Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Buchreihe: E. L. James - Shades of Grey

User Beitrag
Armin
06.07.2012 - 21:28 Uhr
Jetzt bestellen bei Amazon:

http://www.amazon.de/Shades-Grey-Geheimes-Verlangen-ebook/dp/B007Z7UENE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1341602626&sr=8-1


Band 1: Shades of Grey - Geheimes Verlangen (bereits erschienen)

Band 2: Shades of Grey - Gefährliche Liebe (03.09.2012)

Band 3: Shades of Grey - Befreite Lust (29.10.2012)


Mein Kommentar: Was Frauen wollen!
S/M-Klausi
07.07.2012 - 10:08 Uhr
Sehr gute Bücher.
Wesserbisser
08.07.2012 - 15:14 Uhr
Twilight-Fanfictions muss man nicht bei Amazon kaufen!
Earl Grey
08.07.2012 - 16:00 Uhr
Wäre der Eröffnungspost tatsächlich von Armin gewesen, hätte er die Links über Plattentests laufen lassen...
Faken will gelernt sein...
what the fu...
20.07.2012 - 21:57 Uhr
meine freundin hat das gelesen, schwärmt mir die ganze zeit die ohren voll, dabei wusste ich überhaupt nicht um was es da geht.
seitdem ist sie im bett fordernd, steht auf sachen, die sie früher angeeckelt haben.
überhaupt hat sie viel mehr bock auf sex.
muss erst ne frau kommen, schmutzige bücher schreiben damit die weiber endlich aufwachen?

klar ist das so, die gehen ja auch immer nur im doppelpack aufs klo um zu labern.
das buch habe ich mittlerweile auch gelesen...is auf dem niveau, da konnte ich als 15jähriger nur drüber lachen.
egal.fluppen tut dat jetzt abba richtich.
srics321
28.07.2012 - 22:31 Uhr
Gibt es das auch als Videospiel?
@what the fu...
28.07.2012 - 22:45 Uhr
lol. wie genau kann einen etwas "aneckeln"?
und die moral von der geschicht
28.07.2012 - 23:53 Uhr
frauen wollen geschlagen und gepeitscht werden!

benutze mich! demütige mich! erniedrige mich!

mach, dass ich mich als frau fühle!

gibt es schon
02.08.2012 - 12:55 Uhr
gibt es schon
Male
02.08.2012 - 12:57 Uhr
Das sagenumwobene SM-Buch.

100 Jahre Frauenrechtsbewegung, Alice Schwarzer, Das Emma Magazin, der Strickkurs in der Schule für Jungs, die generelle Verweiblichung der Gesselschaft....all das mussten wir auf uns nehmen und dieses Buch hat es einfach so geschaft, diese dinge schlgartig für obsolet zu erklären, weil wir hier erfahren, das Frauen eigentlich noch die kleinen Mädchen sind, die sich vom starken Mann dominieren lassen wollen.

Und diese Buch schlägt Wellen ohne ende, ist ein absoluter Bestseller und wird wegen des Inhalts und der vulgären Sprache scharf diskutiert.

Eigentlich ist es ja bezeichnent, das so viele Frauen dieses Buch lesen und tatsächlich so begeistert davon sind.

Anscheinend hat die Autorin hier den Zahn der Zeit erkannt.

Also: Steht die Emanzipation am ( achtung Wortwitz ) Scheideweg? :)
Mein Tip:
02.08.2012 - 12:57 Uhr
http://www.alleswasunmaennlichist.de/
@Male
02.08.2012 - 13:00 Uhr
Das zeigt doch einfach nur eines:

100 Jahre Frauenrechtsbewegung, Alice Schwarzer, die Emma - sie hatten einfach Unrecht und bekamen viel zu viel Öffentlichkeit.

Shades of Grey = Was Frauen wollen!
Fitze Schneid (Fake)
02.08.2012 - 13:05 Uhr
und sch­wul obendrein.
Fitze Schneid
02.08.2012 - 13:15 Uhr
Was denn, wie denn? Ich hab in diesem Thread noch gar nichts gepostet und werde schon gefaked? Und das gleich 3 Mal? Jungejunge, ich wohl sehr begehrt, was?

Damit ich auch noch was zum Thema geschrieben hab: Kenne die Bücher nicht, interessieren mich auch nicht!
Fitze Schneid
02.08.2012 - 13:29 Uhr
PS ich schreibe Twilight-Fanfiction
Fitze Fatze
02.08.2012 - 13:34 Uhr
Was denn, wie denn? Ich hab in diesem Thread noch gar nichts gepostet und werde schon gefaked? Und das gleich 3 Mal?

LOL!!!
Fitze Schneid
02.08.2012 - 13:34 Uhr
From a gay guy pov.
hey
02.08.2012 - 19:06 Uhr
Hats schon einer gelesen? ;-)
Fitze Schneid
03.08.2012 - 11:04 Uhr
Wenn keine Bilder drin sind, interessiert es mich nicht!
Srics69
05.09.2012 - 19:32 Uhr
Wird bestimmt verfilmt.
slowmo
14.09.2012 - 07:34 Uhr
als Buchhändler kommt man an solchen Büchern leider nicht vorbei sondern ist früher oder später gezwungen sich damit auseinander zusetzen.
Auch wenn mich das Buch natürlich überhaupt nicht anspricht, war ich ursprünglich gar nichtmal so dagegen.
Wenn es denn wirklich die SM-Kultur der breiten Masse etwas zugänglicher gemacht hätte (die übrigens nicht grundsätzlich sexistisch ist).
Dafür fehlt dann allerdings widerum die Beidseitigkeit der Führungsrolle und auch das man einbußen hinnehmen muss, scheint hier ganz außen vor gelassen.
Mit dem wahren SM hat dieses Werk rein gar nichts zu tun und somit kann es keinerlei aufklärerische Rolle übernehmen.
Viel mehr ist das ganze ein Klischeeartiger Groschenroman ähnlich wie Twilight, bei dem die Protagonistin als deb ile Spätzünderin und der Kerl als makelloses Beispiel des perfekten Liebhabers dargestellt wird. Kann mich dem Spiegelzitat nur anschließen: "Ein Phänomen des modernen Kapitalismus".

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: