Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Deftones - Koi No Yokan

User Beitrag
Oceanic
15.11.2012 - 01:05 Uhr
Verkaufe ein mal "ich"
Gekauft
15.11.2012 - 08:50 Uhr
Ich ich liebe dieses Album!
Bitter
15.11.2012 - 09:16 Uhr
Letlive ist schon ne coole Band.

Pflichtbesuch!=)

Rosemary ist echt verdammt gut geworden, für mich der Song des Jahres
Hi
15.11.2012 - 09:55 Uhr
Ich suche einen bestimmten Deftones-Song: er ist midtempo bis langsam, hat ein langweiliges Nu-Metal-Riff und langgezogene Vocals.

@Hi
15.11.2012 - 09:55 Uhr
Hm, das könnte jeder Song von jedem Album sein lololololo
CD-Käufer
15.11.2012 - 12:46 Uhr
Gekauft!

@HI: Minerva
@ @Hi
15.11.2012 - 14:21 Uhr
Du hast die Poente von "Hi" verstanden, gratuliere
Nur zur lnfo
15.11.2012 - 16:40 Uhr
@ @Hi = @Hi = Hi
Donny
15.11.2012 - 18:44 Uhr
Höhö ... "Hi"-Posts sind irgendwie amüsant! :-)
@Donny
15.11.2012 - 20:11 Uhr
Hi !
Djentifer
16.11.2012 - 13:56 Uhr
Sehr gutes Album, kein Meisterwerk....aber sicher eines der besten der letzten zwei Jahre (für mich!)

Diese Meshuggah-Gitarre mit Rober Smith - Gesang hat mich echt bekommen!

Entombed, Rosemary und Leathers sind bandhistorische Highlights. Besonders Rosemary ist eines der Lieder des Jahres.

Wegen mir können Sie jetzt ruhig weider ein Album a la Selftitled rausbringen.
Naja...
16.11.2012 - 16:24 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=H9G8WdNuCxw&feature=youtu.be
puh
16.11.2012 - 16:37 Uhr
Eine Rückkehr zum früheren Sound- und Textkonzept halte ich für illusorisch...
Crack
16.11.2012 - 19:04 Uhr
Rosemary ist echt son Lied wo man sich 4 mal fragt: "geht es noch besser" und dann kommt der nächste Teil des Songs.

Kaiserlich!
Boneless
16.11.2012 - 22:09 Uhr
djentifer... haha, der war echt gut :D

bin nach einigen hördurchgängen sehr angetan. um längen besser als der halbgare vorgänger und definitiv ein schritt in die richtige richtung. bis auf leathers (das mich komischerweise fast schon nervt), poltergeist (seltsamer abklatsch der härteren songs der saturday night wrist) und dem abschluss (hier hätte ich mir einen dolleren refrain gewünscht) gibts keine wirklichen hänger. herausragend für mich: entombed, swerve city, romantic dreams und rosemary.
The MACHINA of God
16.11.2012 - 22:37 Uhr
Irgendwie packt es mich nicht so recht. Wie immer durchweg gut, aber mir fehlt hier irgendwas.
Eierfurz
17.11.2012 - 11:31 Uhr
gerade nochmal beim joggen gehört. Für mich einen Tick vor der Saturday Night Wrist, und die war schon das Beste von den Deftones nach White Pony.

für mich ne klare 9/10.
Cult
18.11.2012 - 13:15 Uhr
Gibt es auch bei HD Tracks. Hat sich da mal jemand was gekauft?
@Cult
18.11.2012 - 13:41 Uhr
Ne, da hat sich noch niemals einer was gekauft.
Cult
18.11.2012 - 13:47 Uhr
*trollface*

18.11.2012 - 13:54 Uhr
1. White Pony
2. Saturday Night Wrist
3. Koi No Yokan
4. Around The Fur
5. Deftones
6. Diamond Eyes
7. Adrenaline
eher so :
18.11.2012 - 13:56 Uhr
1. white pony
2. around the fur
3. saturday night wrist
4. koi no yokan
5. diamond eyes
6. adrenaline
7. deftones
Cult
18.11.2012 - 13:56 Uhr
Mal ernsthaft, hier gibt es doch soviele Menschen die sich über den Loudness War aufregen. Ist sowas mit den HD Tracks behoben?

www.hdtracks.com
@Cult
18.11.2012 - 14:24 Uhr
Wird beim x-ten Mal auch nciht witziger...
lump
20.11.2012 - 13:46 Uhr
B2T: grandioses album.

highlight: romantic dreams.

verstehe die Leute, die auf die stimme von chino nicht klar kommen (und deswegen hier rumspammen). Allerdings gefällt sie mir und macht einfach das besondere der deftones aus.

diamond eyes fand ich lahm, diese hier zeigt wieder die richtige tendenz.
Nu-Metal
20.11.2012 - 13:51 Uhr
Genau das richtige für hängen gebliebene Visions-Leser.
Skater-Musik
20.11.2012 - 14:55 Uhr
genau das richtige für ehemalige Spex-Leser, die ihr Abo gekündigt haben und nun über ein Kicker-Abo nachdenken.
Boneless
22.11.2012 - 07:19 Uhr
der da über mir ist mein papa. ich hab dich lieb :o
Ö Siel
22.11.2012 - 21:14 Uhr
Ich weiss nicht, ob das in dem Kindergarten überhaupt noch jemanden interessiert, aber ich sag mal was zur Musik:

Ganz sicher kann man den Deftones vorwerfen, dass ihre Sachen alle ähnlich klingen und sie sich nicht wirklich weiterentwickeln. Dabei geht es nicht nur um den Sound oder die typischen Laut-Leise-Strukturen, auf Koi No Yokan meine ich gleich zweimal die Melodie von Minerva zu hören. Ich war also beim ersten Hören durchaus skeptisch. Doch schon beim zweiten Durchgang waren alle Zweifel zerschlagen. Entwicklung hin oder her - das Album ist ganz einfach ganz ganz große klasse. Mal wieder.
Kanadier
27.11.2012 - 11:19 Uhr
Album ist mehr so...naja.

Aber Rosemary ist ein Hammersong! Warum sind da nicht mehr so Songs drauf?
Demon Cleaner
27.11.2012 - 11:20 Uhr
"Rosemary" finde ich irgendwie gar nicht so toll, "Tempest" und "Goon Squad" dagegen eher.

27.11.2012 - 12:05 Uhr
Also bleibt sachlich!

Du schreibst hier gegen ne Trollwand.

Gaudileiter
27.11.2012 - 12:12 Uhr
für mich ne klare 9/10

für mich ist fast jeder Song ein Highlight, vielleicht 2-3 Songs, die es nicht bei mir in die Highlights schaffen würden. Außerdem noch eine herrlich homogene Atmosphäre, obwohl sich jeder Song anders anfühlt. Keine Ahnung, wie die das geschafft haben.
koj
27.11.2012 - 12:26 Uhr
Platte des Monats in der Vision.

Hat schon jemand den Test gelesen?
Bald ist Wochenende
30.11.2012 - 09:03 Uhr
Ja, ich eben.

Liest sich schon recht begeistert. Bei der Visions hatten sie irgendwie schon immer ne Sonderstellung. Muss ihnen aber rechtgeben, auf dem Level der Deftones gibt es nicht viel vergleichbares, ob man sie nun mag oder nicht.

Rosemary wird dort auch sehr abgefeiert. Mit Recht!
The MACHINA of God
02.12.2012 - 18:22 Uhr
1.) Swerve city
Klasse Opener. Nicht ganz "Feiticeira"-Grandiosität, aber sehr gut. Schön find ich auch, dass die Gitarre an sich auf dem gesamten Album sehr melodiös ist. Schöner Rhythmus auch. 8/10

2.) Romantic dreams
Der bekommt mich einfach nicht. Weiß nicht so recht wieso. Eigentlich hat der Refrain was. Ist schon grundsolide, aber irgendwas fehlt mir. Wiederholt sich auch sehr oft. 6,5-7/10

3.) Leathers
Absolutes Highlight. Erinnert mich nicht nur qualitativ an eines meiner Lieblinge von ihnen: "Combat". So funktioniert wütende Strophe plus epischer Refrain bei ihnen am besten. Klappt leider nciht immer auf dem Album. 9/10

4.) Poltergeist
Hier zum Beispiel. Der Rhytmus und die Härte der Strophe sind klasse. Aber obwohl der Refrain für sich genommen sehr gut ist, hätte ich es hier schöner gefunden, wenn sie die Brutalität nicht darin aufgelöst hätten. Irgendwie ist das leider bei fast allen Songs des Album so. Keinerlei harte Refrains. Ist etwas eintönig. Weil er so gut ballert: 7,5/10

(to be continued)
Eierfurz
02.12.2012 - 18:31 Uhr
juhu, endlich mal ne Trak-by-Track-Bewertung :)

bitte fortführen!
The MACHINA of God
02.12.2012 - 18:37 Uhr
5.) Entombed
Hat mich am Anfang regelrecht angeödet. Letztens hab ich ihn aber auf einem Spaziergang liebgewonnen. Dadurch hat es jetzt sozusagen "Klick" gemacht. Bisschen Schema F, aber im richtigen Moment sehr bewegend. Lustige Gitarre bei der Pause in der Mitte und entspannter Ausklang. 7,5-8/10

6.) Graphic nature
Hier ist mal wieder "The Cure" angesagt. Geiler Klang der Stimme. Hat irgendwie was surreales. Wiederholt sich aber zu oft finde ich und verliert dadurch zum Ende hin etwas an Reiz. 7/10

7.) Tempest
Der zwiespältigeste Song des Albums. Die ersten knapp 2 Minuten würde ich fast ne 10/10 ziehen (wie das bei 1:40 nochmal anzieht!!). Dann kommt der Refrain und nimmt etwas die Fahrt raus. Später kommt der Refrain leider sehr oft und der Song verliert sich an irgendwie. Insgesamt dadurch nur 7,5-8/10 (0:00-1:55 und 2:20-3:10 aber ne knappe 10)

(to be continued)
The MACHINA of God
02.12.2012 - 18:58 Uhr
8.) Gauze
Rumpelt ordentlich nach vorn. Geil wie der Gesang und kurz danach die Gitarren einsetzen. Absolut Klasse Strophe. Auch toller Refrain, natürlich aber wieder episch. Hier stört es allerdings kaum, wie ich finde. Geil ist der Alarm-Mittelteil um die 1:50. 8-8,5/10

9.) Rosemary
Der Publikums-Liebling wie es scheint. Schön sehr schön. Auhc wenn er ganz schön braucht. Zwar wieder das gleiche Schema in Sachen Refrain, aber der ist grandios vorgestragen. Schöner Gitarrenklang auch und was für ein böses Abschluss-Riff. Danach Schön(aus)klang. 8,5/10

10.) Good squad
Wie das relativ lange Intro sich am Ende aufbaut und dann die gesamte Band reinknallt, ist schon Wahnsinn. Auch wie Chino die Strophe ähh "singt" und drunter das Riff. Schönes Austicken auch gegen Ende. 8,5/10

11.) What happened to you?
Hat mir anfangs gar nix gegeben. Inzwischen empfinde ich den Refrain (also das mit "The sky is falling down") trotz Einfachheit und Wiederholung als den besten mit "Leathers". Ein entspannter, schöner Ausklang, der Song. 8,5/10


Insgesamt ne knappe 8/10, da die Gesamtatmosphäre stimmt. 2-3 Songs hätte ich mir spannender gewünscht und an sich ab und zu etwas andere Refrain-Schemate.
Eierfurz
02.12.2012 - 19:02 Uhr
@The Machina of God

schöne Analyse. Und wo ist das Album für dich in der Discographie einzuordnen?
The MACHINA of God
04.12.2012 - 16:28 Uhr
...an 4. Stelle hinter White Pony, Saturday Night Wrist und Around The Fur.
The MACHINA of God
04.12.2012 - 20:26 Uhr
Ein Faker sollte wissen, dass unter den ersten Drei in jedem Fall das selbstbetitelte wäre.

Von daher eher an 5. hinter den dann Vier.
Ö Siel
07.12.2012 - 13:31 Uhr
Großartiges Album. Nach dem etwas zu glatten, zu poppigen, wenn auch trotzdem schönen Diamond eyes, wieder etwas rauher und heftiger. Grandiose Melodien, wie immer, und ordentlich Dampf.
Tja
07.12.2012 - 13:37 Uhr
Geht so. Mir ein wenig zu hart geworden, bin eher der Softi usw..
The MACHINA of God
07.12.2012 - 17:36 Uhr
Nach dem etwas zu glatten, zu poppigen, wenn auch trotzdem schönen Diamond eyes, wieder etwas rauher und heftiger.

Find sie gar nicht wirklich heftiger als die "Diamond eyes". Hmm.
Cocoon
07.12.2012 - 19:13 Uhr
Fantastischer Grower!!! War beim ersten hören erst ziemlich enttäuscht und dachte schon, nach dem doch eher mauen 'Diamond Eyes' gehts jetzt bergab mit den Deftones. Letztendlich hat mich das Album aber doch gekriegt.

Alben:

Deftones 9,5/10
White Pony 9/10
Koi No Yokan 9/10
Saturday Night Wrist 8/10
Around the Fur 7,5/10
Diamond Eyes 7/10
Adrenaline 7/10
koj
27.12.2012 - 19:44 Uhr
Platte des Jahres in der Visions...whoot whoot!
Zack Rice
27.12.2012 - 20:06 Uhr
Wow...
The MACHINA of God
27.12.2012 - 20:26 Uhr
Hmmm naja. Die hätten von ihren Hypes dann lieber Hirsch Effekt nehmen sollen. Die hat es mehr verdient.
jonee
27.12.2012 - 21:54 Uhr
Was mich hier etwas stört, ist, dass das Klangebilde nicht mehr so homogen wirkt. Die Melodien funktionieren oft noch und auch die typische Atmosphäre schimmert hie und da noch durch. Aber die Riff-Einlagen von Carpenter wirken oft einfallslos und wie Fremdkörper in den Songs. Auch der Sound ist dafür viel zu zahm.

Seite: « 1 ... 6 7 8 9 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: