Welche Schweinereien wird die deutsche Politik während des WM/-EM-Turniers durchdrücken?

User Beitrag
kritischer Fußball-Fan
09.06.2012 - 14:27 Uhr
Man darf sich ja keinen Illusionen hingeben. Schwarz-Gelb bzw. die gekaufte Opposition aus SPD/Grüne dürften ja so einige Gesetzesvorhaben während des Fußballfestes durchdrücken?

Dieser Thread dient zur kritischen Begleitung bis Anfang Juli. Bitte diskutiert sachlich.
Boston
09.06.2012 - 14:38 Uhr
- Ausstieg aus dem Atomausstieg
- Panzerexporte für Griechenland
- Keine Zölle mehr für Politikersouvenirs
Bundeskabarett
09.06.2012 - 14:44 Uhr
Wie wir sehen, ist das Forum für politische Diskussionen ungeeignet. Den Themenstrang kann man gleich wieder schließen. War sicher ein gut gemeinter Ansatz, aber Fußball und Politik, das passt nicht.
Dirk N.
09.06.2012 - 14:53 Uhr
Nanana, wir wollen mal schön auf dem Teppich bleiben...
Bundeskabarett
09.06.2012 - 15:07 Uhr
Sprechen wir lieber über etwas, was den Mächtigen genehm ist. Etwa über das furchtbare Schicksal der Yulija T.
Bundeskabarett
09.06.2012 - 15:59 Uhr
Wie wir sehen, ist das Forum für politische Diskussionen ungeeignet. Den Themenstrang kann man gleich wieder schließen. War sicher ein gut gemeinter Ansatz, aber Fußball und Politik, das passt nicht.
sailor
09.06.2012 - 16:25 Uhr
aber Fußball und Politik, das passt nicht.

Stimmt. :D
WIR sind EURO
09.06.2012 - 16:47 Uhr
Schweini for Präsi
Boston
10.06.2012 - 14:34 Uhr
Welcher von den auf dem Bild ist denn dieser Philipp Lahm?
@Boston
10.06.2012 - 16:25 Uhr
Lahm sitzt auf dem Stuhl ganz links vorne, zu Özils rechten.
siggi pop
12.06.2012 - 22:06 Uhr
und? ist schon was passiert?
joa
12.06.2012 - 22:06 Uhr
BP Gauck bereitet uns auf Angriffskriege vor.
SuperGAUck
12.06.2012 - 22:46 Uhr
Der Stahlhelm sitzt!
so isses
12.06.2012 - 23:49 Uhr
wie das land, so das jever.
Prof. Dr. Podolski
13.06.2012 - 01:33 Uhr
.. das Jever schmeckt nicht! :Bah!
das menschliche ferkel
22.06.2012 - 16:02 Uhr
na, ist schon was passiert?
da isses passiert
09.07.2012 - 17:46 Uhr

ärgern Sie sich öfter über unerwünschte Werbung im Briefkasten? Fragen Sie sich dann auch, woher die Werber Ihre Adresse haben? Künftig könnte es darauf eine einfache Antwort geben: von Ihrer örtlichen Meldebehörde! Still und leise, im Schatten von Eurorettung und Europameisterschaft, hat Schwarz-Gelb im Bundestag eine Neuregelung des Meldewesens beschlossen, die den Datenschutz faktisch aufhebt. Meldebehörden sollen Adressdaten an Werbetreibende und Adresshändler verkaufen dürfen - ohne dass Sie das verhindern können.

Doch noch ist das Gesetz für die Werbewirtschaft zum Glück nicht in Kraft: Erst müssen die Länder im Bundesrat mehrheitlich zustimmen. Bislang haben sie sich dazu noch nicht eindeutig positioniert. Mit einem Online-Appell fordern wir die Ministerpräsident/innen auf, die Regelung im Bundesrat zu Fall zu bringen.


mehr bei campact.de
Entblößius Mösenrieder
09.07.2012 - 19:22 Uhr
In 57 Sekunden während DEU-ITA durchgepeitscht. Zwei bittere Niederlagen an einem Abend.
gutmensch
09.07.2012 - 21:08 Uhr
wie konntest du das denn schon am 9. juni wissen, wo die em noch gar nicht war? verschwörungstheorie!!
Schweinerei
22.06.2014 - 23:02 Uhr
http://blog.campact.de/2014/06/fracking-rote-karte-fuer-gabriels-wm-plan/

hubschrauberpilot

Postings: 4740

Registriert seit 13.06.2013

22.06.2014 - 23:27 Uhr
können sie ja ruhig erlauben, wirds in deutschland aber nicht geben. der kosten-nutzen-faktor ist einfach zu schlecht.
Brot und Spiele
22.06.2014 - 23:55 Uhr
http://blog.campact.de/2014/06/fracking-rote-karte-fuer-gabriels-wm-plan/

Während viele am Fernseher Tore bejubeln, droht abseits der Kameras ein dreistes Foul-Spiel: Nach Medienberichten könnte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel schon am kommenden Mittwoch ein Gesetz ins Kabinett einbringen, das Fracking ermöglicht – auf über 80 Prozent des Bundesgebiets. Beim Fracking sprengen Exxon und Co. mit Hochdruck Gestein tief in der Erde auf, um an das darin enthaltene Erdgas zu gelangen. Es entsteht ein giftiger Abwassercocktail – der unser Trinkwasser bedroht.
Im Windschatten der WM-Begeisterung schnell und heimlich ein Fracking-Gesetz durchbringen – das dürfen wir nicht zulassen! Mit einer Welle der Empörung wollen wir Gabriel einen Strich durch die Rechnung machen – und sein Gesetzesvorhaben stoppen. Stattdessen braucht es ein klares Verbot der Hochrisikotechnologie. Helfen Sie mit, dass wir bis Mittwoch mindestens 200.000 Unterzeichner/innen werden! Direkt vor der Kabinettssitzung wollen wir die Unterschriften Gabriel überreichen – und ihm die Rote Karte für sein Foul-Spiel zeigen.

Unterzeichnen Sie jetzt unseren Eil-Appell!

Chemikalien belasten das Trinkwasser, ganze Landstriche werden zerstört: Wie gefährlich Fracking ist, zeigen Erfahrungen aus den USA, wo Konzerne die Technologie großflächig einsetzen. Nach Medienberichten erwägt Gabriel zwar, das Beimischen „umwelttoxischer“ Substanzen zu verbieten. Doch was darunter fällt, ist rechtlich unklar – im schlimmsten Fall nur ein grünes Feigenblatt für eine unbeherrschbare Technologie.

Denn auch beim Aufbrechen des Gesteins mit reinem Wasser werden giftige Chemikalien, radioaktive Substanzen und Schwermetalle aus dem Untergrund an die Oberfläche geschwemmt. Die Entsorgung dieses Giftcocktails gefährdet in jedem Fall das Grundwasser – und damit unser aller Trinkwasser.

Das von Gabriel geplante Gesetz verbietet zwar Fracking in Trinkwasser-Schutzgebieten – aber Grundwasserströme machen an deren Grenzen nicht halt. Mineralwasserbrunnen, Bierbrauereien, Gärtnereien und viele Hobbygärtner/innen entnehmen zudem Grundwasser vor allem außerhalb der Schutzgebiete. Genau dort und damit auf weit über 80 Prozent der Landesfläche wird nach Gabriels Plänen die Risikotechnologie eingesetzt werden dürfen. Dafür reicht eine einfache Umweltverträglichkeitsprüfung: ein zahnloser Tiger, solange Studien zu den Langzeitfolgen von Fracking fehlen.

Im letzten Jahr ist das Fracking-Gesetz der schwarz-gelben Koalition bereits am breiten Protest der Bevölkerung gescheitert. Jetzt haben wir wieder Chancen, Gabriels Gesetzentwurf zu stoppen – und für ein Verbot aller Formen des Fracking zu sorgen: Umweltministerin Barbara Hendricks hält Fracking für „die falsche Antwort auf die Energiefrage“. Auch unter den Abgeordneten der Koalition gibt es viele Skeptiker.

Bis Mittwoch wollen wir Gabriels Foul-Spiel auskontern. Zusammen mit unseren Kooperationspartnern BUND, dem Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz und der Korbacher Resolution wollen wir jetzt eine breite Protestwelle lostreten – dann wird Gabriel das Gesetz im Schnellverfahren kaum durchbringen können. Dafür brauchen wir Sie!

Unterzeichnen Sie unseren Eil-Appell!

Mehr Infos zum Fracking im 5-Minuten-Info...

Herzliche Grüße
Chris Methmann, Campaigner

PS Der Energieriese Exxon betont unablässig Fracking sei völlig ungefährlich – und verdient damit Milliarden. Doch ausgerechnet Konzernchef Rex Tillerson protestiert gegen ein Fracking-Projekt nahe seiner Pferderanch in Texas. Unterstützen Sie Tillerson im Kampf gegen seine eigene Firma.

Unterzeichnen Sie jetzt den Appell gegen Fracking...
Anti-Fracking-Aktivisten
23.06.2014 - 06:01 Uhr
Wir stehen im Solde Russlands.
Drone Metal
24.06.2014 - 21:49 Uhr
http://www.tagesschau.de/inland/drohnen-100.html
Cast0rp
03.07.2014 - 07:57 Uhr
Was gibts news?
jens
03.07.2014 - 10:09 Uhr
4 euro mindestlohn
10% mehr! - Ja wie geil ist das denn?! :D
11.07.2014 - 15:43 Uhr
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/diaeten-im-bundestag-gauck-unterschreibt-gesetz-zu-erhoehung-a-980571.html

Bundestag: Gauck unterschreibt Gesetz für höhere Abgeordneten-Diäten

Lange zögerte der Bundespräsident - jetzt hat Joachim Gauck das Gesetz zu Gehaltserhöhungen für Bundestagsabgeordnete unterzeichnet. Seine verfassungsrechtlichen Bedenken seien "doch nicht so durchgreifend" gewesen.



Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck wollte die komplizierte Reform sorgfältig prüfen. Lange hat er gezögert, nun hat er das Gesetz über die Diätenerhöhung für die Bundestagsabgeordneten unterzeichnet. Die Bedenken seien "doch nicht so durchgreifend", dass sie den Bundespräsidenten an einer Ausfertigung gehindert hätten, teilte das Präsidialamt an diesem Freitag mit.

Nun können die Diäten wie geplant steigen: In zwei Stufen sollen die Gehälter von bisher 8252 auf 8667 Euro im Monat und Anfang kommenden Jahres dann weiter auf 9082 Euro erhöht werden. Gauck hatte das Gesetz zunächst nicht unterschrieben, sondern geprüft. Allein durch sein Warten hatte er eine neue Debatte über Abgeordnetengehälter ausgelöst.

vek/dpa


Frage am Rande: Steigt der Mindestlohn jetzt auch auf 9,35€?
hmmmm
11.07.2014 - 17:30 Uhr
hmm du hast einen politischen artikel reinkopiert und teile davon fett hervorgehoben. hmm.
Deutscher Michel
12.07.2014 - 10:35 Uhr
Nach unten tret, nach oben buckel.
Deutscher Michel
12.07.2014 - 11:51 Uhr
*npdwähl*
Deutscher Michel
29.05.2016 - 12:22 Uhr
*afdwähl*
Deutscher Michel
29.05.2016 - 12:25 Uhr
*dfbwähl*
eure prognosen
12.06.2016 - 15:49 Uhr
was wird passieren?
Brot & Spiele
15.06.2016 - 00:55 Uhr
- TTIP
- CETA
- Krieg gegen Russland
- Rente mit 73
der kleinste gemeinsame sparer
18.06.2016 - 13:41 Uhr
während alle fußball gucken, rollt der iwf eine bombe unter die sofas der sparer:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/26/waehrend-alle-fussball-gucken-rollt-der-iwf-eine-bombe-unter-die-sofas-der-sparer/
Abstimmung im Sommerloch
24.06.2016 - 14:41 Uhr
https://www.tagesschau.de/inland/hartz-vier-aenderungen-101.html
Definitionsfrage
24.06.2016 - 14:47 Uhr
Strafe bei "sozialwidrigem Verhalten" - das sollte auch für Politiker und Manager gelten.
Mehr Überwachung
28.06.2016 - 00:10 Uhr
http://winfuture.de/news,92895.html
Diese Schweinereien hier
07.07.2016 - 04:27 Uhr
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-und-bundesrat-brexit-erbschaftsteuer-und-sichere-herkunftslaender-a-1101609.html

0816

Postings: 400

Registriert seit 25.08.2013

08.07.2016 - 17:18 Uhr
http://m.welt.de/politik/deutschland/article156905294/Abgelehnte-Asylbewerber-koennen-jetzt-bleiben.html

Bedeutet tatsächlich genau das, was im Titel steht: abgelehnte Asylbewerber können jetzt bleiben.
@0816
08.07.2016 - 17:44 Uhr
Das wird die Sicherheit unseres Landes massiv verbessern. :)
G E L D
08.07.2016 - 18:15 Uhr
Alles für die Wirtschaft!
Grapefruitgee
08.07.2016 - 18:55 Uhr
*sich welcome fühl*
Nuri Sahin
02.03.2018 - 21:06 Uhr
Ich fresse gerne Kot.
Frecher Fäkalienfan
02.03.2018 - 21:08 Uhr
Bin für alle Schweinereien zu haben!!!
was meint ihr
16.06.2018 - 01:31 Uhr
Was wird kommen?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.