Indie-Pop aus Schweden

User Beitrag
Maria-Therese
28.11.2004 - 01:49 Uhr
I forgot the A after Pizza!
Maria-Therese
28.11.2004 - 01:54 Uhr
Can you speak Swedish?
Sidekick
28.11.2004 - 12:59 Uhr
You're listening to a lot of wrong stuff.
Maria-Therese
28.11.2004 - 13:14 Uhr
Hej jag älskar Tyskland så himmla mycket så det är inte sant. Ich = Jag, Liebe = Älskar, Deutschland = Tyskland, So = Så, Viel = Mycket. Und Deutschland Für Immer!!!!
zany
28.11.2004 - 13:15 Uhr
was? ;)
Maria-Therese
28.11.2004 - 13:21 Uhr
Ich = Jag, Liebe = Älskar, Deutschland = Tyskland, So = Så, Viel = Mycket..

Deutsch> Ich Liebe Deutschland So Viel.
Schwedisch> Jag Älskar Tyskland Så Mycket.
eric
28.11.2004 - 13:32 Uhr
Maria-Therese, please stop listening to Rammstein. Please...
zany
28.11.2004 - 13:35 Uhr
and please also stop listening to linkin park, limp biszkit, scooter, britney spears...

ja, das nenne ich indie-pop aus schweden ;)
Maria-Therese
28.11.2004 - 15:11 Uhr
Yeah I Know That. I love our swedish bands to soooooooooooooo much =)
Creme
02.12.2004 - 15:33 Uhr
@Sidekick

du sollst nicht immer in der vergangenheit leben...
was zählt ist das hier und jetzt! ;-)


ps: tiger lou & starmarket kommen im februar - yippieh!!!!
Steffen
09.12.2004 - 17:43 Uhr
Hi, schaut mal auf http://www.itsatrap.com => absolute Top-Site mit Newsletter über skandinavische Musik
konzertin
09.12.2004 - 21:01 Uhr
hab am dienstag 'sugarplum fairy' gesehen.

Nike
10.12.2004 - 13:42 Uhr
@Konzertin
Mein Neid ist dir sicher ... hätte Sugarplum Fairy gern in München gesehen ...
Wie waren die denn live?? Ich habe nur das Album, das bei mir rauf- und runterlief.
Crene
17.12.2004 - 10:07 Uhr
ja, www.itsatrap.com ist wirklich ne recht nette seite. vor allem gibts dort öfters mal schöne mp3s zum downloaden
no.l
17.12.2004 - 14:11 Uhr
Logh (weiter oben schon erwähnt) gibts morgen in Oberhausen livw zu sehen.
tigermoo
20.12.2004 - 16:15 Uhr
weiß jemand ob TORPEDO ne homepage an start haben?
die kommen ja im feb. mit den großen TIGER LOU auf tour, brauch ein paar infos...

ROCKCITY AACHEN presents:
13.02. TIGER LOU & TORPEDO Aachen @ Wild Rover
04.03. STARMARKET & NOTHING IN COMMON Aachen @ AZ

wer aus der nähe kommt: seid dabei...

ach ja mein Tipp zum Thema: SUBURBAN KIDS WITH BIBLICAL NAMES aus Sthlm!
konzertin
20.12.2004 - 17:45 Uhr
@Nike:
kannst du bald beim wdr rockpalast sehen, wie es war. ich glaube das läuft irgendwann im februar.
Bock
29.12.2004 - 18:32 Uhr
Kennt hier Jemand Dungen? Die Platte Ta det lugnt(ja, die songs sind auf schwedisch gesungen) wurde auf verschiedenen Internet Musikseiten mit höchstnoten ausgezeichnet. Leider habe ich bisher nicht das kleinste Soundschnipsel gefunden, wäre für einen Link jedoch sehr dankbar.
Lisa
12.01.2005 - 16:26 Uhr
Ich glaube Sugarplum fairy wird ein Konzert mit Mando diao in Berlin machen, etwa 24 Januar.
sverige ole
12.01.2005 - 22:01 Uhr
nichts geht über "atomic swing". gibt es leider nicht mehr, hatten trotzdem in den 90ern die besten sachen am start!!
ZigMaeN
19.01.2005 - 13:22 Uhr
ich hab tiger lou jetzt 3 mal gesehen und der typ is charme pur 8) und meister aström kommt die tage nach berlin,dort wird es mich auch hinverschlagen.hab ihn vor.. na ... 2-3 jahren mal als vorband von onelinedrawing gesehen und muss sagen, herrlich :) aber auch so .. is nich stina nordenstam auch aus schweden? ne das war island. oder war das jetzt emiliana torrini?jedenfalls sollte man gute musik nicht nur auf schweden beschränken, skandinavien allgemein hat viel zu bieten :)
Nike
19.01.2005 - 13:27 Uhr
@ ZigMaeN:
Stina NOrdenstam: Schweden
Emiliana Torrini: Island
agnetha
26.01.2005 - 14:15 Uhr
zuerstmal gilt: vergiß nie ABBA.
scheuklappen wegpacken. wer melody club mag, kann sich abba gegenüber nur verneigen.

schweden hat seit den 60ern eine wachsende musik- und jugendkultur, die in den sommerparks (oder so) erste höhepunkte fand. dort spielten sommer für sommer bands im ganzen land, in jeder größeren stadt, bands aus der skifle tradition(wie die hootenannies, aus denen björn von abba kam).
schweden hat schon immer eine sehr große pop-tradition (europe, roxette) und hat es immer geschafft, seine künster auch international zu platzieren. für musiker bestehen in schweden viel besere strukturen - das fäng mit intensiverem musikunterricht an schulen an und hört bei staatlicher unterstützung von bands nicht auf. schweden sieht popkultur nicht als etwas an, um das sich verschimmelte jugendzentren zu kümmern haben, sondern versucht, kreativität zu fördern, wo es geht.

zur liste:
The Wannadies
The Cardigans
Timo, der Gitarrist von Hakan Hellström mit "Lovers are losers"
paus

smörre
22.02.2005 - 23:32 Uhr
Die vierköpfige Popformation "Audrey" aus Schweden spielt morgen (Mittwoch, 23.02.) in der Bastion in Bochum. Eintritt kostet nur 4 Euro.

Interessant für all die, die romantischen Cello-Pop mögen, Candle-Light-Dinner und Wollpullover. Hauchzart und fast nicht von dieser Welt.
smörre
22.02.2005 - 23:34 Uhr
Nachtrag: mehr Infos (Anfahrt und solcher Schnickschnack) findet ihr unter www.no-budget-arts.de. Ein wirklich netter Laden, wenn ihr skandinavische Newcomer hören wollt. Die spielen alle da im Rahmen des Polarzoos.

Wirklich jederzeit zu empfehlen - besonders für 4 Euro kann man da nicht viel falsch machen....
quintus
23.02.2006 - 11:11 Uhr
neben den schon zahlreich genannten empfehle ich die hier bisher völlig untergegangenen

David & The Citizens

oder das soloalbum deren Sängers
David Fridlund ("Amaterasu")

schöner video clip aus dem album:
http://www.bbisland.de/newsdetail.php3?no=43&myversion=DE

siehe auch oben genannte site www.itsatrap.com
bla blub
23.02.2006 - 11:15 Uhr
geheimtipps? hm...the hives...mando diao...franz ferdinand..?
theprincess
23.02.2006 - 11:40 Uhr
ok, hier noch wirklich ein paar gute tips:

The Bear Quartet: hier hat man noch nicht so viel von ihnen gehört, sind aber in Schweden Vorbilder für fast alle Bands, die ihr bis jetzt genannt habt. Moneybrother, Kristofer Aström, Laakso und The Concretes haben sich Mitglieder von denen als Musiker oder Produzenten ins Studio geholt.

www.theylivebynight.com : ladet euch "truth or dare" runter, ihr werdet's nicht bereuen.

www.vegasongs.se

www.local-boys.com

schöner singer/songwriter: www.boyomega.com
bee
23.02.2006 - 13:21 Uhr
yepp - Bear Quartet sind klasse! vor allem die Scheibe Mobby Dick.
Lena
23.02.2006 - 13:33 Uhr
bobby baby kann ich hier mal empfehlen, toller ein frau mit gitarre, ein bisschen klavier und elektrogewurstel indiepop...
www.bobbybaby.net
Kaj
04.04.2006 - 01:28 Uhr
Ich setze hinzu:

Bad Cash Quartet
Righteous Boy (Cardigans-Bassist solo)
A Camp (Nina Persson)
Sambassadeur
South Ambulance
Tedybears STHLM (Caesars Nebenprojekt)
Safari On Pluto (Caesars Nebenprojekt)
Nixon

und ich empfehle die Seite www.hellosurprise.com
bee
04.04.2006 - 12:03 Uhr
Ted(d)ybears STHLM als IndiePop zu bezeichnen ist wirklich gewagt ,-)
noplacespecial
04.04.2006 - 12:35 Uhr
nehme jetzt mal ganz Skandinavien, nicht nur Schweden.
bleiben wir doch wirklich mal beim P!O!P, mitunter wird hier alles in eine Tonne geschmissen, lasse die Rockisten mal weg und habe diverse (jetzt kommt mir nicht mit "und was ist mit ...??") hörenswerte Bands mal aufgelistet.

=========================
schwedisch-sprachig
=========================

- Peggy Lejonhjärta (Ex-Mitglieder von Edson, mein Album des Jahres 2005, so muss Pop klingen!)
- Håkan Hellström (der Emo-Typ des Indiepops, jedoch nicht so verzweifelt wie Moneybrother)
- Sibiria (meine persönliche Lieblingsschwedenband der Stunde, großartiges Album!!)
- Vapnet (Sibiria-Ableger)
- [ingenting] (ähnlich wie Sibiria; müsste mal wieder was kommen von denen)

=========================
englisch-sprachig:
=========================

- Acid house kings (leicht, beschwingt, abwechselnd Frauen-/Männergesang)
- Andreas Mattsson (Singer/Songwriter, ehemaliger Sänger von Popsicle)
- Club 8 (Easy-Listening, Electropop oder Dub, damals das erste Aushängeschild Labradors)
- David Fridlund (siehe David & the citizens)
- David & the citizens (häufig sehr treibende Songs, sehr melodisch, wenn auch in Moll)
- Douglas Heart (Dreampop, Malins tolle Stimme, siehe auch Laurel music)
- Envelopes (Band mit Sängerin, die nicht singen kann, klingt trotzdem toll)
- Happydeadmen (r.i.p., unglaublich tolle Indiepop-Band der späten 80er und frühen 90er)
- Hello Saferide (= Annika Norlin, sehr fröhliche Songs abwechselnd mit sehr ruhigen)
- I'm from Barcelona (Multikultitruppe, spaßiger Pop)
- Jens Lekman (Crooner mit sehr humoristischen Texten)
- Laurel music (countryesker Pop mit wunderbarer Frauenstimme)
- Legends (erstes Album recht rockig noch, zweites reiner Synthiepop, sehr angenehm)
- Moi Caprice (aus DK, haben zwei fantastische Alben rausgebracht, auf erstem noch verspielt poppig, auf zweitem Richtung Mew und Suede)
- Moneybrother (muss ich nichts zu sagen, denk ich)
- My darling YOU! (lustig emotionale Texte, juveniler Sturm-und-Drang-Pop)
- Pansies (aus Finnland. Glaub, die gibt es nicht mehr
- Paris (Synthiepop mit Frauenstimme, aber auch ganz anders, siehe „The darkness falls all around again“)
- Pelle Carlberg (eh. Edson, Melodiegenie, herzensguter Mensch, macht wunderbare Musik)
- Popium (klangen früher nach hymnischem Britpop, inzwischen weniger rockig, radiotauglicher Pop)
- Popsicle (r.i.p., eine der ganz großen Indiepopbands der 90er und meiner absoluten Lieblinge)
- Radio Dept. (haben schon ihren eigenen Stil erschaffen, Lo-Fi-Gesang mit Hallgitarren und stets tollen Melodien)
- Sambassadeur (unbedingt “One last remark” anhören, ganz toller Pop, sehr vielfältig)
- Starlet (weiß nicht, ob’s die noch gibt. In den Anfangsjahren sehr fluffiger Pop, später reifer)
- Tears in X-ray eyes (Anspieltipp „Sleep like a dream“)
- The Concretes (mal funfun-Pop, mal noisy, mal swing)
- The Fine Arts Showcase (Neuling! Unbedingt hören! Perfektes Album)
- The Sonnets (hymnischer Britpopstyle gepaart mit Chamber-Pop auf bisher einzigem Album)
- The Unisex (klingen sehr britisch und vielversprechend, Album „White days“ wird euch noch begegnen)
- Tribeca (Electropop, Band von Lasse Lindh, der hier auch schon genannt wurde)

=========================
Websites
=========================

www.labrador.se
www.hellosurprise.de
www.nordische-musik.de
www.pop-on-paper.de (stets geheimtipps aus schweden mit in der sendung)
automatic_kid
14.07.2006 - 10:49 Uhr
es gibt da so ne compilation: "atömström".
Da sind ausschließlich songs schwedischer Bands drauf, teilweise in Deutschland auch noch unverööfentlicht.

Bandliste:

Ceasars
The Hives
Moneybrother
Shout Out Louds
The Wannadies
Eskobar
Kent
Weeping Willows
The Ark
Melody Club
Paris
The Mo
The Motorhomes
The Sonnets
David &The Citizens
Jens Lekman
Jose Gonzalez
Strip Music
The Radio Dept.
Broder Daniel
The (international) Noise Conspiracy
Mando Diao


die_muetze
14.07.2006 - 10:55 Uhr
Last Days Of April
RockStar
14.07.2006 - 11:10 Uhr
sehr feine musik aus schweden machen auch "son of a plumber", sehr leckeres doppelalbum, muss man haben! Echte Liebhabermusik! Popappeal gemixt mit sixtiesrock und zuckerwatte... ;)
War wochenlang in den schwedischen charts, aber bei uns läuft sowas ja nicht...

Johnossi sind auch nicht übel...und sonst halt die üblichen verdächtigen...mando diao etc...
Marlén
14.07.2006 - 15:13 Uhr
kristofer aström kann ich ja auch nur wärmstens empfehlen aber der wurde ja glaub ich schon erwähnt. ganz toll finde ich ja auch surburban kids with biblical names....feine sache, und so weit ich weiß schwedisch
Ftumpsfinn
02.09.2006 - 14:23 Uhr
Ich war ja lange Zeit nicht angetan von schwedischer Musik. Die machen ja meist nur Musik um vor möglichst grossen Mengen ihren Penis zu entblössen.

Aber was da zurzeit mit The Horror The Horror oder den Shout Out Louds aus Stockholm zu hören ist; Weltklasse!
noplacespecial
02.09.2006 - 22:59 Uhr
da ja gerade um "I'm from Barcelona" so ein Hype gemacht wird...die nächste Band wäre dann Irene.

ganz frischer song
"Little things (that tear us apart)"
http://www.labrador.se/mp3/irene-little_things.mp3
XY
24.09.2006 - 14:31 Uhr
Kennt jemand einen schwedischen Mailorder?
es
24.09.2006 - 14:49 Uhr
http://www.cdon.com/
The Dude
24.09.2006 - 16:30 Uhr
indie pop aus schweden stinkt... da gibts eine band die wird gehypt und in jeder scheiß indiedisse ohne unterlass gespielt bis man das lied irgendwann totgehört hat (dabei wars am anfang vielleicht gar nicht mal schlecht). dann freut man sich, dass man das doofe lied irgendwann nicht mehr hören muss aber - traraa! - da sitzt schon die nächste schwedische neuentdeckung mit ihrer sensationellen musik in den startlöchern und dann darf man sich das wieder die ganze zeit anhören...

das problem dabei ist das die erste band nur klingt wie die zweite, die wiederum so klingt wie alle nachfolgenden gehypten schweden-bands, die wiederum so klingen wie die erste band... argh, ein teufelskreis!

kurz: ich will keine indie-musik aus schweden mehr hören!
XY
24.09.2006 - 17:09 Uhr
@es

Danke! Die Preise sind topp, besonder im Vergleich zu den Amazon-Import-Preisen. Allerdngs bin ich mir nicht sicher, ob CDon ins Ausland liefert, schließlich ist bei der Registrierung schon Sverige als Land voreingestellt. Hm...
noplacespecial
24.09.2006 - 19:00 Uhr
Delicious Goldfish Records
http://www.dgr.se/
cdon.com
25.09.2006 - 23:12 Uhr
junge junge
einfach auf die internationale seite gehen über cdon.com
nicht auf die deutsche, oder nordeuropäischen. Da kann man mit kreditkarte zahlen
Dominik
15.10.2007 - 16:35 Uhr
bin gerade auch auf dem Trichter..

auch ne tolle Seite: http://www.hellosurprise.com/
musie
15.10.2007 - 17:30 Uhr
machen wir hier die hundert voll zu ehren von anna ternheim.
noplacespecial
15.10.2007 - 18:45 Uhr
anna järvinen (ex-granada) hat ihr debütalbum rausgebracht

Gordon Fraser

Postings: 1245

Registriert seit 14.06.2013

01.07.2019 - 21:58 Uhr
Those were the days... tolle Liste da von noplacespecial.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: