Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Razzia (Band)

User Beitrag
Blutfrettchen
31.05.2012 - 11:03 Uhr
Einzigartige Band! Braucht einen Thread!

Tag ohne Schatten (1983) 9/10
Ausflug mit Franziska (1986) 8/10
Menschen zu Wasser (1989) 7/10
Spuren (1991) 7/10
Labyrinth (1996) 8/10
Augenzeugenberichte (1999) 9/10
Relativ sicher am Strand (2004) 7/10
Bekennerschreiben
31.05.2012 - 11:11 Uhr
Ich kenne Razzia nur von Olli Schulz' Cover-EP, werde mir das Original wohl mal anhören müssen.
deutschland braucht deutschpunk
31.05.2012 - 15:17 Uhr
geile band! auch für leute geeignet die deutschpunk eigentlich scheiße finden. vor allem die ersten beiden platten haben es mir angetan.
Oi!
31.05.2012 - 15:39 Uhr
Olli Schulz und der Hund Marie - Kaiserwetter:
http://www.youtube.com/watch?v=kcb2ufyBymo

Olli Schulz und der Hund Marie - Nacht im Ghetto:
http://www.youtube.com/watch?v=KPIU1qKz6bA

Olli Schulz und der Hund Marie - Sentimentaler Zusammenbruch:
http://www.youtube.com/watch?v=1RyykKRMa84

Olli Schulz und Der Hund Marie - Als Haus Wärst Du 'Ne Hütte
http://www.youtube.com/watch?v=nOHJ8-hIMRU

Turbostaat + Rajas Thiele "Nacht im Ghetto" (Razzia):
http://www.youtube.com/watch?v=qPS1BuNig8Q
Blutfrettchen
31.05.2012 - 16:03 Uhr
"Tag ohne Schatten" ist natürlich schon sehr "deutschpunkig" - dabei aber recht speziell und ein einsames Highlight dieses "Genres". Absoluter Klassiker.

"Ausflug mit Franziska" wird öfter mal als das Meisterwerk der Band genannt und das Album ist mit seinem großartigem Sound, dem schummerigen Keyboard und Rajas Thieles markanter Deklamation der finsteren Texte schon ziemlich gelungen. Eher Post- als Deutschpunk.

Bei "Menschen zu Wasser" wird's sperriger, z.T. elektronisch und experimentell, noch viel weiter weg vom "Deutschpunk" als der Vorgänger. Gefällt mir aber insgesamt nicht ganz so gut.

"Spuren" geht wieder mehr in Richtung Franziska, enthält auch einige geile Songs, erscheint mir in seiner Gesamtheit aber irgendwie müde.

Die drei folgenden Alben sind mit anderer Besetzung und anderem Sänger (Stefan Arndt anstelle von Rajas Thiele) eingespielt. Das Ganze wird etwas "rockiger" und zugänglicher und von den alten Fans natürlich gehasst wie die Scheiße.

Mir gefallen die Alben aber ziemlich gut, Stefan Arndt singt mehr, statt die ganze Zeit zu shouten, und das macht er verdammt gut. Die Songs sind fast durchgängig großartig. Bestes Album dieser Phase sicherlich das mit Hits nur so zugeballerte Album "Augenzeugenberichte".
Schneeflocke
31.05.2012 - 18:39 Uhr
"Ausflug mit Franziska"
für mich das mit Abstand beste deutschsprachige Album. Ein Meisterwerk.
Das Album ist genau so, wie das Cover auf der Rückseite. Ein grauer Novemberwald.


Tyler
31.05.2012 - 21:36 Uhr
Kenne nur "Arsch im Sarg". Aber das ist prima.

Aber ich werde mir sie wohl demnächst mal genauer vornehmen. Hatte kürzlich Lust auf Deutschpunk und nix Neues gefunden. Also werde ich wohl auf die Klassiker zurückgreifen müssen.
Ich mag z.B. die alten Daily Terror und Toxiplasma. Kann man die beiden Bands mit Razzia vergleichen?
jens
31.05.2012 - 22:51 Uhr
Razzia ist tot, es lebe neue Musik!
zustimmer
31.05.2012 - 23:01 Uhr
jens hat vollkommen recht. als faustregel gilt: umso neuer die musik, desto besser ist sie!
Tyler
02.06.2012 - 08:24 Uhr


EA80 und Boxhamsters sind nicht so meins und Jens Rachut kenne ich nicht.

Na dann fange ich mal mit den alten Platten an. Danke für den Tipp.
Der Aufklärer
02.06.2012 - 13:44 Uhr
Jens Rachut ist/war Sänger von Angeschissen, Das Moor, Blumen am Arsch der Hölle, Dackelblut, Oma Hans und Kommando Sonne-nmilch
Razzia (Berlin)
01.02.2017 - 00:57 Uhr
Bei einer Anti-Terror-Razzia in Berlin sind am Dienstag drei Männer festgenommen worden. Gegen die Verdächtigen im Alter von 21, 31 und 45 Jahren seien Haftbefehle vollstreckt worden, sagte ein Sprecher der Berliner Polizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP.

Pinienterpentinöl. .. ... . .
01.02.2017 - 00:59 Uhr
@Laien-Mods: Nochmal, was ist bitte schlimm daran, wenn ich mir Dinge hinten reinschiebe???
Direktvergleicher und Relativierer
01.02.2017 - 01:05 Uhr
Die Wahrscheinlichkeit Opfer eines Terroranschlags zu werden ist minimal. lel
Direktvergleicher und Relativierer
01.02.2017 - 01:06 Uhr
PS: Aluhut Akbar
Direktvergleicher und Relativierer
01.02.2017 - 12:07 Uhr
Korrekte Interpunktion ist mir einfach zu schwierig. :((
Die Hesse komme
01.02.2017 - 13:09 Uhr
Großrazzia in Hessen
Festgenommener Tunesier wurde wegen Anschlag auf Bardo-Museum gesucht

Bei einer Großrazzia in Hessen ist ein Tunesier wegen Terrorverdachts festgenommen worden. Der Mann soll an dem Anschlag auf das tunesische Bardo-Museum mit mehr als 20 Toten beteiligt gewesen sein.


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hessen-terrorverdaechtiger-tunesier-soll-is-unterstuetzt-haben-a-1132638.html

Bei der Razzia gegen die islamistische Szene in Hessen durchsuchte die Polizei mit mehr als tausend Einsatzkräften mehr als 50 Wohnungen, Moscheen und Geschäfte.

Hat Frau Integrationsbeauftragte Özuguz (die mit den Moslem(markt)brüdern) schon dagagen Protest eingelegt bzw. 'Augenmaß' gefordert?
Direktvergleicher und Relativierer
01.02.2017 - 13:17 Uhr
Mit Emoticons hingegen kenne ich mich aus.
Statistiker
01.02.2017 - 15:01 Uhr
Deutsche so sicher wie nie.
Religionswissenscahftler
01.02.2017 - 16:16 Uhr
Thread sollte heissen: Ratzinger(Ex-Papst)
Post von Wagner
02.02.2017 - 01:18 Uhr
Betrifft: Großrazz­­ia in Hessen

1100 Poliz­isten waren im Einsatz, 54 Wohnungen, Geschäftsräume und Mo­scheen wurden durchsucht.

Ein 36-jähriger Tunesier wurde festgenommen, der als Schleuser und Anwerber für die TerrormiIi­­z­­ I­­SI­S aktiv war.

Darüber hinaus soll er am Anschlag auf das Bardo-Museum in Tuni­s mit 24 Toten beteiligt gewesen sein. Ich frage mich, wie so ein Typ frei herumlaufen kann.

Wir leben in Hessen, Handkäse­ mit Musik, Äppelwoi.

Dieser Typ lief in unseren Straßen, er hatte Hass in seinem Herzen.

Wir sitzen in Cafés, die Sonne scheint. Unser Leben scheint so schön.

Und da kommt so ein Ab­schaum in unser schönes Leben.

Herzlichst,
Ihr Franz Josef Wagner
Ste­ven WiIson
02.02.2017 - 01:57 Uhr
Wir waren geboren um zu leben
für den einen Augenblick
Bei dem jeder von uns spürte
wie wertvoll Leben ist
Empörter Linksgrüner
02.02.2017 - 09:08 Uhr
Der Wagner, dieser Rassist. Nennt einen friedlichen Nafri, welcher ein Dutzend (ich glaube es waren 20) Gründe hatte, aus seinem Heimatland zu fliehen und bei uns in Deutschland Schutz zu suchen, einfach 'Abschaum'. Pfui!!!

Aber Wagner. Das sagt ja alles! Der Richard war ja auch nicht koscher. Warum die Wagner-Festspiele in der Reichsparteitags-Stadt stattfinden ist kein Zufall!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: