Fugazi

User Beitrag
Jimmy
22.12.2003 - 17:33 Uhr
Eure Eindrücke zu dieser Band? Würde mich gerne a bisserl informieren... Sollen ja angeblich die wichtigst HC/Emo Band der letzten Dekade sein...
oNe
22.12.2003 - 18:04 Uhr
besorg dir mal die 13 Songs CD! für mich eine der besten 10 Scheiben der Neunziger! Die Repeater ist auch noch ganz okee, danach haben Fugazi ein bißchen an Qualität verloren
kay
22.12.2003 - 18:27 Uhr
13 songs
repeater
red medicine

und natürlich the argument.

mit den 4 cds kann man nichts falsch machen.


Jimmy
22.12.2003 - 18:36 Uhr
Wie würdet Ihr deren Stil etwa einordnen? Evtl. Vergleiche?
kay
22.12.2003 - 18:46 Uhr
kreativer emo-post-punk

vergleiche hmm, es ist halt der typische d.c. sound.

wenn dir fugazi gefallen kannst du dir ja noch andere bands auf dischord anhören. zu empfehlen ist auch die 20 years of dischord 3-fach cd box mit allen klassikern dieses großartigen labels.
frog
22.12.2003 - 21:41 Uhr
Warum wird eigentlich immer "In on the killtaker" vergessen? Find ich mindestens so gut wie "Repeater".

Off Topic: Schon jemand die Minor Threat DVD gesehen/gehört? Eindrücke? Amazon lässt mich noch immer warten :-/
Jimmy
23.12.2003 - 09:22 Uhr
Gibt's da nicht noch 'ne band, die ähnlich wie Fugazi heutige Emo / Posthardcore Rock Bands beeinflusst haben, aber melodiöser als Fugazi selber ist?
Jimmy
23.12.2003 - 09:22 Uhr
Kennt jemand eine Band, die ähnlich einflussreich und hart wie Fugazi war oder ist, jedoch a bissel melodiöse zur Sache geht?
frog
23.12.2003 - 11:02 Uhr
Gibt's da nicht noch 'ne band, die ähnlich wie Fugazi heutige Emo / Posthardcore Rock Bands beeinflusst haben, aber melodiöser als Fugazi selber ist?

Rites of Spring? Sunny Day Real Estate?
Gandals
26.12.2003 - 14:51 Uhr
Ist das nur gewöhnungsbedürftig, oder hat der Fugazi-Sänger wirklich eine langweilige, zuweilen sogar etwas nervende Gesangsstimme?
BOB
26.12.2003 - 15:12 Uhr
@gandals
nein

>>Gibt's da nicht noch 'ne band, die ähnlich wie Fugazi heutige Emo / Posthardcore Rock Bands beeinflusst haben, aber melodiöser als Fugazi selber ist?

Einflüsse für das Genre fangen bei smiths und cure an, gehen dann über rites of spring, Hüsker Dü, Embrace und Gray matter bis zur neueren "emo" generation, mit sensefield, SDRE, Jawbreaker, Fugazi, Mineral, Falling Forward, teilweise Weezer und Endpoint
warum dabei dann so was wie
get up kids oder JEW rauskommen musste weiss ich auch nich.
Finde Dismemberment plan, Bluetip und Burning Airlines da um einiges spannender
Gandalf
26.12.2003 - 15:22 Uhr
Allerdings muss ich trotzdem sagen, dass ich bei den runtergeladenen Fugazi-Songs der Sound zwar extrem druckvoll war und mir persönlich sehr zusagt, wenn da nur nicht diese Stimme wäre...
tobi
26.12.2003 - 15:54 Uhr
Zuallererst Waiting Room anhören. Der "hit" von Fugazi.
Gandalf
26.12.2003 - 16:00 Uhr
Ok, das sowas wie Melodie zu erkennen;-)
BOB
27.12.2003 - 14:34 Uhr
@gandhi

dauert halt n bischn. bei mir war an fugazi rantasten = hören lernen.

Ähnl. wie mit john frusciante. der hört sich auf den ersten äh hörer auch nölig an und nach ner zeit fragt man sich warum der überhaupt für so affektierte epileptiker hits schreibt.
kevin second
27.12.2003 - 22:09 Uhr
smallpox champion ist genial!
sonic
05.12.2004 - 18:48 Uhr
argument und end(los) hits.

wow

im moment ständig
Berni
05.12.2004 - 19:46 Uhr
Ich kenne nur die bisher letzte, "Argument"(2001), aber die ist richtig gut.
macca
05.12.2004 - 19:59 Uhr
definitiv in den top5-bands der 90er.....aber kann man sich nicht irgendwann mal darauf einigen, diese völlige sinnlose und nichtssagende emo-klassifizierung sein zu lassen ?

....emo is the new britpop....
robet
05.12.2004 - 23:58 Uhr
forencic scene ist einer der besten Songs ever!
Goat Of Thunder
06.12.2004 - 00:00 Uhr
Erbsenzählerei:
"Forensic scene" nicht "forencic"
Ist aber wirklich ein toller song
die_muetze
06.12.2004 - 00:09 Uhr
Ich bevorzuge Refused, aber kann auch nicht verstehen warum wenn es um HC "Legenden" geht beide immer in einem Zug genannt werden ich finde das das nicht passt weil es ja doch einfach unterschiedlich ist.
ventolin
06.12.2004 - 09:14 Uhr
Die Band wird nie zu diesem Ruhm gelangen, den Sie verdient.
BOB
06.12.2004 - 12:56 Uhr
Das liegt aber auch an der von der Band selbst gewählten Entscheidung den "Ruhm" tunlichst zu vermeiden
ventolin
06.12.2004 - 13:03 Uhr
Bien sur.
Horst
06.12.2004 - 16:20 Uhr
Ich kenne nur " Steady diet of nothing" und die klingt größtenteils unfassbar langweilig.
robet
08.12.2004 - 00:39 Uhr
@horst
dann hör dir mal repeater sowie red medicine an!
sonic
08.12.2004 - 01:43 Uhr
naja,repeater fand ich auch recht langweilig.
hingegen end hits, aber ja, ich weiß, ich wiederhole mich
tobi
08.03.2005 - 20:37 Uhr
Ian MacKaye hat eine neue Band am Start: "The Evens" zusammen mit eine Schlagzeugerin/Sängerin mit dem Namen Amy Farina. PLatte ist drausen, find leider keine MP3s, könnt ihr die bitte besprechen, muss wissen ob ein Kauf Pflicht ist. Pitchfork.com gibt 8.0.
jan
08.03.2005 - 21:05 Uhr
"muss wissen ob ein Kauf Pflicht ist."

und dazu brauchst du das plattentest-urteil? scheisse ... kauf das teil! spitzen platte!

http://www.emp3world.com/to_download.php?id=30989
http://www.southern.com/southern/band/EVENS/sounds/19650_03_all_these_governors.mp3
http://www.alternativenation.de/reviews/index.asp?thema=The%20Evens&titel=The%20Evens
prinzpoldi
09.03.2005 - 17:14 Uhr
dem fugazi einsteiger würde ich erstmal das INSTRUMENT video oder natürlich die dvd empfehlen, mit massig livemitschnitten, interviews, usw. es wird der ganze zeitraum von der ersten platte bis zur "end hits" lp abgedeckt und dauert fast 2 stunden.
ClashCityRocker
09.03.2005 - 17:27 Uhr
Angeblich gibt eine neue Platte, auf der 13 Songs (wie sinnig!!!) als akustische Versionen eingespielt wurden.
jan
09.03.2005 - 19:09 Uhr
"Angeblich gibt eine neue Platte, auf der 13 Songs (wie sinnig!!!) als akustische Versionen eingespielt wurden."

aha aha und woher stammt dieses gerücht?
frog
09.03.2005 - 19:57 Uhr
"Angeblich gibt eine neue Platte, auf der 13 Songs (wie sinnig!!!) als akustische Versionen eingespielt wurden."

aha aha und woher stammt dieses gerücht?


Keine neue Fugazi Platte sondern ein österreichisches Duo namens "Fucoustic", das Fugazi Songs in akustischem Gewand neu interpretiert.

http://www.uglytreerecords.com/index.php?action=utr002
mutant
03.10.2005 - 17:24 Uhr
ich hätte nie gedacht das ich Fugazi so mag. Für mich eine der besten Bands überhaupt.
und dadurch kam ich durch die 13Songs-Platte. die ehr durchwachsen war, dann kaufte ich the Argument und war begeistert.
jetzt fehlen mir nur noch 2 alben von dieser legende, die das höchste ziel eines jeden musikers erreicht haben : unabhängigkeit.

Dan Hero
24.10.2005 - 23:34 Uhr
Sind die eigentlich noch? Neue Platte in Aussicht?
The Evens war ja eher schwach...
Rick
24.10.2005 - 23:46 Uhr
Gibts anscheinend noch...im SoSi-Forum hat jemand mal gechrieben, dass der Sänger mit ner neuen band unterwegs ist und Fugazi auf Eis liegen, aber es gibt sie noch...naja...von ner Pladde weiß ich nix...Ui ich muss den Fred mal wieder im SoSi-Forum nach oben holen, der is bestimmt schon wieder auf Seite 2 abgerutscht...Hüüüllffee
Rick
25.10.2005 - 00:03 Uhr
Ahso, alle die hier unterwegs sind und Fugazi mögen, unterstützt die mal in dem Fugazi-Fred im Southside-Forum *wink* das sind alles solche Ignoranten dort *lol*
Bill
25.10.2005 - 11:56 Uhr
@ Dan Hero:
"The Evens war ja eher schwach"

Wer sind The Evens? Eine akustische Band um Ian MacKaye und eine Frau, wenn ich mich nicht irre, oder?
Bill
25.10.2005 - 12:27 Uhr
@ Jimmy:
"Kennt jemand eine Band, die ähnlich einflussreich und hart wie Fugazi war oder ist, jedoch a bissel melodiöser zur Sache geht?"

Also, Jawbox, eine Band um J Robbins, war ursprunglich auf Dischord Records und war ziemlich einflussreich. Nach Jawbox gründete Robbins Burning Airlines, die 2 guten Alben machte:
"Mission: Control" - irgendwie Fugzazi-goes-pop oder Fugazi-trifft-XTC;
"Identikit" - jazziger als "Mission: Control".
Robbins heutige Band, Channels, hat eine EP ("Open") gemacht - ungefähr Burning Airlines trifft Velvet Underground.
Pilot to Gunner - Get Saved (von J Robbins produziert) lohnt sich auch ("Fugazi for the MTV generation").
max headroom
28.10.2005 - 16:50 Uhr
Hallo, wollte mal fragen, ob mir jemand die "instrument" schenken könnte? Bin nämlich völlig ausgebrannt und brach die Scheibe.
Rick
07.12.2005 - 18:56 Uhr
@max haedroom: Nö

Der Fred gehört wieder nach oben...
mutant
22.12.2005 - 22:55 Uhr
Fugazi ist ne Sucht... gewöhnt man sich einmal daran kann man nicht wieder aufhören. In on the Killtaker hab ich direkt 15 mal hintereinander verteilt auf 4 Tage gehört... The Argument war mit über 30 mal in einer Woche dabei... End Hits und Red Medicine mussten auch warm laufen bis zum Geht-Nichtmehr...
13 Songs lief vielleicht 5 mal insgesamt... Der Silberling schreckte mich erst total zurück, doch dank der Rezension von PT von "The Argument" kaufte ich das direkt nachdem ich 13 Songs gekauft hatte. Steady Diet of Nothing ist zwar nett, aber doch recht banal. Da weiss ich noch nicht was Highlight und was Tiefpunkt ist... Das Album bewegt sich irgendwie durchgehend auf einer Ebene... Schade das Repeater noch nicht da ist... Naja, aus den USA dauert es einfach länger...
Rick
22.12.2005 - 23:00 Uhr
Repeater und In on the killtaker ist der Hammer...den Rest mus sich mir auch noch holen...wobei das neuere Material für mich ziemlich banal klingt...Steady diet of nothing finde ich sehr geil...vor allem Runaway return...brauch das noch als CD...
mutant
22.12.2005 - 23:08 Uhr
die steady diet of nothing hört sich für mehr ehr progressiv im sound und ich würd fast sagen drone-rock-mässig an ;)
aber wie gesagt, schlecht finde ich sie nicht.
und bei the argument würd ich dir mal "oh", bei end hits "guilford fall" und bei red medicine "Bed for the Scraping" als hörTest hinlegen ... ;)
Rick
22.12.2005 - 23:10 Uhr
Hmm, joa, werde mir die Dinger sowieso nach und nach bestellen, wahrsvcheinlich im Sommer dann, wenn sowieso nur Scheiße rauskommt, dann kann ich meinen backkatalog vervollständigen *wink*
sonic
23.12.2005 - 02:36 Uhr
1. end hits
2. the argument
3. red medicine

den rest braucht man nicht unbedingt, kann aber nicht schaden :-)
Rick
23.12.2005 - 10:26 Uhr
Hui und ich mag ja schon die ersten Werke, wie muss ich dann erst auf die abfahren, die du genannt hast?
mutant
23.12.2005 - 10:38 Uhr
Ich kenne ja von den früheren und von den neueren eigentlich alles, ausser halt die Repeater.
Besonders End Hits finde ich sehr experimentell. Hat beinahe nichtsmehr mit HC zu tun, wenn man sich z.B. Floating Boy anhört. The Argument klingt meiner Meinung nach sehr mystisch. Und ist, wenn ich das so nennen darf, das abgerundeste Werk von ihnen. Bei Red Medicine powern die Gitarren ähnlich wie auch bei Steady Diet und IOTK. Allerdings ruhiger.
Bei Fugazi ist der einzigartige Sound genau das was ich brauche. Er klingt irgendwie improvisiert und man denkt sich seinen eigenen Teil dazu. Man weiss einfach nicht was als nächstes kommt. Das liebe ich so an Fugazi.
Rick
23.12.2005 - 10:40 Uhr
Hmmm...ne Freundin von mir mag nur das alte Zeug...ich lass mich überraschen werde mir soweiso über kurz oder lang alles zulegen...Repeater ist bisher von dem, was ich kenne, das Beste...alleine für Blueprint könnte ich se küssen...

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: