The Invisible - Rispah

User Beitrag
herrholle
15.06.2012 - 15:59 Uhr
" a record to get lost in ... "

dunkel, atmosphärisch, tiefgründig und trotzdem wunderbar melodisch und (fast) tanzbar.

Parallelen zu : Foals, TV On The Radio, Radiohead,


Reinhören und entzückt sein:
http://youtu.be/znAcQYQCqdU
derklaus
17.06.2012 - 12:08 Uhr
große klasse!
sad
17.06.2012 - 13:44 Uhr
Foals?????????? Auch nicht näher dran als Iron Maiden. Mal ehrlich.
Empörter
26.06.2012 - 22:09 Uhr
Huch, da klingt was wie Radiohead. Lass es uns zum Album der Woche machen

schon wieder so ein Teil, das, wie Home video nach einem Jahr keinen Menschen interessiert.
Haudegen
26.06.2012 - 22:11 Uhr
ja,lass ihn raus den Hass!!!!!
Empörter
26.06.2012 - 22:27 Uhr
Ich bin Fan von The Offspring.
kante
26.06.2012 - 23:33 Uhr


radiohead sind wirklich langweilig geworden. vor allem yorke hat keine variation in seiner stimme, immer dieses genuschel und gejammere, zum kotzen echt
NÖ ey!
26.06.2012 - 23:48 Uhr
Lieber Maroon 5!!
NÖ ey!
26.06.2012 - 23:52 Uhr
Irgendeine eine überirdische Macht hat den Thread umbenannt. :D
Rasen
27.06.2012 - 00:39 Uhr
Nach so ein bisschen reinhören würde ich behaupten das manche Stellen/Titel deutlich auf Radiohead zurückzuführen sind.

Als mal ein bisschen die Cover_Mühle gestartet, aber auf nicht ganz so auffällig eingestellt, weil das ist ja denn auch nicht erlaubt.
fzugut
27.06.2012 - 13:08 Uhr
"Ooooooohhhhhhohhhhhhh." "Heyyeyyyyyy, heyyyyeyyyy." "Ooooohhhhohhhh." "Lalalalalalala." "Uuuuuuuuhhhhhhh." "Oh yeah, oh yeah." Quizfrage: In welchem Song von The Invisible befinden wir uns gerade? Richtig, in so ziemlich jedem ihres vierten Albums "Rispah".


@kante Kann dir wirklich nur zustimmen, finde auch keine Variationen in seiner Stimme, schwaches Album der Woche.
im urin
27.06.2012 - 18:13 Uhr
aber leute wie zany werden's wieder hören, weil's a) musik von schwarzen ist und b) wie radiohead klingt. woher ich das weiß? seherische fähigkeiten.
im urin
28.06.2012 - 16:31 Uhr
p.s. ich bin kein rassist, aber...
Castorp
28.06.2012 - 17:38 Uhr
Großartiges, entrücktes Stück Musik!

Was da allein im Opener abgeht, sowas habe ich schon lange nicht mehr gehört...:-)
Castorp
29.06.2012 - 12:55 Uhr
Hier der Album-Stream.
im urin
29.06.2012 - 13:19 Uhr
das wird man ja wohl noch sagen dürfen!!1111elph
im urin
29.06.2012 - 13:19 Uhr
das wird man ja wohl noch sagen dürfen!!1111elph
Kopfschüttler
29.06.2012 - 13:26 Uhr
Wieder ein neuer Tiefpunkt von PT! Ganz schlimmer PT-Hype! Darf ich die Facebookseite von PT zitieren? -

Unser ADW "Rispah" von The Invisible klingt, als wäre es von Radiohead - also finden wir das gut. Und Ihr?

Ach wie toll! Wollt ihr mich verarschen?!
Kann mir das nur so vorstellen, dass hier nun auch die Rezensionen von TroIIen übernommen wurden. Weil es so klingt wie Radiohead "finden wir das gut".... Bei euch piepts wohl!

Anmerker
29.06.2012 - 13:44 Uhr
Halte das Album auch für sehr bescheiden. Uninspiriertes Elektro-Zeugs mit apathischem Gesang halt.
psychedelischer dream popper
29.06.2012 - 14:34 Uhr
aber immer noch sympathischer als dream house.
psychedelischer dream popper
01.07.2012 - 00:32 Uhr
äääh beach house natürlich.
koe
02.07.2012 - 21:56 Uhr
klar, weisst nichtmal den namen und kennst aber das album so gut ums richtig bewerten zu koennen.

Invisible hoert sich nach dem ersten durchgang ganz gut, obwohl ich die offenen und grossen momente etwas vermisse.
Castorp
20.07.2012 - 21:45 Uhr
"The wind is changing..."

Komisch, geht ja hier ganz schön unter. ;) Stattdessen wird endlos über Frank Oceans (keineswegs schlechtes) Soul/Rhythm and Blues-Album palavert, wohingegen mich das viel souligere, bluesigere, beatlastigere "The invisible" jedes Mal zu Tränen rührt. Einfach nur wegen der Musik, ohne großes Medienbrimborium oder Trara um den Künstler dahinter. Frank Ocean ist schwul? Na und, wen interessiert's? Dave Okumus Mutter ist gestorben, DAS ist doch schlimm!

TI wird mir mit jedem Hören sympathischer; es ist so wunderschön, so elegisch! Eben wie Dave Okumu schon sagte: "A love letter to grief." Die 8/10 hier auf PT halte ich daher auch für gerechtfertigt.

Derzeitige Favoriten: Wings (Anwärter auf die Top 10 Songs des Jahres), A particle of love (Anwärter auf die Top 10 Songs des Jahres), The stain.
Castorp
20.07.2012 - 21:47 Uhr
Sorry, meinte natürlich "Rispah", anstelle von "The Invisible" oder "TI", haach. ;) Ich muss gestehen, dass die Band für mich Neuland ist und ich da ab und an noch durcheinanderkomme.
Donny
21.07.2012 - 02:06 Uhr
Ein wahres Juwel, diese Platte ... ebenso ein schönes Artwork!
smoothie
30.07.2012 - 12:13 Uhr
irgendwie sehr smooth.
@Donny
01.08.2012 - 18:34 Uhr
Dei Mudder isn Juwel..
psychedelischer dream popper
13.08.2012 - 01:32 Uhr
was? nur 27 beiträge in diesem thread? boah. :)
Die Meisterin
13.08.2012 - 17:54 Uhr
Gefällt mir.
Die Meisterin
18.08.2012 - 14:01 Uhr
Krass, immer noch sowenig Einträge hier?! Was ist denn los mit euch? :(

18.08.2012 - 17:51 Uhr
der bandname ist halt programm: diese band ist/bleibt unsichtbar :)
Castorp
11.09.2012 - 17:34 Uhr
Track-Einzelbewertung!

1. A particle of love 10/10 (das packendste und genialste Interlude des Jahres!)
2. Generational 8/10
3. Wings 10/10
4. Lifeline 9/10
5. What happened 9/10
6. The great wound 8/10
7. Surrender 9/10
8. Utopia 7/10
9. The wall 9/10
10. The stain 10/10
11. Protection 9/10

= 9,72

Eine großartige Elektro-Platte über Trauer und Verlust. Verblüffend nur, dass es hier bei PT so wenige zu interessieren scheint. ;-)
Donny
11.09.2012 - 17:37 Uhr
Dem gibt es nicht hinzuzufügen, außer dass Generational in Kombination mit dem Intro ebenso eine 10 verdient :-)
Castorp
11.09.2012 - 17:40 Uhr
P.S.: Das hier war immerhin "Album der Woche" bei PT...und trotzdem sowenig Aufmerksamkeit...
Donny
11.09.2012 - 17:47 Uhr
Ist doch gut! Dann bleibt es schön speziell, sobald es dann mehr Aufmerksamkeit verdient, wird der Schrei nach "Ausverkauf" wieder groß ;-)
Castorp
12.12.2012 - 13:55 Uhr
Scheint in den Magazin-Jahresbestenlisten irgendwie nie vorzukommen, oder?
Castorp
19.12.2012 - 17:44 Uhr
Ihr könnt immer noch ins Album reinhören:

https://soundcloud.com/ninja-tune/sets/the-invisible-rispah
Castorp
17.03.2013 - 10:52 Uhr
Aber offensichtlich will niemand dieses ehemalige PT-'Album-der-Woche' hören...aber jeder Hipster-Scheiß wird hier abgefeiert. ;D

17.03.2013 - 11:10 Uhr
das todesurteil für dieses platte war wohl, daß sie im letzten jahr nicht von pitchfork beachtet/rezensiert worden ist.
Stephan
17.03.2013 - 11:47 Uhr
Also ich höre die Platte immer noch gerne :-)
Castorp
22.05.2013 - 10:47 Uhr
*push*
alta
29.08.2013 - 09:35 Uhr
die sind ja mal total unterbewertet!
Vine
27.09.2013 - 01:28 Uhr
Kommt da bald mal was neues?
bei diesem album
14.10.2013 - 18:42 Uhr
schläft mir echt alles ein.
wie konnte das nur mal adw werden?
die antvoord
20.03.2014 - 11:48 Uhr
vllt weil es ein rezensent so hoch bewertet hat?
Fiep
20.03.2014 - 12:15 Uhr
Bis jetzt die bewertung nie verstanden.
Gute Momente, aber insgesammt nicht besser als die letzten paar U.n.k.l.e. Alben
@fiep
20.03.2014 - 14:52 Uhr
du "verstehst" das album wahrscheinlich nicht.
Fiep
21.03.2014 - 16:29 Uhr
"Warscheinlich"? Sicher.

Nur bin ich hier anscheinend nicht der einzige, den so wie das untergegangen ist (damals schon nach einem monat) ging es wohl vielen so.

Ich sag nicht das es schlecht ist, ich habe einfach nichts gesehen das dieses album von anderen releases auf die art wirklich herausgehoben hat.

Hab ja bis Reflektor den rummel um Arcade Fire auch nicht verstanden, und das letzte Dead Can Dance album fand ich auch überflüssig im vergleich zu ihren früheren werken.Bin wohl n Musikbanause =P

Aber ja, muss ja nicht jede verstehen.
@Fiep
21.03.2014 - 19:11 Uhr
Hals Maul.
Wings
08.10.2014 - 01:34 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=JsYGtzThQXQ

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: