gewinnt als Einzelalbum, auf die ganze Diskographie bezogen bevorzuge ich aber Portishead. Drei Alben, drei absolute Volltreffer. Weiß aber nicht, warum man sie unbedingt miteinander vergleichen muss. Außer dass beide unter "TripHop" schubladisiert werden und als Größen in dieser Schublade gelten, haben sie doch kaum etwas gemeinsam. Zwei wunderbare Bands mit unterschiedlichen stilistischen Ansätzen.

Given To The Rising

Postings: 7188

Registriert seit 27.09.2019

06.09.2020 - 19:25 Uhr
Lamb sind sicher auch noch ganz gut (Gorecki), eher wie Massive Attack. Morcheeba kann man mit Abstrichen auch noch erwähnen. Cooles Genre.

dreckskerl

Postings: 3639

Registriert seit 09.12.2014

06.09.2020 - 19:27 Uhr
Das sehe ich auch so, völlig unvergleichbar und auch sinnfrei dies zu tun.

Ich würde mich da auch kaum entscheiden mögen, beide haben absolut fantastische Alben aufgenommen.

Given To The Rising

Postings: 7188

Registriert seit 27.09.2019

06.09.2020 - 19:33 Uhr
Wie Neurosis gegen Isis. Aber Massive Attack sind halt abwechslungsreicher, schon durch den Wechsel der Gesangsstimme. Von Liebesschnulze zu Hip-Hop zur beatlastigen Tanznummer zum Chillsong. Bei Portishead, gerade auf Third, geht es doch zum Teil sehr monoton zu Werke.

dreckskerl

Postings: 3639

Registriert seit 09.12.2014

06.09.2020 - 19:38 Uhr
Ich bleibe dabei, nicht sinnvoll vergleichbar.

Mr Oh so

Postings: 1456

Registriert seit 13.06.2013

06.09.2020 - 19:38 Uhr
Oasis vs. Blur

kingbritt

Postings: 2349

Registriert seit 31.08.2016

06.09.2020 - 19:38 Uhr
Interessant dieser versus. Was soll das nur bringen? Gibt eh nicht viel reine Triphopper Bands. Blues Lines war zuerst da, mit TripHop Ansätzen. Dummy drei Jahre später. Massive hatte Tricky, Portishead Beth Gibbons, beide schwierig und extravagant in ihren Visionen und auch im Umgang. Massive hat einen etwas höheren Output an Alben die recht komplex ihrer Linien treu blieben und auch mit Gastmusikern international einige "Hits" aufweisen können. "Third" höre ich oft, immer noch aktuell, von Massive hin und wieder mal was.

Auf jedem Fall steht es 3:5 Alben, quasi unentschieden. ^^

dreckskerl

Postings: 3639

Registriert seit 09.12.2014

06.09.2020 - 19:43 Uhr
Oasis vs Blur macht musikalisch eigentlich genauso wenig Sinn, hat halt diesen Start gehabt damals.

dreckskerl

Postings: 3639

Registriert seit 09.12.2014

06.09.2020 - 20:56 Uhr
Massive hatte nicht nur Tricky, Massive hatte ein Dutzend hochkarätige Gastsänger, Portishead eben "nur" Beth Gibbons, damit aber eine Stimme, die womöglich das komplette Dutzend an Intensität schlägt.

Nicht vergleichbare Bands, die beide mein Leben einen Mü schöner machen.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: