Banner, 120 x 600, mit Claim

Feeder - Yesterday went too soon

User Beitrag

jo

Postings: 2520

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 21:36 Uhr
Ja - und in der Akustikversion ist es fast noch schöner, da direkter. Wobei hier auch wieder die Effekte im Hintergrund nett eingesetzt sind. Vor allem im Mittelteil, den ich (wieder mal ;) ) besonders mag - auch ohne Gesang sehr wirkungsvoll:

8,5/10

Ich weiß, meine Bewertungen hier sind fast langweilig. Aber es ist auch mit mein liebstes Album der Band :).

Huhn vom Hof

Postings: 3177

Registriert seit 14.06.2013

24.01.2019 - 21:36 Uhr
"Dry" 9/10
wie Oasis, nur besser

Huhn vom Hof

Postings: 3177

Registriert seit 14.06.2013

24.01.2019 - 21:38 Uhr
Der Refrain von "Hole in My Head" war mir immer ein bisschen zu hektisch

hubschrauberpilot

Postings: 6440

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 21:39 Uhr
Ach fuck, ihr seid ja gleich schon durch. :D Ich reiche dann noch die restlichen Bewertungen in einem Stück nach.

jo

Postings: 2520

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 21:41 Uhr
Ja, "Hole in my Head" ist schon irgendwie cool, aber gegenüber den anderen krachigen Rockern steckt er etwas zurück. Ist aber trotzdem ne

8/10

wegen den tollen Strophen und dem wiederum tollen (wenn auch sehr kurzen) Mittelteil ;).

jo

Postings: 2520

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 21:41 Uhr
Ja, hubi, ich dachte, du hast es nicht geschafft... Sonst hätten wir doch gewartet...

Huhn vom Hof

Postings: 3177

Registriert seit 14.06.2013

24.01.2019 - 21:43 Uhr
Während "Polythene" noch ein wenig zerfahren wirkte, sitzt beim zweiten Album alles.

jo

Postings: 2520

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 21:44 Uhr
"So Well" wirkt zuerst durch dieses Zählen etwas seltsam, aber eigentlich ist es wieder ein schönes, melancholisches Statement, das damit das Gesamtkonzept des Albums auf den Punkt bringt. Schöner Refrain, wiederum tolle Effekte auf der Gitarre. Um das auch mal zu erwähnen: Auch Hirose und Lee leisten auf dem gesamten Album wieder tolle Arbeit. Man achte mal auf die eigenen Bassmelodien oder die teilweise verschleppten Rhythmen. Die damals ja doch noch recht junge Band leistet hier schon unglaublich starke Arbeit.

8,5/10

Huhn vom Hof

Postings: 3177

Registriert seit 14.06.2013

24.01.2019 - 21:47 Uhr
If you can learn to be yourself
Then that's o.k.

Hatte schon immer eine Schwäche für das melancholische "Paperfaces"

jo

Postings: 2520

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 21:50 Uhr
Ja, "Paperfaces" ist ein starker Abschluss... "Can't shuuuuuut you ouuuut..."


Die Single-Version mag ich allerdings lieber, daher nur

8,5/10.

Und leider ist es ja nicht der Abschluss des Albums, denn es kommt ja noch der Hidden Track "Bubblehead"...

jo

Postings: 2520

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 21:56 Uhr
"Bubblehead" hat zwar wiederum einen coolen Sound, einen ebenso coolen Text ("I can't break my bubblehead / And now the world is caving in") und ähnelt dem etwas stärkeren "Can't Dance to Disco" (das im Endeffekt ja doch ne B-Seite wurde), aber es stirbt etwas zu sehr im eigenen Style.

Als Hidden Track ja durchaus in Ordnung, zieht das Album aber insgesamt runter...

6/10

Ist schon mindestens ne 8,5/10, das Album. Gefühlt für mich eher mehr :).

jo

Postings: 2520

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 22:01 Uhr
Gerechnet für mich auch mehr. Komme ja (ohne "Bubblehead") auf ne aufgerundete 9/10. Passt ;).

Huhn vom Hof

Postings: 3177

Registriert seit 14.06.2013

24.01.2019 - 22:03 Uhr
9/10 sind für dieses Album durchaus drin. Die Songs sind trotz der Ideenvielfalt kompakt und niemals zu lang. Ich war heute besonders von "Dry" angetan.
Das Debut "Polythene" fühlt sich eher wie eine Songsammlung an, YWTS ist ein großes Ganzes.

jo

Postings: 2520

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 22:11 Uhr
Sehe ich genauso. Aus dem Grund auch für mich an manchen Tagen ihr Bestes. Heute ist so ein Tag ;).

jo

Postings: 2520

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 23:34 Uhr
Hat übrigens wieder viel Spaß gemacht mit euch! :)

hubschrauberpilot

Postings: 6440

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2019 - 23:42 Uhr
Waiting for changes - 7/10
Radioman 6/10
Day in day out 6/10
Tinsel town 5/10
You're my evergreen 8,5/10
Dry 6/10
Hole in my head 8/10
So well 6/10
Paperfaces 5/10

Fazit: nicht so ganz mein Fall. Ich finde die Alben danach dutlich besser.

Ja, aber die Produktion ist weniger überladen als bei "Echo Park". Ich finde die Produktion bei Echo Park besser, deutlich fettere Gitarren und bessere Soundeffekte.
Aber_
25.01.2019 - 00:03 Uhr
"Yesterday Went too soon" ist aber auch - im Gegensatz zu den späteren Alben - meiner Meinung nach eher ein Spätzünder. Man schaue nur mal auf Seite 1 hier - da schrieb ich noch 8/10. Und da kannte ich das Album ja auch schon wirklich lange genug - trotzdem wuchs es danach noch mehr. Also: Ruhig öfter hören, hubi; könnte noch werden.

Mit den Gitarren et cetera bei "Echo Park" ging es mir auch zuerst ähnlich. Die Band hatte hier eben selbst produziert und es bewusst organisch gemacht. Auch das erschloss sich mir alles erst später. "Echo Park" ist hingegen leichter zugänglich und beeindruckt mit allem Möglichen recht schnell.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: